ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Notlauf und leichter Ölverlust

Notlauf und leichter Ölverlust

Mercedes R-Klasse V251
Themenstarteram 9. Juni 2022 um 23:15

Guten Abend zusammen,

ich habe einen R350cdi aus 2011 mit 121.000km und seit letzter Woche folgendes Problem.

Beim Heimweg aus der Stadt im stockenden Verkehr konnte ich plötzlich nicht mehr richtig Gas geben und der Motor hatte keine Kraft mehr. Kam kaum vom Fleck und die Automatik schaltete zwar sehr früh hoch, aber nicht mehr runter, so dass ich kaum im Verkehr mitschwimmen konnte, geschweige denn später auf der Landstrasse. Bin dann auf einen Feldweg, Auto aus, wieder an. Problem weg, war also offensichtlich in den Notlauf gegangen.

Anfang der Woche, anderes Problem, Automatik schaltet unsauber und kraftlos, Drehzahl geht vor dem Schalten in den nächsten Gang ca. 300U/min hoch. Später verschwindet das Problem wieder. Noch 2 Mal Kurzstrecke gefahren (ca. 15km) ohne Probleme und völlig normales Schalten.

War vor 2 Tagen zum Fehler auslesen bei meiner freien Werkstatt, Ergebnis kein Fehler hinterlegt.

Habe nun etwas hier im Forum geforscht und bin auf verschiedene mögliche Ursachen gestossen (Lafeluftschlauch undicht, EKAS, andere Dichtungen, Ölkühler etc.)

Der rechte Schlauch und der Motor vorne in der Mitte sind sichtbar verölt (siehe Bilder), sonst ist nichts auffällig. Allerdings bin ich auch ein technischer Laie.

Kann jemand anhand meiner Beschreibung und der beigefügten Bilder eine Ferndiagnose abgeben oder zumindest etwas ausschließen. Müsste morgen eigentlich 120km Richtung Kaiserslautern und Sonntag zurück, aber frage mich, ob das unter diesen Umständen eine gute Idee ist....??

Schon mal vielen Dank und viele Grüße!

Lars

1
2
3
+2
Ähnliche Themen
23 Antworten

Guten Morgen,

Hatte auch mal das Problem, das er keine Leistung hatte.

Es trat meistens auf der Autobahn auf wenn ich überholen wollte, bei mir hatte der rechte Ladedruckschlauch einen kleinen Riss ziemlich nahe am Ladeluftkühler den man nur sah nachdem ich diesen Ausgebaut hatte.

Themenstarteram 10. Juni 2022 um 7:13

Danke für Deine Rückmeldung!

Ist Deiner auch in den Notlauf gegangen?

Wie lange bist Du mit dem kaputten Schlauch noch gefahren?

Verölt ist schlecht. In der Mitte des Motors sitzt der Ölkühler, der gerne mal undicht wird und - wenn nicht schnell behandelt - ein paar Bauteile durch Verölung (EKAS hast Du ja schon erwähnt) mit ins Nirvana reißt. Wenn das EKAS nicht mehr richtig geht, kann das mit dem Notlauf schon mal sein.

Das ist leider eine etwas größere Reparatur, aber bei Deinem "Neuwagen" :-) lohnt sich das (ca. 2.5k€ bei Mercedes), wenn der BKV schon gecheckt ist.

Liegen bleibst Du damit in der Regel nicht, meistens reicht, wenn er in den Notlauf geht, einmal Zündung aus und wieder an. Aber garantieren kann Dir das leider niemand.

Wir hatten beides (Ladeluftschlauch, damit sind wir lang rumgefahren und hatten vier-fünfmal Notlauf) und Ölkühler (da hat uns der TÜV dann heimgeschickt, das ging nicht lang)

Hallo, ich hatte bei 120000 das gleiche Problem. Der Ladeluftschlauch hat unten einen Riss. An sich kein Drama, aber eben Fummelei. Bei Mercedes werden Sie dir sagen, dass der darunterliegende Keilriemen wegen verölen ebenfalls getauscht werden muss was die Sache unnötig verteuert. Ich hab knapp 800.- dafür auf den Tisch legen müssen. Also alles zusammen. 2,5 k kann ich nicht bestätigen

Ich habe den Ladeluftschlaucb selber getauscht und war mit dem richtigen Werkzeug in 10 min erledigt.

Keilriemen war bei mir noch in Ordnung, Ladeluftschlauch ca 150€.

es gibt kaum 350CDIs, die an der Stelle etwas öl nicht aufweisen. Meiner hat das schon seit 40tkm. Stört nicht weiter, wenn es nicht tropft. Dein Notlauf ist meiner Meinung nach andere Baustelle. Notlauf wird vom Steuergerät ausgelöst und das wird immer protokoliert. Wenn du es nicht auslesen konntest, liegt ausschließlich an dem OBD Gerät.

Austausch des Ladeluftschlauchs ist in wenigen Minuten zu erledigen. Macht aber keinen Sinn ohne Ursache des Notlaufs zu erfragen

Zitat:

@HermannCarbon schrieb am 11. Juni 2022 um 11:07:46 Uhr:

2,5 k kann ich nicht bestätigen

Das ist der Preis für den Tausch des Ölkühlers, wenn der undicht ist. Dafür muß aus dem V alles raus...das ist halt viel Personalaufwand.

Zitat:

@1cocoon1 schrieb am 11. Juni 2022 um 19:34:14 Uhr:

Notlauf wird vom Steuergerät ausgelöst und das wird immer protokoliert.

Nein, beim OM642 eben nicht. Das ist ja das fiese an dem Riss im Ladeluftschlauch. Wenn Du diese Schwachstelle nicht kennst, findest Du die nicht. Der Fehlerspeicher ist trotz Notlauf leer.

Themenstarteram 12. Juni 2022 um 12:44

Vielen Dank für die vielen Tipps und Hinweise. :)

Bin wieder von meiner Fahrt nach Kaiserslautern zurück. R hat durchgehalten!

Bin aber auch sehr vorsichtig gefahren und mit nicht mehr als 120kmh über die AB gerollt. :rolleyes: Verbrauch Hinweg Rekordverdächtige 6,8 Liter zurück war es etwas mehr.

Hab übrigens noch festgestellt, dass die Batterie nur noch eine Spannung von 12 Volt hat und das trotz der am WE gefahrenen 280km. Überlege nun die Batterie auswechseln zu lassen, da sie ggfs. noch die Erste ist und ich gelesen habe, dass eine zu geringe Spannung ebenfalls dazu führen kann, dass der R in den Notlauf geht. Was meint ihr? Batterienwechsel ist ja leider ziemlich kostspielig beim R.

Anfang übernächster Woche geht er jedenfalls in die Werkstatt zum durchchecken der Schläuche und Dichtungen im Motorraum etc

Weiteren Ölverlust könnte ich jedenfalls nicht feststellen, auch nicht im Motorraum.Ich

Viele Grüße

Lars

1

Abend. Zum Notlauf. Hatte auch das Problem seit kurzem.Beim mir wurde AGR ventil diagnostiziert kaputt. Beim Mercedes ca. 800 euro und wartezeit 4 Wochen. Hatte kein lust so lange zum warten und Zahlen.Beim Ebay Bestellt ca. 250 euro(meisten sind wiederaufbereitete AGR Ventile), und selber eingebaut heute 17.6.22. Fehler ausgelesen und gelöscht. Momentan läuft alle wieder gut. Aber es kann auch sein das Sensor beim DPF oder Ladedrucksensor, was günstiger wäre. Agr Ventil ist von Wahler.Probier zuerst Reinigen, wenn es zu fest verkorkst ist.

Beim Ölverlust Definitiv Ölwärmertauscher undicht(kommt irgendwann beim jeden R Klasse oder mit ähnlich aufbau. Kostenpunkt beim Mercedes 1800 euro. Schlussendlich wurde am schluss ca. 3900 euro da noch paar Sachen ausgeleiert waren. Im Preis habe ich noch gleich Öl beim Automatikgetriebe gewechselt ca. 450 euro. Wenn du eine gute Garage kennst, kommt bestimmt günstiger.

LG

Nachtrag V251 350 CDI 2011 164000 km

Zitat:

@miro.mj schrieb am 17. Juni 2022 um 21:22:49 Uhr:

Abend. Zum Notlauf. Hatte auch das Problem seit kurzem.Beim mir wurde AGR ventil diagnostiziert kaputt. Beim Mercedes ca. 800 euro und wartezeit 4 Wochen. Hatte kein lust so lange zum warten und Zahlen.Beim Ebay Bestellt ca. 250 euro(meisten sind wiederaufbereitete AGR Ventile), und selber eingebaut heute 17.6.22. Fehler ausgelesen und gelöscht. Momentan läuft alle wieder gut. Aber es kann auch sein das Sensor beim DPF oder Ladedrucksensor, was günstiger wäre. Agr Ventil ist von Wahler.Probier zuerst Reinigen, wenn es zu fest verkorkst ist.

Beim Ölverlust Definitiv Ölwärmertauscher undicht(kommt irgendwann beim jeden R Klasse oder mit ähnlich aufbau. Kostenpunkt beim Mercedes 1800 euro. Schlussendlich wurde am schluss ca. 3900 euro da noch paar Sachen ausgeleiert waren. Im Preis habe ich noch gleich Öl beim Automatikgetriebe gewechselt ca. 450 euro. Wenn du eine gute Garage kennst, kommt bestimmt günstiger.

LG

Themenstarteram 18. Juni 2022 um 8:17

Er kommt am Montag in die (freie) Werkstatt zum durchchecken.

Allerdings ist es so, dass die Probleme nicht mehr aufgetreten sind, also weder Notlauf noch andere Schaltprobleme und ein Fehler ist ja auch nicht im Speicher hinterlegt. Ich fahre sehr vorsichtig und nicht schneller als 130kmh und er läuft wie geschmiert. Irgendwie komisch.

Vielleicht ist es doch die Batterie, die nach Anzeige im Display im Ruhezustand nur zwischen 11,8-12 Volt hat.

Hatte irgendwo gelesen, dass eine dauerhafte Unterspannung zu Problemen führen und den Notlauf auslösen kann...

Hallo Larsn

Wünsche dir das es nur Batterie ist.Habe meine selber gewechselt nach 11 Jahre.Es war wie es aussieht die erste. Die Batterie ist aus Kalifornien gewesen. Aber ich kann mir nicht vorstellen das es am Batterie liegt. Bitte Berichte wenn du mehr weisst.

LG

Themenstarteram 23. Juni 2022 um 16:08

Hab den R heute abgeholt, Ergebnis "alles OK". Schläuche sind OK, Fehlerspeicher ist leer, lediglich die Batterie ist tatsächlich noch die Erste und ziemlich schwach. Vielleicht war es eine Unterspannung, die den Notlauf ausgelöst hat, aber sicher ist das nicht.

Werde also die Batterie wechseln lassen, denn spätestens im Winter ist sie eh hinüber.

Problem, die Werkstatt konnte das nicht, da nach Ihrer Aussage nach dem Wechsel der Batterie irgendwas im Steuergerät oder so neu eingestellt oder angelernt werden muss, damit die neue Batterie immer voll geladen wird. Die hierfür notwendige Software haben sie aber nicht.

Wisst ihr, was die meinen und ist das wirklich ein Problem oder kann das doch jede Werkstatt?

Vielen Dank und viele Grüße

Lars

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Notlauf und leichter Ölverlust