ForumAstra G & Coupé
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. Öldeckel halb offen??

Öldeckel halb offen??

Opel Astra G
Themenstarteram 3. April 2012 um 12:33

Hallo liebes Forum,

brauche mal wieder eure Hilfe!

Ich habe vor einer Woche ein wenig Öl nachgefüllt. Deckel drauf. Dann bin ich eine Woche so gefahren. Es hat immer leicht nach verbranntem Öl gestunken, aber nur minimal. Habe mir nichts dabei gedacht.

Dann ab auf die Autobahn und bei 180 km/h hats plötzlich das ganze Öl rausgehauen. Öllampe hat aufgeleuchtet. Ich bin stehen geblieben und hab geschaut. Der ganze Motorraum voller Öl.

Ich bin der Meinung, dass der Öldeckel halb offen war. Aber jetzt frage ich mich, ob man den Öldeckel so blöd draufdrehen kann, dass er halb offen ist??? In meiner Aufregung bin ich mir nicht mehr sicher....

Jedenfalls hab ich Öl nachgeschüttet und den Motorraum sauber gemacht. Dann wieder gefahren und unterhalb der Ventildeckeldichtung hat es wieder getropft.

Also dachte ich, vielleicht war der Öldeckel doch richtig drauf und es ist die Ventildeckeldichtung....

Also ab in die Werkstatt, als ich aber meinte, dass es sein kann, dass der Öldeckel falsch drauf war, meinte er, dass kann noch längere Zeit nachtropfen und er hat gar nichts gemacht. Es wäre auch blöd, auf Fehlersuche zu gehen, wenns wirklich nur an dem Deckel lag.

Keine Ahnung, wie ich jetz rausfinde, was es ist...

Kann mir jemand helfen?

2. Frage: Muss ich beim Abspritzen des Motors was beachten? Darf irgendwohin kein Wasser gelangen?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Mach ne vernünftige Motorwäsche, fülle Motoröl auf und merke dir den Stand! Fahre und kontrollier täglich den Ölstand und mach´ne Sichtprüfung!

Sei vorsichtig bei der Motorwäsche. Nicht die Zündanlage fluten, sonst springt er nicht mehr an. Ich bearbeite den Motor immer mit Bremsenreinigen, Lappen (oder Pinsel) und Luftpistole. Erst wenn er eigentlich schon fast sauber ist, spüle ich die Reste mit dem Dampfstrahler ab, aber mit nem sanften Stahl, ganz vorsichtig!

Achtung! Motorwäsche ist nicht überall erlaubt! Nur an dafür extra gekennzeichneten Waschplätzen erlaubt!

Themenstarteram 3. April 2012 um 12:47

Danke erstmal für die schnelle Antwort!

Okay das mit der Motorwäsche ist jetzt klar.

Jetzt nur nochmal die Frage, KANN man den Deckel überhaupt so draufschrauben, dass er halb offen ist? Geht das überhaupt?

Themenstarteram 3. April 2012 um 12:50

bzw. kann es so viel Öl raushauen bis die Öllampe aufblinkt, wenn es die Ventildeckeldichtung wäre?

Antwort auf beide Fragen: JA

Natürlich ist es möglich den Deckel undicht draufzuschrauben, nichts ist unmöglich. Vielleicht war er auch einfach nicht richtig fest/eingerastet oder so. Kann ja alles mal passieren.

Und es kann natürlich auch die Ventildeckeldichtung oder was anderes so undicht sein, dass irgentwann das Öl leer ist. Je nachdem wie undicht, dauert es eben nur länger.

Mach erst mal sauber, danach musst du weitersehen.

Themenstarteram 3. April 2012 um 13:04

Ok gut. Danke für deine Hilfe.

Ich weiß, ich kann nervig sein, aber ich hab da noch ne allerletzte Frage ;)

Mein Astra is eben mein ein und alles mit seinen 311.000 km ;)

Das Öl hat ja überall rumgespritzt, sogar bis hoch an die Motorhaube, das lässt wohl eher auf den öldeckel als auf die Ventildeckeldichtung schließen oder? Und das Öl hat es ja erst bei 180 km/h so rausgehauen, bei normalen Geschwindigkeiten nur minimal....

Ja, das denke ich auch. Wird nur der Öldeckel gewesen sein! es besteht also Hoffnung! ;)

Themenstarteram 3. April 2012 um 13:21

Gut. Wobei ja jetzt die Ventildeckeldichtung auch net sooo tragisch wäre.

Ich möcht nur meinem Motor nicht schaden....

Also nochmal danke. Dann heißts am Wochenende sauber machen und Tee trinken :D

Solange beim rumprobieren genug Öl drin ist und Öldruck vorhanden ist, schadest du ihm auch nicht.

Themenstarteram 3. April 2012 um 17:23

Also hab jetzt nochmal geschaut. Das Öl tropft definitiv raus.

Ich versuchs mal zu erklären. Also es is ein Ecotec 2l 16 V Motor.

Wenn man den Motor anschaut, rechte Seite unterhalb, da wo meiner Meinung nach der Ventildeckel sitzt. Kann es wirklich sein, dass es bei schneller Fahrt das Öl so rausdrückt, dass der ganze Motorraum voller Öl ist?

Werd morgen doch nochmal in die Werkstatt fahren und der soll des mal genauer ansehen.

Hallo

wenn du schon in die Werkstatt fährst, dann lass doch dort die Motorwäsche machen. Zum einen haben die einen Ölabscheider und zum anderen wissen die, wo man hinspritzen darf und wo nicht.

noch was:

Bei meinem Astra geht der Deckel sehr leicht auf. War neulich in einer freien Werkstatt zum Wechsel der Bremsflüssigkeit. Als ich das Auto abgeholt hat, war ein Klebeband über den Deckel geklebt, weil der nur noch leicht rastet.

Rastet dein Deckel noch gut oder hat er auch kaum noch Rastung?

Themenstarteram 4. April 2012 um 12:34

So war heut in der Werkstatt. Nach dem ersten Blick meinte er, dass nichts von der Dichtung tropft. Da das Öl überall ist geht er davon aus, dass es aus dem Deckel kam. Kann sein, dass er nicht mehr so gut rastet. Leider macht meine Werkstatt keine Motorwäsche aber er lässt's machen und fährt dann. Dann sieht man ja mehr.

Bin jetzt aber auch der Meinung, dass es vom Deckel kam. Vielleicht sollte ich's auch mal mit nem klebeBand versuchen.

Jetzt erstmal abwarten. Hoffe, er kommt dazu, derzeit hat er recht viel Betrieb.

Danke für die antworten!

Also bei mir ist das jetzt schon das 3 mal aufgetreten. Ist jetzt schon mein 3 Öldeckel. Und erst wieder gestern. Und die Lösung mit dem Klebeband habe ich mir auch schon überlegt. Das Problem ist wohl die Fahrweise. Ich fahre mein Auto nur am Wochenende und dann immer schön Spritzig. Die letzte Zeit habe ich die Drehzahl schön ausgefahren und dann war das Problem wieder da. Mir ist aufgefallen wenn man das Auto ruppig fährt das die Kraft vom Motor aus langt den Deckel zu öffnen. Das Problem liegt am Deckel selbst. Der Verschluss von nur ca. 2 cm umdrehen bis zu ist echt dürftig wenn ich mir da andere Ölverschlussdeckel von anderen Fabrikaten anschaue. Und dann auch noch aus Kunststoff. Und um sehr man den Deckel auf und zu macht umso weniger hält er. Bis nur noch ein Schubser an den Deckel ausreicht um ihn zu öffnen. Und da langt ja schon mal nur den Gang etwas härter einzulegen. Beim ersten Mal war der Deckel komplett ab. Lag zum Glück noch im Motorraum. Der Bonsaihändler wo ich an dem Tag gewesen bin kam gleich mit einer Kanne Wasser an so hat das auf dem Krümmer gequalmt. Und gestunken hat es mehrere Wochen wenn man da nichts abwäscht. Beim gestrigen Male habe ich gleich eine Wäsche gemacht. Ich denke da sollte Opel mal nachbessern. Habe zur Sicherheit einen 2 Öldeckel im Handschuhfach. :D Vielleicht einen Deckel aus Metall. Der Platikdreck leiert einfach zu schnell aus. Werde glaube mal mit Gewebeband arbeiten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen