ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Ölverbauch VR6 3.6L im CC

Ölverbauch VR6 3.6L im CC

VW Passat 3CC
Themenstarteram 25. Januar 2013 um 14:51

Hallo zusammen,

ich fahre einen Passat Coupe 3.6L VR6, der auch im R36 zu finden ist.

Am Mittwoch bin ich zu einem Bekannten gefahren - alles gut, keine Meldung vom Auto.

Relativ spät am Abend, gegen 12, Fahrzeug stand auf einer kleinen Anhöhe, wollte ich Heim fahren und wurde direkt bei der Zündung mit der "Ölstand prüfen"-Warnung begrüßt.

Vermutlich war beim losfahren der Pegel etwas über Minimum und aufgrund der Neigung beim Starten etwas unter Minimum. Anders kann ich es mir nicht erklären, da auf der abgestellten Fläche kein Ölfleck war und ich schließlich keine Unterbodenabdeckung habe.

jedenfalls: kein Öl dabei, Tankstellen in der Nähe leider zu, habe ich den ADAC gerufen, der mir 2L Castrol EDGE LongLife III 5W30 für VW mitgebracht und direkt 700ml eingefüllt hat.

Gestern war ich dann bei VW und habe das nochmals kontrollieren lassen und es wurden nochmal 400ml nachgeschüttet (obwohl ich der Meinung war, dass der Peilstab bereits auf Max stand).

Ein bisschen recherchiert habe ich schon, und der VR6 scheint wohl kein Motor zu sein, der kein Öl benötigt.

Mein VW Händler meint, dass 1,1L auf 12000KM (seit der letzten Inspektion bei 60000KM) absolut in Ordnung seien, was den Ölverbrauch angeht.

Ich bin aber der Meinung, dass im November, als ich den Ölstand kontrolliert habe, der Pegel in der geriffelten Fläche des Peilstabs stand.

Die Frage ist nun: ist wirklich alles normal? Könnt ihr das bestätigen?

Worauf kann ich achten, wenn der Motor plötzlich Öl verbrennt?

Erkenne ich dies nur anhand des Peilstabs oder auch an einer deutlichen Rauchentwicklung?

Mein Fahrzeug hat immer einen deutlichen Abgasausstoß aus beiden Endrohren - auch wenn er warm ist.

Aber die Farbe ist nicht ungewöhnlich (jedenfalls in meinen Augen), wenn ich andere Abgase sehe.

Fahrzeug ist BJ09/2008 mit 72000KM.

Grüße

R36Coupe

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von R36Coupe

Das 0W40 hat keine Freigabe von VW 504 / 507, da kein Long-Life - sofern ich das jedenfalls recherchieren konnte.

Die Umstellung auf Festintervall ist also verbunden damit, dass ich 0W40 fahren darf?

Genau, 0W40 heisst, alle 15tkm wechseln. Aber gerade dann, wenn du viel Kurzstrecke fährst und der Motor selten richtig warm wird, ist das sehr empfehlenswert. Musst halt alle 15tkm zur WS - aber bei den Unterhaltskosten, die der CC3.6 verursacht, dürfte das kaum ins Gewicht fallen. ;)

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Auspuffendrohre deutlich verrusst?

Rauch bei Vollgas?

Das könnte ein Indiz sein. 1l auf 12tkm ist tatsächlich nicht viel. Meiner nimmt sich z.B. 2dl auf 1000km ;)

Allenfalls könntest du ein etwas dickflüssigeres Öl einfüllen, ein 0W40er, dann musst du aber alle 15tkm das Öl wechseln lassen.

Das Longlife-Öl ist halt schon arg dünnflüssig.

Themenstarteram 25. Januar 2013 um 17:15

Rauchen tut er beim Gas-geben natuerlich, aber ich finde nicht ungewohenlich viel. Man sieht meine Abgase aber nur im Stand bzw. beim losfahren.

Meine Endrohre sind Raben-Schwarz aber das kenn ich gar nicht anders. Die waren immer sehr schnell verrust - schon seitdem ich ihn gekauft habe.

Wie ist dein Fahrprofil ??? Viel Kurzstrecke ??? Wenn du dein Motor und besonders der Steuerkette was gutes tun möchtest stell auf Festintervall und 0W 40 um.

Also dieses Thema ist bekannt bei denn 6 Zylinder Motoren bei VW und Audi.

Ursachen kann es viele haben,als erstes würde ich von der 5w30 Plüre umsteigen.

Dieses Öl ist gänzlich ungeeignet für die 6 Zylinder, da sie sehr heiß verbrenen.

Wenn das nicht hilft können es auch die Ventielschaftdichtungen sein!

Können die Ölabstreifer, oder Kolbenringe sein usw! Regelmäßg kontrolieren und am besten eine Zeit Buch führen wann (welcher km Stand) wie viel Öl nachgefüllt wurde. So hast exakte Werte wo man dann auch etwas besser sagen kann, ob in der Norm oder nicht. Aber auch die Fahrweise hat einen gewissen Einfluss auf den Ölverbrauch (gerade bei kaltem Motor).

Themenstarteram 26. Januar 2013 um 12:08

Mein Fahrschema hat sich das letzte halbe Jahr von 80% Autobahn auf 40% Autobahn verändert.

Fahre also derzeit eher Stadt und Landstraße. Bin keiner, der sich Rennen an der Ampel liefert - aber ich bin auch keiner, der die Leistung im Keller lässt.

Das 0W40 hat keine Freigabe von VW 504 / 507, da kein Long-Life - sofern ich das jedenfalls recherchieren konnte.

Die Umstellung auf Festintervall ist also verbunden damit, dass ich 0W40 fahren darf?

Nun Stadtfahrten sind ein Faktor der sich auf den Ölverbrauch auswirken kann. Aber wenn der Motor nicht richtig warm ist und dann ordendlich Leistung verlangt wird (z.b. hoch drehen lassen) wirkt sich sehr stark aus! Man behandele kalte Motoren wie neue Motoren! Sie danken es meist mit längerer Lebensdauer und geringerem Ölverbrauch.

Zitat:

Original geschrieben von R36Coupe

Das 0W40 hat keine Freigabe von VW 504 / 507, da kein Long-Life - sofern ich das jedenfalls recherchieren konnte.

Die Umstellung auf Festintervall ist also verbunden damit, dass ich 0W40 fahren darf?

Genau, 0W40 heisst, alle 15tkm wechseln. Aber gerade dann, wenn du viel Kurzstrecke fährst und der Motor selten richtig warm wird, ist das sehr empfehlenswert. Musst halt alle 15tkm zur WS - aber bei den Unterhaltskosten, die der CC3.6 verursacht, dürfte das kaum ins Gewicht fallen. ;)

am 27. Januar 2013 um 10:23

Vor allem ist das 0W -40 temperaturresistenter als die LL-Suppe.

Ich hatte im R32 auch erst das LL-Öl und da hat er auch leichten Verbrauch gehabt. Nun fahre ich seit ca. 3 Jahren nur noch Mobil1 0W-40 und habe gar keinen Ölverbrauch mehr.

Mit dem letzten Sevice habe ich nun den Passarati auch umgestellt. Ist glaube ich besser...

Gruss, Carsten

am 3. Februar 2013 um 17:21

Ich fahre in meinem 3.6er im Festintervall das ADDINOL 5w40 SUPER LIGHT MV 0546 und schütte von Ölwechsel zu Ölwechsel keinen Tropfen nach.

am 8. April 2014 um 14:02

Wird von den VW Werkstätten 0W40, bei Festintervall, in den 3.6 FSI eingefüllt?

Wenn nicht, was wird verwendet?

Themenstarteram 8. April 2014 um 14:12

Zitat:

Original geschrieben von Reflection

Wird von den VW Werkstätten 0W40, bei Festintervall, in den 3.6 FSI eingefüllt?

Wenn nicht, was wird verwendet?

Festintervall darfst 2 Ölarten fahren. 0W40 und das andere war 5W40? Weiß nicht genau.

Steht aber im Handbuch, was Du wann fahren darst.

Die Frage sollte eher sein: was muss ich fahren bei Festintervall?

Es wird aber das einegfüllt, das Du willst, oder was Du mitbringst, sofern es die Spezifikationen erfüllt.

am 8. April 2014 um 14:24

Zitat:

Original geschrieben von Reflection

Wird von den VW Werkstätten 0W40, bei Festintervall, in den 3.6 FSI eingefüllt?

Wenn nicht, was wird verwendet?

0W40 bietet mein Autohaus gar nicht an. Deshalb bringe ich es auch mit. 5W40 erfüllt aber auch die 502.00 und wird zudem vom AH auch angeboten.

Fahre sowohl im 3.6er als auch im 1.4er das 0W40 von Mobil, beide Passats im Festintervall.

Letzte Woche hat es doch der Mitarbeiter geschafft, ganze sechs Liter in den VR6 zu kippen, nachdem zuvor immer bei 5,5 Liter das Maximum erreicht war. Musste noch auf dem Hof des AH erstmal den Ölstand kontrollieren.

am 8. April 2014 um 15:56

Meine Ölempfehlung, natürlich im Festintervall

http://www.a3q-oelshop.de/.../?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen