ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. OMXXX BEVO 2-Takt-ÖL + Dieselkraftstoff? - Erfahrungen

OMXXX BEVO 2-Takt-ÖL + Dieselkraftstoff? - Erfahrungen

Mercedes
Themenstarteram 2. Dezember 2011 um 19:51

Hallo.

nachdem im Thread

2-Takt-Öl+Dieselkraftstoff?

Zitat:

Original geschrieben von Eifelbacher

....... Ich bitte einfach noch mal alle ihre Erfahrungen zu posten deren erste 2-Takt-Fahrt z.B. vor 50.000Km auf der Uhr stattgefunden hat. Also nur eine kurze Zusammenfassung (Auto, Km, verwendetes Öl und Dosierung, Erfahrung)..........

.

Zitat:

Original geschrieben von Harry-NRW

Aber doch bitte nicht hier. Dafür sollte man dann doch lieber einen separaten Thread eröffnen, wenn das Thema so wichtig erscheint!;)

nicht der richtige Ort ist um Erfahrungen niederzuschreiben will ich hier einmal damit beginnen.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Mein Diesel, ein Opel Omega Bj. 2003, als Neuwagen im Jänner 2004 erstmals zugelassen.

Motor: Y25DT - 110kW - baugleich mit BMW M57 heute 177.000km

Ich bin die ersten 78.000 km bis Nov. 2007 ohne Zugabe von 2 Taktöl gefahren. In diesem Zeitraum

mußten 2 Injektoren auf Garantie getauscht werden. Ab diesem Zeitpunkt begann ich mit der Zugabe von 2 Takt Öl im Mischungsverhältnis 1:100 – nehme es damit aber nicht so genau, mal mehr, mal weniger, - bei nahezu jedem Tanken. Es wurden danach noch 2 Injektoren defekt und getauscht (je1x bei km 83.000 - 03/2008 und 120.000 – 11/2009) seither ist „Ruhe“

Flgende Öle habe ich verwendet:

Am Beginn das LM - in der Literdose (1052) welches aber dann preislich in astronomische Höhen gegangen ist.

Adamol - Öl eine lokalen Mineralölhändlers - wurde mit der Zeit auch sehr teuer (ca. 10,-- / Liter)

High Performer (25 Liter Kanister)

Meguin Teilsynth. (25 Liter Kanister)

Wirkliche Unterschiede konnte ich bei insgesamt schon über 90 Litern "verfahrenem" Öl nicht feststellen. Derzeit habe ich noch einen Rest Meguin dann wieder High Performer (das günstigste)

 

Die Maschine läuft mit 2T Öl ruhiger, den größeren Anteil am ruhigeren Lauf hat jedoch die getankte Dieselqualität. Diesel von Diskontern und auch Markentreibstoff von einigen Ketten läuft rauer als jener der gelb/roten Muscheltanke. Ich habe das mehrmals ausgetestet. Da der Diesel bei den von mir frequentierten Tankstellen zum größten Teil aus der gleichen Raffinerie (Wien -.Schwechat) kommt sind m.E. nur die Additive der einzelnen Treibstofffirmen ausschlaggebend.

Die beiden Injektoren auf beigefügtem Bild sind die zuletzt getauschten Nr.1 - 42.000 km mit 2T Öl und Nr. 2 - 5.000 km mit 2T-Öl gefahren. Ich finde hier ist die reinigende Wirkung schon sichtbar.

 

LG robert

 

PS: Zum gleichen Zeitpunkt der 2T-Ölzugaben habe ich noch die Drallklappen entfernt und das AGR stillgelegt.

Injektor
Beste Antwort im Thema
am 6. Januar 2012 um 8:22

Zitat:

Original geschrieben von BigBalboa

Ich habe auf ~2.000.000 km ohne 2 Takt Öl bis heute 2 defekte Injektoren gehabt. Eine defekte Hochdruckpumpe oder einen Motorschaden hatte ich nie.

Meinen vorletzten CDI habe ich mit 674.793 km und den ersten Injektoren abgegeben.

Mein letzter CDI hat es auch ohne Schäden auf 369.576 km geschafft.

Ein Kollege hatte am Audi 3.0 TDI trotz Zugabe von 2 Takt Öl bei 50 Tkm eine defekte Hochdruckpumpe, heute spart er sich das Geld. Probleme hat er dewegen trotzdem keine.

Jetzt fahre ich eigentlich nur noch Benziner, da brauche ich mir darüber keine Gedanken mehr machen.

Und das ist nun Beweis genug das 2Taktöl nichts bringt? OK dann sind tausend andere dumm und schmeissen Ihr Geld unnötig aus dem Fenster.

Das ist das gleiche "dumme" Argument wie: "Mein Opa hat immer geraucht und ist trotzdem 98 Jahre alt geworden, rauchen ist also nicht schädlich".

1616 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1616 Antworten

Ich habe auf ~2.000.000 km ohne 2 Takt Öl bis heute 2 defekte Injektoren gehabt. Eine defekte Hochdruckpumpe oder einen Motorschaden hatte ich nie.

Meinen vorletzten CDI habe ich mit 674.793 km und den ersten Injektoren abgegeben.

Mein letzter CDI hat es auch ohne Schäden auf 369.576 km geschafft.

Ein Kollege hatte am Audi 3.0 TDI trotz Zugabe von 2 Takt Öl bei 50 Tkm eine defekte Hochdruckpumpe, heute spart er sich das Geld. Probleme hat er dewegen trotzdem keine.

Jetzt fahre ich eigentlich nur noch Benziner, da brauche ich mir darüber keine Gedanken mehr machen.

am 6. Januar 2012 um 8:22

Zitat:

Original geschrieben von BigBalboa

Ich habe auf ~2.000.000 km ohne 2 Takt Öl bis heute 2 defekte Injektoren gehabt. Eine defekte Hochdruckpumpe oder einen Motorschaden hatte ich nie.

Meinen vorletzten CDI habe ich mit 674.793 km und den ersten Injektoren abgegeben.

Mein letzter CDI hat es auch ohne Schäden auf 369.576 km geschafft.

Ein Kollege hatte am Audi 3.0 TDI trotz Zugabe von 2 Takt Öl bei 50 Tkm eine defekte Hochdruckpumpe, heute spart er sich das Geld. Probleme hat er dewegen trotzdem keine.

Jetzt fahre ich eigentlich nur noch Benziner, da brauche ich mir darüber keine Gedanken mehr machen.

Und das ist nun Beweis genug das 2Taktöl nichts bringt? OK dann sind tausend andere dumm und schmeissen Ihr Geld unnötig aus dem Fenster.

Das ist das gleiche "dumme" Argument wie: "Mein Opa hat immer geraucht und ist trotzdem 98 Jahre alt geworden, rauchen ist also nicht schädlich".

So dumm ist das nicht.

Aber selektive Wahrnehmung im Zusammenhang mit unüblichen Vorgehensweisen ist kein neues Phänomen. Bei Religionen lässt sich das schon seit tausenden von Jahren beobachten.

Und einen religiösen Touch hat die Panscherei ja schon (Keine Beweise für die Wirksamkeit, eine riesengroße Mehrheit kommt ohne bestens zurecht, es wird von den "Jüngern" aber trotzdem vehement verteidigt, weil sie eben dran glauben)

Zitat dr-devil:

"OK dann sind tausend andere dumm und schmeissen Ihr Geld unnötig aus dem Fenster."

Könnte man auch auf den Religionsvergleich anwenden...

 

Aber es gehen immer noch etliche zur Kirche, und wenn sie sich besser fühlen dabei, ist es ja auch okay.

Gilt wohl auch fürs panschen, eher was zum wohlfühlen als wirklich notwendig.

am 6. Januar 2012 um 9:55

Zitat:

Und einen religiösen Touch hat die Panscherei ja schon (Keine Beweise für die Wirksamkeit, eine riesengroße Mehrheit kommt ohne bestens zurecht, es wird von den "Jüngern" aber trotzdem vehement verteidigt, weil sie eben dran glauben)

Woher weisst du das eine riesengrosse Mehrheit ohne bestens auskommt? Schau mal in die Foren bei Dieselmotoren bei welchen Modellen alles Pumpen und Injektoren kaputt gehen. Religion kann es auch sein ohne auskommen zu können. Und ganz im Gegenteil es gibt sehr wohl Belege dafür das 2taktöl positive Auswirkungen hat. Trübungswert z.B. bei der AU.

Hier haben sich einige mächtig Arbeit gemacht mit handfesten Beweisen, aber ok, ich merke DEUTLICH das 2 meiner Dieselmotoren ruhiger laufen im kalten Zustand und das alleine reicht mir schon.

Wenn man mal überlegt wozu 2taktöl entwickelt wurde merkt man schnell das es keine Religion ist, aber manche ignorieren das oder wissen es einfach nicht und tun es als Hexerei ab, fahr doch weiter ohne und gut ist, ich pansche weiter und tue meinem Motor gutes.

Als ich meinen Skoda Octavia TDi noch hatte wusste ich nichts vom Panschen, der lief bis 189tkm ohne jegliches Motorenproblem, nur ist das nicht der Beweis dafür das es mit nicht besser wäre :-)

Themenstarteram 6. Januar 2012 um 9:57

Zitat:

......... Und das ist nun Beweis genug das 2Taktöl nichts bringt? ..........

Zitat:

...........Und einen religiösen Touch hat die Panscherei ja schon .........

Ich wollte mit diesem Beitrag keine pro & contra 2 Taktöl Diskussion entfachen, sondern nur einen Erfahrungsaustausch ins Rollen bringen. :rolleyes:

Wenn BigBalboa schreibt er sei bisher ohne 2Taktöl ausgekommen, dann wird es wohl so sein, es ist seine Erfahrung.

LG robert

Klar ist es seine Erfahrung nur hat es einen faden Beigeschmack wie es geschrieben ist, ob es nun wirklich so ist weiss nur er.

Auch ich bin einen TDi gefahren ohne Panschen und hatte knapp 200.000km keine Motorenprobleme, aber das bedeutet ja nicht das es mit noch besser für den Motor gewesen wäre.

Nur weil sein bekannter gepanscht hatte und dennoch die Pumpe kaputt ging ist es Unsinn?

Nun dann dürfte ja auch kein Nichtraucher Lungenkrebs kriegen und Raucher müssen es zwangsläufig kriegen, auch das ist Unsinn!

Ich gebe euch noch ein Beispiel. Als Kind hatte ich einmal nach dem essen von Nudelsalat kräftige Bauchschmerzen, damals stellte sich heraus das es eine Blinddarmentzündung war, aber das Erlebnis war so tiefgreifend das ich heute jeden Nudelsalat meide obwohl der garnichts dafür konnte. Und weil die Pumpe trotz Panschen kaputt ging hat er nun ein negatives Gefühl dem Panschen gegenüber, was aber damit wohl nichts zu tun hat sondern mit dem Einbilden das 2taktöl der Schuldige war!

So einfach kann man das nunmal nicht sagen!

Tja, man kann es überhaupt nicht sagen. Deshalb muss man dran glauben, wenn man denn glauben will.

Zitat:

 

Woher weisst du das eine riesengrosse Mehrheit ohne bestens auskommt? Schau mal in die Foren bei Dieselmotoren bei welchen Modellen alles Pumpen und Injektoren kaputt gehen.

Wenn kaputte Injektoren oder Hochdruckpumpen nennenswerte Schadenshäufigkeiten hätten, würde man in Foren davon lesen. Kann man aber nicht (zumindest bei Mercedes nicht). Kommt praktisch nicht vor. Und wenn, kann es ebensogut irgendein anderer Serienfehler sein.

Zitat:

Als ich meinen Skoda Octavia TDi noch hatte wusste ich nichts vom Panschen, der lief bis 189tkm ohne jegliches Motorenproblem, nur ist das nicht der Beweis dafür das es mit nicht besser wäre :-)

Was hätte mit denn besser werden sollen ?

Zitat:

Original geschrieben von warnkb

Tja, man kann es überhaupt nicht sagen. Deshalb muss man dran glauben, wenn man denn glauben will.

Zitat:

Original geschrieben von warnkb

Zitat:

 

Woher weisst du das eine riesengrosse Mehrheit ohne bestens auskommt? Schau mal in die Foren bei Dieselmotoren bei welchen Modellen alles Pumpen und Injektoren kaputt gehen.

Wenn kaputte Injektoren oder Hochdruckpumpen nennenswerte Schadenshäufigkeiten hätten, würde man in Foren davon lesen. Kann man aber nicht (zumindest bei Mercedes nicht). Kommt praktisch nicht vor. Und wenn, kann es ebensogut irgendein anderer Serienfehler sein.

Zitat:

Original geschrieben von warnkb

Zitat:

Als ich meinen Skoda Octavia TDi noch hatte wusste ich nichts vom Panschen, der lief bis 189tkm ohne jegliches Motorenproblem, nur ist das nicht der Beweis dafür das es mit nicht besser wäre :-)

Was hätte mit denn besser werden sollen ?

Es gibt und gab genug Probleme bei Mercedes mit Injektoren und Pumpen, BMW ebenso, dass jetzt schön oder tot zu reden ist ebenfalls nicht Objektiv.

Mein Skoda hätte leiser nageln und eine bessere Verbrennung haben können :-) Die AU Werte sprechen ja ebenso dafür.

Mir ist das jetzt aber zu doof, da von Dir ja keine Argumente kommen sondern nur Zusammengereimtes der jede Grundlage fehlt.

Lass das Panschen weiterhin aber bitte hier keine Behauptungen aufstellen OHNE jegliche Beweise das 2taktöl absolut keinen positiven Effekt hat, ganz im Gegenteil das beim panschen auch noch die Pumpe verreckt ist!

Zum Abscluss noch, 2takltöl ist für beste Verbrennung und Reinigungswirkung entwickelt worden, chemisch dem Diesel recht nahe, lieber aber tanken Leute Ultimate Diesel und glauben an viel bessere Motorleistung :-) 2taktöl reinigt die Düsen und schmiert die Pumpe, tausende von Panschern lügen nicht und aufwendige Tests die nicht von Herstellern kamen belegen das auch, wer aber nicht will der will nicht, lass es sein und alle sind glücklich :-)

Danke

 

Und ich dachte immer, Zweitaktöl sei zum schmieren von Zweitaktmotoren entwickelt worden. So kann man sich täuschen...

Millionen von Nichtpanschern lügen also deiner Logik entsprechend.

 

Diskussionsabbruch bedeutet Anerkennung der Gegenposition ohne offenes Eingeständnis der Unterlegenheit des eigenen Standpunktes.

Ich habe verstanden...

Themenstarteram 6. Januar 2012 um 13:05

Zitat:

Original geschrieben von warnkb

Ich habe verstanden...

?????????????

ich tanke seit 36Tkm das high performer in meinen C270 CDI (OM 612), der mittlerweile 167tkm runter hat. mischung 1:100.

der motorlauf ist v.a. kalt deutlich ruhiger und auch warm läuft er wesentlich weicher und weniger brummig.

von der lautstärke her bringt die 1:100 mischung etwa gleich viel wie wenn man mit/ohne der geräuschkapsel (abnehmbare kunststoffverkleidung auf dem motor) fährt.

injektoren sind noch die ersten. ich mache es hauptsächlich der akkustik wegen und in der hoffnung dass die schmierung der einspritzkomponenten positiv beeinflusst wird.

Zitat:

Original geschrieben von warnkb

Und ich dachte immer, Zweitaktöl sei zum schmieren von Zweitaktmotoren entwickelt worden.

Richtig erkannt.

Zitat:

So kann man sich täuschen...

Gelöst vom ursprünglichen Zusammenhang: wieder richtig erkannt.

Zitat:

Millionen von Nichtpanschern lügen also deiner Logik entsprechend.

Hier geht es um Fakten und (eigene) Erfahrungswerte, nicht darum (falsch) zu interpretieren.

Zitat:

Diskussionsabbruch bedeutet Anerkennung der Gegenposition ohne offenes Eingeständnis der Unterlegenheit des eigenen Standpunktes.

Die definitorische Bedeutung von Diskussionsabbruch ist kein konstruktiver Beitrag.

Zitat:

Ich habe verstanden...

Bestenfalls hättest Du mit dieser Aussage zumindest Humor bewiesen.

Zitat:

Original geschrieben von warnkb

Und ich dachte immer, Zweitaktöl sei zum schmieren von Zweitaktmotoren entwickelt worden. So kann man sich täuschen...

Millionen von Nichtpanschern lügen also deiner Logik entsprechend.

 

Diskussionsabbruch bedeutet Anerkennung der Gegenposition ohne offenes Eingeständnis der Unterlegenheit des eigenen Standpunktes.

Ich habe verstanden...

Was soll ich zu einem M-Fahrer sagen, der

Zitat:

Schmutzfänger (Ausstattungslinie Vintage)

als wesentliches Merkmal seines Fahrzeugs aufführt?

Abgesehen davon, dass er von Logik nichts versteht, denn:

Zitat:

Millionen von Nichtpanschern

lügen nicht (wie er suggeriert) die können es nicht besser wissen!! :D :D :D

Eine Diskussion hat nie stattgefunden!:( :(

Ich dachte, Du fährst VW, der letzte Satz war aber Opel!?:confused::confused::confused::eek::eek::eek:

Themenstarteram 9. Januar 2012 um 10:31

Zitat:

Original geschrieben von warnkb

............ Könnte man auch auf den Religionsvergleich anwenden...

Was aber wenn man der falschen Religion angehört?

Zitat aus: Damit wir alle was zum Lachen haben

Bei den meisten Religionen wird festzustellen sein,

dass man in die Hölle wandert, wenn man ihrer Religion nicht angehört.

Zitat:

Original geschrieben von warnkb

Und ich dachte immer, Zweitaktöl sei zum schmieren von Zweitaktmotoren entwickelt worden. So kann man sich täuschen...

Nun das denkst du das es nur für das schmieren gut ist, es ist auch für sehr saubere Verbrennung sowie das Reinigen von Ablagerungen entwickelt worden die ja bekanntlich beim 2Taktmotor extrem sein können, es enthält demnach Reinigungskomponenten, aber soweit denkst du halt nicht weil du es nicht weisst und dich nicht richtig erkundigst.

Zitat:

Millionen von Nichtpanschern lügen also deiner Logik entsprechend.

Nein lügen nicht, sondern die wissen nicht das Sie Ihrem Motor etwas gutes tun können damit, tanken dann lieber Ultimate oder V-Power Diesel da die werbung einem ja sagt ist toll und gut und reinigt besser. Und es ist ja auch nie behauptet worden das ein Diesel ohne Panschen schneller kaputt gehen muss sondern kann, einfach nicht einem das Wort im Mund rumdrehen!

Zitat:

Diskussionsabbruch bedeutet Anerkennung der Gegenposition ohne offenes Eingeständnis der Unterlegenheit des eigenen Standpunktes.

Du bist Beratungsresistent, anerkennen tue ich nichts, du willst es nicht verstehen und deshalb spare ich mir meine kostbare Zeit, lass das panschen doch, verstehe garnicht was du hier im Thread vorhast? Investiere Deine Zeit doch besser in Threads die dir helfen.

Zitat:

Ich habe verstanden...

nö hast du nicht, du willst es nicht verstehen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. OMXXX BEVO 2-Takt-ÖL + Dieselkraftstoff? - Erfahrungen