ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Nu hat's geklappt.

Nu hat's geklappt.

Themenstarteram 16. November 2006 um 7:48

Moin moin,

gestern Nachmittag hats nun auch mich erwischt. Bei dem schönen Wetter war ich natürlich on the road. Jedoch meinte eine nette Zeitgenossin, mir den Trip vermiesen zu müssen und hat mich vom Mopped geholt. Ist zum Glück alles halb so wild, mir tut nur der Ars... weh, da sie mich dort noch mit der Motorhaube erwischt hat. Ganz klassisch die Vorfahrt genommen. Die SB hat das relativ gut weggesteckt. Die Vorverlegte rechts ist etwas verbogen und der Batteriedeckel sowie der Primär haben was abbekommen. Weitere Schäden sucht nun meine Werkstatt. Der Dealer war so nett, mich sofort vom Unfallort abzuholen. Ich muss sagen, daß ich froh bin die vorverlegten Rasten gehabt zu haben denn in der original Position, wär mein Bein jetzt wohl hin. So hab ich nen dickes Bein mit n paar Schnittwunden vom Scheinwerferglas des PKW. Das Mädel war wohl grad mal 20 und mit dem Auto von Mutti unterwegs. Zuerst hab ich natürlich getobt aber die hatte offensichtlich die Hosen gestrichen voll und stand da rum wie n Schluck Wasser. Nun ja, mal sehn was der Dealer sagt aber dies Jahr wars das dann wohl. Nu werd ich mal zum Doc humpeln mir den Hintern begutachten lassen. Also Leute passt auf. Immer mit der Blödheit der anderen rechnen. Und die lauern überall. Heut soll es wieder sonnig und trocken sein. Also wer ne Tour macht, Augen auf.

nn

Ähnliche Themen
36 Antworten

... nachdem ich das von Thunderharley gelesen habe , hab ich keinen Hunger mehr - hatte auch schon einen schlimmen Unfall ( VW Käfer richtig um den Baum gewickelt), beide Oberschenkel hatten offene Trümmerbrüche und 3 Liter Blutverlust. Von Anfangs 80 % Behinderung im Laufe der Jahre auf 0 (null) % runtergekommen . Glücklicherweise ist mir mit dem Mopped noch nichts passiert (Klopf - Klopf - Klopf).

@ newnoob

 

Na dann auch von mir gute Besserung der Rest wird schon

am 16. November 2006 um 18:27

@Newnoob

Auch von mir gute Besserung, als kleiner Trost eine Statistik: Bei 65% aller tödlichen Motorradunfälle sind ursächlich Autofahrer beteiligt, hiervon sind 27% Weiblich,... so long.

Moin,

@ newnoob: Ich wünsche dir Gute Besserung! Vielleicht haste ja noch Glück im Unglück gehabt. Hoffe du und dein Bike seit in guten Händen.

@ Thunderharley: Alle Achtung, da hat es dich echt schwer erwischt!

Hatte auch schon einen "kleinen" Unfall. Trümmerbruch, Hautverpflanzung, Rolli u.s.w.

Gelber Schein 24 Monate.

Leidenszeit bis Lebensende. Kannst du bestimmt auch ein Lied von singen.

Eines hat man daraus gelernt, man weiß wer seine Freunde sind.

Gruß Megalusche

Zitat:

Original geschrieben von Teppo

Blöd gelaufen. Gute Besserung. Ist mir auch schon aufgefallen, zu dieser Jahrenszeit rechnen viele Autofahrer nicht mehr mit Motorradfahrern und fahren entsprechend wenig umsichtig.

Teppo

99.99999....% der Standardautofahrer rechnen zu keiner (Jahres)Zeit mit Motorradfahrern (oder irgendwelchen anderen Verkehrsteilnehmern, die schneller oder langsamer oder überhaupt unterwegs sind).

'Ne Mutti, die vor einer GRÜNEN! Ampel anhielt, hatte ich heute vor mir. Selbst Farbenblinden Fahranfängern sollte klar sein, daß die Ampel immer dann "Grün!" zeigt, wenn das untere Licht leuchtet! Nur wenn das Licht ganz weit oben an ist, ist "ROT"!!! (das oberste von drei Lichtern, falls bis 3 (drei) zu zählen möglich ist).

Und ein direkt aus der Autobahnauffahrt mit etwa 80-- km/h zügig über drei Fahrspuren nach ganz links wechselnder Taxifahrer stand mir heute auch im Weg (andere auch, aber das würde fast jeden lieben langen Tag ein Buch füllen). Achselzuckend ob meiner obzönen Geste, ich hatte deutlich über 200km/h drauf, und durfte eine Vollbremsung mit rauchenden Reifen zelebrieren. 4 Räder zum Glück, mit Moped wär ich stumpf eingeschlagen. In der Mitte war, bei 80 km/h, meilenweit NICHTS.

Die Anzahl derartiger Ereignisse hat leider in den letzten Jahren erheblich zugenommen :(, immer weniger Verkehrsteilneehmer nehmen Rücksicht auf Irgendwas (und berücksichtigen Verkehrsregeln), außer auf ihre eigene Rücksichtslosigkeit.

e-glide cascais (aus dem orangen Twincamforum) hat's am 24.10. erwischt. Vorfahrtverletzung durch eine Autofahrerin. Fleischwunden im rechten Bein, Trümmerbruch des Oberschenkels links fast in der Hüfte. Wg. VORHANDENEN, GETRAGENEN Rückenprotektors endete der Einschlag (mit dem Rücken) in einen Eisenpfahl ohne weitere Verletzungen.

Gute Besserung an euch und alle z.Zt. Geschädigten!

Grüße aus H

Uli

Beileid, newnoob, und Glückwunsch, dass nicht mehr passiert ist.

Auch von mir gute Besserung.

Hab Gott sei Dank selbst noch keinen schweren Unfall gehabt - außer vor Urzeiten den Sturz auf die Fresse (Mofa!) ohne Helm.

Obwohl nur 2 Zähne verloren gingen, saß der Schock tief. Umso mehr Respekt für die, die wirklich was aushalten mussten.

Gruß

Medman

Themenstarteram 17. November 2006 um 9:28

Tja, also nochmal danke an alle und den andren "Versehrten" auch von mir alles Gute. Ich hab wirklich Schwein gehabt und dafür bin ich dankbar. Uli G. hat wohl Recht. Mir ist auch aufgefallen, daß der Kampf auf unseren Straßen immer härter wird. Kaum jemand, hält sich noch an irgendwelche Regeln. Und seit dem ich Motorrad fahre, hab ich den Eindruck, daß manche erst recht nen halben Meter auffahren oder einen fast in den Graben schieben. Nicht selten hab ich n Grinsen gesehen oder den berühmten Finger. Was ist nur los mit den Menschen?

nn

am 17. November 2006 um 9:49

Auch von mir nochmal gute Besserung.

Schien ja nochmal glimpflich abgegangen zu sein!

Vielleicht mal was aud er anderen Richtung. Ich habe,l seit ich Motorrad fahre, ungefähr 10 Stürze zu vermelden. Leider!

Und da war nur einer dabei bei dem mir ein Auto die Vorfahrt genommen hat. Die Ursache bei den anderen 9 war schlicht und einfach Unaufmerksamkeit und zu schnell. Da kann ich einfach keinem anderen die Schuld geben.

Nichts destotrotz stimme ich Ulli G. zu. Mit dem Motorrad im heutigen Strassenverkehr unterwegs zu sein bedeudet immer volles Risiko. DEswegen immer, einigermaßen wnigstens, vorausschauend fahren.

Gruß

Georg

@newnoob, auch von mir gute Besserung.

Bzgl. des Kampfes auf den Straßen wie von Uli G. beschrieben, kann wohl die Mehrheit seinen Erfahrungen zustimmen. Viele haben heutzutage ihre eigene STVO. Aber schau Dich mal nur in diesem Forum um, wie oft einfachste Regeln des Zusammenwirkens und -lebens im Straßenverkehr von nicht wenigen nicht akzeptiert werden.

Die Strangulierung durch immer mehr Verbote hat doch Ursachen. Man denke nur mal an die vielen Tempolimits, Überholverbote etc. Besonders ärgerlich sind für mich die vielen Streckensperrungen für Motorräder.

Ich fahre jetzt seit fast 40 Jahren Auto und Motorrad. Und auch oft schneller (und e t w a s lauter) als erlaubt. Aber wenn ich mit 80 km/h in der Tempo 60 Zone eines Erholungsgebietes fahre und dann überholt werde, dass ich glaube ich parke, und mit einem Lärm der einen fast aus dem Sattel holt, ist's m.E. nur eine Frage der Zeit wann auch hier eine Sperrung erfolgt.

Dieses Verhalten ist selbstverständlich auch bei Autofahrern festzustelllen. Nur mit dem Lärm schaffen die es meist nicht so ganz.

Wenn Leute Skat spielen, spielen sie nach den selben Regeln und haben alle Spaß daran. Wenn aber einer von Ihnen nach den Regeln von Mau-Mau spielt, fliegt sehr bald einer raus. Wer wohl ?

@newnoob, auch von mir gute Besserung

 

Manche Autofahrer sind auch Biker.

Und das merkt man. Es ist schon noch einiges an

Rücksichtnahme da.

Vielmals denke ich aber auch, es ist doch auch etwas

Neid erkennbar und einige Zeitgenossen wollen uns

HD - Treibern was beweissen.

Neid auf das Geld, welches unbestritten in den Bikes steckt

aber auch Neid auf unser zweirädriges Hobby mit allem

Drum und Drann.

Gruss

8

am 17. November 2006 um 11:33

hält sich noch an irgendwelche Regeln. Und seit dem ich Motorrad fahre, hab ich den Eindruck, daß manche erst recht nen halben Meter auffahren oder einen fast in den Graben schieben. Nicht selten hab ich n Grinsen gesehen oder den berühmten Finger. Was ist nur los mit den Menschen?

nn

Hallo und guten Tag,

im Amiland hatte ich des oefteren bescheuerte Truckdriver die sehr,sehr dicht auf meine HD aufgefahren sind.Ich hatte dann immer einen kleinen Plasticbeutel mit Milch bei mir.

Der ging dann ueber meine Schulter verloren,und knallte auf die Windschutzscheibe des Arschkriechers.Die Wirkung war wie voraussehbar recht beeindruckend.Scheibenwischer an und die Scheibe war undurchsichtig.Das hat fast immer abrupt gewirkt.

Allerdings war dann Vollgas angesagt.

am 17. November 2006 um 11:57

Zitat:

Original geschrieben von klaus leim

Scheibenwischer an und die Scheibe war undurchsichtig.Das hat fast immer abrupt gewirkt.

Allerdings war dann Vollgas angesagt.

natürlich ein probates mittel....jemand rückt dir auf die pelle, und du nimmst es in kauf dass er mangels sicht seine 40 tonnen nicht mehr unter kontrolle hat....wirklich toll. wieso milch? nimm doch ne handgranate.

Ich bin auch immer wieder erstaunt, was manchen Leuten einfällt. Mal abgesehen davon dass es umständlich ist und die Gefahr dass der Beutel "mal so" aufgeht... Das Größenverhältnis Truck und Motorrad macht es, gerade bei 1m Abstand, eher schwer die Windschutzscheibe zu treffen... das bleibt doch Wildgitter des Freightliners hängen.

In Texas kann man dann gleich auf die Reifen schießen!

Gruß SCOPE

am 17. November 2006 um 12:25

Handgranate

 

Zitat:

Original geschrieben von Straightleg

natürlich ein probates mittel....jemand rückt dir auf die pelle, und du nimmst es in kauf dass er mangels sicht seine 40 tonnen nicht mehr unter kontrolle hat....wirklich toll. wieso milch? nimm doch ne handgranate.

milch ist schon besser,knallt nicht so laut und stinkt noch ein halbesjahr lang in der Klimaanlage nach Kaese.

Ausserdem meinte ich nicht die 40 tonner,die fahren zwar

immer sehr schnell aber Ruecksichtsvoll.Ich meinte die Rednecks mit dem Ford 1500/2500.

Hey hey Hey nu lasst mal den Klaus L. in Ruhe!

Seine Beiträge aus der Rubrik lebensweisheiten sind doch sowieso nur "humoristisch" zu sehen. Ich jedenfalls habe mich schon früher über seine Beiträge im HDC-Forum beeumelt!

Und nehmt ein wenig Rücksicht auf sein Alter. Außerdem denke ich das er heutzutage auch nicht mehr in der Lage ist einen Beutel Milch nach hinten zu werfen. U.U. hat den dann seine Beifahrerin unter dem Jethelm hängen.

 

Gruß

Georg

Deine Antwort
Ähnliche Themen