ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Polo 6R 1,2 TSI DSGGetriebe hat Probleme bei Gangwahl laut ADAC

Polo 6R 1,2 TSI DSGGetriebe hat Probleme bei Gangwahl laut ADAC

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 6. Dezember 2010 um 20:03

Interessiere mich für den Polo 1,2 TSI mit 7-DSG.

beim ADAC Test hab ich gelesen das der 1.4er 85 PS DSG Probleme beim Gangwechsel macht, oft nicht weiss in welchen Gang

es schalten soll BZW oft hin & her schaltet, wegen der "schwachen Motorisierung".

Trift das auch für den 1,2er TSI mit DSG zu ? Der hat ja auch "nur" 20 PS mehr

habt ihr irgendwelche erfahrungen diesbezüglich gemacht.

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Ich stelle mir schon seit ca. 5 Jahren nicht mehr die Frage "Automatik oder Handschalter" sondern nur noch die Frage "welche Automatik". Ich habe mich ausführlich informiert und auch einige Autos probegefahren. In den kleineren Klassen ist der VW-konzern mit der breiten Verfügbarkeit des DSG mit Abstand Marktführer. Andere Hersteller (z.B. Opel, Citroen, Ford etc.) bieten oft nur einzelne Motor mit Automatik an, wobei dort oft noch veraltete Wandlerautomatiken mit 4 Gängen oder Notlösungen wie automatisierte Schaltgetriebe verbaut werden.

Wer im "Kleinwagen"- oder Kompaktsegment eine Automatik haben will, kommt an VW praktisch nicht vorbei. Insbesondere mit den TSi-Motoren hat man dann das Beste, was der Markt hergibt.

102 weitere Antworten
Ähnliche Themen
102 Antworten

Du hast im Titel das Fragezeichen vergessen...

ist mir noch nicht aufgefallen

In Stellung D passt die Abstimmung des DSG sehr gut zum TSI

Stellung S finde ich nicht sehr gelungen.Benutze ich nur wenn ich auf die AB auffahren möchte

Der TSI hat eine vollkommen andere Leistungsentfaltung wie der 1,4l.Dieser benötigt Drehzahl um Leistung zu bringen.Der TSI kommt schon knapp unter 2000 1/min richtig gut

Da hilft nur eine Probefahrt ;)

Zitat:

Original geschrieben von Tappi 64

 

Da hilft nur eine Probefahrt ;)

Dito, und das Problem, dass das DSG manchmal nicht weiß, welchen Gang es vorwählen soll ist Leistungsunabhängig ;) Das Problem aber bekannt, nicht umsonst ist wohl schon in Oberklasseauto´s das Automatikgetriebe mit dem Navigationssystem verbunden und weiß dann schon etwas besser Bescheid. Der Mensch weiß das aber viel besser und das ist für mich immer noch der Grund lieber mehr PS als Automatik fürs Geld auszugeben.

Themenstarteram 6. Dezember 2010 um 21:50

ja das ist wohl am besten. mein händler hat einen, aber nur mit sommerreifen;-( & gibt ihn bei dem wetter nicht her! so muss ich leider warten.

 

 

Das DSG schaltet super. Ist wesentlich schneller, ruckfreier und cleverer als man selbst von Hand schalten kann. Beim sanften Beschleunigen bleibt der große Gang drinn, der TSi zieht ja schon bei sehr niedrigen Drehzahlen gut. Wenn es dann mal richtig vorwärts gehen soll, einfach reintreten, das Getriebe schaltet 2 oder 3 Gänge runter und ab geht die Post. Perfekt, besser geht es nicht.

am 6. Dezember 2010 um 22:49

Tja,

wie man sieht, manche lieben ES, manche hassen ES.

Es ist einfach wie es ist, eine Geschmacksfrage...

Ob uns jemals einer beantworten kann, ob Automatik oder Handschalter für einen persönlich besser ist, ich glaube nicht...

Wir werden in den nächsten 1000 Beiträgen noch nichts besser wissen :D

Zitat:

Original geschrieben von untergraber

 

ja das ist wohl am besten. mein händler hat einen, aber nur mit sommerreifen;-( & gibt ihn bei dem wetter nicht her! so muss ich leider warten.

sag dem er soll winterreifen drauf ziehen weil du eine probefahrt machen willst, das sollte kein problem für ihn sein denn er will ja auch im winter autos verkaufen! willst du deswegen bis april warten?

am 7. Dezember 2010 um 4:51

Ich habe den 1.2 DSG jetzt gerade mal 100 km gefahren und wundere mich etwas über den frühen Schaltpunkt, der knapp über 1000 Umdrehungen liegt. In der Stadt ist man bei 50 km/h schon im 5.Gang, bei 80 im 7. Ich habe die S-Stellung auch mal probiert, hier schaltet er sehr viel später hoch, ist dafür aber auch lauter. Ich denke, die D-Stellung ist für denjenigen, der Zeit hat, eine gute Wahl.

Der Momentanverbrauch hat mich etwas schockiert, denn die Anzeige war recht häufig bei 12lt/100km. Aber das hängt wohl mit den Höhenunterschieden in Wolfratshausen zusammen, bergrunter stand er dann auf 0. Na, warten wir mal bis zum ersten Nachtanken ab.

Ich habe den 1,4 benziner mit DSG erst 2.5 Wochen und er ist auf Behindertengerecht umgebaut.Ich bin erst knappe 1000 km gefahren aber ich hatte bereits einige Automatikfahrzeuge vorher darunter auch Mercedes ,BMW,Jaguar, Range-Rover ..und jetzt den Polo als Alltagsauto.Ich persönlich finde das DSG vollkommen in ordnung aber wenn man was sucht findet man immer was zu Meckern.Meiner meinung nach gibt es halt nicht die perkekte Automatik,es kommt immer auf mehrere Komponenten an. DAs DSG (oder andere Bezeichnung bei anderen Herstellern)wird bei vielen Modellen angeboten und mal passts besser und mal nicht ganz so gut.Das DSG selber ist mit sicherheit im Polo alltagstauglich (es gibt es ja auch schon seit den 70'gern im Porsche) .Für mich ist es ausreichend und ein no go hab ich nicht entdeckt.

 

Aber wie schon oft in diesen Forum gelesen wird fast jedes Thema seziert und nach einigen antworten sind wir sowieso weg vom anfangsthema.

Tach,

 

 

nach 4 Jahren und 70 Tsd Km in meinem Golf V GT mit DSG kann ich nur sagen:

 

...immer wieder DSG.....

 

Ich war seinerzeit auch der Meinung, das mein Hirn nach 32 Autofahrerjahren besser manuell schalten lässt wie jede Automatik es kann. Mitnichten ist das der Fall....relaxtes Fahren mit DSG ist einfach nur geil......und wenn ich will zupfe ich mal eben an den Schaltwippen und hab meinen Spass.

Ich ärgere mich jeden Tag darüber, das DSG nicht auch für den Polo TDI geordert zu haben, und freue mich schon darauf wenn der Polo TSI mit DSG im März vor der Haustür steht. Den Schalter Polo darf dann der Rest der Familie fahren :D

 

Gruß

Vadder

Zitat:

Original geschrieben von Munchner

Ich habe den 1.2 DSG jetzt gerade mal 100 km gefahren und wundere mich etwas über den frühen Schaltpunkt, der knapp über 1000 Umdrehungen liegt. In der Stadt ist man bei 50 km/h schon im 5.Gang, bei 80 im 7. Ich habe die S-Stellung auch mal probiert, hier schaltet er sehr viel später hoch, ist dafür aber auch lauter. Ich denke, die D-Stellung ist für denjenigen, der Zeit hat, eine gute Wahl.

Der Momentanverbrauch hat mich etwas schockiert, denn die Anzeige war recht häufig bei 12lt/100km. Aber das hängt wohl mit den Höhenunterschieden in Wolfratshausen zusammen, bergrunter stand er dann auf 0. Na, warten wir mal bis zum ersten Nachtanken ab.

Das der im D modus so früh hochschaltet ist ganz normal um sprit zu sparen! und wenn du dann aufs gas trittst schaltet der auch runter!

und den momentan verbrauch darfst du eigentlich gar nicht beachten wenn ich beim Audi gas gebe steht beim Momentanverbrauch fast 40 liter!

D ist für jede Lebenslage ausreichend. Selbst auf dem Beschleunigungsstreifen reicht es, wenn man einfach mal ruckartig voll durchtritt. Dann geht er lustigerweise auch mal 3 Gänge zurück, wenn er vorher im 7. war.

Meine Meinung:

Viel Stadt -> DSG

hauptsächlich Landstraßen und Autobahn (ohne dauernde Staus) -> Handrührer

Auf mich trifft letzteres Profil zu und da gurke ich eh hauptsächlich im 5. Gang rum (auch 50 km/h sind damit kein Problem, solange man nicht beschleunigen muss). Die paar Schaltvorgänge machen mich nicht kirre, aber im Stau nervt es mich dann schon. Stadtfahrten sind nicht meine Welt und vielleicht liegt es daran, dass mir die Schalterei auf den Sender geht ;)

Ich finde nur bei großer Leistung ein Automatikgetriebe gut, allerdings bin ich noch jung und hab kein Problem mit dem schalten und finde es auch nicht mühsam oder nervend!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Polo 6R 1,2 TSI DSGGetriebe hat Probleme bei Gangwahl laut ADAC