Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Nochmal : F11 xdrive - Seitenwind + Geradeauslauf -> Welche Abhilfe ?

Nochmal : F11 xdrive - Seitenwind + Geradeauslauf -> Welche Abhilfe ?

BMW 5er F11
Themenstarteram 12. Mai 2016 um 23:04

Hallo,

habe hier über die SuFu schon allerhand gelesen über

Seitenwindempfindlichkeit und Geradeauslauf .

Bei meinem neuen 520d xdrive Touring mit 19 Zoll und DDC merke ich folgendes sehr deutlich:

- unsicheres Fahrgefühl, pendelt irgendwie um die Mittellage

- Seitenwindempfindlich, speziell schon beim Überholen von LKW

- beim Überfahren von Querrillen: Auto schwankt und Lenkrad bewegt sich dabei mit.

Habe eigentlich immer auf Sport oder Sport+ stehen.

Jetzt wird hier immer geschrieben: Fahrwerk bei BMW einstellen lassen.

Was stellen die dann genau ein ? Eigentlich sollte doch ein nagelneues Auto ordentlich eingestellt sein.

Wie argumentiere ich beim Händler, gibts da Hinweise ?

Denn bei einer Probefahrt über ein paar km wird man das nicht richtig merken.

Danke und Gruß.

 

Beste Antwort im Thema

War jetzt bei 2 BMW Händlern. Die leugnen einfach die Problematik. Haben die auch angeblich noch nie was von gehört. Fahrwerk ist vermessen worden. Alles takko! Trotzdem fährt sich das Auto bescheiden. Fazit: Mein letzter BMW. Jeder Skoda fährt da besser.

Lese heute Auto Motor Sport. Der neue 5 er wird in England der Presse vorgeführt. Jetzt kommts: Der Fahrer beschreibt die Lenkung als "gelleeartig". Was macht BMW? Setzt nen Programmierer mit Laptop auf den Beifahrersitz und fummelt so lange an den Parametern rum, das es besser wird. Aber nicht gut.

Lieber BMW Vorstand: Schmeisst die Lenkradtruppe einfach raus. Die könnens einfach nicht.

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Wie schwer ist denn der Opel? Ohne mich bei Opel auszukennen bin ich so frech und behaupte der F1x ist schwerer. Meiner wiegt knapp 2 tonnen, ohne Fahrer

Insignia OPC 1940 kg leer

535i 1750/1860 kg leer

*jeweils die Daten des Herstellers

 

 

auch so ein dickschiff...

Zitat:

@kanne66 schrieb am 19. Mai 2016 um 13:24:34 Uhr:

Wie schwer ist denn der Opel? Ohne mich bei Opel auszukennen bin ich so frech und behaupte der F1x ist schwerer. Meiner wiegt knapp 2 tonnen, ohne Fahrer

Falsche Behauptung!!!! :p

Dass ein OPEL Insignia so bzw. zu schwer ist, wird gern und häufig von der "Premium-Fraktion" im Insignia-Forum als Riesenmakel dargestellt. Der stetig fortschreitende Leichtbau in der Fahrzeugfertigung muss sich irgendwann auch auf die Straßenlage der Autos niederschlagen und ich behaupte eben mal, dass ein E39 eine bessere Straßenlage besaß, als der jetzige F10/F11.

Und der TE scheint das bestätigen zu wollen.

ich persönlich würde gerne meinen F11 mit weniger pfunden dastehen sehen. gut für vieles, auch den verbrauch, obgleich ich da nicht meckern darf.

BMW bietet diverse extras, die neben dem zusätzlichen gewicht auch die straßenlage unterstützen.

leer wiegt mein F11 > 1800kg, sprich mit ahk, rft, usw knapp 2 tonnen, wie geschrieben.

ich befürchte mit mir und tank "voll" weit jenseits der 2000 kg :cool:

ich bin sowohl den e39 als touring gefahren wie aktuell den F11.

Der F11 ist meßbar/reproduzierbar dem e39 überlegen, bestimmt nicht, nicht weil er mit 1835 kg die 1695 kg vom e39 toppt, sondern schlichtweg weil er das aufwändigere/bessere/modernere fahrzeug ist.

wenn nun @ehle-stromer aus meinen ausführungen entnimmt, das ich das oder den insignia als "Riesenmakel" beziffere, so ist das seine eigene - aus den wolken gegriffene - annahme.

dies wirre gespinst darf er gerne bei und für sich behalten...

ich schrub nichts dergleichen, allerdings fasziniert es, wie der schrei aus dem opelforen-gefilde ans tageslicht dringt...

nicht immer gleich negativ denken/hören, so jemand was über ´n oppel schreibt oder besteht da latent grund dazu?

zuviel ungereinigte diesel-abgase inhaliert?

BMW zumindest braucht keinen, der sämtliche final-spiele verliert und kommende saison nicht mal champions-league riechen darf... schon traurig, so einen als werbebotschafter verpflichtet zu haben...

So, nun hat die schwarz-gelbe-oppel-fraktion grund zum "kloppo", viel spaß damit:D

Ich genieße derweilen:"Freude am Fahren"!;)

 

Zitat:

@kanne66 schrieb am 19. Mai 2016 um 15:35:33 Uhr:

wenn nun @ehle-stromer aus meinen ausführungen entnimmt, das ich das oder den insignia als "Riesenmakel" beziffere, so ist das seine eigene - aus den wolken gegriffene - annahme.

dies wirre gespinst darf er gerne bei und für sich behalten...

Ich habe deinen Ausführungen nichts entnommen, nur festgestellt dass deine Annahme falsch war.

Thema ist:

Deine Antwort auf "Nochmal : F11 xdrive - Seitenwind + Geradeauslauf -> Welche Abhilfe ?"

Was soll denn das?champions-league und kloppo, kinder Kram :confused::(

am 19. Mai 2016 um 21:55

@RasmussenRobert, ich versteh deine Kombination 520 und ständig auf Sport oder Sport + zu fahren. Mein Post ist keineswegs böse gemeint, aber ich verstehs halt nicht. Vielleicht hatte ich auch Zuviel Internet heute um Logisch zu denken. Entschuldige mich im Vorfeld trotzdem fürs off topic

Kann man hier die Problematik mit dem Geradeausfahren etwas eingrenzen. Fahren die Betroffenen mit normaler Lenkung, also keine Aktivlenkung.

Ich hatte auch mit F10 18" Mischbereifung und normale Lenkung dieses Phänomen, aktuell mit F10 19" Mischbereifung und AL keine Problematik.

Sorry später bemerkt, bei xdrive gibts keine AL

Themenstarteram 17. Juni 2016 um 23:28

Interessant, es scheint in etwa 50/50 zu stehen mit Seitenwind-Empfindlichkeit Ja oder Nein.

Habe jetzt nach 14 tkm in ca. 3 Monaten folgendes dazugelernt:

1. Die Stellung Sport beim DDC führt eher dazu das die Nervosität zunimmt. Dämpft das GEschaukel etwas besser, aber gleichzeitig wird das Lenkverhalten irgendwie zackiger. Auf der BAB lasse ich jetzt immer Comfort/Standard drin, deutlich geringere Lenkwiderstände, weniger Rumgeeier

2. Wie schon weiter oben geschrieben scheinen die stärker motorisierten BMWs dieses Problem nicht so zu haben, da sind meines Erachtens komplett andere bzw. auf jeden Fall stärker dimensionierte Fahrwerke verbaut, kann man schon gut an der Bremsanlage vorn im Vergleich 520d/530 d sehen - sowas steht leider nicht im Prospekt...

Die dicken Motoren liegen wahrscheinlich schon alleine durch das Mehrgewicht besser auf der Strasse.

Zitat:

Den Fahrerlebnisschalter lasse ich einfach in normal. Sport schaltet - so meine ich - für einen Diesel zu spät...

Bei den Einstellungen für den Modus "Sport" kann ich bei meinem Fahrwerk und Antrieb getrennt einstellen - also einfach Antrieb auf "Aus". Dann schaltet er normal, aber das Fahrwerk bleibt hart.

War jetzt bei 2 BMW Händlern. Die leugnen einfach die Problematik. Haben die auch angeblich noch nie was von gehört. Fahrwerk ist vermessen worden. Alles takko! Trotzdem fährt sich das Auto bescheiden. Fazit: Mein letzter BMW. Jeder Skoda fährt da besser.

Lese heute Auto Motor Sport. Der neue 5 er wird in England der Presse vorgeführt. Jetzt kommts: Der Fahrer beschreibt die Lenkung als "gelleeartig". Was macht BMW? Setzt nen Programmierer mit Laptop auf den Beifahrersitz und fummelt so lange an den Parametern rum, das es besser wird. Aber nicht gut.

Lieber BMW Vorstand: Schmeisst die Lenkradtruppe einfach raus. Die könnens einfach nicht.

Mein aktueller F11 aus 2014 ist mein dritter nagelneuer 5er Touring in den letzten 10 Jahren. Aller drei hatten bei Auslieferung Probleme mit dem Geradeauslauf.

 

Beim dem ersten E61in 2006 musste nur die Spur eingestellt werden, dann war alles gut.

 

Beim ersten F11 in 2011 musste das elektohydraulische Lenkgetriebe getauscht werden, bis Geradeauslauf und Seitenwindempfindlichkeit akzeptabel waren.

 

Daraufhin habe ich in 2014 den nächsten F11 mit xDrive und rein hydraulischer Lenkung bestellt. Ein großer Fehler wie sich rausstellte. Wieder war bei Auslieferung die Spur nicht korrekt und der Freundliche hat es bis heute nicht geschafft, Geradeauslauf und Lenkradposition richtig einzustellen.

 

Mit dem xDrive geht das aus früheren Zeiten bekannte BMW typische Lenkgefühl weitestgehend verloren. Der Unterschied zu einem Wagen mit Frontantrieb ist nur noch gering oder gar nicht mehr vorhanden.

 

Für mich bedeutet dies: nie wieder xDrive! Und ob es noch einmal ein 5er wird, weiß ich noch nicht. ..

Zitat:

@p47860 schrieb am 30. September 2016 um 15:54:45 Uhr:

War jetzt bei 2 BMW Händlern. Die leugnen einfach die Problematik. Haben die auch angeblich noch nie was von gehört. Fahrwerk ist vermessen worden. Alles takko! Trotzdem fährt sich das Auto bescheiden. Fazit: Mein letzter BMW. Jeder Skoda fährt da besser.

Lese heute Auto Motor Sport. Der neue 5 er wird in England der Presse vorgeführt. Jetzt kommts: Der Fahrer beschreibt die Lenkung als "gelleeartig". Was macht BMW? Setzt nen Programmierer mit Laptop auf den Beifahrersitz und fummelt so lange an den Parametern rum, das es besser wird. Aber nicht gut.

Lieber BMW Vorstand: Schmeisst die Lenkradtruppe einfach raus. Die könnens einfach nicht.

Ich war einer von denen, die das beim 2010er 520d (Sportfahrwerk und 17") auch durchgemacht haben. Bei mir wurden die Federteller der vorderen Federbeine verstellt (nach Vorgabe aus München) und danach noch das Fahrwerk vermessen. Vor der Vermessung war mein Fahrzeug auch in der Toleranz und somit "takko". Nur musste letztlich an die Grenzen der Toleranz verstellt werden, damit die Karre fahrbar war.

Meine Werte habe ich irgendwo in diesem Geradeauslauf Thread gepostet. Musst Du mal suchen.

Danach habe ich einen F11 LCI mit M Paket und Fahrwerk geordert. Der lag dann wie ein Brett und fuhr sich vom Fahrwerk her top.

Jetzt habe ich einen F11 535xd mit Adaptive Drive. Liegt auch super.

Mist ist, wenn Du keine Werkstatt findest, die gewillt ist Dir zu helfen. Musste meinem Händler auch mehrmals auf den Sack gehen. Obwohl ich die BMW nie bei ihm kaufe, kümmert er sich trotzdem sehr sehr gut.

Da einzige, was hilft, ist in München einen Fall zu öffnen. Dazu musst Du den :) bekommen. Wenn Du nicht gerade im Harz oder in den Kassler Bergen zu hause bist, ist eine Probefahrt, auf der man das Problem schön demonstrieren kann, fast unmöglich.

Alternativ bekommst Du von Eibach recht preiswert Federn. Nur der Einbau und die "Vermessung" ist nicht ganz billig. Aber bevor man drei Jahre keinen Bock hat, in das Auto einzusteigen, würde ich den Tausender ausgeben. Sind 28€ im Monat. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Nochmal : F11 xdrive - Seitenwind + Geradeauslauf -> Welche Abhilfe ?