ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X25XE - Motor geht bei P, D und N nach kurzer Zeit aus.

Omega B - X25XE - Motor geht bei P, D und N nach kurzer Zeit aus.

Opel Omega B
Themenstarteram 2. April 2020 um 7:43

Hallo, nach dem Starten des Motors läuft er eigentlich sauber in der Drehzahl aber nach ein paar Minuten, egal ob der Wahlhebel der Automatik auf P,,, D oder N steht, geht der Motor einfach aus. Wir haben ein original Opel Lesegerät angehängt um Fehler auszulesen. Getriebe ausgewählt, sagt das Lesegerät, keine Kommunikation mit dem Fahrzeug. Bevor dieser Fehler auftratt, das Ausgehen des Motors, haben wir in der Opel Werkstatt, Zündkerzen wechseln lassen, weil diese angeblich hinüber waren. Weiss jemand vielleicht einen Rat? Es ist der erste Omega den mein Sohn gekauft hat. Er will ihn auch nicht wieder hergeben. Es ist zwar noch einiges zu tun dran aber liebt das Fahrzeug.

Km 188 000, Baujahr 1999.

2,5 l V6 (V94)

Ach so, ich habe vergessen, das Fzg springt nach dem ausgehen immer wieder sofort an und manchmal läuft er länger manchmal kürzer vor dem ausgehen.

Ähnliche Themen
34 Antworten

Moin

Glaskugel-

evtl ein Problem am Leerlaufsteller mit Undichtigkeiten

im Zusammenhang mit dem Zündkerzenwechsel.

zu viel Nebenluft

Er könnte nicht richtig stecken oder der Dichtring beschädigt.

evtl naoch den Seilzug nicht richtig eingehangen!

mfg

Themenstarteram 2. April 2020 um 8:25

Moin, okay. Das wäre eine Möglichkeit. Hätte das die Werkstatt nicht sehen müssen?

P oder N wäre die richtige Stufe für den Leerlauf. D ist nur zum Fahren.

Wenn ein Otto-Motor ausgeht:

* wird er entweder vom Motorsteuergerät abgestellt, entweder bewusst (Schutzfunktion, z.B. aus nicht plausiblen Sensor-Informationen oder fehlender Kommunikation mit anderen wichtigen Steuergeräten) oder z.B. wegen Unterspannung der Spannungsversorgung. Und nach einigen Minuten schaltet das Motorsteuergerät von Open-Loop-Betrieb in den Closed-Loop-Betrieb, dann müssen also noch mehr Sensoren wie auch die Lambdasonde was vernünftiges liefern.

Wenn es die Wegfahrsperre wäre, wären es nur wenige Sekunden, nicht Minuten.

ODER

* der Motor bekommt nicht genug Sprit - Gründe vielfältig

ODER

* der Motor bekommt keinen zuverlässigen Zündfunken mehr - Gründe vielfältig

ODER

* der Motor bekommt keine Luft mehr - Gründe vielfältig, aber gerade die Leerlaufregelung hat etliche Einflussgrößen rund um Temperatur, Drücke, Nebenverbraucher, Abgasqualität

ODER

* der Motor bekommt sein Abgas nicht raus und der Gegendruck wird zu stark - Richtung Kat und Abgasanlage

ODER

* etwas würgt mechanisch den Motor ab. Über den Aggregateriemen (z.B. Klimakompressor, Servopumpe) oder über das Automatikgetriebe.

Deine elektrische Kfz-Diagnose kann aus vielen Gründen fehlschlagen (Keine Kommunikation mit dem Fahrzeug):

* Fehler in der Verkabelung im Auto

* Fehler im Vehicle Communication Interface

* falsches Diagnosesystem zum Fahrzeug

* falsche Bedienung/Konfiguration des Diagnosesystems

Eigentlich sollte das über K-Line schon klappen. Aber der Zugriff aufs Getriebesteuergerät braucht auch eine passende Diagnosesoftware dazu.

Er hat da jetzt ein Projekt. :-)

Themenstarteram 2. April 2020 um 9:31

Oh ja, das ist ein Projekt. Aber wo fangen wir an und wo hören wir auf.

Als erstes solltet ihr euch ein OP-COM in der Bucht oder Amazonien zulegen. Sind irgendwas um die 25.- €. Damit lässt sich die Elektronik auslesen und einiges programmieren.

Grüße

Ihr fangt natürlich an mit eigener Ausbildung (für angehende Kfz-Mechatroniker gibt's jede Menge Ausbildungsliteratur und Lehrhefte, die kann an sich alle auch Omega-B-X25XE-spezifisch zusammendampfen), Informationsbeschaffung über den Omega B und den X25XE (L80)-Motor und ggf. das Automatikgetriebe (dürfte GM AR25 sein) und Systematik in der Analyse und Diagnose.

Auch mit sowas:

https://www.amazon.de/Opel-Omega-Jetzt-helfe-selbst/dp/361302358X

https://www.amazon.de/.../

https://www.amazon.de/Opel-Omega-94-bis-03/dp/3768808963/

und der Opel Original-Werkstatt-Dokumentation

Immer gut für Opel: http://opel-infos.de/

Dann weiter mit einem ordentlichen Diagnose-System. Ja, OP-COM kann da gut sein.

Dann Projektplatz für den Problembär: daheim mit Werkstatt-Ausstattung oder Selbsthilfe-Werkstatt.

Und aufhören tut ihr, wenn das Auto wieder ringsrum fährt und HU und AU sauber bestanden hat.

Die Enden sind doch einfach, das dazwischen ist das aufwendige. :-)

Wohnst Du Nähe Berlin? Dann könnte ich mein OP Com mal ran hängen und wir schauen mal gemeinsam.

Aufs Getriebe würde ich nicht mal unbedingt tippen, da er ja offensichtlich in allen Stellungen des Wahlhebels ausgeht. Da würde ich erst mal den Motor auslesen und seine Liverwerte schauen.

Wie lange sind ein paar Minuten? Geht er erst aus, wenn er warm ist. Das könnte dann auch am KWS liegen z.B.

Gibt halt etliche Möglichkeiten, von daher ist korrektes Auslesen und ein Livelog bestimmt sehr hilfreich.

Dass das "Opel" Auslesegerät nicht mit dem Getriebe gesprochen hat, kann schon alleine an den Timings liegen. War das ein Tech II? Ich vertrau da den Werkstätten mittlerweile nicht mehr wirklich, wenn zu sowas Aussagen kommen.

Themenstarteram 2. April 2020 um 11:52

Es war tatsächlich ein Tech. Ob 2 weiss ich nicht. Also Frage eins wir wohnen in Rostock. Frage 2 Was sind die Liverwerte? Es wurden auch die Daten abgelesen wie Voltwerte. So eine ganz Liste. Die sollen alle in Ordnung gewesen sein. Auch die Werte der Lambdasonde und sowas. Frage 3, ein paar Minuten sind unterschiedlich. Wenn er Kalt ist kürzer 1 bis 2 Minuten, wenn er warm ist 2-4 Minuten. In etwa. Als ob man den Schlüssel umdreht. Wir vertrauen auch keiner Werkstatt mehr. Hat alles angefangen mit dem Einbau der Z ündkerzen und das sie irgendwas am Unterdruck kaputt gemacht haben das sie dann bestellen mussten. Aber was haben sie nicht verraten. Berlin wäre mit dem Auto kein Problem. So fährt er nämlich wie BIENE. Kein Ruckeln, fährt sauber, schaltet sauber und geht auch nicht aus. Nur eben im Stehen, wenn man anhält und länger warten muss.

Themenstarteram 2. April 2020 um 11:54

Zitat:

@Grasoman schrieb am 2. April 2020 um 09:50:43 Uhr:

Ihr fangt natürlich an mit eigener Ausbildung (für angehende Kfz-Mechatroniker gibt's jede Menge Ausbildungsliteratur und Lehrhefte, die kann an sich alle auch Omega-B-X25XE-spezifisch zusammendampfen), Informationsbeschaffung über den Omega B und den X25XE (L80)-Motor und ggf. das Automatikgetriebe (dürfte GM AR25 sein) und Systematik in der Analyse und Diagnose.

Auch mit sowas:

https://www.amazon.de/Opel-Omega-Jetzt-helfe-selbst/dp/361302358X

https://www.amazon.de/.../

https://www.amazon.de/Opel-Omega-94-bis-03/dp/3768808963/

und der Opel Original-Werkstatt-Dokumentation

Immer gut für Opel: http://opel-infos.de/

Dann weiter mit einem ordentlichen Diagnose-System. Ja, OP-COM kann da gut sein.

Dann Projektplatz für den Problembär: daheim mit Werkstatt-Ausstattung oder Selbsthilfe-Werkstatt.

Und aufhören tut ihr, wenn das Auto wieder ringsrum fährt und HU und AU sauber bestanden hat.

Die Enden sind doch einfach, das dazwischen ist das aufwendige. :-)

Themenstarteram 2. April 2020 um 11:56

Zitat:

@Streetfighter92 schrieb am 2. April 2020 um 11:54:43 Uhr:

Zitat:

@Grasoman schrieb am 2. April 2020 um 09:50:43 Uhr:

Ihr fangt natürlich an mit eigener Ausbildung (für angehende Kfz-Mechatroniker gibt's jede Menge Ausbildungsliteratur und Lehrhefte, die kann an sich alle auch Omega-B-X25XE-spezifisch zusammendampfen), Informationsbeschaffung über den Omega B und den X25XE (L80)-Motor und ggf. das Automatikgetriebe (dürfte GM AR25 sein) und Systematik in der Analyse und Diagnose.

Auch mit sowas:

https://www.amazon.de/Opel-Omega-Jetzt-helfe-selbst/dp/361302358X

https://www.amazon.de/.../

https://www.amazon.de/Opel-Omega-94-bis-03/dp/3768808963/

und der Opel Original-Werkstatt-Dokumentation

Immer gut für Opel: http://opel-infos.de/

Dann weiter mit einem ordentlichen Diagnose-System. Ja, OP-COM kann da gut sein.

Dann Projektplatz für den Problembär: daheim mit Werkstatt-Ausstattung oder Selbsthilfe-Werkstatt.

Und aufhören tut ihr, wenn das Auto wieder ringsrum fährt und HU und AU sauber bestanden hat.

Die Enden sind doch einfach, das dazwischen ist das aufwendige. :-)

Wir werden uns so ein Gerät beschaffen. Aber das andere? Die Reperatur Anleitung haben wir schon bestellt. Das einzige was noch fehlt ist die Werkstatt. :-)

Zitat:

@Streetfighter92 schrieb am 02. Apr. 2020 um 11:52:50 Uhr:

und das sie irgendwas am Unterdruck kaputt gemacht haben das sie dann bestellen mussten. Aber was haben sie nicht verraten.

Müssen die doch sagen und hast ein Recht darauf.

Musst du doch wissen, was die kaputt gemacht haben, zumal es ja möglich ist das dadurch die Probleme kommen.

Die Frage ist, ob für den Kerzenwechsel das Schaltsaigrohr runter war?

Kerzen kriegt man dann zumindest leichter raus.

Baut doch mal das Schaltsaugrohr und schaut Euch alles genau an. Das ersetzte Teil müsste man eigentlich erkenn können. Und dann alles Schläuche mal gründlich kontrollieren. Da steckt ggf. einer falsch.

Gruß Robi

Themenstarteram 2. April 2020 um 13:05

Okay, machen wir. Danke. Das ist eine Idee.

Achso,

wenn natürlich noch im Raum steht, dass die Werkstatt wegen dem Motorausgehen nachbessern soll, dann sollte man nichts selber anfassen. Also Sachen ausbauen nicht, auslesen geht natürlich.

Aber wenn Ihr mit der Werkstatt durch seit, dann würd ich mir den Bereich mal ansehen. Mach Fotos und stell sie hier ein, wenn Du wissen willst.

Gruß - Robi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X25XE - Motor geht bei P, D und N nach kurzer Zeit aus.