ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Panda 100 HP, Reifenverschleiß an der Vorderachse

Panda 100 HP, Reifenverschleiß an der Vorderachse

Themenstarteram 17. Oktober 2009 um 13:18

Hallo Zusammen,

beim heutigen Wechsel von Sommerreifen (Serienbereifung Goodyear Eagle 195/45-15) auf Winterreifen habe ich an der Vorderachse meines 100HPs einen extremen Reifenverschleiß an den Innenseiten der Laufflächen festgestellt und zwar so stark, daß der Stahlgürtel schon zum Vorschein kommt.

Die Verschleißmarkierungen der Reifen sind aber auf der übrigen Lauffläche noch nicht erreicht. Die Laufleistung der Reifen liegt bei 35000 KM. Ich gebe zu, ich habe etwas gepennt. Aber ich habe mich von dem anscheinend noch guten Profilzustand an der Aussenseite der Reifen verleiten lassen.

Meine Frage, speziell an die HP Fahrer, ist nun, ob ein solcher Verschleiß auch an anderen HPs bemerkt wurde?

Ich bin jetzt kein Fahrer der seinen HP um die Ecke trägt aber ich finde das Verschleißbild doch sehr bemerkenswert.

Ich muß dazu noch sagen, daß der Wagen einwandfrei geradeaus läuft und kein flattern oder Vibrieren der Lenkung fühlbar ist. Auch bin ich nie irgendwo angeeckt sodaß die Spur verstellt sein könnte.

Kann man beim HP die Sturzeinstellung verändern? Könnte ein anderer Defekt vorliegen wie z.B. ausgeschlagene Buchsen der Querlenker? Laufleistung meines HPs ist 50000 KM.

35000 Km sind mit dem Goodyear Eagle F1 schon eine gute Laufleistung, aber es geht mir dabei mehr um das Verschleißbild.

Gruss

Ähnliche Themen
32 Antworten

Wie sahen denn deine letzen Reifen aus. Dass deine Reifen auf den Innenseite abgefahren sind ist äusserst seltsam. Theoretisch müsste der Sturz extrem verstellt sein. Aber auf beiden Seiten :confused: .Ob der beim 100HP weiss ich allerdings auch nicht.

Themenstarteram 17. Oktober 2009 um 18:22

Der höhere Reifenverschleiss an den Innenseiten lässt Vermuten, daß der Panda HP an der Vorderachse einen negativen Sturz hat.

Kennt jemand die Einstellwerte auch im Vergleich zum Panda 1,2 oder 1,1?

Ich hatte schon bei vorherigen Wechseln der Räder den Verschleiß bemerkt.

Essieht fast so aus, als ob die Reifen an irgendetwas geschliffen haben. Aber da waren keine Geräusche und Veränderungen habe ich an dem Wagen auch nicht durchgeführt.

Ich habe mal ein Bild von einem der Reifen hochgeladen

Ich habe jetzt gelesen, daß die Sturzwerte beim Panda nicht einstellbar sind. Der Reifenverschleiß könnte auf ausgeschlagene Koppelstangen hindeuten.

Welche Funktion übernehmen diese Koppelstangen?

 

Gruss

Phto0002

Kurze Info:

Habe heute ebenfalls die Sommerreifen gewechselt, meine hatten zwar erst ca. 10.000 km drauf, aber ich habe absolut keine ungleichmäßige Abnutzung festgestellt. Sollte also nicht normal sein. Das Bild sieht meines Erachtens auch komisch aus...

Gruß

Die Koppelstangen selber schlagen nicht aus - es sind die Kugelgelenkköpfe der Koppelstangen (allerdings ist es ein Bauteil, das komplett getauscht wird).

Über die K. wird der Stabilisator mit den Federbeinen verbunden. Die Gelenke sind absolut spielfrei.

Ob die Gelenke ausgeschlagen sind, kann man erkennen wenn der Stabilisator spannungsfrei ist. Also entweder in angehobenen Zustand (Hebebühne) oder auch wenn der Wagen gaanz eben steht.

Hören kann man es beim langsamen, einseitigen Überfahren von kleinen Unebenheiten - dann sind sie aber wirklich fällig.

Themenstarteram 18. Oktober 2009 um 11:07

Danke für die Antwort.

Ich glaube aber nicht, daß es da einen Zusammenhang gibt.

Ich habe im Internet in einem anderen Forum gelesen, daß es sogar bei einem AMG-Mercedes das gleiche Problem gab.

Obwohl alles am Fahrwerk stimmte haben sich die Reifen bei dem Mercedes an der Innenkannte bis zum Stahlgürtel verschlissen.

Sorry, das ist jetzt natürlich nichts gegen Mercedes. Ich will damit nur sagen, daß es diese Probleme auch woanders gibt.

Kann es an den Reifen liegen?

Ein solcher Verschleiß ist wohl kaum noch über den Radsturz zu erklären (mit Radsturz kann man eigentlich fast garnichts erklären, weil er keine sehr große Wirkung hat, außer eben bei der Optik), außerdem sieht man doch auf den ersten Blick, ob der Sturz dermaßen extrem ist, oder eben nicht, wovon ich ausgehe. Oder ist der Wagen extrem tiefergelegt ? Davon gehe ich auch nicht aus.

Solcher Reifenverschleiß liegt normalerweise an einer verstellten Vorspur, erhöhter Verschleiß an der Innenseite ergibt sich durch eine negative Vorspur bzw. Nachspur. Ich würde die Spur vermessen lassen, dann gibt es zumindest Gewissheit, woran der wirklich extreme Verschleiß liegt.

Themenstarteram 18. Oktober 2009 um 11:24

Nochmal zwei Bilder zu den Reifen

Phto0003
Phto0003

Also über den Sturz kann man sowas wirklich nicht mehr erklären, wenn der doch garnicht einstellbar ist und es bei anderen 100 HP auch keinen erhöhten Verschleiß an den Reifen gibt. Dass der Reifen irgendwo schleift wurde ausgeschlossen - das müsste man auch bemerken.

Eine verstellte Vorspur sieht man nicht auf den ersten Blick, ist aber bei einer Fahrwerksvermessung sofort festgestellt. Beim Fahren merkt man eine dermaßen verstellte Spur normalerweise durch schlechte Fahrleistungen.

Ist der Wagen nun eigentlich tiefergelegt oder nicht ? Dadurch kann die Vorspur auch fehlerhaft sein, abhängig von der Achskonstruktion.

Themenstarteram 18. Oktober 2009 um 12:15

Hallo,

nein, der Wagen befindet sich im Orginalzustand.

Es wurden keine Veränderungen am Fahrwerk durchgeführt und der Lufdruck wurde immer im Sollbereich gehalten.

Natürlich ist der HP im Gegensatz zum normalen Panda etwas tiefer.

Es gibt auch keine annormalen Geräusche beim fahren.

Mein Verdacht wären ja noch ausgeschlagene Querlenker und die sich dadurch ergebende Veränderung der Spur falls es dabei diese Auswirkung gibt.

Bei mir war auch die Spur etwas verstellt. Hat der Werkstatt Meister auf einen blick gesehen wo die mein ABS-Steuergerät getauscht haben. Na was soll ich sagen die haben den kleinen eingestellt und 15 Euro verlangt. Aber so brachial wie deine Reifen abgefahren sind waren meine nicht. Sie hatten nur eine etwas kantige Innenseite. Beim Fahrverhalten hab ich auch nichts gemerkt.

Also wenn ich mir das Profil so ansehe müsste der Sturz so verstellt sein, dass man das mit bloßem Auge gut sehen müsste. Hast du mal ein paar Bilder, die das Rad von vorne Zeigen? Es ist allerings sehr unwahrscheinlich, dass der Sturz auf beiden Seiten nicht stimmt. Unter der Voraussetzung, dass alle Achsteile i.o. sind habe ich da eine andere Theorie ;)

Es könnte sein dass die Spur auf beiden Seiten nicht stimmt, also sprich von oben gesehen stehen deine Räder V-förmig. Das Lenkrad kann dabei auch gerade sehen Wie siehts mit dem Topspeed aus?

Also mein Fiat Stilo, Bj. 2002 hatte von Anfang mit der 17-Zoll-Bereifung (215/45 17) auch starke Probleme, dass die Vorderräder innen stark abgefahren waren.

Ich hab mehrmals bei Fiat optisch und bei nem Reifenspezialisten via Laser Spur und Sturz vermessen lassen und nie waren diese Werte verstellt...

Es gabe echt keine Lösung. Die Vorderreifen waren nach 20 TKM innen immer fertig, hatte in den Mitte und außen aber noch knapp 4 mm.

Hatte auch verschiedene Reifen: Semperit Direction Sport, Goodyear Eagle F1 GSD 3, Pirelli P Zero Nero...

Mit den WR (195/65 15) war das Problem wie weggeblasen.

Hab jetzt mittlerweise meinen Stilo meiner Mutter gegeben. Die fährt im Jahr nur ca. 5 TKM.

Aber bei mir mi5 15 TKM/p.a. ging das Reifenproblem auch schon ins Geld.

Bei den Stilos gab es viele ähnliche Fälle, angeblich irgendwas mit der Achsgeometrie. Hoffe aber nicht, dass das bei den Panda HP auch sowas ist.

Mal sehen, ob sich noch mehrere ähnliche Fällen melden.

hier mal ein Bild.

Ich übrigens das Reifenproblem frühzeitig gemerkt und habe die Reifen auch nicht bis auf ebene Fläche abgefahren.

100-3457mt

Zitat:

Original geschrieben von invader22

Es könnte sein dass die Spur auf beiden Seiten nicht stimmt, also sprich von oben gesehen stehen deine Räder V-förmig. Das Lenkrad kann dabei auch gerade sehen Wie siehts mit dem Topspeed aus?

Genau das hatte ich ja auch schon in meinem ersten Beitrag geschrieben. Verschleiß innen -> Nachspur, Reifen stehen von oben gesehen V-förmig auseinander. Auch nach den Fahrleistungen hab ich gefragt.

Manche Fronttriebler bekommen ab Werk eine Nachspur, weil sich die Räder durch die Zugkraft auf Vorspur stellen (Fahrwerkselastokinematik). Vielleicht (wahrscheinlich) ist die Spur in diesem Extremfall schon ab Werk völlig falsch eingestellt (wie auch beim von stilo1985 angesprochenen Stilo), was eine Werkstatt angesichts der oft recht großen Toleranzen nicht unbedingt feststellen muss.

Und wer verändert schon etwas am Fahrwerk, wenn man doch nicht in der Lage ist, den Fehler festzustellen ?

Ich würde die Spur vermessen lassen und, falls es doch in den Toleranzen ist, einfach mal den Schraubenschlüssel ansetzen lassen und an die andere Toleranzgrenze verstellen lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Panda 100 HP, Reifenverschleiß an der Vorderachse