ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Ölverlust, wo kommt es nur her?

Ölverlust, wo kommt es nur her?

BMW 3er E46
Themenstarteram 5. November 2018 um 17:48

Guten Abend zusammen,

 

mein BMW verliert seit einiger Zeit Öl. Es war bisher nicht dramatisch und ich hatte es zunächst als normal hingenommen. ich fahre einen 320ci VFL. Heute beim Wechseln der Hydrolager für die Querlenker hatte ich die untere Abdeckung unten und schnell ein paar Fotos machen können.

 

kann mir vllt jemand anhand der Bilder helfen wo sich das Leck befindet und was zu tauschen ist?

 

vielen Dank im voraus und einen ruhigen Abend wünsche ich

IMG_2018-11-05_17-42-31.jpeg
IMG_2018-11-05_17-42-55.jpeg
Von oben.jpg
Ähnliche Themen
23 Antworten

Ventildeckel Dichtung.

Yup, Ventildeckeldichtung.......

Sieht man ja auch ganz prächtig auf deinem 3. Bild ;)

 

Das ist die Gelegenheit nicht nur die VDD zu wechseln, sonder gleich auch der Vanos neue Dichtringe zu spendieren ;)

 

Gruß Stormy

Themenstarteram 5. November 2018 um 18:54

Danke für die Diagnose. ich habe mir gerade mal ein Video von so einem Wechsel angeschaut. das sieht doch ganz machbar aus.

 

vanos dichtungen war doch diese Geschichte mit den baisan dichtungen. da habe ich irgendwie im hinterkopf, dass diese reparatur nochmal eine ganze Ecke schwieriger ist?

 

gibt es bei der ventildeckeldichtung eine bestimmte Marke die ich kaufen sollte oder ist die Qualität grundsätzlich gleich?

 

Danke für die schnelle hilfe

Elring !!

Gucke mal hier, da hast du gleich alles dabei ;)

https://rover.ebay.com/.../0?...

 

Die Dichtringe der Vanos zu wechseln ist nicht schwerer als die VDD selbst ;)

Zitat:

@Stormy78 schrieb am 5. November 2018 um 19:13:26 Uhr:

Gucke mal hier, da hast du gleich alles dabei ;)

https://rover.ebay.com/.../0?...

Die Dichtringe der Vanos zu wechseln ist nicht schwerer als die VDD selbst ;)

Guten Abend,

na ja ist wohl etwas mehr als untertrieben!

MfG

Dietmar

Was ist daran übertrieben?

 

Darin ist alles enthalten und es ist kein Plunder ala FebiBillstein.

Ein Kumpel hat es vor einiger Zeit verbaut und ist immer noch sehr zufrieden.......

Ich glaube er meint mit untertrieben nicht die Teile sondern das der Wechsel der VDD genauso schwer ist wie die Vanos zu überholen:D

Hätte ich jetzt auch gesagt, war aber bei mir noch nicht an den Vanos dran.

Achso.......:D

 

Also von Schwierigkeitsgrad her sind die Vanos einfacher, da sind quasi nur ein paar Schrauben ab- und anzuziehen, ein paar Dichtungen zu zerschneiden und die neuen dann vorsichtig aufziehen......

 

Beim Ventildeckel muß man schon mehr aufpassen.......

Der ist aus sprödem Kunststoff und die Muttern dürfen nur ganz gefühlvoll mit 11Nm angezogen werden. Etwas zu schnell und es macht "Knack -> ein neuer Ventildeckel"

Zitat:

@wolleE46 schrieb am 5. November 2018 um 20:40:32 Uhr:

Ich glaube er meint mit untertrieben nicht die Teile sondern das der Wechsel der VDD genauso schwer ist wie die Vanos zu überholen:D

Hätte ich jetzt auch gesagt, war aber bei mir noch nicht an den Vanos dran.

Guten Abend,

die VDD zu erneuern ist kein Problem.

Aber bei Vanos sind schon einige Dinge zu beachten!! Das benötigt Zeit.

Obwohl ich nicht ganz mechanisch und auch elektronisch ungebildet bin habe ich

fast 2 Tage gebraucht.

MfG

Dietmar

 

Zitat:

@Stormy78 schrieb am 5. November 2018 um 20:46:52 Uhr:

Achso.......:D

Also von Schwierigkeitsgrad her sind die Vanos einfacher, da sind quasi nur ein paar Schrauben ab- und anzuziehen, ein paar Dichtungen zu zerschneiden und die neuen dann vorsichtig aufziehen......

Beim Ventildeckel muß man schon mehr aufpassen.......

Der ist aus sprödem Kunststoff und die Muttern dürfen nur ganz gefühlvoll mit 11Nm angezogen werden. Etwas zu schnell und es macht "Knack -> ein neuer Ventildeckel"

Die Vanos überholen ist vom Handling her schon aufwändiger als der Tausch der Ventildeckeldichtung, da es Linksgewinde gibt Mini Kappen die man abziehen muss, einige Schrauben mit Drehmoment anziehen, die Anschlüsse der Magnetventile gehen auch nicht immer ohne weiteres runter. usw.

Auch das tauschen der Vansoringe selber ist nicht ohne da die sehr stramm auf den Kolben sitzen. Da muss man sehr sorgfältig arbeiten. Der Tausch der VDD ist aber für einen der es noch nie gemacht hat auch nicht ohne. Man sollte schon was Schrauber Erfahrung haben.

Ich würde mal sagen vom Zeitaufwand her ist das 35% zu 65% VVD vs. Vanos

 

Themenstarteram 6. November 2018 um 7:44

Guten Morgen zusammen,

 

Danke für den interessanten Austausch an Meinungen. Ich bin zwar alles andere als ein Mechaniker aber auch nicht gerade tollpatschig. darüber hinaus ist der Vater meiner Freundin Kfz meister wodurch mir zumindest das richtige Werkzeug zur Verfügung stehen sollte.

 

dieses Wochenende steht für mich ein kurztrip nach Straßburg auf dem Programm. Das sind von mir aus insg. 600km. das sollte mit einem 5l Kanister Öl im Schlepptau kein Problem darstellen?

Das sollte auch mit nem 1l Kanister kein Problem sein xD.

Themenstarteram 10. November 2018 um 17:27

guten Abend zusammen,

 

ich bin gerade dabei die entsprechenden dichtungen zu bestellen. ich habe jetzt nochmal jede Menge alte Threads über die vanos dichtungen von beisan gelesen. ich bin jetzt ziemlich verunsichert was genau ich bestellen soll. ist es immer noch so, dass einzig die beisandichtugen auf Dauer besserung bringen und dichtungen anderer Marken ziemlich schnell wieder durch sind.

 

gibt es hier vllt jemanden der entsprechende Erfahrungen gemacht hat?

 

Dankeschön.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Ölverlust, wo kommt es nur her?