ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Öl Zwischen Motor & Getriebe

Öl Zwischen Motor & Getriebe

Themenstarteram 3. April 2007 um 13:28

Nachdem ich heute meinen 2.Service machen lassen habe (sprich Ölwechsel ...)

ist mir als ich unterm Auto stande folgendes Aufgefallen:

Der Bereich (unten) zwischen Motor und Getriebe, genau an der Verbindung, war leicht "feucht" . Wenn man mit dem Finger drüber ging hat man etwas Öl an den Fingern gehabt.

Ich habe mal 2 Fotos angehängt (da war der Bereich leider schon wieder gesäuber) aber ich meine das Stück zwischen dem hellen und dem etwas dunkleren Bereich auf FOTO1.

Ölflecken auf dem Boden habe ich noch nie gehabt. Wie gesagt es war nicht viel sondern nur leicht "Ölig".

Foto1

Foto2

Der Meister meinte zu mir das ich das ggf. mal kontrollieren sollte.

Ölverlust habe ich = 0

Kühlmittelverlust ebenfalls keinen... sonst keine Auffälligkeiten.

Da ich sowas aber weis möchte ich schon gerne mit ruhigem Gewissen weiterfahren können...

 

Hat jemand von euch ähnliche Anzeichen gehabt?

Was kann es sein?

Mfg und Dank

ANDY

Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 3. April 2007 um 13:31

Es geht dabei genau um diesen Bereich (in Rot)

Hallo Andy,

normalerweise deutet das auf einen defekten Wellendichtring an der Kurbelwelle hin. Aber dann sind Ölflecken am Boden zu sehen.

Ich vermute mal, daß das vom Schwitzen kommt. Das hatte ich an meinem Passat auch, und konnte keinen Öl-Verbrauch feststellen.

Also keine Bange: Beobachten, und wenn sich die ersten Tröpfchen zeigen, dann sollte man mal kontrollieren lassen.

 

Gruß Helmut

Themenstarteram 3. April 2007 um 13:38

Ok dann werde ich es erstmal weiter im Auge behalten.

Es kann vielleicht auch davon kommen, dass ich den Motor vorher gut gefordert habe.

Der Meister meinte auch das es noch von dem alten Ölwechsel ggf. von vor 2 Jahren sein kann :confused: wobei ich nicht glaube das sich das Öl so lange da hällt!

 

((Auf den Fotos ist der Unterbodenschutz übrigens noch NICHT wieder montiert, das heisst das Teil ist normalerweise von unten geschützt))

Wieviel KM hast du auf deinem Wagen ?

Man sollte bis 100tkm bei einem Audi auch keine Schwitzölflecken entdecken!!!!

Das darf und soll nicht sein.

Evtl Getriebeöl ? Mal drann gerochen ? Getriebeöl riecht anders als Motoröl etwas zwiebliger...

Der Unterbodenschutz kommt eingentlich nicht darüber! Der ist nicht so lang beim Benziner, bei TDI siehts wieder anders aus. D. h. an die Ölablassschraube kommst du auch ohne den Schutz zu entfernen!

Mal die Motorabdeckung oben entfernen und schauen ob beim letzten Ölwechsel jemand gekleckert hat, ist dies nicht der Fall so schwitzt da was und je nach dem wieviel KM du drauf hast kann man das als normal durchgehen lassen.

Ich hatte sowas mal bei meinem Golf IV kam aufgrund der Tieferlegung (K&W GWF) da ein erhöhter Druck durch den Antriebsstrang auf dem Getriebe lag, die Folge war Getriebeschaden. Nach dem schon 2 Sätze Antriebswellen vorher den Geist aufgegegen haben.

Themenstarteram 3. April 2007 um 14:46

Hab "erst" 39200km" auf der Uhr nach fast 4 Jahren nun...

Von oben kommt nichts, da ist alles sauber!

Stimmt der Spritzschutz unten geht nicht so weit ...

 

hmm... ich hoffe das sich da nichts grösseres ansagt :(

Zitat:

Ich hatte sowas mal bei meinem Golf IV kam aufgrund der Tieferlegung (K&W GWF) da ein erhöhter Druck durch den Antriebsstrang auf dem Getriebe lag, die Folge war Getriebeschaden. Nach dem schon 2 Sätze Antriebswellen vorher den Geist aufgegegen haben.

gut tiefer ist meiner ja auch- aber könnte das wirklich damit zusammenhängen? Antriebswellen scheinen aber OK zu sein.- hab jedenfalls noch nichts bemerkt und kenne auch hier keinen der schon eine durch hatte wegen einer Tieferlegung!

ja durch gehen halt immer die äußeren Gelenke.

Kollegen von mir fuhren/fahren den 1.6er im Golf IV und da war oder ists ja bekannt das diese Getriebeprobleme haben.

Fakt ist kein ÖL ist normal! durch dein besagtes heizen darf dies auch nicht passieren.

Schau dir mal einen Benz an (keine A-Klasse) die sind mit 200tkm noch furz trocken.

Auch mein A3 mit ca. 51tkm ist noch komplett trocken und ich fahre auch nicht gerade zimperlich.

Also beobachten sobald sich die erste sichtbare pfütze unterm Auto bildet musste halt schauen.

Bei mir ging das am Golf über Nacht, abends abgestellt morgens war das komplette Getriebeöl rausgelaufen, fazit > Getriebeschaden aufgrund Tieferlegung, so bestätigten mir das damals 3 Meister...

Heißt jetzt nicht das es bei dir genauso ist...!

Themenstarteram 3. April 2007 um 15:07

Wie kann ich denn das Getriebeöl kontrollieren? -Also ggf. den Stand des Öls ?

leider wahrscheinlich überhaupt nicht.

Es gibt kein Sichtfenster wie es früher mal der Fall war.

Am besten an der Stelle wo es feucht ist, mal mit dem Finger versuchen en tupfer wegzunehmen und dann drann riechen. Riecht es anders als Motoröl dann ists Getriebeöl.

Themenstarteram 3. April 2007 um 15:20

Hmm ok -dann werde ich wenn es nochmal auftritt (werde es in 2 Wochen mal kontrollieren lassen) mal dran riechen...

Wäre ja nicht sehe schön wenn eines tages mein Getriebe ohne Öl da stände ...

Ölstand kannst du beim 5-Ganggetriebe so prüfen:

Eine 14er Inbusschraube befindet sich auf der angeflanschten Seite am Motor neben der Antriebswelle rechts. Die rausdrehen, das Öl muss bis zur Unterkante stehen. Eventuell auffüllen und Schraube mit 25 Nm anziehen.

Bei dir wird aber nicht viel fehlen, wenn nur so wenig Öl ausgetreten ist.

Was bei dir alles sein könnte:

Wellendichtring an Kurbelwelle oder Eingangswelle am Getriebe, Zylinderkopfdichtung, Ventildeckeldichtung, Öl verkleckert.

Am wahrscheinlichsten sind aber die Wellendichtringe.

Themenstarteram 6. April 2007 um 12:26

Danke Businessman für deine Antwort.

Also ich habe nach dem Service am Dienstag ja alles sauber gemacht und das "Öl" entfernt an der Stelle.

Gestern und Vorgestern bin ich ordentlich auf der Bahn -gesamt ca.250km AB - auch mit längeren Volllastfahrten gefahren.

Hab mich heute morgen dann mal unters Auto gelegt und nachgesehen ob was zu sehen ist-

Ich konnte nichts feststellen- Weder gelaufenes Öl oder eine "Feuchte- Stelle" konnte ich fühlen, ich werde aber zur Vorsicht nächste Woche nochmal kurz auf die Bühne fahren um genauer nach zu sehen!

 

 

Zitat:

Am wahrscheinlichsten sind aber die Wellendichtringe.

Wo sind diese zu finden und was würde ein tausch kosten? - Grosser Aufwand?

Dank und Gruss

ANDY

Der Dichtflansch kostet um die 80 - 90 €. Dazu muss das Getriebe, die Kupplung und das Zweimassenschwungrad raus.

Themenstarteram 6. April 2007 um 15:37

Oh weia -ich denke das wird teuer...

Naja noch bin ich ja guter Hoffnung das nichts schlimmeres ist!

Hallo zusammen,

heute wurde festgestellt, aufgrund Ölverlust (Einmalig große Ölfpütze in Garage gehabt vor 2 Wochen - Seit einer Woche nur abundzu mal ein Tropfen was austritt...) das der Simmerring zwischen Motor/Getriebe undicht ist.

Daten: A3 1.8 TFSI / DSG / Bj 2008 / 127.000 km

Die Freie schätzt mit Arbeitszeit +- 1.000 €, "je nachdem".

Frage: Lohnt sich das noch reinzustecken ?

Bekannte, andere Probleme bei dem Fahrzeug:

- DSG Getriebe (Kaltzustand zB morgens schaltet es mit Glück bei 15-20kmh mal in den 2.)

- Ruckelndes DSG Getriebe (Schaltvorgänge vom 1. - 3. Gang ruckartig, als würde man die Kupplung springen lassen. Auch vom 3. zB in den 2. zurück springt das Auto förmlich.

- Ölverbrauch. Mal alle 3-4 Tage Öl nachfüllen da auf Minimum. Dann wieder 3-4 Wochen nichts.

(Ohne sichtbare Ölflecken gehabt zu haben)

Das ausgetrene Öl ist erst vor 2 Wochen, wie gesagt, gesehen worden. Davor war nichts, ausser ein Hoher , unregelmäßiger allgemein Verbrauch .

Wasserpumpe(+Zahnriemen) wurden schon mal 2018 getauscht.

 

Grüße,

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Simmerring undicht / A3 1.8 TFSI / DSG' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Öl Zwischen Motor & Getriebe