ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Passat Variant Highline, TFSI - Fazit nach 9000km

Passat Variant Highline, TFSI - Fazit nach 9000km

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 29. Juni 2006 um 11:04

Hallo allerseits,

Fazit nach 9000 km: Ich mag meinen Passat Variant. Auch wenn mich mein Golf IV TDI (130PS) schon recht komfortabel von A nach B gebracht hat - der Passat schlägt ihn um Längen.

Was ich an dem Fahrezug besonders mag:

- Optik

- Qualitätsanmutung (Alcantara+Leder)

- die Leistung des Motors zusammen mit seiner Laufruhe

- das Platzangebot

Von vielen Problemen in Bezug auf Verarbeitungsqualität scheine ich verschont geblieben zu sein. Es muuht, brummt, quietscht oder klappert bei mir trotz Sommer und 8000km (bisher) nichts. Auch die Spaltmaße sind meiner Ansicht nach überall gleichmäßig...

Ein gespaltenes Verhältnis habe ich zum Verbrauch des Fahrzeugs - aber was solls - ich tanke bei den Eidgenossen und ich habe es ja vorher gewusst... Und damit will ich nicht sagen, dass er zuviel verbraucht - nur halt mehr als ich heimlich gehofft hatte... Das wirkt dem Gasfuss entgegen und erweist sich doch ein wenig als Spassbremse... Nuja...

Problemchen die Behoben wurden:

- Windgeräusche: Türen wurden nachgestellt ist jetzt besser, ich würde sogar sagen gut

- Regen läuft beim Öffnen der Heckklappe in das Fahrzeuginnere: "Gummilippenfix" von VW montiert - scheint zu fruchten...

Problemchen die nicht behofen wurden:

- Longlife bei 18.000km zum ersten Ölwechsel und Fahrzeug ab Werk auf 17tkm (anstelle 15tkm kodiert) - dazu lasse ich mich hier nicht weiter aus - da gibt den Longlife Thread zu... Noch hoffe ich auf eine Abhilfe...

- Bereits nach 5000km Abnutzungsspuren beim Fahrersitz (hauptsächlich die linke Seitenwange der Rückenlehne) - da bin ich enttäuscht von der Lederqualität und fürchte selbst wenn auf Garantie ausgetauscht wird, stehe ich nach weiteren 5000km wieder genauso da... und wenn die Garantie um ist ?

Problemchen die ich gerade erst gefunden habe und bei denen ich mir nicht sicher bin ob sie nur subjektiv vorhanden sind:

- Motor scheint im Standgas mehr zu ruckeln. Sommerverbraucher Nr1 - Klimaautomatik ?

Alles in allem trübt das, das gute Gesammtbild des Fahrzeuges - unnötigerweise wie ich finde... Aber ich bin alles in allem ganz glücklich mit dem Passat...

Absolut unzufrieden bin ich dagegen mit dem Service von VW (nicht der Werkstatt - da gibts solche und solche) und der Hotline. Die sich in meinem Fall als Stur und Unkooperativ herausgestellt hat... Sie hat es nicht geschafft mir im Falle der Longlife-Thematik zumindest das Gefühl zu geben ernst genommen zu werden - und das ist schlecht ! Kann ja sein, dass ich Spinne. Kann ja sein, das mein Fahrerprofil mit dem Fahrzeugwechsel "plötzlich" schlechter geworden ist - aber wenn ich das Gefühl bekomme mit Standardantworten abgespeist zu werden hat sie "psychologisch" gesehen meiner Ansicht nach versagt...

Ähnliche Themen
29 Antworten

Re: Passat Variant Highline, TFSI - Fazit nach 9000km

 

Zitat:

Original geschrieben von BigKid

Ein gespaltenes Verhältnis habe ich zum Verbrauch des Fahrzeugs - aber was solls - ich tanke bei den Eidgenossen und ich habe es ja vorher gewusst... Und damit will ich nicht sagen, dass er zuviel verbraucht - nur halt mehr als ich heimlich gehofft hatte... Das wirkt dem Gasfuss entgegen und erweist sich doch ein wenig als Spassbremse... Nuja...

Dann nenn doch mal ein paar Werte... ;)

Themenstarteram 29. Juni 2006 um 22:18

Also... Im Stadtverkehr genehmigt er sich so um die 12-15 liter auf 100...

Überland sinds so um die 9l / 100km ...

Tja Autobahn... Nach oben offen...

Mein Gesammtschnitt liegt bei etwa 11l/100km ...

Was mich ein wenig enttäuscht hat war: Bei meinem Golf IV TDI habe ich es problemlos geschafft unter die Werksangaben zu fahren... Da ich nicht umgezogen bin kann ich nur sagen... Bei meinem 50km Stadt/Landstrasse/Autobahnmix(bis Tempo 220 lt. Tacho) brauchte ich mit meinem Golf IV ~6.5l mit dem Passat sinds 13.5 ...

Ja - das eine ist ein Benziner... Das andere ein Diesel... Der Passat ist größer und schwerer...

Ich will nur erklären wieso es mehr ist als ich gehofft hatte... Wie gesagt... mit meinem Golf konnte ich, wenn ich es drauf angelegt habe durchaus auf 4.9l kommen ohne zu schleichen (aber schon 120km max) ... gleiche Strecke mit dem Passat 8.2 ... Also wie gesagt... mit Golf habe ich es durchaus unter die Werksangaben geschafft... mit dem Passat komme ich nur drann...

Ich hätte den Werksangaben zu Folge auch so mit einem Verbrauch zwischen 9 und 10L bei gemischter Fahrweise gerechnet.

Wenn ich da die Verbrauchswerte des 170 PS TDI sehe, dann sind das schon min. 3L weniger auf 100km.Bei den aktuellen Treibstoffkosten entspricht das einer Ersparnis beim Diesel von ca. 6,30€ (15,2€ - 8,9€) pro 100km.

Ich muss einfach noch mal gegenüberstellen...

Kraftstoffkosten 10 / 15 / 20TKM

TFSI 1.500€ / 2300€ / 3000€

TDI 900€ / 1350€ / 1800€

-600€ /-950€ / -1200€

Steuer

TFSI 135€

TDI 307€ + 172€

Versicherung HP / VK

TFSI 19 / 24

TDI 18 / 26

je nach SF Stufe ungefähr gleich

Anschaffung

TFSI

TDI - 200€

Bitte nicht als Provokation zur Benzin/Diesel Debatte ansehen, ich hatte mich auch mit der Anschaffung des TFSI beschäftigt und fahre ~15-20 TKM p.a.

 

Wenn ich nur mal so diese Betriebskosten überschlage, dann frage ich mich einfach, für wen sich der Benziner unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten rechnen lässt...?

Ich bin den TFSI noch nicht gefahren, bin mir aber sicher, dass der Fahrspaß die Mehrkosten ggü. TDI für mich nicht aufwiegen kann und bin froh, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Wie gesagt, nicht böse nehmen!

Ich weiß ja, dass Du ursprünglich auch den TDI haben wolltest und habe deshalb nur mal meine Gedanken gepostet.

Ich will Dir den Spaß an dem ansonsten interessanten Motor nicht nehmen.

Was schmeckt das kostet eben...

Gruss und weiterhin viel Freude mit Deinem Passi

Daniel

Hallo,

die gleiche Qual der Wahl hatte ich auch.

Fahre so 15-18km pro Jahr.

Ich bin den TFSI gefahren und behaupte mal einfach er taugt nichts.

Ich bin sicherlich ein sparsamer Fahrer und versuche den Verbrauch so weit wie moeglich zu druecken ohen dabei den Fahrspass zu verlieren, aber unter 9,8L bin ich nicht gekommen.

Zum Vergleich mein 528i hat damals im Schnitt 9,6L gebraucht, aber was fuer ein Vergleich, dass eine ein hochgezuechteter 4Zyl. mit 200PS und relativ schlappen Durchzug, dass andere ein Reihen 6er mit 193PS und perfekter Laufkultur und Power ohne Ende.

Aus wirtschaftlichen Gruenden geht am TDI kein Weg vorbei.

 

Euer SunShine

am 30. Juni 2006 um 0:01

Zitat:

Original geschrieben von SunShine31X

Hallo,

die gleiche Qual der Wahl hatte ich auch.

Fahre so 15-18km pro Jahr.

....

:D:D:D:D

Fahrrad? ;)

MFG

Ups,

15-18tkm natuerlich.

Obwohl Fahrradfahren mach ich gerne und oft. :D

 

Euer SunShine

Kann man das denn überhaupt so vergleichen?

Schon mal berücksichtigt, dass der T-FSI eine 200 PS-Maschine hat (ohne Antrittsschwächen und Turbolochfrust bzw. "Turbopfeifkonzert")!!

Zum Vergleich bin ich allerdings nur den 140 PS TDI gefahren, muss ich dazu erwähnen. Das war 'n echter "Trecker" im Vergleich zum T-FSI!

Was soll das also: Benziner vs Diesel? Ist doch echt müßig!

Sarkasmusmodus an:

Da kaufen sich die Leute ein (sau)teures Auto mit allem (unnötigen?) Schnickschnack, der auch noch überteuert ist und fangen an sich offenbar Sorgen zu machen, wie sie die nächste Tankrechnung begleichen können.

Hallooo! vielleicht ist es ja wirklich das falsche Auto, was sie fahren. Tut's nicht auch 'n Polo?

Sarkasmusmodus aus:

@ BigKid

Mit deinen Verbräuchen komme ich auch nicht lang. Hast du etwa eine Automatik? Meiner verbraucht über alles, laut der letzten Tankquittungen 9,2 bzw. 9,1 Liter. Längere Touren über Land, aber auch mit Ortschaften dazwischen belaufen sich zur Zeit bei 8,4 bis 8,2 Liter pro Gesamtstrecke. Und mit Verlaub: Weil es so Spaß macht, gibt's auch mal "Feuer" für den zügigen Zwischenspurt.

Kann natürlich auch sein, dass du mehr in der Stadt unterwegs bist?

Mein alter VR6 mit 174 PS hat da jedenfalls über alles 11,3 Liter weggeschlürft.

Ist doch ne Verbesserung, oder. ;)

 

Gruß

skaven

P.S.: Drive T-FSI and have fun!

Sommer+Klima+Stadt (Stop&Go) sind einfach Killerargumente gegen einen guten Spritverbrauch. Wenn ich in der Stadt die Klima bei den heißen Temperaturen immer laufen lasse und bei viel Verkehr nur 20km in der Stunde schaffe kann der Mehrverbrauch durch die Klima schon mal 2 bis 3L betragen. Dann noch der ohnehin erhöhte Verbrauch in der Stadt und das Dilemma ist Perfekt.

Auf der Landstraße oder Autobahn schafft man oft 80km in der Stunde (im Durchschnitt), auf der Ab noch viel mehr. Weiters hat dort die Klima viel weniger zu tun (im Stehen heizt sich das Auto doch viel stärker auf) - da liegt der Mehrverbrauch auf 100km mit Klima oft nur bei 0,2 bis 0,5L...

Und dass durch einen 200PS Turbo Motor bei 220km/h 15L auf 100km oder noch mehr durch fließen ist auch klar. (Aber da hat der Diesel auch einen Momentanverbrauch von 15L - wers nicht glauben kann - nochmals folgender Artikel:

http://www.autobild.de/test/neuwagen/artikel.php?artikel_id=11378

Bild 13 zeigt was der 170PS TDI im Golf V bei 220km/h braucht - nämlich genau 16,4L - und da wird der Passat auch nicht wirklich besser liegen.

Ich denke mal dein Verbrauch liegt im normalen Bereich.

Zum Spritsparen bei 120km/h hätte auch der 105PS TDI gereicht.

Themenstarteram 30. Juni 2006 um 10:24

Zitat:

Original geschrieben von Daniel75

[...]

Wenn ich nur mal so diese Betriebskosten überschlage, dann frage ich mich einfach, für wen sich der Benziner unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten rechnen lässt...?

[...]

Wie gesagt, nicht böse nehmen!

Ich weiß ja, dass Du ursprünglich auch den TDI haben wolltest und habe deshalb nur mal meine Gedanken gepostet.

Ich will Dir den Spaß an dem ansonsten interessanten Motor nicht nehmen.

Was schmeckt das kostet eben...

Gruss und weiterhin viel Freude mit Deinem Passi

Daniel

@Daniel:

Iwo... Ich nehme dir das doch nicht übel... Also... Du hast bei deiner Rechnung vergessen, dass der TFSI _vermutlich_ im Unterhalt auch deshalb noch ein wenig günstiger ist, weil er eine Steuerkette hat und keinen Zahlkeilriemen (die hält länger).

Und bei mir kommt der Faktor Schweiz dazu (Benzin ist da wesentlich günstiger (15cent und mehr)) - so dass es sich nach meiner Rechnung bis etwa 20tkm im Jahr hinkahm...

@DerDukeX:

Ich denke ja auch nicht, dass was an meinem Motor oberfaul ist :-) ... Ich hatte nur einfach gehofft wie bei meinem Golf IV deutlich unter die Werksangaben zu kommen - und das is halt nicht... Aber: Wenn ich von "drauf anlegen" rede, dann meine ich 120kmh/max, mäßiges Beschleunigen (der TFSI soll ja eher wie ein Diesel gefahren werden), Klimaanlage aus...

Ich habe aber einen Verdacht ganz Abseitz der Klimaanlage: Nämlich das Dynaudio... Hatte es heute Morgen nämlich zusätzlich zur Klimaanlage aus und kam auf 11l anstelle von meist 13l im Stadtverkehr.. Hmm... mal beobeachten...

@skaven:

Ich finde den Vergleich Diesel/Benziner zwar nicht müßig - aber ich denke es gibt genugs Threads wo er oft genug geführt wurde... Was den Polo betrifft- auch wenn du mich nicht direkt angesprochen hat: Nur weil ich mir ein teures Auto gekauft habe, kann ich mir doch trotzdem Gedanken um den Verbrauch machen, finde ich... Es ist insgesammt so, dass ich bewusster entscheide - will ich jetzt Spass - lohnt es sich bei den aktuellen Strassenverhältnissen - ob ich nu 140 oder 200+ fahre...

Meine Verbräuche sind allerdings im Schnitt 0.5l bis 1l höher als deine... Hmm... Hast du ein Dynaudio drinn (siehe weiter oben)?

Zitat:

Original geschrieben von SunShin31X

die gleiche Qual der Wahl hatte ich auch.

Fahre so 15-18km pro Jahr.

Ich bin den TFSI gefahren und behaupte mal einfach er taugt nichts.

Ich bin sicherlich ein sparsamer Fahrer und versuche den Verbrauch so weit wie moeglich zu druecken ohen dabei den Fahrspass zu verlieren, aber unter 9,8L bin ich nicht gekommen.

@SunShin31X:

Nanana... Das kann ich nu garnicht unterschreiben...

Wie gesagt: An die Werksangaben bin ich ranngekomen... 8.1l/100 habe ich also hin und wieder auch schonmal geschafft (vor allem durch die Schweiz)... Das oben sind meine "typischen" Durchschnitte... Der TFSI soll mehr wie ein Diesel gefahren werden - da ich den gewohnt war hat das bei mir vielleicht eher geklappt als bei dir...

Aber ich muss hier nochmal eine Lanze für den Motor brechen:

- super ruhig (im Vergleich zu allen Dieseln)

- kein Mega-Schub in einem schmalen Drehzalbereich sonder zügiges Durchbeschleunigen durch alle Drehzahlbereiche... Klar - das kann _subjektiv_ dazu führen, dass man sich weniger in den Sitz gedrückt fühlt... Aber wenn man sich die Zahlen ansieht, dann hängt er den Diesel halt doch ab...

- der Verbrauch ist für ein Fahrzeug dieser Größe und PS-Stärke im Vergleich nicht ZU groß... Die Reisschüssel (Opel Benziner mit 1.4l, "meriva vorgänger" - mir fällt der Name nicht ein) von meinen Eltern hat auf längeren Strecken mit Autobahn bei 160 ähnliche Verbrauchswerte... Dass sich schon länger Sparsamere Autos bauen liessen ist eine völlig andere Diskussion...

Wie gesagt: Aufgrund meiner erfahrungen mit dem Golf IV TDI hatte ich gehofft ihn sparsamer fahren zu können als die Werksangaben und das ist halt nicht...

Muss recht geben

 

Also ich gebe Skaven einfack mal recht!

Meine Erfahrungen zeigen, und das habe ich hier schon öfters gepostet, dass der TFSI relativ einfach mit 8,8 l/100km zu fahren ist, und dabei fahre ich ab und zu recht zügig!

Wer behauptet, dass der TFSI ein schlechter und unkultivierter Motor ist (vor allem gegenüber dem 6-Zylinder von BMW) der hat noch nie einen gefahren, keine Ahnung oder will sich selbst nicht eingestehen, dass er den falschen Motor hat!

Der TFSI mit seinen, wie hat es einer hier benannt, hochgezüchteten PS und schlappen Durchzug, mensch Junge woher hast du die Fanatasien???

Klar ist der TFSI teurer im Unterhalt, die Rechnung stimmt schon, he aber Jungs, das Auto läuft sooo ruhig, kultiviert, hat kein Muhbrummen, kein Turboloch und keine Anfahrschwäche!

Außerdem muss ich mir keine Gedanken mehr um diesen Scheiss Rußpartikelfilter mehr machen!!!

Aber welcher Motor für wen am besten und sinnvollsten ist, muss jeder mit seinem Fahrprofil selbst bestimmen!

Bin zwar im falschen Forum, fahre aber auch den TFSI.

Nach 7000km komme ich auf einen Durchschnittsverbrauch von 9,5 l/100km mit einem Quattro!

 

Dabei fahre ich bestimmt nicht langsam.

Irgendwas scheint mit dem Motor nicht zu stimmen, oder die Fahrweise ist digital.

Gruß und allzeit unfallfreie Fahrt.

Arapahoe

@ BigKid

Klar ist es jedem seine Sache, auf was er Wert legt. War ja auch nur mal so'n Gedanke, über was man sich einerseits aufregt und andererseits drüberhinwegsieht, weil's einem nicht in den Kram passt. Da geht's mir auch nicht viel anders (an-die-eigene-Nase-fass) ;) .

Zur Frage:

Ich habe kein Dynaudio.(Klima steht immer auf Auto.)

Edit:

Mit Tagfahrlicht, da Dänen-Passi.

Gruß

skaven

Themenstarteram 3. Juli 2006 um 10:19

@Skaven:

Also das Dynaudio scheint nur wenig auszumachen - ist halt ein zusätzlicher Verbraucher... Hmm... Du hast allerdings 225er Felgen drauf oder ?

Unterm strich bleibe ich aber dabei: Mir scheint der Verbrauch trotz mittlerweile abgeschlossener Einfahrphase höher geworden zu sein... (breitere Reifen schon berücksichtigt)... Mir scheint auch der Motor im Leerlauf unruhiger geworden zu sein... *seufz* der Fehlerspeicher wird warscheinlich nix hergeben und somit ist für meinen Freundlichen sicher auch alles in Ordnung...

Und gestern ist mir was ganz seltsames passiert... Vielleicht habe ich den Starter nicht weit genug reingedrückt aber subjektiv hat es sich so dargestellt:

Anlasser gedrückt - motor kommt - stirbt - und kommt wieder ? Also dass er mir beim Anlassen abstirbt weil ich nicht lange genug gedrückt habe, das ist mir schon 1-2 mal passiert. Aber das jetzt war schon strange...

am 3. Juli 2006 um 13:30

@BigKid

Beim Golf gab es ein Motorsteuerungsupdate für den TFSI.

Frag mal deinen Händler, ob es das für den Passat auch gibt, ich bin an meinem Händler ebenfalls dran, wenns beim Golf eins gab, müsste es das für die anderen Modelle auch geben. (Ich meine von Version 010 auf 060)

 

Gruß

Arapahoe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Passat Variant Highline, TFSI - Fazit nach 9000km