Forum1er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Ölwechsel beim 106

Ölwechsel beim 106

Themenstarteram 28. Febuar 2007 um 0:23

Hi!

Ein Freund von mir hat mich gebeten bei seinem 106 nen Ölwechsel zu machen.

Wollte vorher schonmal fragen ob ich da auf Probleme stoßen könnte?

Alles ganz normal, Ölablassschraube auf, Öl raus, Filter wechseln und öl wieder rein...?

Wie viel Öl muss da rein?

1,1Liter 60Ps

Danke!

Ähnliche Themen
21 Antworten

hallo.

ja und vor öleinfüllen ganz wichtig ölablasschraube wieder reindrehen :-)

ca 3,5 liter kannst planen...

mfg

Öl Peugeot 106 Tu motor

 

Ölmenge für die 60Ps Motor ist 3,25Liter mit Filter und 2,9 Liter ohne Filter.

2,8 mit Filter, mehr auf keinen Fall! Am besten Syntetik Öl 5W40

Servus,

du brauchst noch einen neuen Dichtungsring für die Ölschraube.

 

MfG

michi

der Motor bekommt auf keinen fall nur 2,8 Liter Öl.

Er bekommt wie ich schon vorher gesagt habe 3,25 Liter Öl mit Filterwechsel.

 

Und ich würde dir 10w40 oder 15W40 reinmachen.

5er Öl ist nämlich viel zu dünn für den Motor.und ausserdem ist das 5 Öl nicht von Peugeot freigegeben.

Also glaub mir.

Ich arbeite bei Peugeot

Zitat:

5er Öl ist nämlich viel zu dünn für den Motor.und ausserdem ist das 5 Öl nicht von Peugeot freigegeben.

So ein Schrott! Ein 5w40 oder 0W40 öl ist nur im kalten zustand dünnflüssiger als ein 10W40 oder 15W40, einmal warm geworden, sind sie gleich, weil eben W40! Eher 10W40 und 15W40 werden von Peugeot nur bedingt empfolen, und nur in äussersten notfällen! 5w40 oder 5W50 wenn du oft gas gibst auf der BAB, sind voll ok! 2,8 passen in den einer Bekannten rein, mehr nicht! Ich rede allerdings vom neueren Modell, also >2000.

MfG Dr_Sido

Es ist egal ob das ein neues oder altes modell ist.

Es ist ein tu motor und die bekommen alle 3,25Liter Öl mit Filter.

 

Mach einfach das Öl rein wo du denkst wenn du keine Ahnung hast.

Aber im Winter ist das Öl nicht optimal.

Viel Spaß mit deinem Motor.

...was ihr nur alle habt!

ich fahr racing öl von valvoline 5w60 und 5,5 bar öldruck, kippe 3,75 liter rein (wegen des höheren umlaufs) und das klappt. ein normaler tu ist auch mit nem guten 10w40 zufrieden. was peugeot freigibt ist doch scheissegal, wenn ich seh wie die liderlich und stümperhaft ihre grossserienmotoren zusammenschrauben sollten die besser keine forderungen an andere stellen...

mfg

Laut Peugeot reparaturhandbuch:

5W40: -30°C bis +40°C nutzbar

10W40: -20°C bis +40°C nutzbar

15W40: -10°C bis +40°C nutzbar

15W50: -10°C bis +50°C nutzbar

20W50: 0°C bis +50°C nutzbar

Also ist 5W40 wohl am meisten empfehlenswert

Gruß criZ

Wieso ?

Wo wirds denn hier so kalt ? ;-)

Nirgens, aber ein Vollsyntetisches Öl ist im immer im Vorteil, egal ob -20 oder +40 Grad! Es hält den Motor auf jeden fall sauberer als eine 15W40 Brühe (solche Ölsortensollte man eigentlich verbieten) oder ein 5/10W40 Hydrogekrackter Schrott!

Vollsyntetische Öle sind Fuchs Titan 5W40, Mobil1 5W40 (leider nicht in D erhältlich) Mobil 1 0W40 und 5W50, Castrol 10W60, 5W40 Megol und Selenia 10W60 und 5W40. alle bestens geeignet für JEDEN Mtor auf den Markt. was Peugeot freigibt kann dir wirklich egal sein, denn die geben auch 5W30 Öle mit abgesengten Hdts Werten frei, die schlechten Verschleisschutz bei höheren Temperaturen bieten!

MfG Dr_Sido

öl

 

Achtung, ich würde nicht unbedingt drauf scheissen was Peugeot vor gibt. Bei dünnflüssigen Ölen ist die gefahr grösser, dass der Motor beginnt Öl zu verlieren.

5W40 ist dünner nur wenn es kalt ist, gegenüber einem 10W40. Soll es dann aus der Ölwanne entweichen? nöö.

moin!

frag mich auch gerade wo das öl denn entweichen soll...

weiss nicht genau was peugeot vorgibt, aber gemeint sind bestimmt mindestanforderungen.

also entweder entspricht das verwendete öl den anforderungen oder übertrifft diese sogar.

soll doch jeder reinschütten was er denkt was richtig ist.

ich jedenfalls komm mit 0, 5, 10w40 der marken x,y,z nicht hin, hab andere anforderungen ans öl als serie.

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen