ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. OBD Chiptunnig für Lupo 3L

OBD Chiptunnig für Lupo 3L

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 11. Oktober 2010 um 9:19

Hat damit einer Erfahrung gemacht ???

Beste Antwort im Thema

Schönen guten Tag allerseits,

also wenn man eure Beiträge vom wegen 240km mit einem Lupo 3L so liesst, könnte man meinen ihr seid naiv oder tut nur so.

Ich selbst fuhr einen Lupo 3L (2005-2007) und habe diesen nach dem Erwerb bei 100.000km optimieren lassen (laut Prüfstand 66kW/90PS).

Das Drehmoment, die Beschleunigung und die Endgeschwindigkeit nahmen zu. Der Fahrspaß war durchaus gegeben und ich hatte viel Spaß mit dem Kleinen.

Leider muss man immer wieder betonen, dass dies im Fall des Lupo 3L eine Leistungssteigerung von fast 50% ist.

Nicht wenig aber mit den richtigen Techniken (warmfahren, kaltfahren, regelmäßiger Ölwechsel etc.) stellte dies kein Problem dar.

Ich habe es halt gewagt.

Die Endgeschwindigkeit des Lupo 3L betrug nach der Leistungssteigerung laut Tacho 210km/h. Dieses klingt im ersten Moment viel aber man muss auch berücksichtigen, dass der Tacho vor ging.

Um die besagte Endgeschwindigkeit zu erreichen, bedarf es sehr viel "Anlauf". An manchen (warmen) Tagen war auch nur 200km/h drin.

Also alle die hier behaupten ein gechippter Lupo 3L schafft 240km/h, erzählt nachweislich etwas falsches!

Das 085-Getriebe des Lupo 3L ist zwar sehr lang übersetzt, jedoch auch im Prinzip nicht einmal für die Leistung von 90PS bzw. dem Drehmoment welches diese Leistung erzeugt, ausgelegt. Ein reines Glücksspiel.

Bei 210km/h (laut Tacho), befand sich der Drehzahl bei 3.800 U/min..

Um laut Tacho 240km/h im Lupo 3L zu schaffen, müsst ihr schon einen 1.9 TDI 96kW/131PS (ASZ) Motor aus dem großen Bruder Polo 9N etc. einbauen.

 

LG,

Jan

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

VAG-Tuning in Potsdam bietet da was an.

Habe mich letztendlich nicht für das Motortuning entschieden, da darunter die Langlebigkeit wohl deutlich leidet.

Aber ich glaub der Mike fährt auch einen von VAG und das schon seit 50tkm getunt ohne Probleme.

Kommt hald drauf an. Lange Autobahnvollgasfahrten hält er getunt wohl nicht so aus, da er in den roten Bereich dreht.

Der Rote Bereich fängt beim 3L bei 240 laut Tacho an ;)

Zitat:

Original geschrieben von -simon-

Habe mich letztendlich nicht für das Motortuning entschieden, da darunter die Langlebigkeit wohl deutlich leidet.

Genau das ist der Punkt, die Belastung für den Motor steigt, dabei hat er eh nur 3 Zylinder und läuft sehr unrund. Die Aussage von Tagsupp - da sag ich mal nix zu :D

Joki

Zitat:

Original geschrieben von 252003

Genau das ist der Punkt, die Belastung für den Motor steigt, dabei hat er eh nur 3 Zylinder und läuft sehr unrund. Die Aussage von Tagsupp - da sag ich mal nix zu :D

Joki

Kannst du auch nicht, weil du wie immer keine Ahnung hast wovon du laberst ;)

Google mal Ausgleichswelle und lass es dir von jemandem erklaehren.

Stichwort IQ.

Eine Ausgleichswelle kann die harten Stöße des 3-Zylinders etwas abmildern, aber keinesfalls verhindern. Ich glaub, du solltest dich weiter bilden, und zwar nicht wenig!

Sag mal wie alt seit ihr eigentlich?.....

Ich denke der rote Bereich ist bei 220 weiß es nicht genau....

Bei hohen Geschwindigkeiten merkt man den 3Zylinder nicht.... kaum Vibrationen...

Woher weißt das mit den 240km/h? Kann man das ausrechnen? Oder einfach auf ner Hebebühne Vollgas.... im 5ten Gang.

Und wie kommst du auf 220??? :D

Wenn das Auto bei 4000 RPM ca. 155 kmh läuft, dann sollte der rote Bereich bei ca. 175 liegen :)

am 15. Oktober 2010 um 10:06

Zu lustig 240 Roter Bereich, ja aber nur wenn du das Drehzahlband auf über 6K U/min erweiterst.

252003 hat es schon exakt ausgerechnet.

Also bei 200 laut Tacho macht er knappe 4000Umdrehungen und ist noch weit vom roten Bereich entfernt.

Bei 210km/h laut Tacho ist er fast im roten Bereich.

Bergab und mit Rückenwind hab ich das mit meinem 3L geschafft.... Also das gilt wohl am meisten...

---> http://up.picr.de/4718692.jpg

Probier es heut nochmal genau aus und schau genau nach beim heimfahren (125km)

am 15. Oktober 2010 um 11:10

Was mich hier verwundert die maximale Leistung des 3L liegt doch bei 4KU/min oder nicht?

Das müsste ja heißen das er die eingetragenes Höchstgeschwindigkeit erreicht bevor er seine maximale Leistung erreicht hat und sich hier wieder im Leistungsabfall befindet was die Geschwindigkeit begrenzen würde.

Auch das letzte genannte Beispiel, wenn es denn so ist, bestätigt das der Tacho nichts taugt, wenn bei 4KU/min 200 um dem Tacho angezeigt wird, können es bei 4,5KU/min nicht nur 210 sein.

Ja so genau weiß ich es nicht. Nein soweit ist er noch nicht bei 210...

Probier es heut nochmal aus. Dann meld ich mich....

Navi hab ich leider momentan ned dabei.... sonst würd ichs ganz genau rauskriegen.... Aber denke mal das es mal 194km/h angezeigt hat.

Zitat:

Original geschrieben von 252003

Und wie kommst du auf 220??? :D

 

Wenn das Auto bei 4000 RPM ca. 155 kmh läuft, dann sollte der rote Bereich bei ca. 175 liegen :)

Du hast 1. Wie immer von nichts eine Ahnung und 2. nichteinmal einen Lupo als Referenz.

 

252003 fährt seinen 2.5 TDI mit maximal 50PS, ist der meinung dass Russ der beste Schmierstoff ist, denkt dass Chiptuning Einfluss auf die Lebensdauer einer Einspritzpumpe hat und weiss nicht warum ein modernes Auto ohne Allrad einen Drehzahlsensor braucht.

Alles seine Worte

Weiters wurde seine Drehzahläusserung, wie alle anderen seiner Äusserungen Widerlegt

 

Muss man mehr sagen :rolleyes:

Und dann treibt sich so einer in Foren herum wo er nix verloren hat.

Ich wüsste nicht, was du hier mehr verloren hast bei solchen Aussagen wie oben, na ja, kannst wenigstens noch etwas von mir lernen, aber ob das noch hilft? :D

Immerhin tue ich dir den Gefallen und geh wieder in mein 8E-Forum zurück - nachdem ja Lupo-Fahrer von dir über die wichtigsten Sachen aufgeklärt wurden :p Du hast aber noch vergessen, ICH bin Spritmonirekordhalter, wechsle die beiden Zahnriemen nie und fahre damit den V6 so günstig wie manch einer seinen Lupo 3L.

am 15. Oktober 2010 um 22:35

Dann können sich ja bestimmt ein paar 3L Fahrer zu folgendem äußern.

Wenn der Rote Bereich bei 240km/h anfängt und die eingetragene Höchstgeschwindigkeit 165km/h ist, entspräche das einer Drehzahl von 3100 U/min, aber das Fahrzeug hat erst bei 4kU/Min seine maximale Leistung.

Was soll das für eine komische Getriebeabstufung sein?

Oder ist dieses Fahrzeug nur darauf ausgelegt im maximalen Drehmomentbereich genutzt zu werden, denn dann glaube ich euch das tätsächlich das der rote Bereich erst bei 240 anfängt, bin anfänglich davon ausgegangen das die Vmax oberhalb der Pmax liegt, was bei knapp über 4kU/min wäre.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. OBD Chiptunnig für Lupo 3L