ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Polo 90 PS TDi oder TSi / Kaufberatung

Polo 90 PS TDi oder TSi / Kaufberatung

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 31. März 2012 um 17:31

Meine Frau wird n. Wo. den Kaufvertrag für einen Polo unterschreiben. Eigentlich stand fest, dass wir den Highline mit 90 PS TDi u. DSG nehmen. Am Freitag hatten wir eine Probefahrt. Da der Diesel mit DSG nicht zur Verfügung stand, haben wir den TSi mit DSG bekommen und waren überrascht von der Laufruhe und dem Komfort. Nun kam die Frage auf, ob wir nicht doch den TSi nehmen. Meine Frau wird den Wagen überwiegend in der Kurzstrecke bewegen (15 Km einfache Fahrt zur Arbeit). Wirtschaftliche Überlegungen sind ohne Bedeutung. Mir ist auch klar, dass sich der Diesel unter finanziellen Gesichtspunkten nicht lohnt. Ausschlaggebend für den Diesel war eher die deutlich höhere Elastizität von 80 bis 120 Km/h (Überholvorgang) und die aus meiner Sicht höhere Langlebigkeit. Wir hatten vorher einen Peugeot 2,0 HDi (ohne Filter) und geben das Auto nun nach 12 Jahren und 150.000 Km ohne ein einziges Problem ab. Jetzt wurde mir gesagt, dass der Diesel Probleme mit dem Partikelfilter bekommen wird, weil sich dieser aufgrund des häufigen Kurzstreckenbetriebes zusetzt. Kann das jemand bestätigen? Wenn sich das bestätigt, werde ich wohl den TSi nehmen und dann halt auf den besseren Durchzug verzichten.

.

Die Bestellung sieht aktuell so aus:

90 PS TDi / DSG / Highline / Pepper Grey Metallic

4 Türen

Highline-Plus-Paket

MM-Buchse

Multifunktions-Lederlenkrad

Ganzjahresreifen

Beste Antwort im Thema
am 31. März 2012 um 18:37

Naja aber der Zuheizer bringt auch nicht soviel, wenns richtig kalt ist. Sitzheizung ist beim Diesel schon fast Pflicht... Ist beim Highline aber glaub dabei.

Der TSI wird schneller warm, haben hier schon viele geschrieben.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Ich sag mal so, Elastizität bei DSG ist eigentlich uninteressant.

Der TSI kann Steuerkettenprobleme haben, der TDI kann am DPF zwicken...

Der TDI hat nen Zuheizer, im Winter vielleicht ein Comforvorteil.

am 31. März 2012 um 18:37

Naja aber der Zuheizer bringt auch nicht soviel, wenns richtig kalt ist. Sitzheizung ist beim Diesel schon fast Pflicht... Ist beim Highline aber glaub dabei.

Der TSI wird schneller warm, haben hier schon viele geschrieben.

Beides sind bezüglich Fahrverhalten wirklich tolle Motoren,

ich hab auch lange überlegt ob nun TSI oder TDI im Polo weil keiner wirkliche Nachteile hat.

Die 15km sind für die heutigen DPF Motoren kein Problem mehr denke ich, das waren Kinderkrankheiten nachdem überstürzt die DPF eingeführt wurden.

Ich fahre viel Autobahn Langstrecke und daher hat der TDI bei mir dann gewonnen, auch weil es den TSI damals nur mit 105PS gab.

Bei nur 15km hätte ich den TSI genommen.

tdi ist in der steuer teurer, versicherung auch und bei den reparaturen später auch, er ist lauter brummiger und und und...

am 31. März 2012 um 20:54

Ich fahre jetzt seit einem Monat einen 90 PS TSI, allerdings als 5 Gang Schalter.

Verbrauch liegt um die 6 Liter bei täglich 45 km Autobahn, ca. 20 km Stadt.

Steuer 42 Euro, Versicherung über VW mit 29,90/Monat (Vollkasko).

Dies nur mal als Entscheidungshilfe Diesel/Benzin.

Zitat:

Original geschrieben von garfield126

tdi ist in der steuer teurer, versicherung auch und bei den reparaturen später auch, er ist lauter brummiger und und und...

Mit Steuer und Versicherung magst du recht haben, lauter und brummiger - naja, was als angenehm oder unangenehm empfunden wird, variiert ja von Mensch zu Mensch.

Nur das mit den Reparaturen möchte ich jetzt nicht ganz unwidersprochen so stehen lassen...

schon mal hier eingelesen?

http://www.motor-talk.de/.../...si-105ps-werkstattaktion-t3464846.html

Wer sagt denn, dass die ersetzte Steuerkette nicht wieder vor der Zeit ausleiert? - Da lob ich mir doch den im TDI verbauten Zahnriemen, welcher schon in früheren Modellen absolut klaglos 90'000 km überstand und beim Polo TDI jetzt ein Wechselintervall weit jenseits von 100'000 km hat (es ist wirklich eine abstrus hohe km-Leistung, aber ich bin momentan zu faul, um in die Garage zu gehen und das Serviceheft hervorzukramen ;) ).

am 2. April 2012 um 11:29

Zitat:

Nur das mit den Reparaturen möchte ich jetzt nicht ganz unwidersprochen so stehen lassen...

schon mal hier eingelesen?

http://www.motor-talk.de/.../...si-105ps-werkstattaktion-t3464846.html

 

Wer sagt denn, dass die ersetzte Steuerkette nicht wieder vor der Zeit ausleiert? - Da lob ich mir doch den im TDI verbauten Zahnriemen, welcher schon in früheren Modellen absolut klaglos 90'000 km überstand und beim Polo TDI jetzt ein Wechselintervall weit jenseits von 100'000 km hat (es ist wirklich eine abstrus hohe km-Leistung, aber ich bin momentan zu faul, um in die Garage zu gehen und das Serviceheft hervorzukramen ;) ).

Also beim Touran z.B. von uns, der ja schon Aug/07 gebaut ist und PD noch hat ist der Zahnriemenwechsel erst bei 160.000 km vorgesehen lt. Serviceheft.

@imapc...so ein motor hat auch noch andere teile, außer steuerkette/zahnriemen...

In 4 Jahren wird der Liter Treibstoff eher 2,50 kosten, das sollte man bedenken, und sei es nur für den Wiederverkauf

Zitat:

Original geschrieben von ThaFUBU

In 4 Jahren wird der Liter Treibstoff eher 2,50 kosten, das sollte man bedenken, und sei es nur für den Wiederverkauf

Oder Diesel höher besteuert oder Partikelfilternachrüstung für TSI oder oder

Zitat:

Original geschrieben von garfield126

@imapc...so ein motor hat auch noch andere teile, außer steuerkette/zahnriemen...

Natürlich hat er das - nur ist bisher das Forum relativ still was Motor-Mängel an TDIs betrifft (mal abgesehen vom versotteten AGR-Ventil, welches sich zu einem "Standard-Defekt" der TDIs zu mausern scheint)

Wie gesagt - ich wollte nur mal Paroli bieten, dass der TDI per defintionem reparaturanfälliger wäre als der TSI - nota bene: Es sind beides Neuentwicklungen und "Downsizing" Versuche von VW - bisher scheinen imho die TDI den gelungeneren Versuch darzustellen.

just my 2¢

Man möchte trotzdem hoffen, dass VW endlich im Bereich TSI Ruhe bekommt. Denn sonst rollt eine Lawine auf den ganzen VAG-Konzern zu, die sich nur noch schwer stoppen lassen würde. Die 1,2TSI sind im Polo recht selten ( v.a. der 77KW TSI), aber im Konzern sind sie die Dauermotoren, die in fast jedem Fahrzeugmodell bis zur Golfklasse inklusive Touran angeboten werden. Und so grobe Fehler darf sich VW in diesem Bereich nicht erlauben. So würde man ganz schnell viele Kunden verlieren....

mfg Wiesel

Zitat:

Original geschrieben von Ferengi

Meine Frau wird n. Wo. den Kaufvertrag für einen Polo unterschreiben. Eigentlich stand fest, dass wir den Highline mit 90 PS TDi u. DSG nehmen. Am Freitag hatten wir eine Probefahrt. Da der Diesel mit DSG nicht zur Verfügung stand, haben wir den TSi mit DSG bekommen und waren überrascht von der Laufruhe und dem Komfort. Nun kam die Frage auf, ob wir nicht doch den TSi nehmen. Meine Frau wird den Wagen überwiegend in der Kurzstrecke bewegen (15 Km einfache Fahrt zur Arbeit). Wirtschaftliche Überlegungen sind ohne Bedeutung. Mir ist auch klar, dass sich der Diesel unter finanziellen Gesichtspunkten nicht lohnt. Ausschlaggebend für den Diesel war eher die deutlich höhere Elastizität von 80 bis 120 Km/h (Überholvorgang) und die aus meiner Sicht höhere Langlebigkeit. Wir hatten vorher einen Peugeot 2,0 HDi (ohne Filter) und geben das Auto nun nach 12 Jahren und 150.000 Km ohne ein einziges Problem ab. Jetzt wurde mir gesagt, dass der Diesel Probleme mit dem Partikelfilter bekommen wird, weil sich dieser aufgrund des häufigen Kurzstreckenbetriebes zusetzt. Kann das jemand bestätigen? Wenn sich das bestätigt, werde ich wohl den TSi nehmen und dann halt auf den besseren Durchzug verzichten.

.

Die Bestellung sieht aktuell so aus:

90 PS TDi / DSG / Highline / Pepper Grey Metallic

4 Türen

Highline-Plus-Paket

MM-Buchse

Multifunktions-Lederlenkrad

Ganzjahresreifen

nimm ihn so wie die bestellung aussieht,..ich fahre die letzten 20 jahre nur diesel fahrzeuge,und das so ohne probleme,bin auch einer bei dem sich der diesel nicht lohnt,habs aber trotzdem immer gemacht,und bereue es bestimmt nicht,...mfg

Themenstarteram 3. April 2012 um 19:17

Zitat:

Original geschrieben von VW-Polo-Fan

Zitat:

Original geschrieben von Ferengi

 

nimm ihn so wie die bestellung aussieht,..ich fahre die letzten 20 jahre nur diesel fahrzeuge,und das so ohne probleme,bin auch einer bei dem sich der diesel nicht lohnt,habs aber trotzdem immer gemacht,und bereue es bestimmt nicht,...mfg

.

Ich sehe das analog! Ich selbst fahre z.Zt. einen 270er CDI. Auch nach 160.000 Km nicht ein Problem mit der Maschine. Ich fuhr auch mal einen Nissan GR 2,8 Liter TD. 180.000 Km gefahren u. nicht ein einziges Problem. Der 206er HDI mit 90 PS Diesel ebenfalls 150.000 Km ohne ein einziges Problem. Das einzige Problem von mir war, dass ich angefangen habe hier zu lesen und dann verunsichert wurde. Wir werden den Polo nun mit dem 1,6er TDi mit DSG nehmen. Ist der erste VW. Zum Kennenlernen nehmen wir halt mal die erweiterte Garantie auf 5 Jahre mit dazu.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Polo 90 PS TDi oder TSi / Kaufberatung