ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Passat 3c Bj 04/2005 Lenkgetriebe defekt

Passat 3c Bj 04/2005 Lenkgetriebe defekt

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 23. Januar 2021 um 16:32

Hallo zusammen,

habe hier schon den ein oder anderen Thread ducrhgelesen, so richtig schlau bin ich leider als absoluter Laie nicht draus geworden. Bitte entschuldigt auch gleich mal meine Unwissenheit im Bereich Kfz.

Die Fahrgestellnr. für mein Auto ist:

WVWZZZ3CZ6E019630

Bj. 04/2005

2.0 FSI Benzin 150 PS

Ich habe ein Problem mit dem Lenkgetriebe meines Passats. Mein Auto sprang nach dem Einkaufen plötzlich nicht mehr an, als ich es dann überbrückt hatte, konnte ich kaum mehr Lenken, also ging wohl die Servolenkung nicht mehr bzw. selbst in voller Fahrt war es extrem schwer zu lenken. Also ab in die Werkstatt .. Ursache Lenkgetriebe defekt. Mein Kfzler meinte nun, dass er das Problem schon mal bei einem Touran hatte und das dann eingebaute Lenkgetriebe nicht kompatibel war und nicht funktionierte, was der Kunde dann machte weiß er allerdings nicht, evtl. war es auch möglich, dies per Softwareupdate anzugleichen, was er in seiner Werkstatt leider nicht durchführen kann.

Jedenfalls hab ich wohl die 2. Generation des Lenkgetriebes verbaut und sollte auch ebenso aus dieser wieder ein gebrauchtes Getriebe beziehen, weil anscheinend vom Händler nur noch neue Teile aus der 3. Generation bestellbar sind, habe direkt bei der VW Werkstatt angerufen, die konnten mir aber auch nicht weiterhelfen und haben mir lediglich die Teilenummer des neuen Teils der 3. Generation gegeben, was mir natürlich nichts bringt.

Es geht in aller erster Linie darum, dass die Reparatur nicht zu teuer werden soll, wenn ich höre mit neuem Teil etc. mind. 2000 Euro, wahrscheinlich mehr, müsste ich mich wohl von meinem guten Passat verabschieden, weil es sich einfach finanziell nicht mehr lohnen würde leider …

Hatte dann Kontakt mit einem Anbieter bei Ebay, der meinte, dass für mein Fahrzeug die Version

1K1423055MX passend wäre und es eh nur eine Variante für mein Fahrzeug gibt, was ich allerdings bisher gelesen habe widerspricht sich mit dieser Aussage. (Das Angebot ist mittlerweile leider nicht mehr verfügbar auch... Hätte es für 180 Euro bekommen.) Da der Aus- und Einbau natürlich auch ordentlich Geld kostet, wenn das Teil dann nicht passt würde ich das echt gerne vermeiden …

Jetzt gibt es da ja echt viele Varianten statt MX eben M, FX, X etc. das verwirrt mich leider etwas.

Kann mir wer zu meinen Daten des Fahrzeuges genaueres sagen und ist die Nr. überhaupt richtig oder brauch ich eine völlig andere?

Bzw. welche Daten bräuchtet ihr noch? Werde natürlich probieren so gut es geht alles herauszufinden und an euch weiterzugeben.

 

Danke schon mal für eure Hilfe!

Liebe Grüße

Ähnliche Themen
23 Antworten

Fahrgestellnummer WVWZZZ3CZ6E019630

Modell Passat Limousine, Stufenheck, 4-Zyl-Otto, 2.0, 110kW (16V), FSI

Produktionsdatum 24.03.2005

Modelljahr 2006

Verkaufstyp 3C23H2

Motor-Code BLR

Getriebe-Code GXV 6-Gang-Schalter

Achsantriebskennung 6S

Ausstattung VX

Dachfarbe 2T

Außenfarbe / Lacknummer 2T/C9X

Sport-Komfortausstattung

Tempomat

Schiebe-/Ausstell-Glasdach elektrisch

Sitzbezüge in Alcantara/Leder

Verbaut: Lenkgetriebe Gen. 2 1K1 423 055 M

Ersatz: Lenkgetriebe 1K1 423 055 MX

Äußerst wichtiger Hiinweis!

Bei diesen Lenkgetrieben gab es in der Serie mehrere Änderungen!

Hier ist immer FIN bezogen vorzugehen, da die Gen. 2 mehrere abweichende Kabelbäume mit anderen Anschlüssen als auch andere Lenkgetriebe von 2 Herstellern verwandte, die nicht wirklich kompatibel miteinander waren!

Das ist eine Sache für eine Fachwerkstatt, da dort eventuell andere Kabelbäume als auch andere Reparatursätzen verwandt werden müssen.

Wenn in freier Werkstatt oder als Hobbyschrauber gearbeitet wird unbedingt GENAUEN Lenkgetriebe Typ auslesen lassen, da es ansonsten zu einer falschen Bestellung des Lenkgetriebes kommen könnte und der Ersatz der Lenkung zu einer längerwerdenden "Never Ending Story" werden könnte...

Evtl. Wurde beim Fremdstarten, bzw. zuvor bei Unterspannung der Lenkwinkelsensor bzw. Dessen Grundeinstellung zurückgesetzt. Könnte ähnliche Folgen wie beschrieben haben ...

Zitat:

@1.4571 schrieb am 23. Januar 2021 um 18:13:54 Uhr:

Könnte ähnliche Folgen wie beschrieben haben ...

Davon fällt im Leben nicht die Servo-Unterstützung aus.

Bisher hat aber nur eine Person gesagt, dass das Lenkgetriebe defekt ist. Gibt es noch weitere Beweise?

Batterie leer könnte auch die Ursache für folgendes gewesen sein.

Ich habe gerade gestern meinen B6, der aktuell lange steht, wieder an die Batterie geklemmt. Danach fehlte die Grundeinstellung bzw Position vom Lenk-endanschlag. Lenkung sehr schwergängig. Gelbes Lenkrad im KI. Wenn man dann einmal voll links einschlägt, 2 sek wartet, dann voll rechts einschlägt, 2 sek wartet, ist er wieder angelernt und die Lenkrad LED sollte aus gehen.

normalerweise sollte jede Werkstatt das wissen aber man weiß ja nie.

Rotes Lenkrad wäre was anderes wie kein Strom/keine Kommunikation o.ä..

Könnte auch eine Sicherung sein.

 

unabhängig davon: Der nächste Schritt wäre Fehler auslesen per VCDS/VCP/OBD11 und Protokoll hier einstellen. Dann haben wir erstens alle Fehlermeldungen zur Begutachtung und wissen genau welches Lenkgetriebe drin ist. Dann kann man besser helfen denke ich.

Themenstarteram 24. Januar 2021 um 18:31

Vielen Dank für die Infos!

Muss mal schauen, dass ich in eine Werkstatt komme die eine Möglichkeit zum Auslesen haben. Er hat schon so ein Gerät, aber ich glaube, das ist lediglich zur Fehleranalyse und zeigt keine genauen Bauteile etc an.

 

Bei der schweren Lenkung wirds allerdings problematisch 15 km zur nächsten VW Werkstatt zu kommen, außer abschleppen lassen gibts da nicht viel Möglichkeiten oder? Wäre ja beim ADAC, aber keine Ahnung ob die sowas auch übernehmen .. Ja das schöne Landleben ... ^^

irgendwie klingt es für mich auch nicht gerade unlogisch, dass es mit der leeren Batterie zu tun haben könnte, weil vorher ja alles ohne Probleme lief und genau nach dem Überbrücken ging die Lenkung dann nicht mehr..

Wäre das wirklich nur durch diese simple Methode rauszufinden, also links und rechts bis Anschlag einlenken?

Tatsächlich fällt mir grad ein, dass ich ab und an sonst immer ein rotes Lenkrad angezeigt bekommen hatte, die Fehleranalyse hat aber soweit ich weiß nichts "schlimmes" ausgespuckt, so haben wirs dabei belassen, war aber seitdem schon länger nicht mehr. Ich weiß, damit kann man nun auch relativ wenig anfangen ..

Also ich kümmer mich nun mal darum, dass ich die Tage das Fehlerprotokoll bekomme und stell es hier rein

ok, wenn es so schwer geht, dass man damit kaum fahren kann, wird die Lenkunterstützung wohl wirklich komplett aus sein. Ich konnte noch damit fahren ohne groß am Lenkrad zu reißen. Es ging nur schwer. Nach der ersten Kurve habe ich dann angehalten und die Einstellung gemacht.

Wenn es so schwer geht, dass du es im Stand fast gar nicht drehen kannst, brauchst es nicht weiter probieren.

Kann aber trotzdem auch nur ein Kabelbruch sein. Das sollte man alles prüfen bevor man was neues kauft.

Wenn man dem ADAC klar macht, dass es vor der Haustür passiert ist, schleppen die auch bis zur Werkstatt, wenn sie das Problem vor Ort nicht beheben können. Das kann aber schon insgesamt ein paar Stunden dauern. vorher abklären ob die es zur Wunsch Werkstatt bringen.

Bin mit dem Passat schon öfter ‚ohne‘ Servounterstützung gefahren. Es gab mal eine Zeit, da war das noch nicht Serie. Man sollte sich auch nicht wundern, wenn es im Stand nur sehr schwer geht. Beim fahren wird es ja dann schon einfacher.

Ja, die Autofahrer heute sind schon Memmen...:D

Themenstarteram 25. Januar 2021 um 9:34

Zitat:

@Exili123 schrieb am 24. Januar 2021 um 20:12:35 Uhr:

Bin mit dem Passat schon öfter ‚ohne‘ Servounterstützung gefahren. Es gab mal eine Zeit, da war das noch nicht Serie. Man sollte sich auch nicht wundern, wenn es im Stand nur sehr schwer geht. Beim fahren wird es ja dann schon einfacher.

Ich hatte mal einen Golf 2 als Winterauto ohne Servo, ich kenn das schon wie es ist ohne (auch wenn ich heute als verwöhnter Servobesitzer nicht mehr dahin zurück will ^^)

Aber selbst in den Kurven hat die Schwere beim Lenken gar nicht abgenommen, ist zumindest gefühlt genauso schwer gegangen wie wenn ich stand, daher war das durchaus schon ne Herausforderung die 2 km zur Werkstatt zu bringen. Also mit nem gewissen Kraftaufwand ging das schon auch, im Stand wäre das auch kein Thema, aber bei Kurven eher nicht so zu empfehlen.

Ich schau auf jeden Fall mal, ob sich da noch was einstellen lässt mit der genannten Methode und weise auch mal auf den Kabelbaum und Sicherungen hin, bevor wir das ganze Teil austauschen, wenn wir denn rausfinden welches das genau ist ^^

Themenstarteram 28. Januar 2021 um 13:01

Also ich hab mir mal die Auslesedaten via VCDS schicken lassen nun

Adresse 44: Lenkhilfe

Labeldatei: DRV\1Kx 989-144-G2V2.clb

Steuergerät-teilenummer: 1K1 909 144 H

Bauteil und/oder Version. EPS_ZFLS Kl.12 1502

Codierung:

Betriebsnummer: WSC 00000 000 00000

VCID: 30695048A326F106A2-8064

3 Fehlercodes gefunden:

00778 - Geber für Lenkwinkel (G85)

000 - - - Sporadisch

00003 - Steuergerät

005 - keine oder falsche Grundeinstellung/Adaption - Sporadisch

02614 - Lenkgetriebe

014 - defekt

Kann da jemand mehr rauslesen und bestätigen, dass dort dann das Lenkgetriebe Gen. 2 1K1 423 055 M oder eben

Ersatz: Lenkgetriebe 1K1 423 055 MX verbaut ist? (Zwischenfrage: MX .. das X steht lediglich für die Artikelnummer des Austauschteils und unterscheidet sich von M nicht oder?)

Des weiteren noch die Frage, ob wenn man nun das passende Lenkgetriebe herbekommt, dass dann sicher ist, dass die Software sozusagen mit der in meinem Auto kompatibel ist oder müsste das dann in einer Fachwerkstatt noch angeglichen werden, weil dazu hat mein KFZler keine Möglichkeit leider.

Danke weiterhin für eure Hilfen :-)

Hier scheint ein ähnliches Problem zu sein wie in dem Golf 5 aktuell

https://www.motor-talk.de/.../...ariant-abs-esp-probleme-t7028111.html

Nur hier müsste der G85 noch beim Lenkrad sein

Die Generation 3 lässt sich aber nachrüsten, mit neuen Kabelsatz laut Elsa

 

"Unterscheidung der Lenkgetriebe Generation 2 und Generation 3

Ab dem Modelljahr 2009 ist das Lenkgetriebe der Generation 3 in den Rechtslenkerfahrzeugen zum Einsatz gekommen. Es ersetzt das Lenkgetriebe der Generation 2.

Unterscheiden Sie die Lenkgetriebe im eingebauten Zustand, indem Sie die Anzahl der Schrauben feststellen, mit denen das Lenkgetriebe am Aggregateträger verschraubt ist.

– Fahrzeug anheben.

Das Lenkgetriebe der Generation 2 ist mit 4 Schrauben und das Lenkgetriebe der Generation 3 ist mit 3 Schrauben am Aggregateträger verschraubt. "

Themenstarteram 29. Januar 2021 um 15:07

Zitat:

@ratte321 schrieb am 28. Januar 2021 um 15:01:37 Uhr:

Die Generation 3 lässt sich aber nachrüsten, mit neuen Kabelsatz laut Elsa

 

"Unterscheidung der Lenkgetriebe Generation 2 und Generation 3

Ab dem Modelljahr 2009 ist das Lenkgetriebe der Generation 3 in den Rechtslenkerfahrzeugen zum Einsatz gekommen. Es ersetzt das Lenkgetriebe der Generation 2.

Unterscheiden Sie die Lenkgetriebe im eingebauten Zustand, indem Sie die Anzahl der Schrauben feststellen, mit denen das Lenkgetriebe am Aggregateträger verschraubt ist.

– Fahrzeug anheben.

Das Lenkgetriebe der Generation 2 ist mit 4 Schrauben und das Lenkgetriebe der Generation 3 ist mit 3 Schrauben am Aggregateträger verschraubt. "

Ich wollte ein gebrauchtes lenkgetriebe der 2. Generation nachrüsten, ein neues Ersatzteil kostet ja anscheinend weit über 1000 Euro, das ist mir dann für das Auto zu teuer. Ist nur die Frage derzeit, welches der 2. Generation genau reinmuss, wie es aussieht eben das M bzw. MX

Das Thema mit dem Golf, weiß nicht, der hat halt den einen Fehlercode mit mir gemeinsam, der aber ja nicht das Problem darstellt, sondern eher der "Lenkgetriebe defekt" Fehlercode

M ist neu, MX ist ein überholtes, von daher gleich

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Passat 3c Bj 04/2005 Lenkgetriebe defekt