ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Ölwannendichtung x18xe

Ölwannendichtung x18xe

Opel Vectra B
Themenstarteram 20. Oktober 2010 um 12:45

Hallo!

Da die Sufu keine Ergebnisse für meinen x18xe mit 5-Gang Schaltgetriebe liefert, frage ich nochmal nach:

Letzte Woche musste ich den Mittelschalldämpfer wechseln. Bis das bestellte Teil da war, stand mein Wagen 3 Tage lang mit der Hinterachse auf Auffahrrampen, also mit der Front schräg nach unten! In dieser Zeit verlor der Motor ca. 0,25 Liter Öl, welches unter der Ölwanne auf den Boden tropfte! Der Ölfilter ist außen trocken, die Ablasschraube ist dicht! Jetzt, wo das Fahrzeug wieder normal in der Ebenen steht, tropft kein Öl auf den Boden! Das Öl muss also durch die Ölwannendichtung entwichen sein, denke ich!

Im schlauen Buch steht, dass die Ölwanne meines Motors zweiteilig sei, somit zwei Dichtungen verbaut sind, eine untere und eine obere! Ich gehe davon aus, dass die untere Dichtung undicht ist! Ich weiß allerdings überhaupt nicht, wo denn die obere sein soll?

Der untere Teil der Ölwanne ist doch das Teil, an dem auch die Ablasschraube ist, oder? Und an dessen Befestigungsschrauben kommt man rundum prima dran, sodass ein Wechsel der Dichtung doch problemlos sein sollte!? In der Bucht bekommt man eine Dichtung für ca. 25,- Euro, aber ist das auch die richtige? Weil bei der steht dabei, dass sie für "oben" ist!?

Weiß jemand welche Dichtung ich benötige, wo ich die am besten herbekomme oder wieviel die beim FOH oder im Teilehandel kostet?

Und gibt es bei meiner Ölwanne irgendetwas besonderes zu beachten, wenn man diese Dichtung wechselt?

Danke schon mal!

Gruß

Fliegentod

Ähnliche Themen
28 Antworten

und it wieviel Nm wieder den oberen schrott anziehen??

Zitat:

Original geschrieben von X20XEV Vectra B

und it wieviel Nm wieder den oberen schrott anziehen??

............. :-)

danke schön aber wo hast du das her google ?? hab ich aber auch schon gesucht

Kann ich hier nicht sagen. PN

Themenstarteram 16. November 2010 um 14:01

Zitat:

Original geschrieben von manibus

Hallo,

hab meinen gestern auf der Bühne gehabt, und sieht so aus, daß du das Hosenrohr abschrauben muß, von Krümmer aus. Das Hosenrohr verdeckt die Ölwanneschrauben.

Gruß

mani

Hallo!

So, ich habe mittlerweile eine neue Ölwannendichtung (unten) und auch eine neuen O-Ring für den Ölstandssensor bestellt und Schraubensicherung sowie eine neue Dichtung für die Ablasschraube gekauft. Fehlen nur noch 5 Ltr. neues Öl und dann werde ich wohl am Freitag loslegen!

Ich sehe allerdings keinen Grund dafür, das Hosenrohr vom Krümmer zu lösen! Da ist m.M. nach definitv genügend Platz und ich komme an alle Schrauben ran!

Auch im "So wird`s gemacht"-Buch ist für den Ausbau der unteren Ölwanne beim x18xe/x20xev nicht explizit erwähnt, dass das Hosenrohr ab muss! Bei den anderen Motoren aber sehr wohl!

Deshalb lass ich es jetzt drauf ankommen. Das Hosenrohr kann ich notfalls dann immer noch lösen!

Ich sag` dann mal Bescheid, wie es gelaufen ist!

Gruß

Fliegentod

am 18. November 2010 um 18:53

Zitat:

Original geschrieben von Fliegentod

Zitat:

Original geschrieben von manibus

Hallo,

hab meinen gestern auf der Bühne gehabt, und sieht so aus, daß du das Hosenrohr abschrauben muß, von Krümmer aus. Das Hosenrohr verdeckt die Ölwanneschrauben.

Gruß

mani

Hallo!

So, ich habe mittlerweile eine neue Ölwannendichtung (unten) und auch eine neuen O-Ring für den Ölstandssensor bestellt und Schraubensicherung sowie eine neue Dichtung für die Ablasschraube gekauft. Fehlen nur noch 5 Ltr. neues Öl und dann werde ich wohl am Freitag loslegen!

Ich sehe allerdings keinen Grund dafür, das Hosenrohr vom Krümmer zu lösen! Da ist m.M. nach definitv genügend Platz und ich komme an alle Schrauben ran!

Auch im "So wird`s gemacht"-Buch ist für den Ausbau der unteren Ölwanne beim x18xe/x20xev nicht explizit erwähnt, dass das Hosenrohr ab muss! Bei den anderen Motoren aber sehr wohl!

Deshalb lass ich es jetzt drauf ankommen. Das Hosenrohr kann ich notfalls dann immer noch lösen!

Ich sag` dann mal Bescheid, wie es gelaufen ist!

Gruß

Fliegentod

Wie oben beschrieben ist, hab nur gesehen(beobachtet),es könnte dazu kommen. Nur, wenn ich das teil abbauen muß, dann weiß mehr

mfg

mani

Themenstarteram 29. November 2010 um 9:34

Zitat:

Original geschrieben von Fliegentod

(...)

Ich sag` dann mal Bescheid, wie es gelaufen ist!

Gruß

Fliegentod

Moin!

Ich habe mittlerweile die untere Ölwannendichtung gewechselt!

Es war völlig easy und ich musste das Hosenrohr nicht abmontieren! Die Ölwanne lässt sich problemlos nach unten abnehmen!

Ich habe die Wanne komplett gereinigt und die Schrauben mit Schraubensicherung wieder eingedreht. Die Schrauben über Kreuz mit 8 Nm anziehen und anschließend noch um 30° weiterdrehen (so steht`s im Selbsthilfebuch)! Alles dicht!

Es ging allerdings nicht völlig ohne Problem: Da meiner check-control hat, befindet sich in der Ölwanne der dynamische Ölstandssensor! Von diesem führt logischerweise ein Kabel nach außen. Dieses Kabel ist ummantelt und liegt quasi im Öl. Ich habe beim Saubermachen dieses Kabel nur wenig bewegt und da war dann auch schon die Isolierung zerbröselt.....eben Alt-Vectra-typisch! Ich wollte zunächst Tape darum wickeln, habe es aber dann doch gelassen, weil ich befürchtete, dass dies im Öl nicht hält und dann lose in der Ölwanne rumschwimmt! jetzt liegt also das Kabel mit kaputter Isolierung in der Ölwanne!

Ich habe bei sehr gemütlicher Arbeitsweise, inclusive mind. 3 Pils- und 5 Rauchpausen, gründlicher Reinigung der Ölwanne sowie anschließendem Aufräumen von Werkzeug und Garage glatte 3 Stunden gebraucht!

Wenn man zügig arbeitett, dann kann man das locker in 1-2 Stunden schaffen!

Gruß

Fliegentod

War bei dir das sieb von Ölansaugrohr auch mit "Ölkohle" fast zu? Bei mir war es fast dicht.

Themenstarteram 29. November 2010 um 11:18

Zitat:

Original geschrieben von Bmw325iSTW

War bei dir das sieb von Ölansaugrohr auch mit "Ölkohle" fast zu? Bei mir war es fast dicht.

Nein, das Sieb war absolut sauber! Überhaupt befanden sich auch in der Wanne selbst nur wenig Ablagerungen, obwohl der Wagen jetzt schon 310.000 km gelaufen ist!

Meiner hat auch fast 292000 runter. vielleicht hängt es damit zusammes das der wagen bevor ich ihn gekauft habe fast 3 jahre stand. oder irgend ein Billiges/schlechtes öl gefahren wurde.

Themenstarteram 29. November 2010 um 14:32

Zitat:

Original geschrieben von Bmw325iSTW

Meiner hat auch fast 292000 runter. vielleicht hängt es damit zusammes das der wagen bevor ich ihn gekauft habe fast 3 jahre stand. oder irgend ein Billiges/schlechtes öl gefahren wurde.

Möglich, weiß ich aber nicht!

Ich habe meinen im Februar 2000 gekauft! Da war der gerade mal 1,5 Jahre alt und hatte schon über 90.000 km drauf!!! War ein Vertreterauto!

Allerdings habe ich auch immer regelmäßig 1x im Jahr Ölwechsel gemacht, meist mit 10W40 von LM oder Castrol!

Gruß

Fliegentod

Hallo zusammen,

entschuldigt zunächst, dass ich diesen alten Thread wieder hervorhole. Mein Problem ist das gleiche wie der Temenstarter es hatte, deswegen hänge mich mal hier dran.

Also es ist so, dass bei meinem Vectra ebenfalls die untere Ölwannendichtung defekt ist. Es drückt in warmen Zustand minimal Öl an der Dichtung, wo der untere Teil der Wanne (wo auch die Ölablassschraube dran ist) an der oberen Hälfte angeschraubt ist, heraus

Nun so wie es der Themenstarter beschrieben hat, scheint ein Austausch problemlos möglich auch für einen weniger versierten Schrauber.

Ich habe ebenfalls den X18XE, allerdings mit Automatikgetriebe. Hat hier zufällig jemand die gleiche Motor- Getriebe- Kombination und hat die Dichtung schonmal gewechselt?

Muss ich auf Grund des Automatik-Getriebes mit Problemen rechnen bzw. muss doch noch weitere Teile abschrauben?

Für mich sieht es so aus, dass ich einfach nur die Schrauben, mit denen die untere Hälfte an der oberen angeschraubt ist, lösen muss. Dann lässt sich die untere Hälfte einfach abnehmen.

Dann die neue Dichtung einsetzen (vorher die Dichtflächen reinigen bzw. Reste der alten Dichtung entfernen) und wieder festschrauben mit Schraubensicherung. Aber vielleicht übersehe ich ja was....

Hat jemand zufällig noch eine Teilenummer bzw. Link für die Dichtung?

Und was für eine Schraubensicherung benutzt ihr so?

Vielen Dank für alle Kommentare,

Gruß,

Gregor

Hallo zusammen,

ich habe jetzt folgende Dichtung gefunden:

Ölwannendichtung 1

Kann mir jemand bestätigen, dass dies die richtunge ist ?

 

Weil ich es gibt auch diese hier:

Ölwannendichtung 2

Aber ich glaube, diese ist die obere Dichtung, die ich nicht wechseln möchte.

 

Vielen Dank und Gruß,

Gregor

https://opel.7zap.com/de/car/j96/e/4/6-0/

Kuck mal darein dann siehst du es.

Deine Antwort
Ähnliche Themen