Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Öldruck Warnung bei AUDI A4 8H 2.5 TDI NACH Ölwechsel

Öldruck Warnung bei AUDI A4 8H 2.5 TDI NACH Ölwechsel

Audi A4 B7/8H Cabriolet
Themenstarteram 16. Mai 2019 um 8:09

Gerade habe ich das Öl und den Filter bei meinem Cabrio (er hat ca. 205.000 Km runter) gewechselt.

Folgendes Öl habe ich benutzt: Q8 Formula Excel 5W-40 (Spez.: VW 502.00, 505.00, 505.01) und einen Champion Filter.

Nach 50 gemütlichen Kilometern auf der Autobahn ging auf der Rückfahrt die Öldruck Warnung im Display an. Habe dann sobald es ging auf der Autobahn angehalten. Den Ölstand kontrolliert und den Motorraum gecheckt, alles ok. Dazu muss ich sagen, dass ich eher der gemütliche Fahrer bin – gequält wird der Dicke eigentlich nicht.

Da ich auf der Autobahn steckte, konnte ich nicht stehen bleiben und musste irgendwie heim kommen. Bin dann ca. 40 km mit 100 km/h heimgetuckert. Der Motor lief jedoch ganz normal.

Da ich direkt vermutete, dass es was mit dem Öl-Wechsel zu tun haben musste habe ich mir den Öl-Filter nochmal angeschaut- und tatsächlich, der war gestaucht, hatte sich aus dem Clip im Deckel gelöst und wurde daher gestaucht, also neuen Filter gekauft und wieder reingeschraubt, diesmal aber richtig aufgepasst – mein Vater (seit 45 Jahren Autoschlosser) meinte, dass es daran eigentlich nicht liegen kann.

UND er hat natürlich wieder leider Recht, bereits nach 200 Metern geht die Öldruck Kontrollleuchte wieder an. Also zurück in die Garage.

Bevor ich jetzt den Öldruckschalter austausche, noch dünneres ÖL reinkippe, das ominöse Öl Sieb reinige oder weiter auf Verdacht schraube - frage ich mal das Forum nach Rat…

1. Kann es wirklich an dem Öl liegen? Muss wirklich dünneres Öl rein?

2. Geht der Öldruckschalter parallel oder kurz nach dem Ölfilterwechsel kaputt?

3. Oder geht die Ölpumpe gern nach Ölwechsel kaputt?

Achja, den Öldruck habe ich noch nicht gemessen – muss erstmal schauen wo und wie ich das mache (bzw. machen lasse).

Schon mal Danke für die Antworten ;)

Ähnliche Themen
14 Antworten

Also wenn der Oeldruck wirklich nicht stimmen wuerde, waere der Motor laengst Fritte. Das geht recht schnell und zuverlaessig. :D

Du solltest den Oeldruck messen (vorsichtshalber) und den Fehlerspeicher auslesen lassen, da steht mit Sicherheit was drin. Ich tippe auf Sensor, aber einen Zusammenhang mit dem Oelwechsel gibt es denke ich nicht. Das ist wohl eher Zufall.

Ich finde es immer sehr mutig dass viele nach der Warnung noch entspannt nach Hause fahren. Das würde mir im Leben nicht einfallen...

 

Am Öl wird es nicht liegen, denke es wird ein blöder Zufall sein, dass der Sensor nach dem Ölwechsel kaputt ging.

 

Ölpumpe kann ich mir auch nicht vorstellen, der Motor wäre wohl schon hinüber.

 

Auf jeden Fall Öldruck messen.

Zitat:

Habe dann sobald es ging auf der Autobahn angehalten.

Zitat:

Bin dann ca. 40 km mit 100 km/h heimgetuckert. Der Motor lief jedoch ganz normal.

Ohne Öldruck auf der BAB dauert es nur Sekunden dann ist der Motor hin.

Ich denke auch das es am Öldruckschalter liegt.

Ich stimme meinen Vorpostern zu, ohne Öldrück wäre ein Schaden entstanden (mind. Turbo).

Aber, das Deformieren des Ölfilters finde ich schon bedenklich. Möglicherweise wurde dadurch der Ölfluss tatsächlich behindert und der Öldruck ging tatsächlich auch runter, aber eben "nur" unter die Warnschwelle des Druckschalters, aber die bestehende Schmierung hatte noch für die geringe Last ausgereicht.

In meinen Augen ist da jedenfalls irgendwas am Ölsystem im Argen. Wenn zum 2. Mal der Filter zerknirscht wird, gibt es einen starken Druckunterschied am Filter, der den Filter ähnlich wie in einer hydraulischen Presse zusammengedrückt hat. Das kannst Du genau dann ignorieren, wenn Dir der Motor egal ist. ;)

Gucke mal in das Ölfiltermodul rein, ob da irgendwas noch drin ist, was da nicht reingehört. Der Filter ist tatsächlich auch der Korrekte?

bei meinem alten AKE kam bestimmt 7x die Hupe auf einige tausend km immer für ein paar Sekunden...bis dann irgendwann alle Kipphebel rausgfallen waren :D (:() gefunden hab ich se dann zum teil in der Wanne wo sie angesaugt wurden...

auch erst gerätselt wie das sein kann und Öldruckschalter getauscht, dem Motor hats nichts gemacht , nachdem die Köpfe neu bestückt waren lief der wie vorher

 

Zitat:

Achja, den Öldruck habe ich noch nicht gemessen – muss erstmal schauen wo und wie ich das mache (bzw. machen lasse).

kannst oben wo der Laderzulauf rangeht da sitzt auch der Öldruckschalter

 

 

Ich habe ihn so verstanden, als dass der Filter beim ersten Mal fehlerhaft montiert wurde und beim zweiten alles OK war, nur dass die Leuchte immer noch an ist. Also am Filter lags definitiv nicht. Sofern der alte Filter da auch wieder an einem Stueck heraus kam und nichts abgebrochen/abgerissen ist was jetzt den Oelfluss behindern koennte, sollte dort also alles Ok sein.

Themenstarteram 16. Mai 2019 um 12:57

Zitat:

 

Gucke mal in das Ölfiltermodul rein, ob da irgendwas noch drin ist, was da nicht reingehört. Der Filter ist tatsächlich auch der Korrekte?

Der Filter ist auf jeden Fall der passende, den ersten habe ich KFZ-teile24 bestellt und den zweiten dann direkt beim Ersatzteilhändler, jeweils auch mit Schlüsselnummer - da dürfte nix schief gehen. In das Gehäuse habe ich reingeschaut, alles sauber, bis aufs Öl - aber das soll da ja hin :cool:

Werde als nächstes mal den Öldruckschalter inspizieren und ggf. gleich den Öldruck messen.

Besten Dank für die schnellen Antworten

Zitat:

@Andy B7 schrieb am 16. Mai 2019 um 12:56:21 Uhr:

Ich habe ihn so verstanden, als dass der Filter beim ersten Mal fehlerhaft montiert wurde und beim zweiten alles OK war, nur dass die Leuchte immer noch an ist.

Danke, das macht so natürlich Sinn. Habe ich nicht genau genug gelesen.

 

Themenstarteram 19. Mai 2019 um 14:18

Hallo,

heute hatte ich wieder Zeit und bin nochmal ran an den Dicken.

Motor an, ca. 500m in die nächste Garage, nach 200m war die Öldruckwarnung wieder im Display.

Habe den Stecker (s. Bild) vom Öldruckschalter abgezogen und durchgemessen. Soweit alles i.O.

Erneute Probefahrt, Fehlermeldung wie gehabt.

Dann den Stecker wieder an den Öldruckschalter und wieder Probefahrt.... und sie da, keine Fehlermeldung.

Habe das Gleiche nochmal wiederholt, mit dem selben Ergebnis - Jetzt habe ich keine Fehlermeldung mehr.

Komisch, erklären kann ich es nicht:rolleyes:

Übersicht
Öldruckschalter

Eventuell hatte der Stecker keinen richtigen Kontakt gehabt.

Denke ich auch. Wird wohl irgendwie leichte Korrosion oder so zwischen Stecker und Schalter gewesen sein oder der Schalter hat einen weg und die Warnung kommt irgendwann wieder. Aber du weißt jetzt immerhin, dass es nix Besorgniserregendes ist.

Schon witzig, ich hatte bei meinem 2,5 er vor zwei Monaten das gleiche. Kurz nach dem Ölwechsel die Meldung..

Wollte dann auch den Sensor wechseln und habe mir ihn erstmal angeschaut. Stecker ab, wieder drauf und seitdem kam nichts mehr. Muß man nicht verstehen ;)

Kuriose Sache...

Definitiv 1. Welt Probleme xD

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Öldruck Warnung bei AUDI A4 8H 2.5 TDI NACH Ölwechsel