ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Ölverlust R280 CDI

Ölverlust R280 CDI

Mercedes
Themenstarteram 5. Juni 2017 um 23:27

Hallo R-Gemeinde

Hab leider bei mir jetzt auch die Ölpest am V6 CDI, Ölverlust im V.

Dies ist ja ein bekanntes Problem bei dem V6, und zeigt sich dann mit erhöhtem Ölverlust welches dann den Motor/Getrieglocke und die Unterbodenverkleidung einsaut.

Wer auch Ölverlust am Motor hat, sollte sich mal Getriebeglocke aussen als auch von innen durch die öffnung anschauen, in die Getriebeglocke kommt das Öl durch eine Ablaufbohrung aus dem V.

Ebenfalls kann das Öl aus der V mulde nach hinten auf die Getriebeglocke schwimmen, und auch vorne austreten da auch hier eine Ablaufbohrung iwo vorne am Riementrieb endet.

Wer davon betroffen ist, sollte sich gleich den Ölwärmetauscher (Ölkühler), die neuen lila Brillendichtungen und auch gleich die untere Dichtung vom Turbolader Halterung besorgen, oder tauschen lassen.

Ich hab mich jetzt ein Tag mit dem zerlegen beschäftigt, scheiß arbeit wenn man nicht grade 2 meter groß ist.

Musste dafür regelrecht mich auf den Motor knien um überhaupt gescheit an die schrauben vom Turbolader zu gelangen.

Dabei ist mir natürlich noch eine Schraube am Krümmer gerissen, und diesen musste ich dann heute auch ausbauen und die schraube rausbohren.

Ölwärmetauscher und dichtung hab ich ausgetauscht, war zwar noch alte orange dichtungen drin ( neue ausgebesserte sind lila) aber sah noch dicht aus, aber bei dem aufwand dahin zu gelangen, waren mir 130 euro zu sparen, nicht wert gewesen und wurden gleich ersetzt.

Bei mir schien es am Turbolader Halterung /Steg unterhalb undicht gewesen zu sein, hab diesen jetzt ausgebaut und werde morgen mal mit dem MB Meister reden, ob ich da noch die schrauben erneuern sollte, und noch einiges an dichtungen noch besorgen.

Es ist keine schöne arbeit, aber MB wollte 2000 euro nur an arbeitskosten, und eine klare antwort was denn undicht ist bekam ich nicht.

Bilder füge ich gleich mit dem handy noch hinzu.

PS: Dieses Problem betrifft alle Klassen und auch 320 er wo der gleiche Motor verbaut ist.

Grüße Benzländer

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 5. Juni 2017 um 23:27

Hallo R-Gemeinde

Hab leider bei mir jetzt auch die Ölpest am V6 CDI, Ölverlust im V.

Dies ist ja ein bekanntes Problem bei dem V6, und zeigt sich dann mit erhöhtem Ölverlust welches dann den Motor/Getrieglocke und die Unterbodenverkleidung einsaut.

Wer auch Ölverlust am Motor hat, sollte sich mal Getriebeglocke aussen als auch von innen durch die öffnung anschauen, in die Getriebeglocke kommt das Öl durch eine Ablaufbohrung aus dem V.

Ebenfalls kann das Öl aus der V mulde nach hinten auf die Getriebeglocke schwimmen, und auch vorne austreten da auch hier eine Ablaufbohrung iwo vorne am Riementrieb endet.

Wer davon betroffen ist, sollte sich gleich den Ölwärmetauscher (Ölkühler), die neuen lila Brillendichtungen und auch gleich die untere Dichtung vom Turbolader Halterung besorgen, oder tauschen lassen.

Ich hab mich jetzt ein Tag mit dem zerlegen beschäftigt, scheiß arbeit wenn man nicht grade 2 meter groß ist.

Musste dafür regelrecht mich auf den Motor knien um überhaupt gescheit an die schrauben vom Turbolader zu gelangen.

Dabei ist mir natürlich noch eine Schraube am Krümmer gerissen, und diesen musste ich dann heute auch ausbauen und die schraube rausbohren.

Ölwärmetauscher und dichtung hab ich ausgetauscht, war zwar noch alte orange dichtungen drin ( neue ausgebesserte sind lila) aber sah noch dicht aus, aber bei dem aufwand dahin zu gelangen, waren mir 130 euro zu sparen, nicht wert gewesen und wurden gleich ersetzt.

Bei mir schien es am Turbolader Halterung /Steg unterhalb undicht gewesen zu sein, hab diesen jetzt ausgebaut und werde morgen mal mit dem MB Meister reden, ob ich da noch die schrauben erneuern sollte, und noch einiges an dichtungen noch besorgen.

Es ist keine schöne arbeit, aber MB wollte 2000 euro nur an arbeitskosten, und eine klare antwort was denn undicht ist bekam ich nicht.

Bilder füge ich gleich mit dem handy noch hinzu.

PS: Dieses Problem betrifft alle Klassen und auch 320 er wo der gleiche Motor verbaut ist.

Grüße Benzländer

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten
Themenstarteram 5. Juni 2017 um 23:37

Und hier die bilder

Asset.JPG
Asset.JPG
Asset.JPG
+2

Respekt, ordentliche Schrauberei! Manchmal bin ich froh, nen Benziner zu haben. Die sind zwar nicht ohne Probleme, aber nicht so verbaut...

Themenstarteram 9. Juni 2017 um 13:17

Noch bin ich nicht ganz fertig, iwi hab ich nach dem abdichten pfeifgeräusche die ich noch nicht lokalisieren kann.

Hoffe bekomm das noch hin, sonst wirds n Werkstattbesuch, weil in 3 Wochen der Urlaub ansteht.

Grüße Benzländer

Hatte auch das Problem mit Ölverlust beim gleichen Motor. Erst dachte die Werkstatt, dass es der Simmering sei. Also Getriebe ausgebaut und siehe da, alles trocken.

Weil das Öl hinten an der Getriebeglocke und aus der hinteren Bohrung kam war als nächstes der Turbolader der Verdächtige. Neue Dichtungen des Turboladers eingebaut und siehe da nach der Probefahrt: IMMER NOCH ÖLVERLUST.

 

Nach Rücksprache mit MB kam heraus, der OM 642 ist bei der R Klasse mit Neigung nach hinten eingebaut und so kann es vorkommen, dass bei undichten Ölkühler das Öl nach hinten schwappt und dort abtropft.

Also nochmal alles zerlegen und neuen Ölkühler rein.

Siehe da endlich dicht.

Themenstarteram 17. Juni 2017 um 21:58

Hallo

 

Kurze Rückmeldung

Bis jetzt scheint der Motor wieder dicht zu sein.

Langzeittest mit 3000 km kommt in 2 Wochen zu Sommerferien

Musste noch alle Dichtungen vom ladeluftschlauch etc tauschen weil es anfing zu pfeifen wie ein flugzeugtriebwerk

?nsgesamt 6 tage hat mich der spass gekostet aber knapp 2000€ ersparniss

 

Grüsse Benzlaender

Asset.JPG
Asset.JPG
Asset.JPG
am 8. Juli 2017 um 5:15

Hallo

Ich habe auch r Klasse ich habe das auch Gleiche Probleme wir haben das oilkühle Dichtung erneut aber hat immer noch Bissen noch oil tropfte noch und das feift auch noch von Turbolader noch

am 8. Juli 2017 um 5:17

Wenn sie mir Telefonnummer geben das ich mit Ihnen sprechen kann oder rufen sie mich an bitte . Ich habe Par frage danke

Themenstarteram 8. Juli 2017 um 13:22

Hallo

 

Bin grade für 3,5 wochen im urlaub im ausland

Themenstarteram 8. Juli 2017 um 13:26

Über whatsapp waere ein g spraech möglich, müstten nur einen zeitpunkt finden

am 8. Juli 2017 um 15:57

Ich habe das Problem noch nicht Gelüst .hier ist meine Telefonnummer 017656876749 per WhatsApp Erreichen

am 8. Juli 2017 um 15:59

Das Problem werde ich auch in zwei Wochen in der Urlaub

am 8. Juli 2017 um 16:03

Gehen

Themenstarteram 8. Juli 2017 um 22:47

Hab dir geschrieben

am 9. Mai 2018 um 21:05

Hallo

Bruder ich habe immer noch das Problem nicht gelöst

Deine Antwort
Ähnliche Themen