ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Ölstand 2cm über Max

Ölstand 2cm über Max

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 10. Mai 2021 um 17:38

Hallo Zusammen,

Mein Öl wurde bei 55.000 km gewechselt

Mein Polo hat jetzt 65.000 km runter und der ölstand ist 2 cm über Max.

Ich war heute bei VW und die können den Fehler nicht finden. Fehlerspeicher wurde ausgelesen usw.

Habt ihr eine Idee bzw. Vermutung?

 

Gruß

Daniel

Ähnliche Themen
15 Antworten

Heißt das, dass du 10 tkm den Ölstand nicht gepeilt hast?

Wenn das Öl nach Kraftstoff richt, würde sofort ablassen, sonst nur eine Teilmenge.

Hallo,

 

ich gehe davon aus, dass dein Polo ca. gerade stand als du Öl stand gemessen hast, und irgend ein Praktikant zu viel Öl eingefüllt hat.

Im schlimmsten Falle ist Wasser oder Kraftstoff in dein Öl System gelangt.

Daher meine Frage,

- ist dein Öl und Verschlussdeckel milchig?

- riecht dein Öl na Kraftstoff ?

 

Gruß.

Zitat:

@DaGo187 schrieb am 10. Mai 2021 um 17:38:14 Uhr:

Hallo Zusammen,

Mein Öl wurde bei 55.000 km gewechselt

Mein Polo hat jetzt 65.000 km runter und der ölstand ist 2 cm über Max.

Ich war heute bei VW und die können den Fehler nicht finden. Fehlerspeicher wurde ausgelesen usw.

Habt ihr eine Idee bzw. Vermutung?

 

Gruß

Daniel

Mal Messstab abziehen und paar Tropfen Öl auf eine Küchenrolle abtropfen lassen und die Ölverteilung anschauen.

 

Dazu noch kannst du Messstab abziehen und riechen ob es nach Benzin riecht. Vorsichtig auch Mal Feuerzeug an den Messstab halten, falls du dir unsicher bist!

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 10. Mai 2021 um 17:42:56 Uhr:

Heißt das, dass du 10 tkm den Ölstand nicht gepeilt hast?

Wenn das Öl nach Kraftstoff richt, würde sofort ablassen, sonst nur eine Teilmenge.

Ja definitiv da sonst mit verdünnten Öl Schäden drohen. Aber leider sparen viele an der falschen Ende. Fahren Kurzstrecke aber tun alle 2 Jahre Ölwechsel machen. Wenn man denen sagt wenn du Kurzstrecke fährst musst du auch früher dein Ölwechsel machen, tun die dich anschauen als würdest du Sie verarschen und das Geld aus der Tasche ziehen wollen.

Was aber die nicht wissen . Je mehr Kurzstrecke gefahren wird desto mehr wird auch das Öl verdünnt da mit jedem Start eine kleine Menge Sprit ins Öl gelangt welche normalerweise durch die Langstrecke wieder verbrannt wird.

 

Themenstarteram 10. Mai 2021 um 20:30

Zitat:

@Mocus schrieb am 10. Mai 2021 um 19:29:04 Uhr:

Hallo,

ich gehe davon aus, dass dein Polo ca. gerade stand als du Öl stand gemessen hast, und irgend ein Praktikant zu viel Öl eingefüllt hat.

Im schlimmsten Falle ist Wasser oder Kraftstoff in dein Öl System gelangt.

Daher meine Frage,

- ist dein Öl und Verschlussdeckel milchig?

- riecht dein Öl na Kraftstoff ?

Gruß.

Hi,

das Problem ist schon mal vor 2 Jahren aufgetreten.

Beim letzten Service wurde auch extra 500ml weniger Öl eingefüllt. Messstab war exakt zur Mitte mit öl benetzt. Jetzt ca. 10 tkm 2 cm über Max.

Der Verschlussdeckel ist sauber.

Laut VW ist Diesel im öl. Angeblich ist es nicht schlimm da der Crafter auch das Problem hat.

VW hat heute den DPF regeneriert, hat mich 140 Euro gekostet inklusive Öl ablassen etc.

 

Gruß

OK also ein Diesel!

Dann solltest du die Tandempumpe dir genauer anschauen! Hier läuft auf einer Seite Öl auf der anderen Seite Kraftstoff. Wenn die Dichtungen dazwischen undicht werden dann wird ins Öl Kraftstoff gemischt!

Themenstarteram 10. Mai 2021 um 21:17

Zitat:

@polobuddy schrieb am 10. Mai 2021 um 21:03:17 Uhr:

OK also ein Diesel!

Dann solltest du die Tandempumpe dir genauer anschauen! Hier läuft auf einer Seite Öl auf der anderen Seite Kraftstoff. Wenn die Dichtungen dazwischen undicht werden dann wird ins Öl Kraftstoff gemischt!

Laut VW besitzt der 1,4 Tdi keine Tandempumpe, das war auch meine Vermutung.(habe es in einem Forum gelesen)

Themenstarteram 10. Mai 2021 um 21:20

Zitat:

@DaGo187 schrieb am 10. Mai 2021 um 21:17:34 Uhr:

Zitat:

@polobuddy schrieb am 10. Mai 2021 um 21:03:17 Uhr:

OK also ein Diesel!

Dann solltest du die Tandempumpe dir genauer anschauen! Hier läuft auf einer Seite Öl auf der anderen Seite Kraftstoff. Wenn die Dichtungen dazwischen undicht werden dann wird ins Öl Kraftstoff gemischt!

Laut VW besitzt der 1,4 Tdi keine Tandempumpe, das war auch meine Vermutung das es an der Tandempumpe liegt.(habe es in einem Forum gelesen)

Welche MKB hast du ?

Verläuft die DPF-Regeneration noch korrekt (z.B. was die Häufigkeit und die Länge betrifft)?

"Ölvermehrung" durch aktive Regeneration war ja früher oftmals ein Problem, vor allem im Winter bei Kurzstrecke.

Mein ehemnaliger Opel mit DPF-1,7CDTI "schaffte" über das Winterhalbjahr rund 1,5L "Vermehrung" und das Öl musste danach natürlich umgehend gewechselt werden.

Im Sommerhalbjahr war es dagegen kaum messbar, obwohl natürlich auch aktive Regenerationen statt fanden.

Egal, was zu dem zu hohen Ölstand geführt hat: Ich würde umgehend (!!!) das Öl wechseln lassen. Auf korrekte Füllmenge achten und ggfs. sofort nach dem Ölwechsel den Ölstand kontrollieren.

Dann immer wieder regelmässig, spätestens alle 500KM den Ölstand checken!!!

Themenstarteram 11. Mai 2021 um 16:41

Zitat:

@polobuddy schrieb am 10. Mai 2021 um 21:43:58 Uhr:

Welche MKB hast du ?

Die MKB lautet: CUT

Themenstarteram 11. Mai 2021 um 17:41

Zitat:

@navec schrieb am 11. Mai 2021 um 07:52:51 Uhr:

Verläuft die DPF-Regeneration noch korrekt (z.B. was die Häufigkeit und die Länge betrifft)?

"Ölvermehrung" durch aktive Regeneration war ja früher oftmals ein Problem, vor allem im Winter bei Kurzstrecke.

Mein ehemnaliger Opel mit DPF-1,7CDTI "schaffte" über das Winterhalbjahr rund 1,5L "Vermehrung" und das Öl musste danach natürlich umgehend gewechselt werden.

Im Sommerhalbjahr war es dagegen kaum messbar, obwohl natürlich auch aktive Regenerationen statt fanden.

Wie soll ich prüfen ob die Regeneration korrekt verläuft?

Zitat:

@DaGo187 schrieb am 11. Mai 2021 um 17:41:04 Uhr:

Zitat:

@navec schrieb am 11. Mai 2021 um 07:52:51 Uhr:

Verläuft die DPF-Regeneration noch korrekt (z.B. was die Häufigkeit und die Länge betrifft)?

"Ölvermehrung" durch aktive Regeneration war ja früher oftmals ein Problem, vor allem im Winter bei Kurzstrecke.

Mein ehemnaliger Opel mit DPF-1,7CDTI "schaffte" über das Winterhalbjahr rund 1,5L "Vermehrung" und das Öl musste danach natürlich umgehend gewechselt werden.

Im Sommerhalbjahr war es dagegen kaum messbar, obwohl natürlich auch aktive Regenerationen statt fanden.

Wie soll ich prüfen ob die Regeneration korrekt verläuft?

Kann man mit Hausmitteln eigentlich nur im Vergleich machen:

Wie häufig wird jeweils wie lange regeneriert?

Vielleicht können dir andere Leute mit dem gleichen Motor da weiterhelfen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen