ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. OM642 Geräusch, rasselt, klackert

OM642 Geräusch, rasselt, klackert

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 3. April 2015 um 12:54

Hallo zusammen,

Problemfall: Mein C320 CDI mit OM 642.961 Motor macht im kalten und warmen zustand ein Leises Rasselndes Geräusch beim gasgeben und beim ausrollen (abtouren) im bereich von 1000-1900 Umdrehungen zu hören.

Im warmen zustand ist es aber deutlicher zu hören.

Definitiv kann ich ausschliessen:

Kurbelwellenlagerschale, da Geräusch immer noch da ist wenn Keilriemen unten.

Hydrostössel, alle Neu

Steuerkette incl spanner Neu!

Injektoren alle Neu

Ölwechsel von 5W30 auf 5W40 keine Verbesserung.

Turbolader hat keinen Schaden, wenig Wellenspiel.

Riementrieb auch nicht, da Geräusch noch da wenn Keilriemen unten ist.

Wenn ich im Stand kurz aufs Gas trete bis 2500 Umdrehungen und schnell wieder vom gas gehe ist ein nachrasseln zu hören (evtl ist das mein Geräusch während der Fahrt)

Hat jemand eine Idee?

Viele grüße

 

Beste Antwort im Thema

Om642s klappern. Vorallem Wenn Sie in einem 15 Jahre alten w203, 211, oder 220 stecken.

Um der Kurbelwellenlagerschalenangst mal etwas entgegen zu wirken. Ich kenne einige Stellen an den der Om642 klappert, und ein Teil davon lässt sich sogar mit Klebeband und silikon lösen.

Ich habe meinen Om 642 leise bekommen. Kein scheppern, kein Rasseln, kein klappern, kein vibrieren, kein brummen, nichts.

Als erstes mal die Haube auf machen..

Noch kurz vorweg, Fast ALLE Geräusche am 642 entstehen bei 1500 bis 2500 Umdrehungen. Der Motor erzeugt in diesen Drehzahlen Frequenzen, welche die anbauteile einfach sehr stark in Schwingung versetzen.

Erstens, die Motor abdeckung. Sie ist nicht wirklich zu hören, da sie in der geräusch kollage unter geht, aber wenn ihre klips ausgeleiert sind, brummt sie.

Zweitens, die Ansaugstutzen von den Lf-Kästen in die front, mal ordentlich befestigen. Die zwei plastikrohre scheppern extrem, wenn sie in der frontschürze nicht richtig fest sitzen. Sobald man in den Koffer tritt machen sie zwischen 1500 und 2200 Umdrehungen ein Geräusch als hätte man einen undichten injekor.

Habe eine Spur aus festem fugensilikon (für steintreppenfugen) in die enden Ansaugstutzen gelegt, damit sie bombenfest und dicht in den Anschlüssen der frotschürtze und auf den Lf-Kästen stecken.

Drittens, das Gestänge des Ladedruckstellers. Dieses scheppert in einer hohen metallischen Tonlage und in der gleichen frequenz wie alle anderen anbauteile. Ein bisschen grafitpaste an das Gelenk und das Teil ist ruhig.

Viertens, die reinluftleitung. Aka. Hirschgeweih.

Mal im Stand bei laufendem Motor von oben mit beiden Händen drauf drücken... Hörste? Genau, klingt wie lagerschaden, ist es aber nicht. Ist nur das klopfen des Blocks gegen ein hohles plastikrohr.. Wenn der Motor unter last kippt und die reinluftleitung nicht bombenfest sitzt, fängt sie an zu klopfen.

Fünftens, der Geräuschdämpfer vor/über der Drosselklappe. Die Schrauben des Dämpfers sind mit loctite gesichert, welches aber nach 15 Jahren aufgibt. Dämpfer abschrauben, die O-ring dichtung tauschen, die Schrauben mit neuem loctite sichern und wieder einbauen.

Klingt sinnlos, aber wenn an einem Geräuschdämpfer etwas nicht mehr richtig fest sitzt, tut er Was als aller erstes nicht mehr richtig?

Genau, Geräusche dämpfen.

Sechstens, hitzeleitbleche. Teilweise sind diese um ihre Befestigungen weggerosteten. Sowohl im Motorraum, als auch unter dem Fahrzeug. Abhilfe schaffen neue Klemm Scheiben von VW. Gibt es im hagebau im 20er Paket. Sitzen deutlich stammer als originale von Mercedes und haben eine größere Scheibe, welche über die weggerosteten stellen greift und somit die Bleche wieder halten.

Siebstens, ihr kommt langsam selber drauf..

Es heißt immer sofort, da ist ein Geräusch, der Motor muss kaputt sein. Aber alles was ihr im Motorraum im stand bewegen könnt, alles was Spiel hat, alles was nicht mehr so geschmeidig ist, weil Gummis und kusstoffe aushärten, macht natürlich im Betrieb ein Geräusch.

Dazu kommen auch noch Motorlager, Antriebswellen, Hardyscheibe, rostige auspuffhalter, und so weiter und so weiter.

Die Fahrzeuge sind sehr gut gedämmt und so können einen diese Geräusche schnell mal in die irre führen.

Aber wenn ihr diese ganzen Geräusche abschaltet, erkennt ihr euren 320 cdi nicht mehr wieder, oder ihr erkennt ihn endlich wieder.

 

Zusätzlich sind bei mir alle injektoren neu abgedichtet, drallklappen instand gesetzt,

Ansaugkrummer, AGR Rohr, -Ventil, - Kühler, und Mischgehäuse sind vom Asthma befreit.

Kurbelwellenriemenscheibe, riemenspanner, umlenkrollen und generator Freilauf getauscht.

Die Geräusche die nun noch auftreten, kann man ganz leicht lokalisieren. Und bis an diesen Punkt hat das alles zusammen 350€ gekostet. Wobei die Dichtungen und der gesamte Riemen trieb mehr als 300€ ausmachen.

Wenn ihr zu den Leuten gehört, die von ihrem Om 642 in den Wahnsinn getrieben werden; Jetzt habt ihr 6 Punkte die ihr erst mal abarbeiten könnt bevor ihr euch weiter verrückt macht. Außerdem erleichtert es die anschließenden diagnosen wenn alles andere erst mal leise ist.

118 weitere Antworten
Ähnliche Themen
118 Antworten
Themenstarteram 3. April 2015 um 14:52

Hallo zusammen,

Problemfall: Mein C320 CDI mit OM 642.961 Motor macht im kalten und warmen zustand ein Leises Rasselndes Geräusch beim gasgeben und beim ausrollen (abtouren) im bereich von 1000-1900 Umdrehungen zu hören.

Im warmen zustand ist es aber deutlicher zu hören.

Definitiv kann ich ausschliessen:

Kurbelwellenlagerschale, da Geräusch immer noch da ist wenn Keilriemen unten.

Hydrostössel, alle Neu

Steuerkette incl spanner Neu!

Injektoren alle Neu

Ölwechsel von 5W30 auf 5W40 keine Verbesserung.

Turbolader hat keinen Schaden, wenig Wellenspiel.

Riementrieb auch nicht, da Geräusch noch da wenn Keilriemen unten ist.

Wenn ich im Stand kurz aufs Gas trete bis 2500 Umdrehungen und schnell wieder vom gas gehe ist ein nachrasseln zu hören (evtl ist das mein Geräusch während der Fahrt)

Hat jemand eine Idee?

Viele grüße

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'OM 642 geräusch rasselt, klackert' überführt.]

1000% Steuerzeiten eingestellt?

Themenstarteram 3. April 2015 um 19:43

Jaa 1000% richtig eingestellt. Fahre seit Steuerketten tausch und Hydrostössel schon 800km. Volle Leistung ist vorhanden. Dieses Rasseln war vorher auch schon!

Heute wieder getestet. Wenn ich im stand gasgebe bis 3000 umdrehungen rasselt etwas nach.

Ebenso beim ausrollen stark zu hören von 1800-1100 umdrehungen, dann schlagartig ruhig.

Manchmal sogar so leise dass man es nicht hört. Es kommt definitv vom Motor.

Danke im voraus

Unterdruckpumpe ?

Themenstarteram 4. April 2015 um 0:31

Ok, guter Hinweis. Dem muss ich mal nachgehen. Versuchsweise ausbauen?

Hallo,

im Auspuff alles fest (Bleche im Topf,Partikelfilterect.)?

Kolbenkipper? Antriebskette von Ölpumpe?

Gruß

Chris

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'OM 642 geräusch rasselt, klackert' überführt.]

Kannst du machen jedoch Achtung! Du hast damit keine Bremswirkung!

Themenstarteram 4. April 2015 um 15:09

Unterdruckpumpe getauscht. Geräusch tritt immer noch auf. Leichtes nachrasseln bei Gasstoß im stand und bei genannten Drehzahlen.

Wo kann ich noch ansetzen?

am 4. April 2015 um 15:49

Lagerschalen kannst du nicht ausschließen indem du den Keilriemen runter nimmst. Die kW gibt die Kraft auf den Riemen. Aber deiner Beschreibung nach klingt das nicht nach Lager Schaden, wären Späne im Ölfilter Gehäuse zu sehen bei nem Schaden in der motor Mechanik.

Automatik? Schalter?

Auspuffanlage? Flex Rohr? Deren Befestigung? Turbolader hast du evtl ein nach Schnorcheln, hört sich aber anders an als ein rasseln.

Setz Ne Person ins Auto und lass Sie Gas geben und du hörst vorne wo es her kommt oder setzt sogar vielleicht ne Ton Aufnahme hier rein.

Aber beachte die Gefahren Hinweise bei geöffneter Motorhaube und laufendem Motor. Gefahr durch rotierende Teile ??

Themenstarteram 4. April 2015 um 15:59

Es ist ein Automatik mit 139.000km. Auspuffanlage seht alles gut aus. Nichts beschädigt. Wenn ein anderer gas gibt ist das Geräusch mehr im vorderen Bereich zu hören. In der nähe vom Kraftstofffilter.

Kann eine Klappe der EKAS Gebrochen sein und lose rumflattern?

Habe keine Fehlercodes und volle Leistung!

Ich werde mal ein Soundvideo aufnehmen.

Themenstarteram 4. April 2015 um 16:18

Habe 2 Soundfiles gemacht. Bei Sprachmemo 002 hört man es ganz leise. Bei Sprachmemo 003 war es nichtmehr. Habe den Motor kurz abgestellt nach dem ersten video. Auf dem Memo schlecht zu hören. Nach jedem Gasstoß ein leises nachrasseln.

Themenstarteram 4. April 2015 um 16:23

Hier Sprachmemo 003. Kann irgendwie nur eins einfügen in dem Beitrag.

Also ich glaube langsam, ich habe etwas mit den Ohren!

Höre hier überhaupt nichts auffälliges.

Leute macht Ihr den ganzen Tag nichts anderes, als den Motorgeräuschen zu lauschen. Nur in der Hoffnung etwas zu hören, was da vielleicht nicht hingehört.

Du bist jetzt schon der zweite, der etwas zu hören glaubt bei seinem OM 642.

Marcus

am 4. April 2015 um 17:50

Ekas könnte hin kommen, wird beim Gas geben im stad angesteuert. Ansaugluftschlauch abnehmen dann kannst du den Motor sehen. Aber die Dichtung vom Turbo runter nehmen sonst könnte er sich die rein ziehen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. OM642 Geräusch, rasselt, klackert