ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. POLO springt PLÖTZLICH nicht mehr an, kein Zündfunke

POLO springt PLÖTZLICH nicht mehr an, kein Zündfunke

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 25. Dezember 2018 um 11:24

Hallo zusammen!

ich habe mich schon durch unzählige Websites gelesen und komme einfach nicht weiter:

Bin letztens mit meinen Kindern ins Kino (ca. 25km Strecke), hab mein Auto dort geparkt. Nach dem Kino (ca nach 2 Stunden) sind wir wieder rein ins Auto und mein kleiner Polo konnte einfach nicht mehr starten.

Die Batterie ist vollkommen in Ordnung, der Motor dreht auch, alles elektronische, was so zu sehen ist, funktioniert auch (Tacho, Innenraumbeleuchtung, Radio, Blinker, Licht) - das Licht wurde auch nicht "dunkler" beim Startversuch. Die Benzinpumpe läuft ebenfalls an. Benzin ist auch drin. Hab mich dann mit meinem Polo nach Hause schleppen lassen (Anschieben hat auch nichts gebracht).

Zu Hause haben wir dann nach vielem Hin und Her festgestellt, dass kein Zündfunke mehr kommt (auf keiner der drei Kerzen).

Was kann das sein? Vorher ist der Polo wie geschmiert gelaufen, es gab nie Aussetzer beim Starten oder bei der Fahrt. Einige Wochen vorher ist mir aber ein Reh in die Beifahrerseite gelaufen - ich denke aber nicht, dass hier das Problem liegt, es sind bis auf ein paar kleinen Hufkratzern keine Beschädigungen erkennbar gewesen.

Langsam bin ich echt am Verzweifeln...

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

Ähnliche Themen
31 Antworten

Kenne Euer Kino nicht. aber in unserem hatte ich mal nen Marder drin (liegt am Stadtrand).

Schonmal genau nach Spuren gesucht?

Frohe Weihnachten!

Nehm an, ist der 3 Zyl Motor. Das alle 3 Zündspulen zur gleichen Zeit das Zeitliche segnen ist unwarscheinlich. Wie schon gesagt, können zerbissene Kabel sein, Fühler/Geber (Nockenwelle/Kurbelwelle) bis zur übergesprungener Steuerkette. Hast Du ne Möglichkeit die Motorelektronik auszulesen, bzw lassen? Genauer Motor (Kennbuchstabe) wäre auch hilfreich. Evtl paar Fotos vom Motor, und der Kabellitis zu den Zündspulen, und sonstigen Elektrischen Anbauteilen.

Oder ist es der 1.4/85 PS Vierzylinder?

Für den gabs mal ein Update... der mochte sehr kurzes laufen lassen (umparken o.ä.) nicht und quittierte dies mit anachliessenden Startproblemen (allerdings nicht wegen „kein Zündfunke“).

Nee er schrieb ja von 3 Zylindern.

Das Problem mit dem 1,4er hatte ich mal. Man muss nur lange orgeln dann geht's wieder. :-)

 

Wie habt ihr denn "kein Zündfunke" festgestellt?

Stecker am Steuergerät kontrolliert?

Themenstarteram 25. Dezember 2018 um 23:03

Hallo,

also erstmal, er ist eine sie, aber das kenn ich schon ;-)

Das mit 1,4er war ne Notlüge, der kennt meinen 1,2er nicht mit 60 PS.

Also die Nockenwelle dreht sich, das haben wir erkannt, als wir den Nockenwellensensor abgeschraubt hatten.

Dass kein Zündfunke kommt haben wir festgestellt, als wir jede einzelne Zündkerze nacheinander herausgenommen haben und kurz einen Startversuch durchführten.

Fehlerspeicher können wir leider noch nicht auslesen, will mir Donnerstag ein Lesegerät kaufen.

Das mit 30 Sekunden orgeln lassen haben wir auch schon ausprobiert, hat leider nichts gebracht.

Wie können wir herausfinden, ob das Steuergerät Strom bekommt?

Fotos kann ich nachreichen, bin gerade erst vom Dienst gekommen. Vielen Dank schon mal für eure Vorschläge. Wir sind hier ziemlich mit unserem Latein am Ende. Bin nur froh, dass mein Bruder grad zu Besuch ist.

Wie habt ihr sichergestellt, dass die Zündkerze beim Testen sauberen Massekontakt hat?

Wenn wir mal davon ausgehen, dass der Test aussagekräftig war:

- Ggfs Wegfahrsperre aktiv, den anderen Wagenschlüssel probieren oder den jetzigen mal um 180° gedreht einstecken

- Sicherung vom Motorsteuergerät defekt , bei meinem wäre das Sicherung 3 im Innenraum, ins Handbuch schauen

 

Falls nicht:

- Kraftstoffpumpen-Sicherung prüfen

- Kraftstoffpumpe prüfen (unter der Rückbank) muss eigentlich schon mit Anschalten der Zündung deutlich

zu hören sein

- Schlauch von einer Einspritzdüse lösen und in Becher halten, Benzin muss bei Startversuch gepumpt werden

Wenn da alles ok, ist würde ich auf Defekt des Steuergerätes oder seiner Verkabelung tippen. Mal den Weg der Kabel von den Zündspulen zum Steuergerät prüfen. Stecker mal abziehen/neu stecken. Messen ob am Steuergerät überhaupt Strom ankommt.

Ansonsten halt warten bis der Fehlerspeicher mal ausgelesen wird / werden kann. Wenn das Steuergerät intakt ist

sollte man dann wenigstens feststellen, ob einer der Motorsensoren kaputt ist.

 

Viel Glück!

Themenstarteram 26. Dezember 2018 um 8:49

Guten Morgen,

ich denke, das mit dem Massekontakt haben wir hingekriegt, war nicht das erste Mal.

Wegfahrsperre hatten wir auch schon im Verdacht, aber in anderen Foren hatte ich gelesen, dass der Motor bei einem Defekt der Wegfahrsperre wenigstens kurz starten, dann aber sofort wieder ausgehen würde. Bei uns klappt das Starten schon nicht. Mit dem Ersatzschlüssel haben wir es auch probiert, da kam auch keine andere Reaktion als das georgel.

Die Kraftstoffpumpe läuft, die höre ich schon, wenn ich die Tür öffne.

Wie teuer ist denn so ein Steuergerät? Ich schaue gleich noch nach der Motorkennzahl und gucke nach der Sicherung.

Vielen Dank für eure Ideen bis hierhin!

Bloß nich das Steuergerät einfach drauflos tauschen. Mit Gebrauchten einbauen ist es auch nicht getan. Man könnte die Pins am Stecker des Steuergerätes messen, ob z.B. Strom anliegt, Durchgang von Lebenswichtigen Gebern/Fühlern, ob eine Kabelunterbrechung vorhanden ist. Dazu muß man allerdings ein Schaltplan haben. Für meinen 2003 er AZQ Motor hab ich so einen, und auch bei mir evtl Unterbrechungen gemessen (Zündaussetzer 3. Zyl)

Zündfunke prüfen hab ich so gemacht: Zündspulen ausgehebelt, Kerzen reingesteckt, und an Motormasse gelegt. Dann solten die Kerzen in der Zündfolge funken.

9-kompression
15-stecker-steuergeraet
13-steckkontakte-steuergeraet

Bevor du dir Gedanken darüber machst was so ein Steuergerät kostet brauchst du erstmal ne gescheite Diagnose. Vielleicht ist es auch was ganz Triviales. Vielleicht liest ja noch jemand mit der sich besser/wirklich auskennt.

Wie schon vorher gesagt, erst Sicherungen kontrollieren, auch im Motorraum. Dann gibt es noch ein Spannungsversorgungsrelais Motorsteuergerät. Da würde ich dann anfangen zu Messen. Lt meinem AZQ Zündanlaßschalter - Relais - Sicherung - zum Steuergerät Spannungsversorgung. Kann sein, daß die Schaltung gleich/ähnlich ist. Für genaueres müßte ich den Motorkennbuchstaben und Bj Deines FZ haben.

Themenstarteram 26. Dezember 2018 um 11:13

Hallo!

Zurück aus den Untiefen meines Autos.

Mit unserer Herumsucherei scheinen wir es jetzt noch geschafft zu haben, dass der Blinker seinen Dienst auch versagt hat. Warnblinker will auch nicht mehr, Parkleuchten funktioniert aber. Das Relais ist heil, das klackt einwandfrei, nur bei eingeschalteter Zündung wird es erwartungsgemäß schneller.

Die Sicherungen sind wir auch alle durchgegangen, die scheinen alle in Ordnung zu sein.

Die Motorkennzahl: CGP 385 847, BJ 2011

Wir haben ein Reparaturhandbuch für den Polo, da sind auch Schaltpläne drin. Direkt am Steuergerät haben wir noch nicht gemessen.

edit: wieviel Strom muss denn am Steuergerät ankommen? nicht, dass wir beim Messen auch noch was kaputt machen.

12 V Bordspannung sollten da anliegen. Funktionieren andere Verbraucher wie Scheibenwischer, Heizgebläse bei Zündung an? Nicht das der Fehler im Zündanlaßschalter zu suchen ist, Kontakte verschmurgelt.

Themenstarteram 26. Dezember 2018 um 22:52

Hallo!

Das Gebläse und der hintere Scheibenwischer funktionieren, das habe ich durch Zufall herausgefunden. Blindes Huhn und so...

Jetzt war (auch wieder in einem anderen Forum, durch das ich durchgelesen habe) festgestellt worden, dass der Zündanlassschalter nur dann kaputt sei, wenn der Blinker (nicht Warnblinker) auch nicht funktioniert. Da bis vor der vorletzten Fehlersuche der Blinker noch funktioniert hat, haben wir diese Spur nicht weiter verfolgt. Dass jetzt der Blinker nicht geht, schreibe ich dem kurzfristigen Zusammenbau zu, damit wir das Auto in der Garage umparken konnten. Der stand leider etwas ungünstig.

Vielen Dank nochmal für die vielen Einfälle. Morgen fahr ich in die Hauptstadt und hole mir ein Diagnosegerät, ich hoffe, dass der Wald sich dann ein wenig lichtet.

Themenstarteram 27. Dezember 2018 um 11:09

Also heute endlich mal das Gerät besorgen können, es zeigt haargenau EINEN Fehler: P0341 Nockenwellenpositionssensor A, Zylinderreihe 1 - Bereichs-/Funktionsfehler.

Was kann mir das jetzt sagen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. POLO springt PLÖTZLICH nicht mehr an, kein Zündfunke