ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Optische Frage zu Rad- Reifen Kombination

Optische Frage zu Rad- Reifen Kombination

BMW 3er E91
Themenstarteram 12. August 2011 um 11:12

Hallo zusammen!

Fahre nen E91 mit M-Paket (194er Felgen) und der Standart Mischbereifung 225/45/17 auf 8" und 255/45/17 auf 8,5".

Will nun die 255er auf der HA gegen 225/45/17 austauschen. Das ist zum einen ne Preis Entscheidung und zum anderen finde ich die 255er auf nem 320i irgendwie überdimensioniert. ;-)

Beim TÜV war ich schon, der würde mit die Bereifung ohne Probleme eintragen. Jetzt stellt sich mir nur die Frage wie die 225er auf ner 8,5" Felge wohl aussehen? Ist da ein krasser Unterschied zu der 8" auf der VA zu erwarten?

Vielleicht fährt ja einer von Euch schon diese Rad-Reifen Kombi und könnte mal ein Bild hier reinposten???

Besten Dank im vorraus!

Beste Antwort im Thema

Hier wird ja richtige Polemik verbreitet... Wenn nur exakt das, was der Fahrzeughersteller ab Werk und in den Papieren vorsieht richtig und sicher wäre, gäbe es keine Zubehörindustrie und kein TÜV-Prüfer hätte jemals was als Einzelabnahme oder per Gutachten eingetragen. Genau für solche Fälle gibt es das Instrument der Einzelabnahme.

Der Fall ist doch ganz einfach: die Luxuslösung wäre es, zwei Vorderradfelgen zu kaufen und die 225er Reifen rundum zu fahren. Mir wurde dazu sowohl im freien Reifenhandel bei der Frage nach 4x225 R18 OZ Ultraleggera o.ä. geraten, als auch in der BMW Niederlassung bei der Frage nach 4x225 auf M193 oder M194. Das braucht dann ggf. eine Eintragung, funktioniert aber wunderbar und die Kombination Felge + Reifen passt perfekt.

Wenn der TÜV-Prüfer zusagt, die 225er auch auf der 8,5 Zoll Felge einzutragen, braucht man sich hier nicht den Kopf zur Sicherheit zerbrechen, das ist dann eingetragen und fertig, zur Beurteilung dieser Frage bezahlt man den TÜV ja schließlich auch.

Kein Auto unter 250 PS braucht hinten einen 255er Reifen, die mischbereiften BMWs sind doch genau die, die hier im Forum über Spurrillenempfindlichkeit und teure Reifenwechsel jammern. Natürlich hat die Mischbereifung bestimmte Vorteile, aber mindestens ebenso viele Nachteile. Auf einem 318i/d oder 320i/d überwiegen für mich die Nachteile deutlich, deswegen würde ich genau den gleichen Schritt gehen und 4x225 fahren wollen.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Ich meinte den angesprochenen 316i. Ich denke die Grenzen sind fließend und natürlich kann es in der Kurve und auch wegen der Optik Spaß machen, auf einem 316i einen 255er Hinterreifen zu fahren, aber tendenziell braucht man es nicht. Ich würde da auch irgendwo ab 325i/d sagen, dass die Vorteile die Nachteile überwiegen, aber jeder gewichtet da seine Kriterien anders, das ist ja völlig OK.

Mein Fazit ist einfach: es gibt beim 320i Gründe dafür und dagegen, ein "Muss" um sicher fahren zu können ist es aber nicht. Wenn man sie drauf packt ist es eher ein "Wollen". Je mehr PS das Auto hat, desto weniger wird es "wollen" und eher "müssen".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Optische Frage zu Rad- Reifen Kombination