Forum1er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Peugeot 106 1.0

Peugeot 106 1.0

Wie findet Ihr diesen Wagen für ein Kurierjob? Wie viel würde es kosten am Anfang, mit Anmeldung etc.

https://www.autoscout24.de/.../...1027-e967-4535-87cf-a398b120d077?...

Ähnliche Themen
20 Antworten
am 30. November 2021 um 6:04

Absolut fehl am Platz.

Für den Job braucht es einen zuverlässigen Wagen.

Die Wanze war neu schon Mist.

Nach 23 Jahren und ohne HU, ist die Kiste

ein Fall für den Verwerter.

Wo ist der Haken? HU ist abgelaufen. Und bekommt sicher keine neue ohne etwas zu machen. Selbst wenn man ne Kleinigkeit reparieren muss, mit frischer HU geht sowas für 700 € selbst vom Privatverkäufer weg.

Seriös ist der Verkäufer nur bedingt, den er "erfindet" Seniorenbesitz, obwohl er die Gesamtzahl der Halter nicht angeben will. Ich tippe mindestens darauf, das die Kupplung fertig ist. An einem schwach motorisiertem Kleinwagen landet die nur, wenn man einen Hänger ziehen muss.

Der IDEALE Wagen für dein Vorhaben. Die Behörde verlangt 0 € für die Anmeldung, weil man das KfZ so garnicht anmelden kann.

290 € Kaufpreis + ~100 € HU + 20 € Schilder + 25 € Anmeldung + 10 € Wunschkennzeichen (ist günstiger als der Schilderabzocker in der Umgebung der Behörde) als grobe Orientierung. Dazu eben mögliche Reparaturkosten 0 € bis 10.000 €.

Zitat:

@Knecht ruprecht 3434 schrieb am 30. November 2021 um 06:04:46 Uhr:

Absolut fehl am Platz.

Für den Job braucht es einen zuverlässigen Wagen.

Die Wanze war neu schon Mist.

Nach 23 Jahren und ohne HU, ist die Kiste

ein Fall für den Verwerter.

Sooo schlecht waren die Kleinstwagen von Citroen und Peugeot damals nicht. Und der hat immerhin 240tkm gehalten. Viele bezweifeln ja das so ein kleiner Motor überhaupt 100tkm überlebt ;)

Es spielt auch fast keine Rolle wie alt so ein Wagen ist, wenn der halbwegs was taugt und mit Tüv kostet sowas 500-1000€.

Für das Geld kann er aber nur Schrott sein und wie schon gesagt ohne Tüv kann man ihn gar nicht zulassen.

Für jemanden der nur wenig fährt kann so ein gepflegter 106 durchaus ein guter Kauf sein, wenn man sich bewusst ist das die passive Sicherheit echt mies ist.

@Etro7 Aber dieses Fahrzeug ist nix und für deinen geplanten Einsatzzweck schon 3x nicht ;)

Trollalarm? Oder kannst du nicht lesen? Hast du überhaupt einen Führerschein?

Da steht eindeutig und unübersehbar, dass der TÜV im Juni abgelaufen ist. Willst du mit einer 23 Jahre alten Schrottkarre ohne TÜV deine Auslieferungen machen?

Suche dir einfach einen Laden, der dir das Auto zur Verfügung stellt.

am 30. November 2021 um 9:45

Der ursprüngliche Thread wurde geschlossen. Jetzt geht's hier weiter. Juhuuu!

Zitat:

@Knecht ruprecht 3434 schrieb am 30. November 2021 um 06:04:46 Uhr:

Absolut fehl am Platz.

Für den Job braucht es einen zuverlässigen Wagen.

Die Wanze war neu schon Mist.

Nach 23 Jahren und ohne HU, ist die Kiste

ein Fall für den Verwerter.

So ein Blödsinn,die Pug 106 und Citroën Saxo waren spätestens nach der Modellpflege gute und gut ausgestattete Kleinstwagen

In der Klasse recht sicher,mit robusten 4 Zylinder Motoren und haltbaren Karosserien

Damals wahrscheinlich das Beste,zumindest haltbarste,was die Franzosen im Programm hatten

Wenn ich heute sowas in der Grösse für nen schmalen Taler suchen müsste,würde ich eher so nen kleinen Pug nehmen,als nen alten Fiesta,Corsa B,C,Lupo und wie sie alle heissen

Auch für den geplanten Aufgabenbereich find ich auch heute noch so ein Auto für angemessen,solide,spassarm,ausreichend flott und einfach zu warten

Perfekt für nen billigen Zweitwagen oder Daily Driver

Auch sehe ich in diesem Angebot weitaus mehr als nur für den Verwerter

Ich finde,der Wagen ist durchaus nen Blick wert und je nachdem auch ein gutes Angebot

Auf den Bildern sehe ich einen frisch abgeduschten Kleinwagen,der zwar schon ne ganze Weile stehen muss,aber dafür komplett und in recht passablen Zustand da steht

Und dafür ist das Angebots schon recht interessant,entweder nimmt man den Stück für Stück mit oder richtet ihn wieder her

In letzteren Fall je nach Budget,Geschick und Anspruch sehe ich da sogar mehr Potential,als in irgend ner anderen Schlurre,die zwar ne gültige HU Plakette hat,aber sonst auch kaum besser da steht

Natürlich steht das mit dem Gesamtzustand des Fahrzeugs und natürlich sollte sich auch der Interessent bewusst,dass es mit Einsteigen und Losfahren nicht getan sein wird

Möglich,dass der Karren nur noch zum Schlachten taugt,möglich auch,dass er für nen schmalen weiter läuft

Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo dazwischen und ohne Glaskugel würde ich einfach mal in dem Raum stellen,dass dieses Auto grob gepeilt,mindestens 1,5 Mille kosten wird,damit es wieder halbwegs zuverlässig für die nächste Zeit läuft

Ob das jetzt teuer oder billig ist,ist wohl Ansichtssache

Ich selber gehe davon aus,dass Autofahren immer teuer ist,deswegen schau ich mir so Sachen vorher genau an und rechne auch möglichst genau nach ;)

Dann hier halt weiter .... Nehm für deinen Job weiter das fahrrad und mach so ein paar Euro nebenbei, dabei halten sich Folgekosten/Kostenrisiko in Grenzen ... Selbst, ein fahrrad verursacht ein paar Euro laufenden Kosten wenn man es Ernst meint ...Ketten, Ritzel, Schläuche, Bremsen ... ;)

Mit einem extra dafür gekauften PKW wird das nichts, aber das hat die Mehrheit dir im anderen Threat versucht sinnvoll zu erklären ...:rolleyes:

Aber ok, die Methode mit dem Kopf durch die Wand ... läuft ... blöd ist man ja nur, wenn man einen Fehler zweimal macht, einige müssen auf die heiße Herdplatte fassen, um zu verstehen das es Verbrennungen gibt ...

Viel Glück ...

Zitat:

@Knecht ruprecht 3434 schrieb am 30. November 2021 um 06:04:46 Uhr:

Absolut fehl am Platz.

Für den Job braucht es einen zuverlässigen Wagen.

Die Wanze war neu schon Mist.

Nach 23 Jahren und ohne HU, ist die Kiste

ein Fall für den Verwerter.

Kann ich so bestätigen, ich hatte so einen als erstes Fahrzeug, da war alles im eimer was man sich nur vorstellen konnte... Antriebswellen, Getriebe, Kupplung usw...

Nimm einen Honda bis 1000 Euro und min. 12 Monate TÜV

Hier sind die Angebote:

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

 

Ich tendiere auch zu einem Honda Civic

Weil 1000 Euro Honda nie Schrottkisten sind?

Zitat:

@EG_XXX schrieb am 30. November 2021 um 12:30:27 Uhr:

 

Nimm einen Honda bis 1000 Euro und min. 12 Monate TÜV

Hier sind die Angebote:

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Du hast vergessen,die 12 Monate in den Filter zu bringen ;)

https://m.mobile.de/.../search.html?...

 

Ps.: die 3 Logos am oberen Ende klingen natürlich recht interessant

Zitat:

@seahawk schrieb am 30. November 2021 um 14:04:03 Uhr:

Weil 1000 Euro Honda nie Schrottkisten sind?

ja Hondas sind teuer deshalb hatte ich ja auch mit tüv angedacht :-) da weiß man das technisch nicht so viel aufzuholen ist nur Rostmäßig muss man dann bei der Prüfung vorort genauer hinschauen!

Zitat:

@emil2267 schrieb am 30. November 2021 um 14:06:11 Uhr:

Zitat:

@EG_XXX schrieb am 30. November 2021 um 12:30:27 Uhr:

 

Nimm einen Honda bis 1000 Euro und min. 12 Monate TÜV

Hier sind die Angebote:

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Du hast vergessen,die 12 Monate in den Filter zu bringen ;)

https://m.mobile.de/.../search.html?...

komisch ist mir rausgerutscht. Danke Dir! - Die Logos sind eigentlich sehr dankbare Autos, günstig im Unterhalt. HIer muss man auf die Schweller von B zu C Säule unten acht geben wie bei den K11 Micras.

 

Bleiben dennoch grad mal ne Handvoll (t)oller Hondas übrig,verteilt über die ganze Republik und davon ist einer noch nen Motorroller :D

Da würd ich mich aber lieber weiterhin in meinem Umfeld umschauen

Klar,wenn sowas wie einer der Logos rein läuft ist das schon gut,aber deswegen explizit nen Honda zu suchen,kann ne langwierige Aufgabe sein

Da sind die Chancen wesentlich höher nen brauchbaren Corsa B,C oder irgendnen anderes Fiasko zu finden

Deine Antwort
Ähnliche Themen