ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Ölwechsel beim Golf 2 !Welches Öl ist das Beste?

Ölwechsel beim Golf 2 !Welches Öl ist das Beste?

VW Golf
Themenstarteram 29. Juli 2011 um 18:34

Hallo Leute,

mein Mann möchte bei seinem Golf 2 Bj. 89 , 72TKm gelaufen eine Ölwechsel machen.Früher haben wir immer 15 W 40 genommen.(Damals bei seinem ersten Golf 2) Nun raten viele zu 10 W 40. Das Auto wird als 2 Wagen genutzt und mein Mann fährt mit zur Arbeit.(Kurzstrecke hin 2km und zurück 2 km)Winter wie im Sommer. Das Auto wird also nie so wirklich warm. Welches Öl würdet ihr empfehlen?

Suchfunktion konnte uns nicht genau weiterhelfen....falls jemand meinte ich sollte sie benutzen...hab ich gemacht ;-)

Danke schonmal im vorraus

LG Brigitte

Beste Antwort im Thema
am 31. Juli 2011 um 2:42

Beim Thema Öl gehen die Meinungen - wie du siehst - stark auseinander.

Aber in einem sind sich wohl alle einig: Bei einem so extremen Kurzstreckenbetrieb ohne nennenswerte Langstrecken sollte das Öl häufiger gewechselt werden; mindestens(!) 1 x im Jahr oder öfter. Das hängt dann vom Verschleimungsgrad ab oder auch vom Motorsound. Mein 1,3er z.B. "meldet" sich in regelmäßigen Abständen, wenn er neues Öl will - und bekommt es auch ;)

Ich halte den häufigen Wechsel in diesem Fall für viel wichtiger, als die Art des Öls selbst. Aus meiner Sicht spricht auch nichts gegen billige Kaufhausöle. Beim Edeka z.B. gibts ein günstiges 15W40 mit VW-Freigabe für Benzinmotoren. Ist zwar die alte VW-Norm, aber die reicht ja für unsere Motoren. Selbst ohne ausdrückliche Freigabe habe ich keine Bedenken, solange die API-Klassifikationen stimmen. Und das tun sie eigentlich immer.

Ich beziehe mich ausdrücklich auf die gängigen, eher anspruchslosen Golf II-Motoren und im speziellen auf den 1,3er; in die Kaffeemühle kann man so ziemlich jedes in D erhältliche Mehrbereichs-Öl (5W40, 10W40, 15W40) bedenkenlos reinkippen.

...wobei... manch einer schwört ja auf mineralische Öle (i.d.R. 15W40). Aber wir wollen ja keine 1000seitige Diskussion anzetteln :cool:

Ich nutze übrigens (teilsynthetisches) 10W40.

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

kannst beide nehmen.

ich habe 10w40 drin, schon immer, früher beim jetta II mit NZ motor, jetzt beim golf II mit PF motor.

das 10er ist nen bischen "dünner" wenn ich nicht irre, daher vielleicht für eure kurzstrecke besser.

am 29. Juli 2011 um 18:50

Zitat:

Suchfunktion konnte uns nicht genau weiterhelfen....falls jemand meinte ich sollte sie benutzen...hab ich gemacht ;-)

nichts für ungut, aber dann hast Du nicht genau hingesehen, es gibt nämlich unzählige Threads zum brisanten Thema "welches Öl"...

Viel Erfolg!

am 29. Juli 2011 um 18:59

nicht das billigste 10w40 nehmen und gut ist.

bei ATU:D gabs jetzt für 15 euro ein 10w40 von Valvoline, das hab ich jetzt überall drinn im NZ und im GX.

Themenstarteram 29. Juli 2011 um 19:14

Werde es meinem Mann ausrichten..Danke nochmal.

@Friedhelm388: Das hab ich meinem Mann auch gesagt, er wollte aber unbedingt erwähnt haben, dass das Auto extreme Kurzstrecke ist...naja, Männer sind halt ganz genau ;-) werd ´s ihm aber ausrichten...

Gruß Brigitte

Zitat:

Original geschrieben von JunkYard90

nicht das billigste 10w40 nehmen und gut ist.

bei ATU:D gabs jetzt für 15 euro ein 10w40 von Valvoline, das hab ich jetzt überall drinn im NZ und im GX.

hab mir grad nen 60l fass 10W40 für 98€ geholt :D was will man mehr ;) da kann man die brühe auch des öfteren wechseln...

Willst du wiklich wissen was das Beste für den Golf ist???

Castrol Magnatec 5W40 B3.

Auf die Suppe Schwör ich!!!;)

:D Des mit dem Öl ist so ne Sache. Jeder hat da so seine eigene Meinung und Erfahrung gemacht.

Von Billigöl/Nonameöl würd ich grundsätzlich die Finger lassen. Da gibt's doch so'n Sprichwort: "Am Öl sollst du nicht sparen-oder sparsam sein (oder wie auch immer)!":cool:

Muss aber wie gesagt jeder selbst entscheiden.:)

 

Gruß Matze

am 29. Juli 2011 um 20:41

Zitat:

Original geschrieben von Clintonbeef

Willst du wiklich wissen was das Beste für den Golf ist???

Castrol Magnatec 5W40 B3.

Auf die Suppe Schwör ich!!!;)

:D Des mit dem Öl ist so ne Sache. Jeder hat da so seine eigene Meinung und Erfahrung gemacht.

Von Billigöl/Nonameöl würd ich grundsätzlich die Finger lassen. Da gibt's doch so'n Sprichwort: "Am Öl sollst du nicht sparen-oder sparsam sein (oder wie auch immer)!":cool:

Muss aber wie gesagt jeder selbst entscheiden.:)

 

Gruß Matze

Wie beurteilst du dass das Öl gut ist? Bzw. 5w40 ist wahrscheinlich ziemlich flüssig. Inwiefern hat das Nach- oder Vorteile wenn das Öl so dünnflüssig ist.

Hey, ich will hier echt keine Dikussionen starten!!! Sonst endet dieser Tread in kürze bei kanpp 1000 Antworten oder so! Muss doch nicht sein, oder? Meine Beiden Wagen haben noch nicht mal die 100.000er Marke geknackt, wie du sehen kannst.

Mein Jettrich wurde vom Werk ab immer mit nem 5W40 befüllt, laut Serviceheft.

Ich Fahre mit diesem Öl ohne jeglichen Probleme. Keine Schlammbildung, kein weißer Schleim auch bei vermehrtem Kurzstreckenbetrieb und selbst bei über 110°C Öltemp bleibt der Öldruck stabil´.

Vorallem ist im inneren alles noch blitzeblank.

Aber seis drum, wie ich meinen Beitrag vorhin schon abgeschlossen habe:

Es muss jeder für sich selbst wissen!!!;)

Ich habe Fertig!:p

am 29. Juli 2011 um 21:33

'n Abend zusammen ! :)

In den hiesigen ÖL-/Motoröl-Threads (...und auch im großen Öl-Thread ->"Welches Motoröl?" im VW-Hauptforum! ;)) wurde dann bei Alltagsautos mit viel Kurzstreckenbetrieb auch immer sehr gerne auf das Highstar 5W40 von Praktiker verwiesen, welches wohl dann eben auch außer mit 'nem günstigen Preis auch mit jeder Menge Freigaben von VW, BMW, MB, Porsche usw. ->aufwarten kann - sollten dann z.B. unser Oldie, Micki_23 oder Smileymanni hier aufschlagen, könnte es eben auch ganz gut sein, dass die dann eben auch auf ihre guten Erfahrungen mit diesem Öl für den kleinen Geldbeutel verweisen! ;)

(...ich persönlich kann dazu allerdings nicht all zu viel schreiben, da ich meine Wechsel fauligerdings immer alle ca. 10.-12.000km machen lasse, und da ist dann eben entweder ein Shell, ein Mobil oder ein LiquiMoly 5W40 vom Fass reinkam! ;))

Ansonsten hier -wie eigentlich immer bei dem Thema- die Zusammenfassung des oben schon erwähnten ->Öl-Threads schlechthin -> die ->"Ölweisheiten" ;)

 

Grüße und ansonsten 'nen schöönen Abend noch, Dynator :)

(...der dann jetzt auch auf die bislang ausbleibende Beteiligung von unserem kanarischen Außenposten wartet! :D ;))

am 31. Juli 2011 um 2:42

Beim Thema Öl gehen die Meinungen - wie du siehst - stark auseinander.

Aber in einem sind sich wohl alle einig: Bei einem so extremen Kurzstreckenbetrieb ohne nennenswerte Langstrecken sollte das Öl häufiger gewechselt werden; mindestens(!) 1 x im Jahr oder öfter. Das hängt dann vom Verschleimungsgrad ab oder auch vom Motorsound. Mein 1,3er z.B. "meldet" sich in regelmäßigen Abständen, wenn er neues Öl will - und bekommt es auch ;)

Ich halte den häufigen Wechsel in diesem Fall für viel wichtiger, als die Art des Öls selbst. Aus meiner Sicht spricht auch nichts gegen billige Kaufhausöle. Beim Edeka z.B. gibts ein günstiges 15W40 mit VW-Freigabe für Benzinmotoren. Ist zwar die alte VW-Norm, aber die reicht ja für unsere Motoren. Selbst ohne ausdrückliche Freigabe habe ich keine Bedenken, solange die API-Klassifikationen stimmen. Und das tun sie eigentlich immer.

Ich beziehe mich ausdrücklich auf die gängigen, eher anspruchslosen Golf II-Motoren und im speziellen auf den 1,3er; in die Kaffeemühle kann man so ziemlich jedes in D erhältliche Mehrbereichs-Öl (5W40, 10W40, 15W40) bedenkenlos reinkippen.

...wobei... manch einer schwört ja auf mineralische Öle (i.d.R. 15W40). Aber wir wollen ja keine 1000seitige Diskussion anzetteln :cool:

Ich nutze übrigens (teilsynthetisches) 10W40.

am 31. Juli 2011 um 10:32

Ah, wiedermal ein Ölthread :D:D

Ich sag dazu nur noch: ob nun 15W40, 10W40 oder gar 5W40 -- schaut lieber auf die Freigaben!!

Langsam frage ich mich warum die Leute immer nur alle nach der Viskosität schauen. :confused:

Die einfachste Norm ist hier die 501.01, die kann man quasi in fast alle unsere Golf-Motoren kippen. (außer Turbo glaube ich)

Die muß das Öl mindestens haben-sonst würde ich das keinesfalls dem Motor antun! Auch wenn einige das anders sehen mögen als ich: auf die API-Klassen gebe ich nichts. Das ist für den Amerikanischen Markt und die dortigen Fahrgewohnheiten zugeschnitten. VW-Norm ist das mindeste was ein Öl können sollte! Die Entwickler unserer Motoren haben das schließlich nicht umsonst so vorgeschrieben! Aber jeder wie er mag...

Empfehlenswert ist natürlich ein Öl nach 502.00 oder ACEA-A3/B3 (i.d.R. ein Vollsynthetiköl) - hier muß man mal nach der Preisdifferenz zum "Standard-Öl" schauen! Bei 5l die man meistens nimmt und vielleicht 3€ Differenz/l macht das ganze 15€ aus pro Jahr oder pro 10-15tkm je nach Wechselintervall (Kurzstrecke). Das wäre mir mein Motor auf jeden Fall wert!! Wie andere schon gesagt haben-der Motor bleibt schön sauber und das Öl ist auch bei hohen Temperaturen noch stabil. Wenn man jetzt noch 1% reale Spritersparnis unterstellt gegenüber dem 15W40 macht es den Preisnachteil schon wieder etwas wett. Bei extremer Kurzstrecke denke ich es ist definitv mehr Ersparnis drin. Könnt´s ja mal nachrechnen anhand eures Fahrprofils...

am 31. Juli 2011 um 11:39

Ich habe immer gute Erfahrungen mit dem Highstar 5W-40 von Praktiker gemacht. kostet 16,99 € für 5 Liter und ist soweit ich das mal nachgelesen habe ne umetikettierte Überschussproduktion von irgend nem bekannten Hersteller - weiß jetzt allerdings nicht mehr ob es Mobil, Castrol oder sonst was war.

Nimm´s mir nicht übel Guter, aber wenn du meinst, das du für 16,99€ 5 Liter neues 5W-40 bekommst, dann muß ich dich entäuschen. Für das Geld kriegste mal eben einigermaßen brauchbares 15W40!

Geh davon aus, das wesentliche Bestandteile deines "Geheimtippes" aus Recyclingssuppe ohne jegliche Additive bestehen..... käme für mich nicht in Frage....

Ich schließe mich ansonsten den Vorrednern an - allerdings gebe ich zu bedenken, das wenn all die Jahre 15W40 im Kurzstreckenbetrieb gefahren wurde entsprechende Ablagerungen vorhanden sind. Das Teilsynthetische 10W40 löst diese häufig an, wodurch gelegentlich vermert auftretende Ölundichtigkeiten an Simmeringen und Dichtungen zu beobachten sind!

Zitat:

Original geschrieben von Heizölgaser

Nimm´s mir nicht übel Guter, aber wenn du meinst, das du für 16,99€ 5 Liter neues 5W-40 bekommst, dann muß ich dich entäuschen. Für das Geld kriegste mal eben einigermaßen brauchbares 15W40!

Geh davon aus, das wesentliche Bestandteile deines "Geheimtippes" aus Recyclingssuppe ohne jegliche Additive bestehen..... käme für mich nicht in Frage....

Moin!

Das High-Star ist ein HC Öl mit etlichen Freigaben. Soll ein Addinol sein. Im großen Ölthread steht einiges darüber - und auch nichts schlechtes. Wir fahren das im 2er meiner Partnerin. ;) Ölverbrauch seitdem stark zurück gegangen.

*hier mal klicken*. Auf dem Bild sieht man die Freigaben :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Ölwechsel beim Golf 2 !Welches Öl ist das Beste?