ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Anhängerkupplung nachrüsten (Checkcontrol).

Omega B - Anhängerkupplung nachrüsten (Checkcontrol).

Opel Omega B
Themenstarteram 23. Oktober 2019 um 10:05

Moin, moin!

 

Zu allererst lasst euch nicht duch den neuen Namen verwirren. Ich habe bereits unter Tim1979Schleswig u.a. Fragen zum Abgaskrümmer, Gleitstellerproblem und der Kabelfarben der Lautsprecher gestellt.

 

Nun zu meinem Anliegen:

 

Ich möchte gerne an dem Omega eine starre Anhängerkupplung nachrüsten mit einem fahrzeugspezifischen E-Satz.

Z.B so eine:

 

https://rover.ebay.com/.../0?...

 

Hat jemand von euch bzgl. des Checkcontrols einen Erweiterungssatz mit installiert oder kann man diesen weglassen?:

 

https://rover.ebay.com/.../0?...

 

Aus meinen Verständnis heraus wird doch der Anhänger, Wohnwagen nicht mit überwacht und z. B ein Bremslichtausfall nicht angezeigt.

Oder gibt es ohne den Erweiterungssatz Probleme im allgemeinen mit der Elektronik?

 

Viele Grüße und schonmal ein großes Danke im Vorfelde

 

 

 

Beste Antwort im Thema

https://www.ebay.de/.../173811677937

das sollte das originale Opel Teil sein,bei AHK und CC !

 

dieses hier wird der komplette E-Satz sein,

mit Nachrüstung an den Heckleuchten!

https://www.ebay.co.uk/.../223626725405?...

mfg

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten
Themenstarteram 23. Oktober 2019 um 16:22

Danke für deine Antwort rosi - auch wenn ich zugeben muss, nicht klüger als vorher zu sein.

Auch in deinem E- Satz wird von einem Erweiterungssatz für das Checkcontrol geschrieben.

Hatte auf Plug and Play gehofft, ohne Leitungen nach vorne ziehen zu müssen.

 

Bei meinem ehemahligen Calibra auch mit Checkcontrol bin ich nur an die Rückleuchten gegangen und fertig. Hatte gehofft, dass es beim Omega vielleicht auch so geht...

Eigentlich geht es dabei um die Verdahtung

auch wegen Checkcontrol.

der Anhänger wird,wenn Checkcontrol im Fahrzeug ist mit Überwacht,Rücklicht und Bremse.

Blinker geht ja über die Blinkfrequenz+Zusatzblinkleuchte um Instrument!

da mein lieber Omega der nicht mehr bei mir ist,

auch oft einen WOWA ziehen durfte und

mit Checkcontrol ausgerüstet war,

ist auch mal ein Lämpchen in den Rückleuchten vom WOWA defekt gegangen,was CC sofort gemeldet hatte!

beim Signum identischer Vorgang!

Mfg

Wenn das CC den Anhänger mit überwachen soll, dann muss das Bremslichtmodul (Fußraum Fahrer, Nähe A-Säule) die CC-Erweiterung enthalten. In den einfachen Kabelsätzen ist dieses erweiterte Modul nicht enthalten sondern meist ein Dummie.

Grüße

Themenstarteram 23. Oktober 2019 um 20:43

Danke Paul,

denn verstehe ich das richtig, dass wenn ich die Überwachung am Anhänger nicht möchte, der Erweiterungssatz für das CC nicht zwingend benötigt wird? Sprich es gibt mit der Elektrik keine Probleme?

Gruß

Die Elektrik kann Probleme machen, wenn du die Leitungen an den Rückleuchten vom Auto abzweigst. Die sind vom CC überwacht und die zusätzliche Last auf den überwachten Leitungen kann das CC in der Funktion beeinträchtigen.

In der Reserveradmulde vom Caravan ist hinter dem Wagenheber in dem Querträger der originale Kabelsatzsteckeranschluss für die Anhängersteckdose. An den kann der Kabelsatz für die 7-polige Steckdose direkt eingesteckt werden. Dann funktioniert das Rücklicht und die Kennzeichenbeleuchtung am Anhänger. Im Sicherungskasten unter dem Lenkrad muss dann ein 6 poliges Blinkrelais in den Streckplatz des bisherigen Blinkrelais gesteckt werden, dann funktionieren die Blinker am Anhänger und am Auto korrekt (kann man mit dem Dummie verwechseln, dann blinkt der Hänger nicht und der Blinker schaltet Dauerplus auf die jeweilige Richtung, blinkt also nicht und ist einfach nur an). Das Relais gibts von Hella im Zubehör und ist im Kabelsatz meist auch nicht enthalten. Damit funktioniert dann bereits die Kontrollleuchte im Kombiinstrument und die Blinker laufen korrekt. Man kann auch eine Drahtbrücke im Sicherungskasten zusammenfummeln, aber das ist mir zu nervig. Wenn dann der Dummi an den Steckplatz an der A-Säule gesteckt wird, wird das Bremslicht auf die im Kabelbaum vorhandenen Leitungen zur Anhängersteckdose aktiv mit rübergeschaltet und das CC bleibt außen vor. Bei mir funktioniert es ohne Probleme so wie beschrieben.

Bei dem Kabelsatz von Rosi könntest Du ein CC direkt integrieren und eine 13-polige Dose verbauen. Ist auch nicht übel.

Grüße

https://www.ebay.de/.../173811677937

das sollte das originale Opel Teil sein,bei AHK und CC !

 

dieses hier wird der komplette E-Satz sein,

mit Nachrüstung an den Heckleuchten!

https://www.ebay.co.uk/.../223626725405?...

mfg

Hallo.

Ich habe mir diesen E-Satz geholt:

https://www.bertelshofer.com/.../...veauregulierung-1982-bs-5.html?...

Habe halt 'ne originale AHK.

Das CC Modul habe ich nicht dazu geholt.

Die Systemüberwachung funzt ohne Probleme, es wird halt nur das Auto überwacht, der Hänger nicht.

Es funktioniert alles am Hänger.

Das CC murrt auch kein bisschen, obwohl ich an die RL gegangen bin.

Der Originale E-Satz für die Vorbreitung im Cav war mir mit 200 Euronen etwas zu "günstig". Nur damit man weniger Kabel hat?

 

VG

Meiner ist von Thule gelabelt gewesen. Der hatte nur rund 40,- € gekostet.

Grüße

Themenstarteram 24. Oktober 2019 um 0:44

Danke rosi, berlin-paul und hlmd. Ihr habt mir mit euren detailierten Beschreibungen und Kaufempfehlungen sehr geholfen.

Werde mich morgen mal in Ruhe durch die Angebote klicken.

Klasse das ihr so engagiert in diesem Forum seid...

 

Ich habe jetzt alles nur mal schnell überflogen,...

Paul ist ja schon ein wenig näher drauf eingegangen,...

Ich habe jedoch nichts davon gelesen (oder überlesen), daß die Bremslichter eine komplette zweite Leitungsführung zum Zentralstecker der AHK, über der Reserveradmulde haben, die über den Sockel des P39 läuft.

D.h. am Zentralstecker AHK/AZV liegt zwar die Leitung für die Bremslichter an, aber sie ist vorne im P39 Sockel unterbrochen, wenn das CC Erweiterungsmodul P39 oder, alternativ, eine Brücke nicht gesteckt ist.

Geht man ohne besondere Relais oder sonstige elektronische Strom absenkenden Einrichtungen an die Bremslichtleitung direkt in einem Rücklicht ran, meckert die CC in jedem Fall, mit der Diagnose, Überstrom/Leitungsschluß, da das CC ja auf dem normalen Leitungsweg zu den Bremslichtern nur zwei mal 21W also maximal 45W oder ca. 3A an Strom als korrekt wertet. Wenn sich da der Strom -im Hängerbetrieb- verdoppelt, muß die/das CC Alarm melden. Das CC ist ja nicht auf Hänger Betrieb programmierbar, also muß eben außen herum, auf getrenntem Weg, eine zweite individuelle Prüfung für die Bremslichter am Hänger eingefügt werden, um eine komplette Lampenprüfung, auch für den Hänger, zu gewährleisten.

Der geringe Strom der Rücklichter hingegen (4x5W/ca.1,5A) passt wohl noch in das Toleranzschema der CC, wenn die beiden Rücklicht-Lampen vom Hänger dazu kommen (also 6x5W, dann also ca 2,2A).

Da habe ich aber noch nie näher nachgeforscht, wie CC das korrekt schnallt.

Der Strom der Nebelrückleuchte hingegen, der wird ja, durch Stecken des AZV Steckers in die Dose, am FZ ab- und auf den Hänger umgeschaltet.

Bcc-durchfuehrung-der-verbraucher
Cc-zusammenhang
Themenstarteram 24. Oktober 2019 um 10:42

Danke für deine ausführliche Ergänzung Kurt.

Wenn ich das richtig verstanden habe, müsste wie Paul erklärt hat,ein Kabelstecker bereits installiert sein, andem ich mit dem E-Satz ran kann.

Ich bin mir jedoch nicht sicher wie ich verfahren soll, wenn dieser Stecker nicht vorhanden ist?! Du warst dir ja nicht so ganz sicher...Das Relais muss ich ja in jedem Fall nachrüsten (P39 Sockel).

Meckert das CC mit dem speziellen Relais dann auch, wenn ich an die Rücklichter gehe?

Sorry das ich nochmal Nachfrage, aber ich bin ein totaler Elektrik- Noob :-)

Bei meinem 96er Calibra war ich damals auch nur an die Rücklichter gegangen. Da hatte das CC nicht gemeckert. Bin mir aber nicht mehr sicher, wie sich das mit der Nebelschlussleuchte verhalten hat, da ich diese eh nie benutzt habe.

Der Tüv hatte seinerzeit bei einer Regelprüfung eine Art Diagnosegerät angeschlossen um zu prüfen, ob die Elektrik funktioniert...

 

Der Stecker hinten ist in fast allen Omega B vorhanden, vorgerüstet.

Ausnahmen gab es, aber nur bei Flottenfahrzeugen, die extra ohne alle Vorrüstungs-Möglichkeiten bestellt wurden.

Über die Suche findest du hier aber auch hunderte Beiträge zum Thema AHK/AZV und da auch zur Verdrahtung und zur CC und dem besagten P39.

Nochmal,...

Die Bremslicht-Leitungen sind speziell für den AHK-Stecker vom BLS zum P39 Sockel nochmal extra (Parallel) nach hinten mitverlegt. Da kommt beim Bremsen erst Spannung an, wenn vorne der Sockel P39 gebrückt ist, oder das P39 gesteckt ist.

Lager-der-cc-erweiterung-bremslicht-fuer-die-azv
Sdc10595
Sockel-cc-erweiterung-p39
+4

@ kurt

Ich hatte auch Bedenken wegen des CC.

Aber das CC meckert kein bisschen.

Bei unserem war auch das Blinkerrelais für AH Betrieb drinne, welches ich dann gegen das mitgelieferte getausch habe. Dies hat die Rausführung für die AH-Blinkerkontrolle. Dummerweise passt die Halterung für das Birnchen nicht in den Tacho, da zu tief...

Unser Hänger hat ja nicht nur die normalen Leuchten sondern auch die Positionslichter...

 

VG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Anhängerkupplung nachrüsten (Checkcontrol).