ForumPeugeot
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Peugeot 407 SW und 307 CC

Peugeot 407 SW und 307 CC

Themenstarteram 9. Febuar 2006 um 11:15

Seit Oktober 2005 fahren wir einen 307 CC mit HDI Motor. Seit Januar 2006 noch einen 407SW HDI.

Probleme 307 CC: Batterie defekt, Bremsscheiben und Beläge vorne und hinten gewechselt. Navigation fällt manchmal aus (Bildschirm), Aussenspielge eingefroren. Kilometerstand: 7.500

Probleme 407 SW: Anzeige Wischwasser leer obwohl randvoll, Abgasentgiftungsanlage defekt, Bildschirm Navi manchmal tot, eingegebene Spracherkennung für Navi und Telefon wird einfach gelöscht. Kilometerstand: 1.400

Wir finden, dass das viele Fehler sind. Hat jemand vergleichbare Erfahrungen gemacht? Gibt es andere Mängel auf die wir uns freuen dürfen?

Gruß Holly63

Ähnliche Themen
12 Antworten

Schau doch mal in die anderen Foren. Fast nur noch Probleme mit Neuwagen. Bist also kein Einzelfall. Wenns dich tröstet. ;)

Ich weiß ja nicht, ob in Recklinghausen die Neuwagen vom LKW fallen ;), aber meine neu gekauften Wagen haben allesamt GARANTIE. Also - who cares?

Zitat:

Original geschrieben von etku

Wagen haben allesamt GARANTIE. Also - who cares

Alle Achtung, musst du Zeit haben...

In meinen 4 Peugeot-Jahren (307 & 307cc) war ich durchschnittlich so alle 6 Wochen in der Werkstatt - und das nervte ganz einfach. Selbst wenn das auf Garantie ging und mir mein Händer immer für lau nen Leihwagen gab.

Termin abmachen, Wagen hinbringen, Kindersitz aus-/einbauen, wieder heimfahren und die ständige Angst bei längeren Fahrten, dass wieder irgendein Warnton kommt und mich auf ne komische Anormalie aufmerksam macht (Ich hatte mindestens 5 oder 6 verschiedene...).

Gruss

Sascha

kauf ne japana

alles quatsch wir haben 5 peugeots durch vom gebrauchten bis neuen 106er,106er,cc,307!!!

Die bisherigen mängel bei den neuwagen waren zündspulen defekt und sitz defekt!!! die autos werden bis zu 80tkm gefahren im jahr!!!

Das einzigste auto was meckert das sind meine alten 106er die ham ständig was sind ja auch ned die jüngsten!!!

7500km bremsen runter---------> fahrersache!!!!!

Wir hatten in nun knapp 8 Jahren Peugeot kaum Probleme

 

1. 406: Leerlaufsteller

2. 406: Leerlaufsteller

3. 406: Totalschaden

(jedes mal ein anderer 406)

4. 106: Zündspule

Sonst nüscht! Da sind unsere Audi´s und VW´s wesentlich öfters in der werkstatt gewesen

Zitat:

Original geschrieben von Da_Worm

Wir hatten in nun knapp 8 Jahren Peugeot kaum Probleme

 

1. 406: Leerlaufsteller

2. 406: Leerlaufsteller

3. 406: Totalschaden

(jedes mal ein anderer 406)

4. 106: Zündspule

Sonst nüscht! Da sind unsere Audi´s und VW´s wesentlich öfters in der werkstatt gewesen

Moin !

Gings in dem Thread um den 406 ?

Nö !

Gings in dem Thread um den 106 ?

Auch nö !

Ich bin selbst von 1987 bis 1993 ausschliesslich (und noch bis 2004 sporadisch) nen 205 gefahren (XL,XRD,XR) -> ein absolut problemloses Auto, dass NIE ne Werkstatt ausser zur Wartung von innen gesehen hat. Die Wagen waren meiner Mutter, die mittlerweile nen 206cc hat -> bis jetzt ebenfalls probelmlos.

Der 307 hat aber seine Macken - schaut bitte mal in reine 307-Foren... Ich hatte 2 von den Kisten und weiss wovon ich rede

Gruss

Sascha

Probleme

 

Hallo zusammen,

ich fahre seit 8/2005 einen 407 SW, gekauft als Vorführwagen. Seit dem war ich mindestens schon 16 mal in der Werkstatt. Bremsengequitsche (mangelhafte Bremsbeläge) ausgetauscht, Motorsteuergerät ausgetauscht, der Motor HDI136 wurde samt Turbolader und Rußpartikelfilter ausgetauscht, Türschloß ausgetauscht, ESP Steuergerät ausgetauscht, Heckscheibenentriegelung ausgetauscht, Radio ausgetauscht, Reparatur der Servolenkung und das Kombiinstrument wurde auch ausgetauscht. Nach langem hin und her findet jetzt die Kaufrückabwicklung statt. Ich bin mit meinen Autohaus auch zufrieden und sie haben auch ein entsprechend neues Angebot gemacht. Don`t know what to do?

grüße fraggle

Hallo,

habe seit September 2003 eine Peugeot 307(Neuwagen), seit dem habe ich bereits 3 neue Zuendspulen. Die letzte hat nicht mal 2 Jahre gehalten. erst gestern wurde mir wieder eine neue eingebaut. peugeot sagt mir, das wäre halt so und ich muesste damit leben..... das ja wohl nicht sein. Woher weisst Du, das die Neuwagen dieses Problem haben? Ich habe vor etwas zu unternehmen, da es nicht sein kann, daß ich alle 1 bis 2 jahre eine neue Zuendspule brauche.

Kann mir jemand weiterhelfen?

 

Zitat:

Original geschrieben von DanniPeu106xr

alles quatsch wir haben 5 peugeots durch vom gebrauchten bis neuen 106er,106er,cc,307!!!

Die bisherigen mängel bei den neuwagen waren zündspulen defekt und sitz defekt!!! die autos werden bis zu 80tkm gefahren im jahr!!!

Das einzigste auto was meckert das sind meine alten 106er die ham ständig was sind ja auch ned die jüngsten!!!

7500km bremsen runter---------> fahrersache!!!!!

Hallo,

mein Scherwager fährt seit drei Jahren einen 307 mit 90 PS. Der Wagen hat problemlose 42.000 Km abgespult und der Wagen hat noch nie ausserplanmässig eine Werkstatt gesehen. Mein Schwager ist nach dem 306 mit dem 307 bestens zufrieden.

In Holland, wo ich jeden Tach mit dem Volvo rumgurcke, werden Peugeot´s gefahren wie doof. So schlecht können die Autos nicht sein sonst würde die keiner Kaufen.

Hi,

Zitat:

Peugeot 605 TD 2.5 aktuell 333.000 Km powered by Pflanzenöl (verkauft)

Peugeot 207 HDI 1,4 aktuell 21.000 Km (löst den 605 ab)

Sag mal, wo hast du den 207 HDi her? und hat der FAP?

Anbei schade um deinen alten Pöler ;-)

 

Gruß

-- Stop-A

Zitat:

Original geschrieben von Stop-A

Hi,

Zitat:

Original geschrieben von Stop-A

Zitat:

Peugeot 605 TD 2.5 aktuell 333.000 Km powered by Pflanzenöl (verkauft)

Peugeot 207 HDI 1,4 aktuell 21.000 Km (löst den 605 ab)

Sag mal, wo hast du den 207 HDi her? und hat der FAP?

Anbei schade um deinen alten Pöler ;-)

 

Gruß

-- Stop-A

Hallo,

den 207 HDI Trendy habe ich von Autohaus Brüggemann aus Mesum. Es handelt sich um ein Reimport aus Frankreich. Offiziel wird dieser Motor und die Trendyauststattung nicht in Deutschland angeboten. Einen Fap hat der 207 1,4 HDI nicht, ist aber Euro 4 eingestuft. Ich werde mich aber nach einen Nachrüstfilter umschauen.

Ja der 605 ging mir auch leid ab. Der fährt mit Pöl fantastisch. Aber nach und nach wird das Pöl besteuert und lohnt sich irgendwann auch nicht mehr zu fahren. Als ich im August 2006 mit dem Pöl anfing kostete das Pöl 75 Cent und stieg bis auf 90 Cent im November. Irgendwann lohnt es sich nicht mehr mit Pöl zu fahren. Man könnte ja beim Discounter tanken aber das ist rechtlich gesehen Steuerhinterziehung.

Ein weiterer Grund, der Hauptgrund, war das ich nach 10 Jahren mal wieder ein anderes Auto haben wollte. Der 207 kam mir da sehr gelegen. Nicht zu gross und auch nicht zu klein. Sehr gut Verarbeitet und der Motor ist im Unterhalt auch nicht zu teuer. Super Ausstattung und es macht auch Spass mit dem 1,4 HDI zu fahren. Ist zwar nicht so spritzig wie der 605 aber auch keine lahme Schnecke.

Da ich vor 22 Jahren meinen ersten 205 GRD hatte, war es für mich auch kein Problem mal wieder einen 2er Peugeot zu fahren. Ich finde die 2er Baureihe einfach Klasse.

Den 605 werde ich auf jedenfall immer in guter Erinnerung haben. Den habe ich als 3,0 V6 und als Diesel gehabt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Peugeot 407 SW und 307 CC