ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Parkpilot: Steuergerät ausgefallen

Parkpilot: Steuergerät ausgefallen

Themenstarteram 5. Januar 2008 um 18:59

Im Vectra C ist kürzlich mein Parkpilot (v+h) ausgefallen. Warnanzeige im Kombi und Warngong. Das war's. Mein FOH hat ein ausgefallenes SG diagnostiziert. FC B0954/B1350.

Reparaturkosten sollen sich auf rund 300,- Euro belaufen (Material, Ausbau, Einbau und Programmierung). Auf die Frage, ob ich das selbst machen könnte, verwies er zurecht auf die Codierung des SG. Daher ist der Austausch in Eigenregie ohnehin vom Tisch.

Allerdings stelle ich mir die Frage, ob man es vorher noch einmal mit einer Reparatur versuchen sollte. Dazu einige Fragen:

1) Wo sitzt das SG bei Vectra Caravan genau? Ich habe rechts am REC hängend ein SG von BOSCH gesehen (BOSCH 0 263 004 031 / GM 13 181 070). Ist es das Parkpilot-SG? Wenn nicht, wo finde ich es?

2) Kann man das SG öffnen (geklippt, verschraubt oder verschweißt/geklebt)?

3) Hat jemand Erfahrung mit dem Ausfall des Parkpiloten gemacht? Na ja, Kulanz bei einem über drei Jahren alten Auto mit 130 Tkm ist wohl kaum zu erwarten.

4) Kann jemand von euch sagen, ob ein Austausch inkl. Codierung für deutlich weniger als 300 Euro zu haben ist? (Ich tausche nur gegen ein Original- bzw. OEM-Teil aus. Vorne und hinten war so und soll auch wieder so sein. Daher scheiden Nachrüstlösungen aus).

Vielen Dank für eure mögliche Hilfe.

Ähnliche Themen
33 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Liaode

Achim, 'mal eine hoffentlich nicht gar zu dämliche Frage: dass man das Steuergerät parametrieren muss kann ich gut verstehen, aber dass man es am CAN-Bus anmelden muss, das verstehe ich allerdings nicht. Hat Opel da irgendwelche komischen Applikationsprotokolle oben auf den ISO-Stapel gesetzt? (Okay, irgendwas müssen sie sowieso gemacht haben, aber dann noch ein Anmeldeprotokoll??) Für den eigentlichen CAN-Bus (also Schicht 1&2) ist soetwas ja definitiv nicht erforderlich und warum sollte man sich bei allen anderen Geräten am Bus erst einmal vorstellen müssen? Reicht doch ein "Broadcast" auf eine entsprechende CAN-Adresse, und gut ist's. Außerdem: was muss die Motorsteuerung wissen, dass ein Parkpilot am Bus hängt?

Vielen Dank für jede Erhellung in diesem Bereich!

Das "Anmelden" am Bus hat nichts mit dem CAN-Protokoll oder der Wegfahrsperre zu tun, das ist Teil der Parametrierung des Subnetzes, da dieses sich auf Kommunikationsausfall überwacht. Das Instrument z.B. zeigt die entsprechende Warnleuchte an, wenn es keine Nachricht vom Parkassistent sieht, diesen aber erwartet (oder dieser signalisiert das sie an sein soll). Sofern die dazugehörigen Fehlercodes dann korrekt gesetzt werden, weiss die Werkstatt relativ schnell, wenn z.B. x Steuergeräte Kommunikationsausfall vom Parkassistent her melden, das dieser nicht sendet(e) und das in der Datenleitung zwischen Parkassistent und REC (sofern dieses sendet) nach dem Problem zu suchen ist. Das CAN-Protokoll selbst deckt bestimmte Aufgaben nicht ab (Kommunikationsausfall, ungültige Daten, Datensegmentierung, multiple Sendeknoten/Redundanz), welche aber notwendig sind. Diese werden dann von höheren Protokollebenen abgedeckt.

Da das Fahrzeug aber mehrere Subnetze hat, weiss die Motorsteuerung auch nichts von nicht vorhandenen Parkassistenten, sondern nur die, die Informationen davon benötigen.

Zum eigentlichen Thema: Die Parkassistenz-Sensoren lassen sich mithilfe des Fingernagels überprüfen. Wenn man während eines aktiven Systems ganz leicht den Sensor berührt, bemerkt man kurze Impule die von dem Sensor ausgehen. Dann merkt man das der Sensor arbeitet. Zumindest lassen sich damit grobe Probleme finden.

MfG BlackTM

Hallo Leute, insbesondere "Ben58644",

ich hab heute von meinem FOH die selbe Diagnose erhalten, nachdem meine Parksensoren nicht mehr funktionieren. Die meinen auch das Steuergerät sei vermutlich defekt. Wollte mal fragen was jetzt hier bei raus gekommen ist. Lag es jetzt wirklich an einem defektem Sensor oder war wirklich das SG defekt? Über eine Hilfreiche Antwort würde ich mich freuen ;)

Gruß Toby

Themenstarteram 29. Januar 2011 um 13:32

Hallo Toby, ganau: erst mal die Hände vom SG lassen wäre mein Tipp. Das ganze ist zwar ziemlich lange her inzwischen, aber ich kam am Ende mit einem simplen Multimeter zum Ziel. Einer der vier Sensoren hatte intern einen Kurzschluss. Ich weiß aber heute nicht mehr, ob von Versorgung nach Sensor oder von Versorgung nach Masse. Falls alles ok ist, dann misst du im ausgebauten Zustand am Sensor (also unverkabelt) zwischen Versorgung und Masse einen bestimmten Widerstand mit dem Multimeter (den Innenwiderstand der Schaltung). Falls du bei einem der Sensoren den Widerstandswert 0 Ohm angezeigt bekommst, ist der defekt. So war es aus der Erinnerung bei mir. Also, Sensor identifizieren, BOSCH Teilenummer ablesen, im Internet neu bestellen (auch gebraucht), einbauen, weiterfahren ;-) Ich wünsche dir viel Erfolg.

Grüße, Ben.

PS: Ich glaube, ich habe zur Diagnose die Sensoren nicht ausgebaut. Hinten drunterlegen, Kabel abziehen, Multimeter ranhalten. Das geht alles so, meine ich.

Hey,

vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort. Ist echt klasse, hatte schon befürchtet das es zu lang her ist und mir keiner weiter helfen kann. Aber so kann ich schon mal aufatmen :)

Bin bis jetzt leider noch nicht dazu gekommen mich unter´s Auto zu packen. Dachte auch das ich dafür die Stoßstange abbauen muss (Weiß ja auch nicht ob es nun vorn oder hinten ist). Aber wenn ich zumindest hinten so dran komm ist gut. Werd mich jetzt die Tage mal dran machen und mein Glück versuchen.

Kannst du mir evtl. noch sagen wie viele Kontakte an so einem Sensor vorhanden sind, bzw. wo ich gegen messen muss? Hab so´n Ding noch nie in der Hand gehabt und weiß es daher nicht. Das mit den Wiederständen klingt alles sehr logisch, hab ja auch mal Elektroniker gelernt, also von daher wäre das alles kein Problem. Müsst ich mir nur noch ein Multimeter besorgen und dann kann´s los gehen ;)

Gruß Toby :p

Themenstarteram 30. Januar 2011 um 20:32

Ich muss mal schauen, ob ich noch die Unterlagen von damals finde (Stromlaufplan, Steckerbelegung, Teilenummern). Schau noch einmal selbst weiter oben im Thread. Da habe ich beschrieben, wo ich den Kurzen im Sensor gefunden habe. Aus der Erinnerung meine ich, dass du zwar am SG-Stecker vorprüfen kannst (mit Pinbelegung, wenn ich sie finde), aber dort nur je ein Pin für Sensor-Plus und Sensor-Masse für eine Fahrzeugseite existieren (also +_vorne, -_vorne, +_hinten, -_hinten). Du kannst auf diese Weise nur das betroffene "Vierer-Sensorpäckchen" identifizieren. Zur weiteren Diagnose musst du dann zwangsläufig an die Sensoren heran.

Wenn du einen Sensor rausnimmst und in das Steckergehäuse reinschaust, dann siehst du drei Pins. Auf dem schwarzen Kunststoff sind vielleicht kleine Nummern vorhanden. Wenn nicht, brauchst du wiederum die Unterlagen.

Kleiner Tipp noch: Die hinteren Sensoren sind einfacher zu demontieren. Kommt aber eine Menge Sand dabei runter, nicht erschrecken und Augen zu dabei :-). Vorne musst wahrscheinlich die Stoßstange abmontieren.

Grüße

Ben

Okay, dankeschön.

Werd das mal systematisch durch gehen und hoffe was zu finden.

Gruß Toby ;)

Sooooo, ich hab mich heute mal an die Fehlersuche gemacht. Hab dank Ben seiner detallierten Beschreibung auch recht schnell den Fehler lokalisieren können. Also wie er hier schon beschrieben hatte, habe die Spannungsversorgung gecheckt und anschließend den Wiederstand der vorderen und hinteren "Sensorleiste" gemessen. So konnte ich einen Kurzschluss im hinteren Bereich feststellen. Also Sensoren ausgebaut und den Übeltäter gefunden :) Ein Sensor hat zwischen Pin 2 und 3 einen internen Kurzschluss. Somit geh ich von aus das dort der Fehler im System versteckt ist. Ich werd mich jetzt mal auf die Suche nach einem neuen Sensor machen und werd wieder berichten ob es wieder funktioniert oder nicht. Aber ich bin guter Dinge und habe denk ich mal 350 € gespart, indem mir Opel kein neues SG verbaut, so wie sie es getan hätten :eek:

Nochmal´s vielen Dank an Ben, seine prima Beschreibung zur Fehlersuche und die Unterlagen die er mir hat zukommen lassen.

DANKESCHÖN ;)

Gruß Toby ;)

Themenstarteram 5. Februar 2011 um 14:23

Zitat:

Original geschrieben von Vectra C neuling

berichten ob es wieder funktioniert oder nicht. Aber ich bin guter Dinge und habe denk ich mal 350 € gespart, indem mir Opel kein neues SG verbaut, so wie sie es getan hätten :eek:

Na bestens, freut mich. Beim Sensorkauf kannst du eigentlich nichts falsch machen. Kauf dir aber ein Originalteil. Manchmal werden die nur als Viererpack angeboten. Ist aber nicht notwendig, kauf ihn dir einzeln. Beim FOH wirst du aus der Erinnerung ca. 40 Euro bezahlen (pro Stück!). Im Web gibt's die zwischen 10 und 20, meine ich. Und: Mein neuer war damals in einer anderen Farbe (Sensorfläche). Hat mich aber nicht gestört.

Poste doch hier mal die Teilenummer. Vielleicht hat jemand hier im Forum noch einen herumliegen.

Grüße

Ben

Also ich hab hier schon einen raus gesucht. Der ist genau der selbe wie ich ihn brauche: GM 12787793 und BOSCH 0 263 003 208. Läuft morgen aus und den schnapp ich mir ;)

Wegen der Farbe ist kein Problem, hab den defekten Sensor vorhin gleich mal vorn geöffnet und ich bin der Meinung das ich die schwarze Sensorfläche von meinem verwenden kann. Ist nur draufgesteckt und hat unten zwei Kontakte. Also ich hoffe das klappt so wie ich es mir vorgestellt habe :)

Ihr hört von mir :D

Hey Leute, es gibt wieder was neues.

Ich habe gestern den Parksensor erhalten den ich mir ersteigert habe. Habe mich dann direkt unter´s Auto geschmissen und ihn gewechselt :) Und siehe da, der Fehler ist weg und die Parksensoren funktionieren wieder. Also es lag definitiv nicht am Steuergerät sondern an einem Kurzschluss in einem der Sensoren!!! Somit habe ich mir über 300 € für ein neues SG gespart. Allerdings habe ich versucht die schwarze Kappe meines Sensor´s auf den neuen Sensor zu setzen, das war aber wohl keine gute Idee. Jetzt reagiert der Sensor nicht mehr. Aber die Hauptsache ist das die anderen 7 wieder gehen, der Fehler behoben ist und ich mir ein neues SG gespart habe ;) Kann mir ja immer noch einen neuen Sensor besorgen damit wieder alle 8 funktionieren. Also an alle die einmal das selbe Problem haben sollten, einfach mal selber auf die Fehlersuche machen und mit ein bisschen Glück viel Geld sparen :D

Viel Dank hier nochmal für die tolle Hilfe :cool:

Gruß Toby

Gibt es noch eine Möglichkeit, die Stromlaufpläne und Pinbeschaltungen zu bekommen? Habe das gleiche Problem!

Wenn Du keine Belegung bekommen solltest kannst Du auch erst einmal die Sensoren "begucken"! Hatte bei meinem auch das Problem das der hintere Parkpilot nicht mehr ging. Hab daraufhin die hinteren äusseren Sensoren aus ihrer Halterung genommen und vom Kabel abgestöpselt. Der Sensor hat hinten oben eine art Gel! Dieses war bei einem total aufgequollen und guckte schon weit raus. Zudem war er durch das Quellen gerissen! Da die äusseren Sensoren immer den Dreck der Reifen abbekommen scheinen die mehr zu "leiden" als die inneren, welche gut geschützt sind.

Hab den aufgequollenen gegen einen baugleichen ersetzt und seitdem ist Ruhe und alles läuft wieder wie am ersten Tag!

Also manchmal reichts schon zu gucken. Dann erst messen!

Gruß und Viel Glück

Jörg

Zitat:

Original geschrieben von Auos

Gibt es noch eine Möglichkeit, die Stromlaufpläne und Pinbeschaltungen zu bekommen? Habe das gleiche Problem!

Was soll das denn bringen??

Wenn ein sensor defeckt ist (egal ob vorn oder hinten) Steig die anlage aus.

Kannst auch mit OP-COM oder TECH2 auslesen und auch den defeckten sensor bestimmen.

Bei Caravan ist auch einfach die sensoren hinten auszutauschen, bzw Sichtprüffung druchzuführen.

Und wenn du bissl suche bemühst findest du auch die Pinbelegung.. habe ja auch selber vor kurzem gepostet.

Es bringt in dem Sinne was, weil Opcom alle Sensoren als Defekt meldet. Weiterhin ist ein FEhler gespeichert: Steuergerät Parkpilot-Spannung zu gering. Das wird das Hauptproblem sein!

Die Sicherung ist aber in Ordnung und der Stecker ist auch fest am Steuergerät.

Ich steh halt ein wenig auf dem Schlauch

Löche die fechler und gehe auf die messwerte, da wirst du anhand won der abstandanzeige sehen welcher defeckt ist. Logischer weisse solltest du nict weit weg von einer wand stehen mit dem auto..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Parkpilot: Steuergerät ausgefallen