ForumB-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Nockenwellenprobleme Endura E - Motoren - bis wann? Und Getriebefrage!

Nockenwellenprobleme Endura E - Motoren - bis wann? Und Getriebefrage!

Themenstarteram 28. März 2006 um 8:20

Hallo,

bis zu welchem Baujahr muss ich eigentlich bei den Endura E - Motoren bei der Nockenwelle mit Härtungsproblemen rechnen? Soll ja bei 96 er und 97 er recht oft vorkommen (war bei meinem KA Bj.96 und 124 TKM zwar nicht, aber sicher ist sicher!). Wenn ich einen 99 er Fiesta besorge, ist dann das Problem gegessen?

Weiß außerdem noch jemand, wie die Getriebeachsübersetzungen des Fiesta 1.3 mit 50 und 60 PS so sind? Mein KA hatte irgendwas mit 3.6 und 4.0, ich hatte die längere Übersetzung und fand sie sehr angenehm! Wenn Ihr keine Übersetzung wisst (steht aber im Handbuch): Wie hoch drehen Eure Fiesta bei 100 km/h im 5. Gang? Wäre interessant für mich!

Ähnliche Themen
14 Antworten

also wenn ich mich nicht irre, sind gerade die endura e motoren NICHT betroffen...

sondern die vorläufer davon.

endura heisst ja auch so viel wie "ausdauernd"...

oder so ähnlich

wie hoch meiner dreht bei 100km/h weiss ich nicht, da er keinen drehzalmesser hat.

aber er läuft wohl ziemlich dicht am drehmoment-optimum, denn er braucht bei dem tempo nur so ca. 6l/100km

Zitat:

Original geschrieben von fiesta MkIV

also wenn ich mich nicht irre, sind gerade die endura e motoren NICHT betroffen...

sondern die vorläufer davon.

endura heisst ja auch so viel wie "ausauernd"...

oder so ähnlich

Die Vorgänger HCS waren anfangs betroffen. Meistens lag es aber an mangelnder Pflege (Ölwechselintervall, Ventilspiel) und Leuten, die bei kaltem Motor voll aufs Gas gehen.

Der Endura-E ist bis Ende 97 betroffen. Alles, was danach gebaut wurde, sollte eine geänderte Nockenwelle haben, der 99er Fiesta auf jeden Fall. Entbindet den Besitzer aber nicht vom richtigen Umgang und Einhalten der Serviceintervalle.

meiner jedenfalls hat ca. 165000km drauf und von einem "nähmaschinengeräusch" ist bisher nix zu hören.

(ventilspiel wurd grad erst wieder eingestellt und eins war LEICHT raus, die anderen waren alle ok)

hoffentlich bleibts noch lang so

Re: Nockenwellenprobleme Endura E - Motoren - bis wann? Und Getriebefrage!

 

Zitat:

Original geschrieben von bbbbbbbbbbbb

Hallo,

bis zu welchem Baujahr muss ich eigentlich bei den Endura E - Motoren bei der Nockenwelle mit Härtungsproblemen rechnen? Soll ja bei 96 er und 97 er recht oft vorkommen (war bei meinem KA Bj.96 und 124 TKM zwar nicht, aber sicher ist sicher!). Wenn ich einen 99 er Fiesta besorge, ist dann das Problem gegessen?

Weiß außerdem noch jemand, wie die Getriebeachsübersetzungen des Fiesta 1.3 mit 50 und 60 PS so sind? Mein KA hatte irgendwas mit 3.6 und 4.0, ich hatte die längere Übersetzung und fand sie sehr angenehm! Wenn Ihr keine Übersetzung wisst (steht aber im Handbuch): Wie hoch drehen Eure Fiesta bei 100 km/h im 5. Gang? Wäre interessant für mich!

Empfehlung 1,25l mit entweder über 130tkm und nem Tauschmotor oder weit drunter und beim anfangen vom Pleuellagerklappern wieder verkaufen!*

Aber bei dem haste auf jeden Fall gut Leistung, gute übersetzung und n sehr guten Verbrauch!

Die besseren Nockenwellen erkennt man im Regelfall am geänderten Ventilspiel (0,2/0,5mm statt 0,2/0,3mm). Gab aber auch schon Defekte bei diesen Motoren.

Themenstarteram 29. März 2006 um 8:33

Der 1.25 16 V mag moderner sein, hab aber Zahnriemenallergie! ;) Klar trete ich auch einen schwachen Motor niemals kalt, hab meinen Ford mit 5.5 Liter gefahren und nur Langstrecke, das will was heißen. Hatte auch immer Ventile eingestellt, aber noch 0,2 mm Einlass, - und 0,5 mm auslasssollspiel, trotzdem keinen Ventilschaden, der Motor lief klackerlos leise. Gibt es noch Schäden an 98er / 99er - Modellen? Ab wann kam das verringerte Ventilspiel?

Themenstarteram 29. März 2006 um 8:35

Re: Re: Nockenwellenprobleme Endura E - Motoren - bis wann? Und Getriebefrage!

 

Zitat:

Original geschrieben von xr2i120

Aber bei dem haste auf jeden Fall gut Leistung, gute übersetzung und n sehr guten Verbrauch!

Guten Verbrauch? Die Zeitschriften sagten immer, der braucht 8 Liter und mehr?! Die Übersetzung ist mir allerdings schon wieder zu kurz, der dreht ja schon über 3000 U/min bei Tempo 100 im 5. Gang.

Meiner verbraucht etwa 6,5 Liter im gemischten Betrieb. Und bei 100 km/h dreht er lt. DZM rund 2800 Umdrehungen. Ist ein Endura-E. Der Zahnriemen beim Zetec-SE ist i. d. R. unproblematisch, zumindest ab ich noch von keinem gehört, bei dem er gerissen ist. Naja, die Konstruktion is halt aus Japan und nicht aus Deutschland - das sagt ja schon alles. ;)

Sind denn alle Endura-E 96 und 97 vom Nockenwellenproblem betroffen ?? oder nur vereinzelt ?? Wie sieht es dnn aus, wenn man das ventilspiel alle 15 tkm penibel einstellt ??

Zitat:

Original geschrieben von fitzcarraldo

Sind denn alle Endura-E 96 und 97 vom Nockenwellenproblem betroffen ?? oder nur vereinzelt ?? Wie sieht es dnn aus, wenn man das ventilspiel alle 15 tkm penibel einstellt ??

Natürlich nicht alle :) Vereinzelt kam und kommt es zu Defekten. Dass es dabei ausschließlich an einem "Materialfehler" liegt, wage ich zu bezweifeln. Wie gesagt - Wartung ist das A und O.

Also unser Endura-e hat nun 100tkm gelaufen und er ist ca. Bj. 97.

Theoretisch müsste er in diesen Zeitraum mit den def. Nockenwellen fallen.

 

Was soll ich sagen, er hört sich immer noch wie ein normaler endura-e an.

 

Penible Wartungsintervalle + Gutes Öl sei dank. :)

Re: Re: Re: Nockenwellenprobleme Endura E - Motoren - bis wann? Und Getriebefrage!

 

Zitat:

Original geschrieben von bbbbbbbbbbbb

Guten Verbrauch? Die Zeitschriften sagten immer, der braucht 8 Liter und mehr?! Die Übersetzung ist mir allerdings schon wieder zu kurz, der dreht ja schon über 3000 U/min bei Tempo 100 im 5. Gang.

Also ich kenne zwei die nen 1,25 Liter haben und die fahren alle beide mit 6-6,5 Liter!

Ich habe nen 00er Fiesta Sport 1,6l das ist im Prinzip der gleiche wie der 1,25l bloß mehr Hubraum und denn kann ich auch mit 6Liter fahren!

Also Sparsam sind se eigentlich schon! 5te Gang ist beim 1,25l relativ lang übersetzt!

Themenstarteram 30. März 2006 um 7:09

Zitat:

Original geschrieben von Jebo76

Und bei 100 km/h dreht er lt. DZM rund 2800 Umdrehungen. Ist ein Endura-E.

Was hast Du denn für ein Auto? Fiesta 1.3 mit 60 PS? 2800 Touren sind OK, das hatte mein KA mit 50 PS auch, war damit praktisch unhörbar, der Motor, und theoretisch wäre er 220 km/h gegangen (er hatte schon bei 4000 Touren seine Höchstgeschwindigkeit erreicht).

Ich hab nen Fiesta mit original 50PS auf 60 aufgerüstet. Hier findest du auch einen Rechner zum berechnen von Drehzahlen usw.

http://www.jennyxxx.de/getriebe.swf

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Nockenwellenprobleme Endura E - Motoren - bis wann? Und Getriebefrage!