ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Parkbremse lösen Kombiinstrument

Parkbremse lösen Kombiinstrument

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 2. August 2019 um 11:05

Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem mit meinem S204, Bj. 2014:

Wenn ich die Parkbremse löse (Zug links vom Lenkrad) springt die Fußrasten in ihre (unbestätigte) Ausgangsposition, dennoch ist das Kombiinstrument der Meinung die Parkbremse wäre aktiv.

Ich kann mir nicht vorstellen dass der Zug dafür verantwortlich ist, die Bremse ist nach wenigen Klicks durch das Fusspedal angezogen, ich tippe daher auf einen Schalter.

Hat jemand vielleicht bereits Erfahrung mit diesem Thema

Wäre für jeden Tipp dankbar.

Beste Grüße

Ähnliche Themen
23 Antworten

Versuch mal, das Pedal mit dem Fuß noch ein Stück hochzuziehen.

Das Problem hatte ich an meinem damaligen C 180 immer wieder mal.

Während der Garantiezeit hat die Werkstatt versucht Abhilfe zu schaffen. Hat nicht geklappt.

Dann habe ich, wenn die Warnleuchte an war, das Pedal mit dem Fuss angehoben und alles war gut.

Oder leuchtet die Warnlampe bei dir immer? Dann ist vielleicht wirklich der Schalter defekt.

Diese Fußparkbremse ist ja quasi die Handbremse wie bei anderen Fabrikaten.

Die wird ja oft gerne kaum bis gar nicht genutzt. Deswegen gab es früher auch teilweise Probleme beim TÜV und die sind dann auf dem Hof etwas rumgefahren und sie "eingebremst" bis die Funktion wieder war wie sie sein sollte...

Daher würde ich mal versuchen die eine Zeit lang täglich zwei- bis dreimal, z.B. vorm los fahren, ander Ampel, etc..., kurz zu betätigen und wieder zu lösen.

Eventuell geht es dann weg, sofern der Kontaktschalter nicht gänzlich defekt ist...

Das bringt nichts außer unnötigen Verschleiß. Nicht die Bremse selber ist hier das Problem, sondern die Betätigung.

Es wird entweder ein Mikroschalter defekt sein oder, wahrscheinlicher, der Pedalmechanismus benötigt nur einen Tröpfen Öl. Ich hab dazu hier schon mal einen ausführlichen Post verfasst, den ich dann gerne herauskramen werde. Dazu muss aber erstmal der "Pedal mit dem Fuß hochziehen"-test erfolgen.

Das Problem sitzt in der Regel im Rückholmechanismus im Fußraum.

Beim Lösen der Feststellbremse muss eine Spiralfeder den Seilzug wieder in Ausgangslage bringen und dabei einen Microschalter betätigen. Dass klappt halt nicht, weil entweder die Federkraft nachgelassen hat (glaube ich persönlich aber nicht) oder sich die Reibungsverhältnisse verschlechtert haben, sprich, der Reibwiderstand ist, warum auch immer, zu hoch geworden und der Microschalter wird nicht mehr erreicht.

Möglicherweise spielen auch verschlechterte (größere) Reibwerte im Seilzug, der an die Hinterräder geht, eine Rolle.

Abhilfen

Kleine Lösung: Mit Sprühöl versuchen, den ganzen Rückholmechanismus unter Öl zu setzen. Es riecht dann zwar eine gewisse Zeit nach Maschinenöl, aber bei mir hat das genügt. Man kommt halt schlecht an die entsprechenden Stellen, ohne Demontage.

https://www.youtube.com/watch?v=YPNXkGnridU&feature=youtu.be

Große Lösung: Mechanismus freilegen und dann alle beweglichen Teile gezielt ölen.

Werkstattlösung: Den ganzen Rückholmechanismus austauschen.

Themenstarteram 2. August 2019 um 12:28

Hallo zusammen, vielen Dank für die Vorschläge.

Bereits versucht:

-Bremse bis Anschlag durchtreten, Entriegelung kräftig ziehen sodass das Parkpedal bis Anschlag hochschnellt. Negativ

-Selbiges mit Unterstützung durch den Fuß, negativ

-Entriegelung gezogen halten, mit der Hand das Pedal soweit es geht hochziehen, negativ

-mehrmaliges treten und entriegeln, negativ..

-händischer Zug am Seilzug hinter dem Parkpedal, auch negativ...

Mir fällt bis auf den Schalter nichts ein... Die parkbremse ist ja gelöst, das Kombiinstrument sieht das nur leider anders..

Ich benutze die Bremse übrigens bei jedem Abstellen des Kfz...

Ist eine Krankheit beim 204. Bei mir lieft, nochmal auslösen. Der Fehler liegt am Mechanismus des Pedals. Ausbauen, fetten und gut ist meist. Schalter kann man dann gleich prüfen. Ist hier auch schon mehr wie einmal Thema gewesen.

Themenstarteram 2. August 2019 um 14:05

Gut, ich werde das mit dem Ölen/Fetten mal versuchen und gebe dann Rückmeldung

Ich fürchte wenn die Lampe gar nicht ausgeht ist es der Schalter. Bitte mitprüfen.

Wenn er doch sagt, dass er das Pedal bei gezogenem Griff hochzieht und die Leuchte immer noch an ist, kann es nichts mit der Betätigung an sich zu tun haben!

Mach mal die Verkleidung an der Seite der Instrumententafel weg, dahinter sitzt der Schalter für die Kontrolle der Feststellbremse. Ich nehme an, dieser hat sich nur aus seiner Halterung gelöst. Er wird nur eingesteckt und um 90 Grad verdreht.

Sag ich doch...

Hab's nicht auf dich bezogen ;)

Jep, OK :)

Themenstarteram 2. August 2019 um 17:50

Zitat:

@Klingemer schrieb am 2. August 2019 um 14:52:17 Uhr:

Wenn er doch sagt, dass er das Pedal bei gezogenem Griff hochzieht und die Leuchte immer noch an ist, kann es nichts mit der Betätigung an sich zu tun haben!

Mach mal die Verkleidung an der Seite der Instrumententafel weg, dahinter sitzt der Schalter für die Kontrolle der Feststellbremse. Ich nehme an, dieser hat sich nur aus seiner Halterung gelöst. Er wird nur eingesteckt und um 90 Grad verdreht.

Wo genau finde ich besagte Verkleidung? Ich nehme an es ist nicht die seitliche Verkleidung um den Hebel herum und auch nicht die sich im Fussraum befindliche?

Danke und Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Parkbremse lösen Kombiinstrument