ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Phaeton V10 TDI - Erfahrungen? bzw. ist er zu empfehlen?

Phaeton V10 TDI - Erfahrungen? bzw. ist er zu empfehlen?

Themenstarteram 4. November 2006 um 10:42

Hallo liebe Phaeton-Community!

Ich fahre zur Zeit einen Passat V6 TDI und wollte mir aber demnächst einen Phaeton kaufen.

Der V10 TDI gefällt mir am besten.

Daher wollte ich gerne wissen: Wie ist eure Erfahrung? Gesamteindruck? Leistung? Lebensdauer / Haltbarkeit / Störungen?

Und warum ist dieses Modell bei VW nicht mehr neu zu bekommen? Habe im Konfigurator nachgesehen, da steht nur noch der V6 TDI drin.

 

Vielen Dank im Voraus!

 

MfG

Ähnliche Themen
32 Antworten

Wenn ich mir einen Phaeton als Diesel kaufen würde, dann einen B&B V6 TDI. 300 PS bei 600 Nm. Da der 300 kg leichter ist als der V10, dürfte er ähnliche Fahrleistungen haben (313 PS/750 Nm). Allerdings hat er mehr Vorteile: wesentlich günstiger in Anschaffung und Unterhalt, leichtfüßiger, dadurch weniger Reifen- und Bremsenverschleiß, leiser, Euro 4, breiteres Felgensortiment, besserer Wiederverkaufswert.

Was ist denn das für eine Variante?

Zitat:

Original geschrieben von desireless

Wenn ich mir einen Phaeton als Diesel kaufen würde, dann einen B&B V6 TDI. 300 PS bei 600 Nm. Da der 300 kg leichter ist als der V10, dürfte er ähnliche Fahrleistungen haben (313 PS/750 Nm). Allerdings hat er mehr Vorteile: wesentlich günstiger in Anschaffung und Unterhalt, leichtfüßiger, dadurch weniger Reifen- und Bremsenverschleiß, leiser, Euro 4, breiteres Felgensortiment, besserer Wiederverkaufswert.

Hubraum ist aber durch nichts zuersetzen als durch noch mehr Hubraum.

Leon

Zitat:

Original geschrieben von leon225

Hubraum ist aber durch nichts zuersetzen als durch noch mehr Hubraum.

Da stimme ich Dir zu was spontane Leistungsentfaltung betrifft. Die negativen Nebeneffekte wie höheres Gewicht, schlechtere Agilität und Unterhalt sind aber nicht jedermanns Sache.

Zitat:

Original geschrieben von mebedo

Was ist denn das für eine Variante?

Guck mal hier .

Das sind aber auch 6 Riesen !

Da zahle ich dann lieber 8 Riesen und habe dieses:

B&B Phaeton V10 5.0 TDI ca.294 kW / 400 PS 920 Nm bei 2.300 U/min

Zitat:

Original geschrieben von dickschiffuser

....und ja, ich befördere meine beiden Kindersitze grad mal 4,5 sekunden langsamer auf 200 wie ein F-360 Modena....

Sorry, aber der Phaeton verliert schon allein bis 160 ca 6 Sekunden auf den F360. Bis 200 Sind es ca 15 Sekunden Unterschied.

Zitat:

Original geschrieben von desireless

Wenn ich mir einen Phaeton als Diesel kaufen würde, dann einen B&B V6 TDI. 300 PS bei 600 Nm.

Theoretiker....Theoretiker....

Ich hatte mich auf der letzten Motorshow 2005 in Essen um dieses Thema bemüht , da auch ich ein paar Mehr PS chippen wollte:

Die Praxis sieht anders aus:

Der B&B aus Wuppertal hat EXTREMSTE Probleme sich am Markt zu halten. Grund : Reihenweise zerstörte und verbrannte Dieselpartikelfilter , thermisch verzogene TDI Zylinderköpfe , defekte Turbolader usw...

Entgegen der Homepage bietet B&B keine Gewährleistung auf sein Tuning an...denn es findet sich keine Versicherung mehr...

Ruft doch mal an und fragt nach...oder lest doch mal die letzten (nicht auf der B&B Homepage ) veröffentlichten Testberichte...

Warum gibt es keinen vergleichbaren Kit von seriösen Tunern wie Oettinger oder Abt ? Das hat Gründe...B&B ist der "Mantzel" unter den VAG Tunern...viel Spass damit , nur ohne mich....!! Ab dem Moment , wo B&B Hand an den V6TDI angelegt hat , hätte der Wagen 1000% Wertverlust @desireless! ( nicht Zugewinn!! )

Da bleib ich doch bei meinem "geilsten Serientriebwerk der Welt " mit Werksgarantie und genug "Bums" um 98% aller anderen Verkehrsteilnehmer ( und mit dem Durst eines Spatzes ) damit abhängen zu können .Wenn Phaeton Diesel--dann aber bitte richtig!!

Und übrigens : Laut meinem Autohaus entscheiden sich ne ganze Menge Leutz mehr für den V10 als Gebrauchtwagen , was zur Folge hat , das er seitdem deutlich teurer gehandelt wird.

Zitat:

Original geschrieben von Tietze83

 

Sorry, aber der Phaeton verliert schon allein bis 160 ca 6 Sekunden auf den F360. Bis 200 Sind es ca 15 Sekunden Unterschied.

es sind etwas über 10 sekunden , - aber hast ja Recht , der 360 ist ne andere Welt. Jedoch sind die Fahrleistungen des bestimmt nicht langsamen Testarossas TR512 im oben beschriebenen Bereich:

Testarossa:

0-100 in 5,3 sek

0-120 in 9,9 sek

0-200 in 21,0 sek

0-400 meter in 13,5 sek

60 bis 100 in 5,5 sek

80 bis 120 in 6,7 sek

Phaeton V10TDI mit Kindersitzen*lol*

0-100 in 6,92 sek

0-120 in 10,41 sek !!

0-200 in 26,43 sek

0-400 meter in 15,83

60 bis 100 in 3,9 sek !!

80 bis 120 in 4,6 sek !!

Und das ohne Ohrenstöpsel und bei 1/2 Verbrauch .

In den Testberichten , die ich jetzt grad durchstöbert habe , wurden teils unterschiedliche Zeiten im zehntelbereich angegeben. Es ist natürlich ein Unterschied , ob ich nen 4-Sitzer V10 lang Vollaussattung oder einen mager ausgetattenten 5 Sitzer Kurz messe...

Grüße

dsu

 

(Durchzugswerte für den 360 hab ich nicht gefunden ,- vielleicht kann der ja mit dem Phaeton mithalten ???)

Hallo

für den F355 habe ich folgendes gefunden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ferrari_F355

0-100 km/h - 4,50 s

0-200 km/h - 16,40 s

Höchstgeschwindigkeit: 295 km/h ( Werksangabe)

der 360 ist trotz 20PS mehr sogar etwas langsamer da 75kg schwerer

 

von B&B habe ich auch nicht so gutes gehört.

das thema tuning habe ich für meinen V10 etwas zurückgestellt da speziell für den V10 keiner eine empfehlung aussprechen will.

im auge habe ich weiterhin:

MTM

Wendland

SKN ( die bleiben am unteren limit )

B&B und ABT kommen aufgrund von negativ berichten für mich beim v10 nicht in frage.

bei den 3 verbleibenden werde ich noch rausfinden wer die geringste ladedruck erhöhung vornimmt ( wegen thermischen belastung des ATL )

 

MFG

V10 oder V12 sind out. Jetzt kommt die Biodiesel-Turbine mit 650 PS.

Hallo

ich habe hier noch getestete werte von AMS ( für den V10 / 18" Bereifung )

0-80 4,6

0-100 6,8

0-120 9,4

0-140 12,4

0-160 16,3

 

MFG

Zitat:

Original geschrieben von desireless

V10 oder V12 sind out. Jetzt kommt die Biodiesel-Turbine mit 650 PS.

...und mit 543 Nm möchtest Du einem V10 imponieren?

Die Turbine dreht dafür ungefähr dreimal so hoch. Nm ist wohlgemerkt nicht die Leistung.

Vielleicht hilfts Euch ein wenig:

Die Leistung lässt sich recht einfach errechnen.

Leistung = Drehmoment x Drehzahl

Hallo Leute,

also manchmal glaub ich ich wäre hier in irgend einem GTI-Forum gelandet.

Bitte schön - was fahrt Ihr für Autos? Einen Luxus-Cruiser oder eine Rennmaschine. Den Fahrer eines F355 wird es wenig stören, wenn ein Phaeton nur 4 s mehr von 0 auf 200 braucht.

Was sind das für Vergleiche ??

Es gab vor über 25 Jahren mal einen Beschleunigungsvergleich zwischen einem Formel 1 Boliden und einem Senkrechtstarter.

Ich galube es war auf einen Kilometer - der Formel 1 Wagen hat gewonnen.

Der Jet-Pilot hat aber danach nicht seinen Flieger aus Frust verschrottet.

Ich fahre zwar nur eine V6 TDI und das nicht aus der Not sondern aus der Überzeugung und es interssiert mich nicht sonderlich, welche Fahrzeuge anderer Klassen schneller oder langsamer sind - ich fahre einen Phaeton - denkt mal darüber nach.

einen schönen Abend noch

Daniel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Phaeton V10 TDI - Erfahrungen? bzw. ist er zu empfehlen?