ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Ölfiltergehäuse undicht Audi A6 C4/A4

Ölfiltergehäuse undicht Audi A6 C4/A4

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 18. Februar 2016 um 11:43

Gitb es eigentlich keine Audi a6 Schrauber hier im Forum?

Audi A6 C4 1,8- Motorcode ADR -Bj.95

Habe letztens eine Frage gestellt zwecks Öl und Wasserverlust. Nun bin ich soweit dass ich meinen Zylinderkopf abmache. Wollte die Simmerringe wechseln und habe mir zum Zylinderkopfdichtungssatz einen zusätzlichen Simmerring gekauft und siehe da, er hat drei Simmerringe auf der Stirnseite. Wasserverlust ist noch nicht geklärt (zum letzten Beitrag)

Bei der letzten Fahrt in meine Garage hauts mit plötzlich beim Ölfilter das Öl raus und nun versuche ich das ganze Ölfiltergehäuse abzubauen. Habe mir das Buch gekauft "Hilf Dir selbst..." aber das Buch nervt und ist so unklar geschrieben und das Ölfiltergehäuse ist nur auf einem Schema abgebildet und es wird nicht beschrieben wie man das ausbaut. Habe noch einen Ölkühler dran.

Muß ich den Ölfilter abschrauben und dann den Ölkühler? Mit wieviel Schrauben ist diser Ölkühler befestigt?

Das Ölfiltergehäuse ist mit drei Schrauben befestigt, das sehe ich jetzt schon aber typischerweise kommet man an eine wieder einmal gar nicht ran.

Und zur Sicherheit: Die Anzugsdaten für den Zylinderkopf bräuchte ich noch. Im Buch steht zwar etwas aber inwieweit das stimmt bin ich mir nicht mehr sicher. Und wie fest wird das Zahnrad von der Kurbelwelle und der Nockenwelle angezogen nachdem ich dort die Dichtung gewechselt habe?

Hat jemand verlässliche Daten?

Anbei ein Bild vom Ölfiltergehäuse.

Dscn0970
Ähnliche Themen
10 Antworten

Der Ölkühleranschluss ist nur mittels zentralschraube (Hohlschraube mit Gewinde+Sechskant am Ende) am filterstutzen angeschraubt.

Es wird evtl der o-Ring undicht sein.

Was die anzugsmomente Zylinderkopf angeht müßte ich mal nachsehen .... mit solch kleinen Motoren geb ich mich kaum ab. Ebenso die Zahnräder ...

Wichtig ist nur die Reihenfolge beim lösen und beim anziehen beim zylinderkopf.

Themenstarteram 18. Februar 2016 um 12:39

Habe es geschaftt.

Ölfilter runter, dann kommt man an eine Mutter ran und der Ölkühler geht runter. Da ich mir trotzdem nicht 100pro sicher bin habe ich das Gehäuse auch weggeschraubt und siehe da, es fällt eine Schraube auf den Boden den ich der kleinen Bohrung vom Bild2 zuschreibe. Bloß, wie fest ich die dort einschrauben muß? Handfest, sehr fest?

Jemandem das bekannt?

Die Reihenfolge beim Zylinderkopf werde ich beachten, nur die Drehmomente sind wichtig sonst kann ich den Wagen wegschmeissen.

Dscn0971
Dscn0972
Dscn0973

Hier deine Werte bezüglich Drehmomente ...

4-Zylinder Motor

Reihenfolge Zylinderkopf festziehen :

10 04 02 06 08

07 05 01 03 09

<=== Richtung Zahnriemen

Beim lösen in umgekehrter Reihenfolge .... (also 10 ,09 ,08 .... 02,01 )

 

Technische Daten Audi A 4 ( 8D2/8D5 ) 1.8 L

Im folgendem sind Technische Daten , Drehmomentwerte und Einstelldaten für Audi A 4 ( 8D2/8D5 ) 1.8 L Baujahr 1995 bis 2001 enthalten. (Gilt auch für A6 C4 )

Audi A 4 ( 8D2/8D5 ) 1.8 L Baujahr 1995 bis 2001

Motorcode ADR APT ARG AVV

Motorleistung KW ( PS ) 92 ( 125 )

Hubraum 1781 ccm

Oktanzahl ROZ min 95

Zylinderzahl 4 DOHC

Zündfolge 1-3-4-2

Verdichtung 10.5 zu 1

Zündkerzentyp

NGK BKUR6ET-10

Bosch F7LTCR

Hersteller und Typ der Kraftstoffanlage

Bosch

Ttyp Motronic M 3.2

Art MFI-s

Systemdruck 4.0 bar

Regeldruck 3.5 bar ( mit Unterdruck )

Werte für den Motor

Ventilspiel Einlass Hydraulischer Ausgleich

Ventilspiel Auslass Hydraulischer Ausgleich

Ventilspiel nicht einstellbar

Drehmomentwerte für den Motor

Beim erneuern der Zylinderkopfdichtung Schrauben erneuern.

Zylinderkopf

1 Stufe 40 Nm

2 Stufe 60 Nm

3 Stufe 90 Grad

4 Stufe 90 Grad (3+4 als 1×180 Grad auch möglich)

Hauptlager der Kurbelwelle

1 Stufe 65 Nm

2 Stufe 90 Grad

Pleuellager

1 Stufe 30 Nm

2 Stufe 90 Grad

Schwungrad an Kurbelwelle

1 Stufe 60 Nm

2 Stufe 180 Grad

Keilriemenscheibe an Kurbelwelle ( mitte )

1 Stufe 90 Nm

2 Stufe 90 Grad

Oelwannenschrauben

M 6 = 10 Nm

M 7 = 15 Nm

M 8 = 22 Nm

M 10 = 45 Nm

Oelablassschraube 50 Nm

Nockenwellenrad 65 Nm

Nockenwellenlager 10 Nm

Ventildeckel 10 Nm

Drehmomentwerte am Fahrgestell

Radnabe vorne

Schraube M 14 = 115 Nm + 180 Grad

Schraube M 16 = 190 Nm + 180 Grad

Bremssattelhalter an Achse vorne 125 Nm

Bremssattel an Halter vorne 30 Nm

Bremssattelhalter an Achse hinten

Sechskantschraube 60 Nm

Vielzahnschraube 95 Nm

Bremssattel an Halter hinten

Einkolbensattel 30 Nm

Zweikolbensattel 25 Nm

Radschrauben 120 Nm

Themenstarteram 18. Februar 2016 um 16:47

Wow, das sind mal Daten. Damit kann ich echt was anfangen.

Danke^^

Noch irgendein Tip für die Schraube aus dem Ölfiltergehäuse? Theoretisch hätte ich mir vorstellen können dass da eine Kugel mit Federn drinnengewesen wäre weil wozu nur eine Schraube zum reindrehen...?

Hat zwar wohl auch so funktioniert aber wer weiß.

Vieleicht hat hier noch jemand ein Wissen dazu.

Ansonsten vielen Dank für die tollen Daten.

Hab jetzt leider keinen Stutzen vom Ölfilter rumliegen ...

Aber diese schraube könnte schon das Bypassventil sein . Sollte mit Feder und kugel/Scheibe sein . Dient dazu wenn Filter zugesetzt ist des der ölfluss ungefiltert am Filter vorbei geht.

Hab leider kein originalfotos ... nur ein Beispiel eines anderes Filters mit festem bypass.

Filter-base

Wechsel den ÖL Kühler, den hat es mir innerlich zerissen... Und somit fast meinen Motor gekillt

Themenstarteram 19. Februar 2016 um 10:30

Werd wohl mal zum Händler "gehen" und vieleicht ist da ein kompetenter Mechaniker oder Lagerist der mir die Kugel und die Feder bestellen kann. Vieleicht ist sie auch noch in der Ölwanne, das gibt weiter Sauerein^^

Wegen dem Ölkühler hab ich schon überlegt. Werd wohl nicht umhin kommen, sicher ist sicher.

Danke für die guten Antworten

Themenstarteram 19. Februar 2016 um 11:05

Gibt wie vermutet die Kugel nicht einzeln und das komplette Trum kostet über 200.-

Wenn du rausfindest ob die an den 2.0er Motorn die gleichen sind hätte ich was da

Themenstarteram 19. Februar 2016 um 11:47

Ich habs jetzt: Nachdem ich das Gehäuse auf E-Bay gefunden und mit der Besitzerin telefoniert habe, habe ich herausgefunden dass die Schraube das Ventil ist. Also in der Schraube ist das nötige eingearbeitet. Es gibt keine seperate Kugel oder Feder. Habe das Teil geputzt und es kam immer Öl in kleinen Mengen heraus.

Und das Teil gibt es im Internt auch einzeln zu kaufen und heisst einfach Ventil für etwa 15.-

Somit wäre das Problem gelöst,puhh.

Danke maxl 909, bin froh das die Stunden der Sucherei rum sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Ölfiltergehäuse undicht Audi A6 C4/A4