ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Trotz neuem Hebel noch Spiel am Lenkzwischenhebel

Omega B - Trotz neuem Hebel noch Spiel am Lenkzwischenhebel

Opel Omega B
Themenstarteram 18. November 2011 um 0:51

Hi Omega-Freaks, mußte leider festsellen, dass an meinem Ommi schon nach knapp 250.000 km der Lenkzwischenhebel Spiel hat. Muß ich den komplett ersetzen, oder kann man da irgendwie ´ne neue Buchse einsetzen, damit das Spiel weg ist? Gruß Alex

Ähnliche Themen
51 Antworten

Wie Bitte?

 

Was soll den daß heißen?

Willkommen im Jahr 2011,...

 

Wo bei welchem Fahrzeug nach 1970, kannst du denn noch irgendwelche Fahrwerks-Buchsen austauschen, wohlmöglich noch auf Passmaß aufreiben. 

 

Nein, der Lenkhebel muß schon neu.

Und wenn du zu lange gewartet hast, darfst du auch noch die Lagerangel am Rahmen ersetzen.

Die wäscht sich dann nämlich Tonnenförmig aus, so daß ein neuer Lenkhebel dann auch Spiel haben würde.

Kurt,Für Mercedes gib's für sowas Rep. Sätze.

Der Hebel muss neu, gib's aber für dein Modell im zubehör

Ja ich weiß, nicht nur für Mercedes...

Aber ist eben die absolute Ausnahme.

 

Schöne neue Welt....:(

 

War ja auch nur ein wenis sarkastisch gemeint.;)

Hatte -ob der frühen Stunde- blos die entsprechenden Smilys  nicht gesetzt.

 

 

 

www.ebay.de/sch/i.html?...

 

Da solltes der TE alles finden.

Hi,

hier gibt es die Dinger.

Gruß Chuck

Themenstarteram 20. November 2011 um 19:57

Hallo zusammen,

muß man zum Tausch des Lenkhebels tatsächlich das komplette Spurstangengedöns ausbauen oder geht das auch ein bißchen einfacher? Und bekommt man den Lenkhebel mit ´nem handelsüblichen Spurstangenabzieher runter? Kann man die Reparatur bei auf den Rädern stehendem Fahrzeug durchführen oder muß die Vorderachse zwingend aufgebockt sein? Muß man sonst was Spezielles beachten ?

Mit einem vorne ganz flachen Spurkopfabzieher dauert der Wechsel keine 1/2 Stunde.

Der muß nur von der mittleren Spurstange und am Lager gelöst werden.

Die Spurstangen können alle sitzen bleiben wo sie sind.

Themenstarteram 20. November 2011 um 20:07

Hi Kurtberlin,

danke für Deine schnelle Antwort.

Aber schon ulkig, dass die Opel Werksanleitung vorgibt,

das alle Spurstangen ausgebaut werden müssen.

Kam mir gleich komisch vor, aber warum machen die das ?

Ha, ha,...

Gute Frage, nächste Frage.....;)

 

Irgendwie müssen die ihre Kassen ja füllen. 

Zitat:

Original geschrieben von Ommi-Alex

.......Kann man die Reparatur bei auf den Rädern stehendem Fahrzeug durchführen oder muß die Vorderachse zwingend aufgebockt sein?.......

Vorne rechts mit dem Wagenheber anheben reicht oder Bühne wenn verfügbar.

Gruß Chuck

hallo usw :-)

ist es möglich hier nach so langer Zeit noch fragen zu stellen*fragezeichen*

gibt es zu dieser Arbeit vieleicht ein oder zwei Bilder hier im Forum? (meine suche ergab leider noch nichts)

gruß Sigi

Hi,

Selbstverständlich darf man nach so langer Zeit noch fragen .

Im Anhang siehst du den kompletten Lenkzwischenhebel .

Lenkzwischenhebel-2655238768764987315

na Prima,

genau den muß ich Auswechseln, wenn ich das jetzt alles recht verstanden habe, kann ich die Arbeit über einer Grube machen ohne das Auto hochzuheben!? Wenn ich erstmal nen Abzieher besorgt habe :-)

gruß Sigi

Zitat:

Original geschrieben von feet

Hi,

Selbstverständlich darf man nach so langer Zeit noch fragen .

Im Anhang siehst du den kompletten Lenkzwischenhebel .

Hi,

Ich hab dir mal noch die Drehmomente .

LZH an die mitllere Spurstange wird mit 60 NM angezogen .

und

LZH an die Lenkstockwelle mit 160 NM .

ja, Grube ist eine gute Lösung, Wagenheber oder Auffahrrampen sind eng.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Trotz neuem Hebel noch Spiel am Lenkzwischenhebel