ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Ölkühler undicht?

Ölkühler undicht?

Mercedes ML W164
Themenstarteram 12. Juli 2021 um 14:39

Hallo liebe ML Kollegen!

Unser geliebter ML verliert leicht Öl, siehe Bilder. Meine Vermutung liegt beim Ölkühler, was aber komisch ist, er verbraucht kaum Öl, auf 5000km vielleicht 1L.

Hab heute den Unterboden komplett sauber gemacht, nach paar km wird dann geschaut. :)

Unterboden
Unterboden
Unterboden
+7
Ähnliche Themen
30 Antworten

642er motor?

Themenstarteram 12. Juli 2021 um 16:13

Zitat:

@maxilein007 schrieb am 12. Juli 2021 um 15:59:37 Uhr:

642er motor?

Ja ist er. :)

Könnte natürlich auch der Simmering sein, was bei diesem Modell aber eher selten der Fall sein soll. Was mich aber wie erwähnt wundert ist der geringe Ölverbrauch.

würde blind auf ölkühler tippen. Früher oder später wird jeder 642er fahrer das geld in die hand nehmen und reparieren lassen

Themenstarteram 12. Juli 2021 um 17:17

Zitat:

@maxilein007 schrieb am 12. Juli 2021 um 17:03:40 Uhr:

würde blind auf ölkühler tippen. Früher oder später wird jeder 642er fahrer das geld in die hand nehmen und reparieren lassen

Ja also sollte es der Ölkühler sein, die Kosten würden mich auch nicht stören, da ich mit dem ML selten Probleme habe bis auf die hin und wieder spinnende Elektronik was aber eh bekannt ist. :)

Oft ist es nicht der Ölkühler selbst, sondern es sind die Dichtungen. Den Ölkühler würde ich dann aber gleich mitwechseln.

@HenningFRI da hast du recht, das weiss aber eigentlich jeder wie man das meinst:) aber wenn man da 5 stunden rumfrickelt und in kürzester zeit dann doch der kühler schrott ist, isses auch ned sinnvoll

Themenstarteram 12. Juli 2021 um 21:13

Dass es nur die Dichtungen sind ist mir schon klar, aber bei die paar Euro was ein neuer Kühler kostet muss man schon sehr dumm sein wenn man nur die Dichtungen wechselt. Was wenn in 1 oder 2 Jahren der Kühler selbst im Eimer ist, dann kannst noch mal volle Länge Löhnen denn das teuerste ist die Aebeitszeit.

Ist Ansichtssache. Hatte insgesamt drei Autos mit dem OM642. Bei allen drei hab ich die Ölkühlerdichtung getauscht ohne den Ölkühler selber zu tauschen.

Ich persönlich habe bis jetzt auch nirgends gelesen oder gehört das der Ölkühler selbst undicht war. Alles Angstmacherei.

Themenstarteram 13. Juli 2021 um 10:10

Zitat:

@kingdima schrieb am 13. Juli 2021 um 09:54:11 Uhr:

Ist Ansichtssache. Hatte insgesamt drei Autos mit dem OM642. Bei allen drei hab ich die Ölkühlerdichtung getauscht ohne den Ölkühler selber zu tauschen.

Ich persönlich habe bis jetzt auch nirgends gelesen oder gehört das der Ölkühler selbst undicht war. Alles Angstmacherei.

Das hat nichts mit Angst zu tun. Der Ölkühler kostet bei uns irgendwas um die lächerliche 200,- da soll man das Risiko eingehen irgendwann ein zweites Mal 2.000,- nur für Arbeitszeit hinzublättern? Das halte ich nicht für sehr schlau! Im Zuge dessen wird auch gleich der Turbo neu abgedichtet.

Freundliche bei uns und in Bayern verlangen 2.500,- für die Reparatur, freie Werkstatt um die 1.500,-. Bei dieser Reparatur ist sauberes arbeiten wichtig, ansonsten ist dir nach dem Wechsel ein Motorschaden garantiert. Denen das passiert ist gibt es im Netz genug Beiträge dazu. Von daher gehe ich nicht das Risiko ein und fahre zu irgendeinen Hinterhof-Türken nur um paar Euros zu sparen. Auch habe ich keine Lust wegen lächerlichen 200,- Euro irgendwann ein zweites Mal 2.000,- auf dem Tisch zu legen weil der Kühler den Geist aufgegeben hat. Auch wenn es selten ist das Kühler kaputt gehen, aber es kommt vor.

Ist meine perönliche Meinung. Ich habe die Dichtungen auch immer selber gewechselt. Kompletter Satz Dichtungen Original von Mercedes hab ich glaub ich um die 150€ gezahlt. Ein Tag Arbeit für mich. Wenn man den Ölkühler abnimmt sieht man wo es rausgesifft hat. Wenn man es machen lässt für solche Preise würde ich wahrscheinlich auch kein Risiko eingehen wollen. Nur wie gesagt hab ich noch nie gehört das ein Ölkühler selber undicht war.

Themenstarteram 14. Juli 2021 um 15:23

So, bin seit dem sauber machen 300km gefahren, kein Tropfen Öl zu sehen. Komisch…nu heißt es weiter beobachten.

Zitat:

@VieRinge schrieb am 14. Juli 2021 um 15:23:48 Uhr:

So, bin seit dem sauber machen 300km gefahren, kein Tropfen Öl zu sehen. Komisch…nu heißt es weiter beobachten.

Bei mir sah es bei weitem schlimmer aus als der ölkühler undicht war .. ist natürlich auch die Frage wann es einen auffällt. Bei mir musste der Turbo direkt mitgewechselt werden. Vom Arbeitsaufwand würde ich den ölkühler direkt mitwechseln.

Themenstarteram 21. Juli 2021 um 13:28

Zitat:

@Delali-family schrieb am 15. Juli 2021 um 20:47:46 Uhr:

Zitat:

@VieRinge schrieb am 14. Juli 2021 um 15:23:48 Uhr:

So, bin seit dem sauber machen 300km gefahren, kein Tropfen Öl zu sehen. Komisch…nu heißt es weiter beobachten.

Bei mir sah es bei weitem schlimmer aus als der ölkühler undicht war .. ist natürlich auch die Frage wann es einen auffällt. Bei mir musste der Turbo direkt mitgewechselt werden. Vom Arbeitsaufwand würde ich den ölkühler direkt mitwechseln.

Warum musste bei dir der Turbo mitgewechselt werden? Hättest ja eigentlich beim fahren schon merken müssen dass der was hat. Hab doch geschrieben dass Ölkühler und Turbodichtung getauscht werden. Erstmal muss aber sichergestellt werden dass es der Ölkühler ist, nicht das ich denn Tausche und dann ist es doch was anderes. In der Zwischenzeit bin ich 700km gefahren und immer noch kein Öl zu sehen. :rolleyes:

Zitat:

@VieRinge schrieb am 21. Juli 2021 um 13:28:24 Uhr:

Zitat:

@Delali-family schrieb am 15. Juli 2021 um 20:47:46 Uhr:

 

Bei mir sah es bei weitem schlimmer aus als der ölkühler undicht war .. ist natürlich auch die Frage wann es einen auffällt. Bei mir musste der Turbo direkt mitgewechselt werden. Vom Arbeitsaufwand würde ich den ölkühler direkt mitwechseln.

Warum musste bei dir der Turbo mitgewechselt werden? Hättest ja eigentlich beim fahren schon merken müssen dass der was hat. Hab doch geschrieben dass Ölkühler und Turbodichtung getauscht werden. Erstmal muss aber sichergestellt werden dass es der Ölkühler ist, nicht das ich denn Tausche und dann ist es doch was anderes. In der Zwischenzeit bin ich 700km gefahren und immer noch kein Öl zu sehen. :rolleyes:

Bin kein Mechaniker hab den Wagen so geholt habe nichts gemerkt bin aber direkt durchchecken gefahren… habe den Autohändlern vertraut zumal wir gesagt haben das wir mit Baby unterwegs sind und das Auto sicher und einwandfrei sein muss. Habe da nichts gemerkt auch von der Leistung nicht war Umstieg von einer c180 2003. der Turbo schien ja auch soweit noch zu laufen aber chiptuining oder Brabus d5 Box hätten den Motor in dem Zustand zum motortod gebracht. Ich denke nicht das der Turbo kaputt war allerdings war der dpf voll der ansaugschlauch vom Turbo war abgemacht und vieles mehr … wäre nur eine Frage der Zeit gewesen das der Turbo komplett den Geist aufgibt… insofern habe ich jetzt einen neuen originalen Turbo drin mit Garantie. Ölkühler mit sämtlichen Dichtungen dpf Reinigung neue vorglühkerzen.

Asset.JPG
Asset.JPG
Asset.JPG
Deine Antwort
Ähnliche Themen