ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Öl-Wucher

Öl-Wucher

Themenstarteram 6. August 2006 um 14:04

es kommt der tag, da braucht auch mal ein motor ein schlückchen champagner zum täglich brot. so bin ich bei ATU vorstellig geworden, um meinem TiD ein lecker schlückchen nachfüll-öl zu spendieren.

umgehend sprang mir ein scheinbar bestgeeignetes 5W30 von castrol in die augen - scheinbar für diesel und benziner gleichermaßen geeignet (so genau hatte ich noch nicht hingeschaut)!? goldene flasche, schmuckvolles design, mit megaperls, 3-wetter-halt und super-fettlöseformel (oder so ähnlich :D ) ... nach neuester bmw-norm! ist gekauft dachte ich mir. ein letzter prüfendes blick an das regal - schock! ein liter für knapp 24 EUR :eek: das ist doch wirklich unverschämt, oder?

letztlich habe ich mich für valvoline 5W40 für 10 EUR entschieden - schließlich sind es ohnehin nur noch 4.000 km bis zur nächsten inspektion.

wahnsinns preise, oder?

Ähnliche Themen
25 Antworten

Moin!

Diesen Motorölpreiswucher mache ich schon seit Jahren nicht mehr mit. Mit diesem Superduperlonglifeöl wird ein Mordsgeschäft gemacht, nach dem Motto, wenn´s doppelt so lange drin bleibt wie früher, darf es auch doppelt so viel kosten. :(

Ich kaufe z.B. das Mobil1 0W-40 schon seit Jahren bei einem Porschespezialisten, der das Zeug auch bei ebay anbietet. Preis pro Liter: um die 7,50 Euro. Bei ATU oder sonstwo kostet das dort anscheinend mit Goldstaub versetzte Öl um die 20 Euro.

Stefan

am 6. August 2006 um 14:27

moin,

ich arbeite - wie hier bereits erwähnt - bei einem mb-vertragspartner. bei uns kostet der liter 0w40 (aral supertronic, vollsynthetisch) genau € 24,30 inkl. mwst. und kommt bei mindestens 50% aller inspektionen zum einsatz.

über den einkaufspreis reden wir lieber nicht ... :) (würde nur ärger geben)

wenn man dann noch bedenkt, dass die meisten neuen motoren (u. a. wegen dpf) nur mit diesem öl befüllt werden dürfen, ist es schon eine kleine frechheit!

da hilft im prinzip nur eines: bei ebay nach günstigem öl schauen und selbst anliefern! in einem solchen fall berechnen wir zwar ca. € 7,00 für die altölentsorgung, trotzdem ist die sache für den kunden letztendlich um einiges günstiger.

mfg

sebastian

Dafür hast Du jetzt ein Öl verfüllt, welches keine GM Freigaben hat .....

Na ja ... in der Not frißt der Teufel Fliegen ... :D

Ein hochwertiges 5W-40er Öl (HC Öl mit namentlicher MB 229.3 und GM-LL-B-025 Freigabe) muß nicht mehr als 2 EUR/Liter kosten .... aber das will ja keiner hören ....

Themenstarteram 6. August 2006 um 14:35

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Dafür hast Du jetzt ein Öl verfüllt, welches keine GM Freigaben hat .....

dafür mache ich ölwechsel 3x so oft, wie es GM gern hätte :D

Zitat:

Original geschrieben von luftfederung

über den einkaufspreis reden wir lieber nicht ... :) (würde nur ärger geben)

...eben das ist es ja, was mich zum Grummeln bringt. Dem Kunden werden 24,30 Euro/L. in Rechnung gestellt und was der Liter im Einkauf als Faßware kostet, möchte ich eigentlich lieber nicht wirklich wissen... Irgendwo fehlt da die Relation. HALLO, 47 DM für EINEN Liter Motoröl ! ! !

Stefan

am 6. August 2006 um 15:04

das ist es ja! die relation fehlt! aber öl ist für chef eines autohauses eben das flüssige gold! und da wird dann gleich richtig übertrieben ...

mfg

sebastian

Zitat:

Original geschrieben von luftfederung

das ist es ja! die relation fehlt! aber öl ist für chef eines autohauses eben das flüssige gold! und da wird dann gleich richtig übertrieben ...

Simple, unverschämte Gewinnmaximierung. Auch wenn der Kater nun wieder sagt, von wegen das Bier selbst mit in die Kneipe bringen. :D

Die Werkstätten kämpfen teilweise ums Überleben, aber solche Abzocke ist trotzdem nicht angebracht. Ich bringe mein Öl seit Jahren mit zur Inspektion. Basta. Und das werde ich auch in Zukunft so halten.

Ich sehe einfach nicht ein, daß ein Liter Öl, der im Einkauf vielleicht 4 Euro kostet, für über 20 Euro weiterverhauen wird. So easy möchte ich auch mal Geld verdienen! :D

Mein Onkel, Werkstattmeister bei VW/Audi, grinst, wenn wir auf das Thema Öl zu sprechen kommen. In den Augen seines Chefs blinken die Dollarzeichen wenn der Prof. Dr. seinen A8 zum Ölwechsel bringt. 8L. x ...Euro... :D

Stefan

@ Öl

 

Erst letzte Woche bei ATU :4l Valvolyne Syn.Power 5W40 incl.Filter für EURO 52.70.

Da kann man wirklich nicht meckern....

Hi

 

Meine SAAB Werkstatt hat mit für das Castrol RS 0W40 knapp 13.- Euro inklusive MwSt. verrechnet. Fand ich günstig.

Aber das war noch beim alten Motor, so vor ca.2 Monaten.

In den neuen können sie einfüllen was sie wollen, ist mir egal, das Teil hält ohnehin nicht.

 

Unser Kater hat insofern Recht, dass es mir auch im Traum nicht einfallen würde mein Öl mit in die Werkstatt zu bringen, allerdings bei fast 25.- Euro pro Liter, darf ich mich als Werkstatt auch nicht wundern, wenn der Kunde sein Öl mitbringt.

 

Gruss

Luxi

Ich hole meins in den USA, denn ich bin mind. 1x pro Jahr drüben. Mobil 1, 0-40, USD 5.40... im Laden an der Ecke, kein Discounter oder Mafiakontakt. Stinknormal!

Ich habe mit Toni (dem Ladeninhaber) nun ein Abkommen gemacht, dass er mir 10 Liter rüberschickt, wenn ich es bräuchte. Kein Zoll drauf und für den Eigenbedarf völlig frei einführbar. Mütz

(und Toni legt nicht drauf...)

am 6. August 2006 um 19:49

@ MÜTZER: Und das Öl füllen sie dann bei Hirsch in SG für Dich ein?

Liebe Saab-Gemeinde!

Jede Werkstätte hat ihre eigene Kosten/Gewinn-Philosophie.

Die eine Bude hat einen Stundenlohn, wo einem nur noch schlecht werden kann, die andere Bude verrechnet einen Teil der Kosten mit dem Gewinn beim ET-Verkauf.

Letztendlich immer eine Mischkalkulation!!!

Sollte bei mir jemand mit seinem eigenen Öl auftauchen, dann bekommt er folgende Rechnung für einen normalen Ölwechsel.

Hebebühnenverschleiß, 1x rauf und runter.........

Altölentsorgung, je nach Literzahl.....................

Dichtring, 1x erneuern....................................

Ölfilter, 1x erneuern.......................................

Ölfilterentsorgung..........................................

Papierlappen, ca. 150cm................................

Papierlappenentsorgung.................................

Reinigung der Werkstatt und der Kleidung........

Administrative Kosten....................................

Benutzung der Werkstatt-Software WIS,EPC,TIS...

Benutzung der Büro-Software.............................

Preise könnt ihr bitte selber dahintersetzen!!! Aber unter dem Strich sollten mindestens 90 Euro rauskommen, netto!!!

Themenstarteram 6. August 2006 um 22:58

Zitat:

Original geschrieben von der41kater

Aber unter dem Strich sollten mindestens 90 Euro rauskommen, netto!!!

was in meinen augen absolut daneben ist ... gemessen an der vollbrachten leistung :( (nicht persönlich nehmen) es ist durchaus vertretbar, dass preise für einen ölwechsel angesichts der komplexeren vorbereitung (unterbodenverkleidung etc.) steigen, aber bitte nicht in diesem maße.

außerdem ist es ja möglich, dass man beispielsweise mal bei ebay ein öl-schnäppchen macht (mir schon passiert). da gehört es sich meiner meinung nach einfach nicht, dass man werkstatt-seitig mit einer erbsenzähler-rechnung dafür bestraft wird.

gleiches gilt übrigens auch für das aufziehen von reifen, wenn zuvor schon anderweitig erworben. aber das ist natürlich wieder ein thema ohne ende....

am ende ist es ja auch so, dass manch einer sicherlich die werbe-versprechen der öl-hersteller glauben mag und deswegen bewusst ein spezielles öl erwirbt. bei irgendwelcher pampe aus anonymen autohaus-fässern kann man sich ja schließlich nie sicher sein :D

Du benutzt den EPC, TiS und das WIS für nen Ölwechsel? :(

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin beeindruckt! :p

Deine Antwort
Ähnliche Themen