ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Opel Astra F Cabrio leistung-steigern

Opel Astra F Cabrio leistung-steigern

Opel Astra F
Themenstarteram 4. August 2014 um 18:15

Hallo ich bin neu im Opel Forum weil ich billig einen Geschossen habe wo ich nicht nein sagen konnte.

ich besitze seit ca 1. Woche einen Opel Astra F Cabrio GSI 2.0i mit dem guten altem 8V motor;)

ja so ist er top in Schuss, aber leider fehlt mir da ein wenig "Bums" unter der Haube:(

da ich ja sonst autos mit 200ps + fahre würde ich ihn gern ein wenig verbessern, da ich aber leider nur ahnung habe von BMW weiß ich 0 was man bei diesem motor machen kann.

vom Welchem Modell Passt den die ansaugbrücke? die mehr durchlass hat?

was kann ich denn für einspritzdüsen verbauen?

evtl hat ja einer von euch ein paar ideen die er selbst an seinem Opel verändert hat..

 

wäre über jede hilfe echt dankbar:)

 

 

Ähnliche Themen
15 Antworten

Am einfachsten und günstigsten wird wohl der Motorumbau auf den C20XE 150Ps. Du hast den C20NE mit 115Ps.

Brücke und Düsen allein bringt nix ausser Ärger..

Themenstarteram 4. August 2014 um 18:50

ok danke für die Antwort, ist das so schwer bei opel motoren:D

kenne das mit düsen und ansaugbrücke noch vom 5er E39 einfach vom M50 (e34) die brücke nehmen und andere düsen dann passiert da schon ordentlich was. dachte bei opel geht das auch, evtl vom Omega oder so

Ne, da musst du schon den Kopf tauschen etc... Meist ist da halt einfacher und billiger den ganzen Motor zu tauschen. Da die Maschinen eher unverwüstlich sind gibts die auch eher günstig... Evtl. hat deiner ein langes Getriebe drin... Also F16WR. Unter Opel-infos.de kannst du dich mal schlau machen.

BMW hat da teils komische Konstellationen. 2,3er die eigentlich 2,5er sind und sonstwie die Leistung genommen bekommen haben. Da kenn ich mich nun nicht aus..

Die einfachere Frage wäre was Du an Geld ausgeben willst.

Lexmaul Ansaugbrücke + Lexmaul LX90 Nockenwelle + Lexmaul Fächerkrümmer wären rund 135-140PS. Das ist bekannstes zeug wo man weiß das es funktioniert.

Andere Einspritzventile sind dafür nciht notwendig.

Ansonsten gibt es jede Menge an Tuningsachen wo die Grenzen lediglich der Geldbeutel setzt.

Wenn Du mehr wie 150PS haben willst solltst Du lieber den Motor tauschen. 2l 8V raus und 2l 16V rein. Das ist letztendlich günstiger wie ein großer eingriff beim 8V. Der 16V ist mit 150PS angegeben, streut aber gern nach oben. 160-165PS wurden bei einigen Serienmotoren schon gemessen.

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

Themenstarteram 5. August 2014 um 17:05

Hallo danke für deine Antwort ich habe heute auch mal im Netz nach Lösungen gesucht und da kommt mir gleich die nächste frage, du hast recht an dem motor lohnt sich der aufwand nicht,

Aber passt den der C20LET ohne weiteres in die Karosse? Das wäre sone option mit dem turbo. Weil man muss ja dann nur noch den garett lader gegen einen größeren tauschen dann den LLK vergrößern dann bin ich glaub ich bei meiner gewünschten Leistung.

HA müsste ich umbauen auf 16V da meiner noch Trommel hat.

Was kostet den ein gebrauchter C20let? Und wo bekommt man den günstig?

Gruss

Evtl schon jemand den umbau gemacht? Der sich ein wenig damit auskennt. Soll halt mein Spaß auto werden.;) und fährt auch nur im Sommer der kleine

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

Ein C20LET einbauen ist nicht das problem. Das größte Problem für die Tüv Eintragung dürfte das Verdeck sein. Das ist meines Wissens nur bis 200KM/H freigegeben.

C20XE lassen die Tüv prüfer wohl noch machen da der "nur" ca. 20km/h schneller ist als der C20NE. Aber mit dem C20LET ist das schwierig.

Beim C20LET kannst Du mit dem Serienturbolader bis ~300PS fahren. Da brauchst Du kein Garrett.

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

am 6. August 2014 um 0:20

also dem 20ne kannst du schon günstig beine machen aber das kostst auch immernoch paar 100 euro und den umbau auf 20xe kostet schon eher paar 1000 + eintragung beim tüf mit vollabnahme 300eus ich hab füher viele 20ne aufgebaut

http://www.mantzel.de/motortuning-astra-f/

kannst ja spaßenshalber mal bei Mantzel anfragen :P

Bin auch der Meinung das ein Umbau auf den C20XE mehr sinn mach, da er in der Basis mit den BMW's bis zum 328er gut mithält.

Hier lässt sich auch mal schnell 190PS raus holen.

Themenstarteram 11. August 2014 um 7:41

Danke für eure antworten ok das mit dem verdeck bis max. 200kmh ist mir neu:) aber ok.

Also ist der XE? 150ps serie besser, naja mit bmw muss er nicht mithalten soll halt nur Spaß machen;)

Mit den 200km/h aufs Verdeck macht schon Sinn.

Das Cab wird bei 160km/h schon ungemütlich, da er das Verdeck extrem hochzieht.

Bei 220km/h ist schon echt Schluss mit Lustig. (Meiner fährt 215km/h lt. Tacho) mit einem C18xe

Themenstarteram 11. August 2014 um 9:15

Wieder was dazu gelernt ;) ok dann wird es wohl doch der c20xe denk ich mal. 16V Sauger;)

TÜV fragen ob ers ins Cab. einträgt!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Opel Astra F Cabrio leistung-steigern