ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ölnebel auf Bauteil entdeckt

Ölnebel auf Bauteil entdeckt

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 2. April 2014 um 20:52

Soderle, nach dem Klimakompressor-Thread habe ich direkt mal im Motorraum des Golf (1.4 MPI, EZ 08/11, 27.000km) nachgeschaut. Den Klimakompressor habe ich nicht (wissentlich) gesichtet (wo steckt der in dem doch recht übersichtlichen Motorraum?), aber dafür unten am Motorblock (?) ein mit einem feinen Ölnebel überzogenes Bauteil (Getriebe, Lenkung?). Schaut euch bitte das Bauteil an (Foto, roter Kreis, Rostfarbe).

Ich möchte gerne für ein vernünftiges Gespräch mit meinem Freundlichen vorab erfahren, um welches Bauteil es sich handelt. Ich denke mal, dass dieser Zustand NICHT normal ist und eine Reparatur ansteht. Bitte gebt mir kurz Rückmeldung. Vielen Dank!

1396459089712
Beste Antwort im Thema

kenne ich von fast allen g5 und 6 und polo 9n ;)

mein g5 hatte das auch,letztlich gabs n neues getriebe auf garantie.hätte der gute mann mal eher in den pc nach tpi geguckt hätte man sich das schenken können.

i.d.r. liegt das an der "senkkopfschraube" im antriebswellenflansch innen drin,laut tpi muß die nur nachgezogen werden.schraube raus und passendes dichtmittel ran ist aber noch besser.

der senkkopf schafft es nicht richtig zum diff bzw getriebe abzudichten,denn metall auf metall dichtet nicht wirklich ab,also kommt iwann getriebeöl aus dem flansch.meist ist dann auch öl von unten am ansaugkrümmer zu sehen.

ein defekter simmerring sollte sich eigentlich nicht an der stelle "bemerkbar" machen,sondern etwas weiter zum getriebe hin.

 

rein theoretisch sollte das g6 nicht mehr betreffen,da das beim g5 schon erkannt wurde.aber die wirklichkeit sieht anscheinend anders aus...

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Das dürfte das Innengelenk der linken Gelenkwelle sein.

Vermutlich ist die Abdichtung des Getriebes am Gelenkwellenflansch nicht mehr in Ordnung.

Themenstarteram 2. April 2014 um 22:33

Vielen Dank für deine Einschätzung. Ich werde in den nächsten Tagen einen Werkstatttermin vereinbaren und hoffe, dass die Garantieverlängerung hier greift....

Davon abgesehen bin ich der Meinung, das der vermeintlich vorliegende Mangel schon verdammt früh eintritt. Was meint ihr?

Kommt mir von meinem 5er (1.6) irgendwie bekannt vor :mad:

Themenstarteram 3. April 2014 um 8:01

@GVV_fite

Erzähl doch bitte mal....

@All

Gibts es beim 1.4 MPI eine linke und rechte Getriebewelle oder ist das DIE Getriebewelle, die leckt?

 

Da das linke und das rechte Vorderrad angetrieben werden, gibt es auch eine linke und eine rechte Gelenkwelle.

kenne ich von fast allen g5 und 6 und polo 9n ;)

mein g5 hatte das auch,letztlich gabs n neues getriebe auf garantie.hätte der gute mann mal eher in den pc nach tpi geguckt hätte man sich das schenken können.

i.d.r. liegt das an der "senkkopfschraube" im antriebswellenflansch innen drin,laut tpi muß die nur nachgezogen werden.schraube raus und passendes dichtmittel ran ist aber noch besser.

der senkkopf schafft es nicht richtig zum diff bzw getriebe abzudichten,denn metall auf metall dichtet nicht wirklich ab,also kommt iwann getriebeöl aus dem flansch.meist ist dann auch öl von unten am ansaugkrümmer zu sehen.

ein defekter simmerring sollte sich eigentlich nicht an der stelle "bemerkbar" machen,sondern etwas weiter zum getriebe hin.

 

rein theoretisch sollte das g6 nicht mehr betreffen,da das beim g5 schon erkannt wurde.aber die wirklichkeit sieht anscheinend anders aus...

Themenstarteram 4. April 2014 um 14:57

Vielen Dank! Sehr aufschlussreich, sehr interessant!

bitte :D

 

eine kleine berichtigung noch:dein bild zeigt die linke welle bzw flansch.die rechte ölt komischerweise meist mehr,und dann hast du öl am ansaugkrümmer von unten.von oben her mal durchgreifen und am ansaugkrümmer unten wischen,wenn die ölt ist da meist was...

bei mein g5 waren schöne schleuderspuren vom öl,beim polo 9n meiner bekannten ist ebenfalls alles verölt.den muß ich demnächst noch dort verarzten ;)

Themenstarteram 5. April 2014 um 15:46

Habe heute das Wägelchen vom Freundlichen begutachten lassen. Keine Undichtigkeiten festgestellt. Das Ölige kommt einerseits vom "Schwitzen". Zuerst meinte man, es wäre der Ventildeckel undicht. Negativ. Andererseits kommt das verspritzte Öl vermutlich von einem etwas verunglückten Öl-Einfüllvorgang. Ich stand mit dem Mechaniker unterm Auto. Also alles gut!

ja das stimmt,ein wenig schwitzen tun die da gerne.das liegt dann am fett im gelenk.ich hab berufsmäßig auch viel mit vw u.ä. zu tun und alle sind dort leicht am schwitzen.das liegt am aufbau bzw abdichtung des gelenks bzw metallsteg der manschette.auf der einen seite ist eine kleine gummidichtung,auf der anderen gar nix was wirklich abdichtet.eigentlich dumm gelöst.

nur für 27tkm finde ich es leicht zu viel.meiner hatte damals ca 12tkm runter als ich das das erste mal bemerkt habe.mir wollten sie erzählen das käme von meiner kurzstrecke und würde ausm ansaugkrümmer kommen,ja ne is kla :rolleyes:

also sollte es mehr werden bzw ölspritzer sind am krümmer bzw motorblock bzw getriebe liegts i.d.r. eben an den schrauben.wer ganz sicher gehen will dichtet sich zb mit fluid-d auch noch die manschette bzw gelenk ab.so u.a. wurde es vorher bei mir gemacht und meine gelenke sind knochentrocken seitdem.

 

anbei nochmal n bild vom flansch,in der mitte recht gut zu erkenne die inbusschraube (mit dem senkkopf):

http://medien.markt.de/.../vw_golf_iv_getriebe_generalueberhol.jpg

Themenstarteram 5. April 2014 um 21:05

Vielen Dank! Ich werde es in Zukunft im Auge behalten und vor Ablauf der Garantieverlängerung noch einmal überprüfen lassen.

also ich persönlich würde das mit bremsenreinger erstmal wegmachen und dann sehen.an das rechte gelenk sollte man auch von oben her "rankommen" zum reinigen...

Themenstarteram 20. Juni 2014 um 18:01

Heute ist mir im Carport ein Ölfleck aufgefallen, genau dort wo der Golf normalerweise steht. Kurze Nachschau am Auto: Das Öl kommt von der Gelenkwelle. Jetzt wird es ein Fall für die Garantieverlängerung. Das ist definitiv kein Schwitzen mehr....Also wieder ein Auto, das mir den Boden versaut.

Diagnose eines befreundeten Mechanikers:

Simmerringe undicht.

Themenstarteram 4. Juli 2014 um 14:38

Heute wurde unser Golf beim Freundlichen vorgeführt.

Meinung des Händlers: Ned schlimm, Ölverlust im Rahmen. Das machen wir sauber und das sollte es dann auch gewesen sein.

Unsere Meinung: Wir verlangen die Erneuerung der Simmerringe, da der Boden am Standort des Fahrzeugs bereits mit Getriebeöl versaut ist. Nach Prüfung der Garantieverlängerung wurde uns die Reparatur eher widerwillig bestätigt. Nächste Woche ist der Werkstattermin.

To be continued......

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ölnebel auf Bauteil entdeckt