ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Phaeton Vibration im Sitz und Lenkrad

Phaeton Vibration im Sitz und Lenkrad

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 26. Juni 2016 um 19:49

Hallo liebe Phaeton Freunde.

Ich habe ein kleines Problem mit meinem Dicken. Ich Fahre einen 3,0 Tdi Baujahr 2013.

Ich habe den Wagen im Oktober 2015 bei einem VW Vertragshändler mit einer Laufleistung von 59000Km gekauft. Da es ja Richtung Winter ging habe ich dierekt die Winterreifen aufziehen lassen die ich Nagel neu von VW dazu bekommen habe. Nach einer gewissen Zeit ist mir aufgefallen das der Wagen von Ca 80kmh bis Ca 110 kmh Vibriert. Das Ganze merkt man durch ein Zitern im Sitz und an der Hand wenn man sie zB auf dem Wahlhebel ablegt. Ich bin dann zu meiner Werkstatt gefahren zu der meine Autos gehen wenn sie aus der Garantie sind da ich mit den VW Werkstätten einfach immer schlechte Erfahrungen gemacht habe. Der Meister hat eine Probefahrt gemacht und auch ihm ist das Problem aufgefallen. Er hat dann den Wagen auf die Bühne genommen und die Räder frei laufen lassen. Bei genauem hinsehen sah man das das Rad hinten links leicht rauf und runter ging. Also ab zu VW da er während der Garantie da nicht bei wollte. Laut VW wurde die Felge ausgewuchtet und alles sei in Ordnung. Nun Stellt sich mir die Frage wieso die damals nicht ausgewuchtet worde als die neuen Reifen rauf kammen aber gut. Wirklich weg war das Problem nicht aber ich habe bis zum Sommer gewartet um es mit den Sommer Felgen zu Probieren. Frühling kam Sommer reifen rauf und das Problem war noch da. Da die Reifen nicht mehr die besten waren habe ich neue aufziehen lassen und sogar die Achse von VW vermessen lassen. Nun ist das Problem immer noch da und heute ist mir aufgefallen das wenn ich hinten gegen den Kotflügel drücke der ganze Wagen wackelt und schwimmt. Hinzu kommt nun auch das, dass Lenkrad bei der Fahr zittert. Habe demnächst mal wieder ein Termin bei VW wollte aber fragen ob mir jemand hier helfen kann damit ich ein paar Ursachen angeben kann. Vielen Dank schonmal und einen schönen Sonntag noch.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Mensch, da ist guter Rat teuer. Du hast schon mal mein Mitgefühl.

So wie sich das anhört, könnte es sein, dass Du einen Unfallwagen gekauft hast, der vielleicht einen wie auch immer gearteten Schaden an der Achse erlitten hat. Normalerweise müsste das herauszukriegen sein von einer Werkstatt, aber wahrscheinlich wird das der Händler, bei dem Du den Wagen gekauft hast, nicht als Ursache ausmachen.

Themenstarteram 26. Juni 2016 um 22:51

Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe mir sowas ähnliches schon gedacht. Was ich vorhin vergessen habe ist das selbst nach der Achsvermessung das Lenkrad nicht 100% gerade ist. Der Wagen war ein Leasingrückläufer mit einem Vorbesitzer und wurde damals laut dem VW Händler vorne auf Grund von Steinschlägen neu lackiert. Sonst kann ich von vorne nix feststellen was auf einen Unfall andeutet.

Lass Dir mal die Historie von dem Fahrzeug bei dem VW-Händler ausdrucken/zeigen. Vielleicht ergibt sich daraus iwas.

Themenstarteram 27. Juni 2016 um 21:59

Habe heute mit einem Bekannten von der Dekra telefoniert. Habe meine Fahrzeugdaten durchgegeben und er will jetzt mal die gesamte History herausfinden und gegebenfalls den Wagen testen und ein Gutachten schreiben.

Das ist der richtige Weg, wobei der VW-Händler Dir die Historie nicht vorenthalten sollte.

Mit einem Unfall wird das nichts zu tun haben, das würde man auf der Bühne sofort sehen können.

Zittert das Lenkrad, wenn du dieses denn los lässt ?

Wenn man bei dem Phaeton während der Spurvermessung nicht penibelst arbeitet, steht das Lenkrad später schief.

Zitat:

@Janni499 schrieb am 27. Juni 2016 um 21:59:15 Uhr:

Habe heute mit einem Bekannten von der Dekra telefoniert. Habe meine Fahrzeugdaten durchgegeben und er will jetzt mal die gesamte History herausfinden....

An die kommt die DEKRA nicht. Das geht nur über VW.

Die neuen Reifen wurden sicherlich nach dem aufziehen gewuchtet. Jeder Reifen "walkt", d.h. er kann seine Lauffläche und Form ändern. Alleine den falschen Luftdruck zu fahren, kann diesen Effekt verstärken, ebenso die Gummimischung. Der Phaeton ist durch den Allradantrieb sehr empfindlich auf diesem Gebiet. Deswegen gibt es auch spezielle Wuchtmaschinen, die nicht jeder VW-Betrieb hat.

Eine Unwucht bei 80-110 km/h deutet darauf hin. Unfallwagen schließe ich nahezu aus. Als Leasingrückläufer müsste der Wagen eigentlich nochmals in Dresden gewesen sein.

@janni499

Wenn ein Reifen einen Höhenschlag hat, bekommst Du das mit normalem wuchten alleine nicht hin.

Welche Reifengröße/Dimension fährst Du?

 

einen Höhenschlag kann man aber auf der Wuchtmaschine erkennen, einen Schraubendrehen/zieher nahe an das sich drehende Rad halten., dann wird das besser sichtbar.

Gruß Wolfgang

Zitat:

@mike95 schrieb am 28. Juni 2016 um 10:18:36 Uhr:

 

...Deswegen gibt es auch spezielle Wuchtmaschinen, die nicht jeder VW-Betrieb hat.

Eine Unwucht bei 80-110 km/h deutet darauf hin...

Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen: Wuchten der Reifen taugt bei erstaunlich vielen Markenwerkstätten (und nicht nur bei VW) nicht. Die Ergebnisse sind zum Teil unterirdisch. Zum Glück kenne ich in der Gegend einen Reifendienst, der wirklich gut wuchtet. Der Unterschied ist beachtlich.

Dazu kommen noch die Sensorgestänge, deren Einfluß ebenfalls kolossal ist. Da hilft schon eine Dose WD40 im Do-It-Yourself Verfahren. Beides zusammen kann hier wirklich den Unterschied zwischen kaum zumutbarem Fahrverhalten zu sanftem Gleiten ausmachen.

MfG

Zitat:

@pamic [url=http://www.motor-talk.de/.../...-im-sitz-und-lenkrad-t5735787.html?...]schrieb am 29. Juni 2016 um

Dazu kommen noch die Sensorgestänge, deren Einfluß ebenfalls kolossal ist. Da hilft schon eine Dose WD40 im Do-It-Yourself Verfahren.

MfG

Welche SensorGestänge meinst Du? Die die FahrzeugHöhe für das LuftFahrwerk messen?

 

Gruß Martin

Zitat:

@windelexpress schrieb am 29. Juni 2016 um 17:02:14 Uhr:

Zitat:

@pamic [url=http://www.motor-talk.de/.../...-im-sitz-und-lenkrad-t5735787.html?...]schrieb am 29. Juni 2016 um

Dazu kommen noch die Sensorgestänge, deren Einfluß ebenfalls kolossal ist. Da hilft schon eine Dose WD40 im Do-It-Yourself Verfahren.

Welche SensorGestänge meinst Du? Die die FahrzeugHöhe für das LuftFahrwerk messen?

Ja.

MfG

Danke

Nur zum Verständnis, wenn die etwas schwergängig sind , wirkt sich das aufs Fahrgefühl aus?

Will meinen jetzt mit anderen KoppelStangen etwas dem Boden näher bringen, dann muss ich die KugelKöpfe also ordentlich fetten oder? Müsste dann ja was sein wo kein Dreck dran kleben bleibt

Gruß Martin

Zitat:

@windelexpress schrieb am 1. Juli 2016 um 08:40:11 Uhr:

Nur zum Verständnis, wenn die etwas schwergängig sind , wirkt sich das aufs Fahrgefühl aus?

Ja, und zwar so richtig deutlich! Der Fahrkomfort leidet da ganz massiv drunter. Ich habe letztens mal eine Ladung WD40 draufgesprüht, soweit ich bei dem flachen Hobel halt dran kam. Was soll ich sagen: Ein Unterschied wie Tag und Nacht.

MfG

Na dann werde ich die neuen KoppelStangen mal ordentlich abschmieren.

Gruß m

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Phaeton Vibration im Sitz und Lenkrad