ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Partikelfilter zu angezeigt bekommen

Partikelfilter zu angezeigt bekommen

VW Passat B8
Themenstarteram 16. Oktober 2018 um 23:47

Hi

Hab ein B8 150 Ps ,Diesel ,Bj 2016 gebraucht vor 2 Monaten gekauft.

Am Wochenende bekam ich die Meldung Partikelfilter zu angezeigt,kilometerstand liegt bei 32000km.

Habe mich immer gewundert warum der Lüfter nach kurz strecken fahrt nach abstellender Motor immer noch lief.

Meine Frage jetzt ist es normal das es sich schon der Partikelfilter bei diesem km zusetzt?Wie soll

Ich hervorgehen ??

Mgf

Beste Antwort im Thema

Da mußt du wohl eine Regenerationsfahrt durchführen! Wie es funktioniert steht in der Bedienungsanleitung! Da meine Frau in der Woche auch nur Kurzstrecke fährt und wir nur am Wochenende mal auf Langstrecke gehen kontrolliere ich meinen DPF mit der App "VAG DPF" und einen OBD2 Bluethooth Adapter! Das funktioniert sehr gut! So habe ich stehts den Füllstand im Auge, funktioniert während der Fahrt und das Handy meldet es automatisch wenn eine Regeneration beginnt! Das System funktioniert sehr zuverlässlich! Der angezeigte Füllstand ist 1:1 mit dem was mein VCDS auch anzeigt! Beim Adapter habe ich mich bevorzugt auf einen von Conrad Elektronik entschieden! Kosten knapp 30 Euro (gibt auch China Kopien für 5 Euro die laut Bewertungen funktionieren) und die App als Kaufversion für 5 Euro! Gibt auch eine free Version mit der habe ich es anfangs getestet! Die Kaufversion ist aber besser da sie es auch grafisch besser anzeigt! Funktionsweise wird auf Google Play in einem Video erklärt!

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

es gibt verschiedene Anzeigen dazu...

...welche das sind, steht in der Bedienungsanleitung

...was dann zu tun ist, steht auch in der Bedienungsanleitung

Da mußt du wohl eine Regenerationsfahrt durchführen! Wie es funktioniert steht in der Bedienungsanleitung! Da meine Frau in der Woche auch nur Kurzstrecke fährt und wir nur am Wochenende mal auf Langstrecke gehen kontrolliere ich meinen DPF mit der App "VAG DPF" und einen OBD2 Bluethooth Adapter! Das funktioniert sehr gut! So habe ich stehts den Füllstand im Auge, funktioniert während der Fahrt und das Handy meldet es automatisch wenn eine Regeneration beginnt! Das System funktioniert sehr zuverlässlich! Der angezeigte Füllstand ist 1:1 mit dem was mein VCDS auch anzeigt! Beim Adapter habe ich mich bevorzugt auf einen von Conrad Elektronik entschieden! Kosten knapp 30 Euro (gibt auch China Kopien für 5 Euro die laut Bewertungen funktionieren) und die App als Kaufversion für 5 Euro! Gibt auch eine free Version mit der habe ich es anfangs getestet! Die Kaufversion ist aber besser da sie es auch grafisch besser anzeigt! Funktionsweise wird auf Google Play in einem Video erklärt!

Wie sieht Dein Fahrprofil aus?

Themenstarteram 17. Oktober 2018 um 7:48

Ich fahre 3 wochen Kurzstreceke wegen Fahrgemeinschaft uns 1 woche Langstrecke.

Regenationsfahrt habe ich am dem Tag durchgeführt heiss mit niedriegem Gamg bisschen dem Wagen heulen lassen.

Zitat:

@ereglili schrieb am 17. Oktober 2018 um 07:48:39 Uhr:

Ich fahre 3 wochen Kurzstreceke wegen Fahrgemeinschaft uns 1 woche Langstrecke.

Regenationsfahrt habe ich am dem Tag durchgeführt heiss mit niedriegem Gamg bisschen dem Wagen heulen lassen.

vielleicht doch mal in der Bedienungsanleitung lesen, wie eine optimale Regenerationsfahrt durchzuführen ist?

Eindeutig falsches Fahrprofil für ein Diesel, kurzstrecke und dann wohlmöglich noch tragend mögen die einfach nicht.

Such dir ein freies Stück Autobahn und dann das Pedal ans Bodenbech, nach 5 Minuten Dauer Vollgas mal komplett Gas weg nehmen und auf 120km/h in der schubabschaltung Rollen lassen, dann wieder Vollgas, nach paar dieser Prozeduren ist der DPF so frei wie nach dem verlassen des Produktionswerk.

fahre seit 13 jahren fahrzeuge mit dpf. der erste war ein a3 2.0 tdi bmm. damals was sogar mich ein extra blatt mit infos zum dpf der bedienungsanleitung beigelegt.

in keinem fahrzeug habe ich jemals die warnung gesehen, nur bei einem roomster und q7. da waren aber die dds defekt.

Zitat:

@Passat-B8BiTDI schrieb am 17. Oktober 2018 um 08:56:37 Uhr:

Eindeutig falsches Fahrprofil für ein Diesel, kurzstrecke und dann wohlmöglich noch tragend mögen die einfach nicht.

Such dir ein freies Stück Autobahn und dann das Pedal ans Bodenbech, nach 5 Minuten Dauer Vollgas mal komplett Gas weg nehmen und auf 120km/h in der schubabschaltung Rollen lassen, dann wieder Vollgas, nach paar dieser Prozeduren ist der DPF so frei wie nach dem verlassen des Produktionswerk.

So ein Glück muss man erstmal haben das man 5 Minuten Vollgas fahren kann^^

Auf deutschen Autobahnen schlecht bis ünmöglich

Zitat:

@Stader_Passat schrieb am 17. Oktober 2018 um 14:35:55 Uhr:

Zitat:

@Passat-B8BiTDI schrieb am 17. Oktober 2018 um 08:56:37 Uhr:

Eindeutig falsches Fahrprofil für ein Diesel, kurzstrecke und dann wohlmöglich noch tragend mögen die einfach nicht.

Such dir ein freies Stück Autobahn und dann das Pedal ans Bodenbech, nach 5 Minuten Dauer Vollgas mal komplett Gas weg nehmen und auf 120km/h in der schubabschaltung Rollen lassen, dann wieder Vollgas, nach paar dieser Prozeduren ist der DPF so frei wie nach dem verlassen des Produktionswerk.

So ein Glück muss man erstmal haben das man 5 Minuten Vollgas fahren kann^^

Auf deutschen Autobahnen schlecht bis ünmöglich

auf Manuell und im dritten Gang auch bei unseren Aurobahnen (Landstraßen) kein Problem :D

@Stader_Passat

Schaffe ich momentan täglich mehrmals problemlos, auch längere Stücke.

 

@rdeck1

Das wird dir aber im 3 Gang nicht viel bringen, zum einen kommt irgendwann die Zwangshochschaltung.

Zum anderen fehlt dir die Last und somit AGT.

 

https://youtu.be/6C5xaxUxIrw

So z. B sieht es bei einen 150ps Caddy aus, die AGT steigt bei Vollgas, der Ruß Anteil wird gelöst und beim Gas weg nehmen wird dann der Lose Ruß durch die Reine Luft abtransportiert.

@rdeck1

Das wird dir aber im 3 Gang nicht viel bringen, zum einen kommt irgendwann die Zwangshochschaltung.

Zum anderen fehlt dir die Last und somit AGT.

https://youtu.be/6C5xaxUxIrw

So z. B sieht es bei einen 150ps Caddy aus, die AGT steigt bei Vollgas, der Ruß Anteil wird gelöst und beim Gas weg nehmen wird dann der Lose Ruß durch die Reine Luft abtransportiert.

Hallo,

ich habe zur Zeit "noch" den 190PS 2.0TDI von Anfang 2015.

Ich fahre leider auch viel Stadtverkehr, und ich mache das so in GANGSCHALTUNG auf manuell, und fahre dann bei uns eine Schnellstraße im 3 Gang mit ca 100km/h = glaube 3000-3500uph. und das klappt hervorragend. Denn wenn die ersten Anzeichen = beim abstellen das laute Geräusch ignuriert, und weiter Stadtverkehr fährt, dauert es nich lange und es kommt eine Warnmeldung im AID, und dann muss mann dies schon etwas länger betreiben. Hoffe ich konnte alle Unklarheiten beseitigen.

Gruss

Rainer

Themenstarteram 18. Oktober 2018 um 15:55

War gestern auf Autobahn und auf manuel schaltung,über 100 km mit 3000 U/min gefahren,hoffe jetzt das es wieder frei geworden ist

Zitat:

@rdeck1 schrieb am 18. Oktober 2018 um 12:58:56 Uhr:

 

Hallo,

ich habe zur Zeit "noch" den 190PS 2.0TDI von Anfang 2015.

Ich fahre leider auch viel Stadtverkehr, und ich mache das so in GANGSCHALTUNG auf manuell, und fahre dann bei uns eine Schnellstraße im 3 Gang mit ca 100km/h = glaube 3000-3500uph. und das klappt hervorragend. Denn wenn die ersten Anzeichen = beim abstellen das laute Geräusch ignuriert, und weiter Stadtverkehr fährt, dauert es nich lange und es kommt eine Warnmeldung im AID

Hallo,

was ist für Euch Kurzstrecke ?

Der einer wird mal sagen dass es 3-5 km sind , der andere 5-10 km. Da der DPF im B8 sehr nah am Motor ist, regeneriert er schon nach ca. 5 km im Sommer, im Winter brauch er mindestens seine 10 Kilometer, außer man heizt den Motor mit der SH vor. Der B8 regeneriert schon im Stand bei 950 Touren, die beste Regeneration läuft zwischen 2000 und 2200 U / Min. Dritte Gang ist OK, mach ich auch seit ich den B6 hatte. Aber 3000 oder gar 3500 Touren bringen kaum bessere Regeneration des DPF. Mit der Drehzahl fährt auch kaum einer auf der Autobahn, geschweige auf der Landstraße.

Dass der Ventilator nach der ( oder abgebrochener ) Regeneration läuft, ist nix neues. Die im Motorraum aufgestaute heiße Luft muss nach draußen, das erledigt ja eben der Ventilator. Je nach Temperatur langsam, mittel oder eben auf volle Pulle. Die größte Hitze staut sich in der nähe des Turboladers, wenn man den Motor abgestellt hat, deswegen merken auch viele den unangenehmen Geruch.

In 12 Jahren und täglichen 12 km Kurzstrecke hatte ich noch nie eine Warnmeldung, auch keine Zwangsregeneration musste durchgeführt werden. Mein 2014 verkaufter B6 hat jetzt noch den originalen DPF und über 350000km, da habe ich in den 9 Jahren wohl nix falsch gemacht :)

Deswegen wollte ich beim Neukauf des B8 keinen Gedöns mit dem ganzen AD Blue, sondern eine einfache DPF Technik.

Kurzstrecke ist alles unter ca 20 km, solange etwa braucht der Diesel um auf Betriebstemperatur zu kommen. Ich brauche ca 20-25 km bei Außentemperaturen unter 10 Grad um der Regeneration anzustoßen und abzuschließen. Im Sommer schaffe ich es auch schon in 15-20 km. Fährt man überwiegt Stadt und Kurzstrecke regeneriert der DPF ca alle 200 bis 350 km je nach Fahrprofil. Man kann sich also ausrechnen, alle wieviel km Kurzstrecke, eine größere Fahrt zur Regeneration notwendig ist.

Wie oben beschrieben einfach einen OBD Adapter kaufen und die App VAG DPF nutzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Partikelfilter zu angezeigt bekommen