ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Opel mit 5-Türer und Saab nicht mehr

Opel mit 5-Türer und Saab nicht mehr

Themenstarteram 27. Januar 2005 um 20:05

Hallo.

Früher war alles besser - soweit nichts Neues. Saabs hatten früher (99/900-I/II/93-I & 9000) hauptsächlich 3 oder 5 Türen (grosse Heckklappe). Heute baut Saab Limousinen oder Kombis. Opel baut verstärkt in der gleichen Klasse Fahrzeuge mit grosser Heckklappe und haben damit Erfolg.

Ist Saab auf dem falschen Weg? Sollte Saab nicht wieder praktische Autos bauen?

Gruss

Oliver

Ähnliche Themen
16 Antworten
am 27. Januar 2005 um 21:07

SAAB mit 5 Türen

 

Hallo,

warum habe ich mich für SAAB immer wieder seit 20 Jahren entschieden? Auch wegen der fünf Türen. Es war ein Kriterium neben anderen, aber ein wichtiges, zuletzt als 5-Türer den 9000 CSE, Mj 1992. War ein guter und beliebter Wagen, wie der Kater mit Turbo-version auch immer wieder bestätigt.

Ich würde bei einer entsprechenden Neuentwicklung mir sicher den Wagen genauer ansehen. Habe allerdings inzwischen meinen 95 Sportkombi AERO sehr zu schätzen gelernt.

Gruß

Ulli

3- bis 5- Türer....

 

Hallo Olli!:)

Tuten wir wieder in ein Horn! Und Ulli bläst Posaune!:)

Meine pwersönliche Hitliste wäre.....

1. 9-5 Kombi, so wie er ist!!!:)

2.9-3 Sport mit schräger Heck-Klappe...

3. lange nix...

4. Cabrio...sind die Autos mit ohne Dach...

Das sind die Modelle, die Saab-Fahrer mögen, brauchen, auch kaufen...würden, wenn angeboten.

Auf mich hört aber keiner...:(

Christoph

Genau. Der Punkt ist, dass Saab bei uns zunehmend am (potentiellen) Kunden vorbeigeht, da ist das geopferte 5-Türen-Konzept nur ein Punkt von vielen. Warum meint ihr, dass der Thread "Mahlzeit !!! Das soll die Saab-Zukunft sein ????" in diesem Forum zum MonsterThread mit über 5100 Hits geworden ist ? Weil er unseren Nerv getroffen hat! Den Verantwortlichen sollten die Ohren klingeln!

Griffin

am 28. Januar 2005 um 17:04

SAAB mit 5 Türen

 

Chris,

Deiner Priorisierung kann ich gut folgen.

Im Übrigen: Auf uns hört ja keiner oder liest SAAB im Stillen mit und schmunzelt? "Lass die Jungs man schreiben, unsere Kundenanalyse sagt was Anderes."

Also solltet Ihr beim nächsten Treffen in Luxemburg mal einen "Aufruf" für die SAAB- Gemeinde starten.

Mit gutem Pfälzer Rotwein wird Euch schon was im Sinne der vielen Threadäußerungen in unterschiedlichen Unterforen zum gleichen Thema einfallen. Brainstorming, Zieldifferenzierung, -bestimmung, Maßnahmebeschreibung mit dem Ziel SAAB/GM zu wecken, ist dann zu erledigen. Dann blase ich dazu Posaune, Chris!

Gruß

Ulli

Re: SAAB mit 5 Türen

 

Zitat:

Original geschrieben von TromboneAERO

Chris,

Deiner Priorisierung kann ich gut folgen.

Im Übrigen: Auf uns hört ja keiner oder liest SAAB im Stillen mit und schmunzelt? "Ulli

Hallo Ulli!:)

Wenn Saab Deutschland noch keinen dazu erkoren hat, hier mitzulesen...kann ich mich ja melden...:D

Problem von den deutschen Saabfahrern ist einfach nur, daß sie sich nicht mit dem amerikanischem Geschmack identifizieren können oder wollen.

Es gibt durchaus Fahrer in Deutschland, welche eine Limosine bevorzugen, Heck-Klappe nicht haben wollen oder nicht brauchen.

Das sind die Neuzugänge! Von anderen Marken übergelaufen.

Saabianer wollen die 5. Tür und nicht drauf verzichten.

Das ist Fakt.

GM wird ,wie immer, hinterher laufen...

Und ob wir uns hier die Finger wundschreiben, Gedanken und Wünsche äussern...Ist zwar schön, aber absolut zwecklos.:)

...der kater lässt grüssen...

Themenstarteram 6. Februar 2005 um 23:14

Diese sogenannten Neuzugänge liegen aber den Saabhändlern in Form von Gebrauchtwagen schwer auf der Tasche. Wer will schon einen Audi oder BMW beim Saab-Händler kaufen? Diese Gebrauchten sind totes Kapital für mach einen Sabb-Händler. Nicht jeder Händler hat die Möglichkeit den Gebrauchtwagen aus dem Verkauf des Saabs fernzuhalten. Für einen gebrauchten Saab gäbe es in der Kundschaft genügend Abnehmer.

Gruss

Oliver

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

Diese sogenannten Neuzugänge liegen aber den Saabhändlern in Form von Gebrauchtwagen schwer auf der Tasche. Wer will schon einen Audi oder BMW beim Saab-Händler kaufen? Diese Gebrauchten sind totes Kapital für mach einen Sabb-Händler. Nicht jeder Händler hat die Möglichkeit den Gebrauchtwagen aus dem Verkauf des Saabs fernzuhalten. Für einen gebrauchten Saab gäbe es in der Kundschaft genügend Abnehmer.

Gruss

Oliver

Ich grüsse EUCH!:)

Vor Kurzem in einer Pommes-Bude an der Pinwand gelesen...

"Ein Geschäft ist nur dann ein Geschäft, wenn man dem Finanzamt glaubhaft beibringt, daß das Geschäft kein Geschäft war..."

Bitte 3x lesen, verdauen und dann antworten.:D

Politiker antworten immer sofort...und sagen nix!:)

Händler mit dem Hof voll...Gebrauchtwagen, haben auch Neuwagen verkauft!:)

Aber ob das Geschäft ein Geschäft war???

Schaut Euch mal die Preise an...die an den Gebrauchtwagen kleben...

:D

Hallo Zusammen,

mich hat´s am Anfang auch mächtig geärgert als ich erfahren habe, dass die alte Heckklappe ausgedient hat. Normalerweise wäre letztes Jahr ein Wechsel zu einem Neuwagen dran gewesen. Ich habe dann den "neuen" 93 probegefahren - wobei der erste Eindruck der Technik wohl OK war - aber es hat halt eben nicht "zooom" gemacht. Mir gefiel die Optik innen überhaupt nicht - zumal war damals nur Carbon statt Holz im Programm - und mit ALU assoziiere ich halt eben nur "Dosenpfand" und nichts Edles.

Aus diesem Frust heraus und weil mir mein 2 türiges "Coupe" besser gefällt, habe ich meine Treue zum damaligen Auto verlängert.

Hatte damals Saab (DE) einen Brief geschrieben, wo denn der alte Stil geblieben wäre: "..man müsse sich heute auf dem Markt umorientieren....". Dem entnehme ich: WIR sind nicht mehr als Neuwagenkunden gefragt ??? Ob das der einzige Denkfehler von Saab ( sprich GM ) ist ???

Es grüßt Euch,

Jürgen

am 7. Februar 2005 um 17:25

Hallo zusammen,

nur am Rande, als SAAB nur Heckklappen (bis auf wenige Ausnahmen) und Cabrios produzierte, war SAAB am erfolgreichsten. Das war Mitte Ende der 80iger Jahre, wo es außer Heckklappen 9000 er und 900 er nur noch einen selten bestellten 900 Sedan und ein erfolgreiches Cabrio gab. Den 9000 CD gabs noch nicht und als er kam, wurde er nicht zum Verkaufsschlager. Natürlich muß man sich den Gegebenheiten am Markt anpassen. Mercedes produziert neben der E Klasse halt auch nen A, M, oder was auch immer. Der Kunde aber, der schon immer einen tollen SL bestellt hat, bekommt auch heute einen tollen SL. Also, hunderttausende von zufriedenen SAAB Kunden können doch nicht geirrt haben, oder? Her mit der Heckklappe!! Und wenn der Markt dann auch noch Kombis braucht, gibt es eben auch einen SAAB Kombi oder was der Kunde dann eben sonst noch wünscht.

Beste Grüße vom SAABTänzer

am 7. Februar 2005 um 21:59

Versetzung von Goos Thorsten nach Schweden

 

So soll es passieren!!

Keine Einwände und los, gute Ideen sind immer gefragt.

Wenn es so weit ist, weckt mich und der 9000er wird sofort veräußert.

Und der Saab-Neuwagen sofort geordert!!

Aber ich befürchte, er muss noch gaaannnz lange halten.

am 8. Februar 2005 um 0:55

Hallo,

ich denke mir, dass eine dritte Modelllinie neben der Limousine und dem Kombi für Saab in der derzeitigen Situation zu teuer zu kommen scheint.

Wenn man alleine berücksichtigt, wie lange Saab braucht, um den 9-3 Kombi auf den Markt zu bringen, dann spricht das Bände.

Ob aber diese Rechnung aufgeht, bezweifle ich.

Oder bleiben die Kunden etwa trotzdem treu?

tinkus

kater sei nicht traurig, ich höre stehts auf dich , schnurrrrrr

Ja, leider vermisse ich heute bei Saab auch so einiges, was ich früher geschätzt habe. Neben der Heckklappe waren da noch die Stoßfänger aus dickem Gummi, die den Namen wirklich verdient haben. Heute würde ich mich hüten, mit der Frontschürze meines 9.5 er Kombis irgendwo dagegen zu fahren. Auch das Fahrzeuginnere läßt die Ablagemöglichkeiten von einst vermissen. In den Seitentüren aufgrund des Designes nur mehr mickriger Platz, ebenso in der Mittelkonsole, in der Bedienfront überhaupt keine Ablagemöglichkeit, außer man baut den Aschenbecher aus und gewinnt dafür ein winziges Fächlein. So gern ich meinen 3l TDI Vektor fahre, aber diese Annehmlichkeiten von damals vermisse ich. Was haben sich die Konstrukteure gedacht, wo man mit den Kleinigkeiten, wie Fernbedienung fürs Garagentor, Parkmünzen, Eiskratzer, Kartenmaterial, CD's und dem anderen Kram, den man so mit sich führt , hin soll?

Liebe Grüße an alle Leidensgenossen.

Themenstarteram 12. Februar 2005 um 23:41

Wilkommen im Kulturwandel.

Gruss

Oliver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Opel mit 5-Türer und Saab nicht mehr