Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Nochmal : F11 xdrive - Seitenwind + Geradeauslauf -> Welche Abhilfe ?

Nochmal : F11 xdrive - Seitenwind + Geradeauslauf -> Welche Abhilfe ?

BMW 5er F11
Themenstarteram 12. Mai 2016 um 23:04

Hallo,

habe hier über die SuFu schon allerhand gelesen über

Seitenwindempfindlichkeit und Geradeauslauf .

Bei meinem neuen 520d xdrive Touring mit 19 Zoll und DDC merke ich folgendes sehr deutlich:

- unsicheres Fahrgefühl, pendelt irgendwie um die Mittellage

- Seitenwindempfindlich, speziell schon beim Überholen von LKW

- beim Überfahren von Querrillen: Auto schwankt und Lenkrad bewegt sich dabei mit.

Habe eigentlich immer auf Sport oder Sport+ stehen.

Jetzt wird hier immer geschrieben: Fahrwerk bei BMW einstellen lassen.

Was stellen die dann genau ein ? Eigentlich sollte doch ein nagelneues Auto ordentlich eingestellt sein.

Wie argumentiere ich beim Händler, gibts da Hinweise ?

Denn bei einer Probefahrt über ein paar km wird man das nicht richtig merken.

Danke und Gruß.

 

Beste Antwort im Thema

War jetzt bei 2 BMW Händlern. Die leugnen einfach die Problematik. Haben die auch angeblich noch nie was von gehört. Fahrwerk ist vermessen worden. Alles takko! Trotzdem fährt sich das Auto bescheiden. Fazit: Mein letzter BMW. Jeder Skoda fährt da besser.

Lese heute Auto Motor Sport. Der neue 5 er wird in England der Presse vorgeführt. Jetzt kommts: Der Fahrer beschreibt die Lenkung als "gelleeartig". Was macht BMW? Setzt nen Programmierer mit Laptop auf den Beifahrersitz und fummelt so lange an den Parametern rum, das es besser wird. Aber nicht gut.

Lieber BMW Vorstand: Schmeisst die Lenkradtruppe einfach raus. Die könnens einfach nicht.

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Die meisten werden mich hier auslachen aber wenn Du es ein mal ausprobierst, dann wirst Du sehen das ich nicht ganz falsch liege.

 

Meine Lösung für Dich: Luftdruck der Reifen reduzieren. Hinten 2,6 und vorne 2,2 reicht völlig aus und hilft die Empfindlichkeit sehr stark zu reduzieren.

 

Viel Erfolg.

Also, ich denke nicht, dass es am XDrive liegt. Welche Reifenmarke hast montiert und welche Größe? Stefan hat auch einen guten Punkt: Prüfe auch den Luftdruck!

Was ich bei neuen BMW auch oft erlebt habe ist, dass ab Werk die Spureinstellung nie stimmt. Habe ich schon bei 2x 3er BMW gehabt und 2x 5er BMWs. Wie steht dein Lenkrad auf gerader Fahrbahn und wenn der Tank so ca. halb voll ist? Ist die Speiche in der Mitte oder 1-2 Finger links oder rechts?

Lass in der Werkstatt einmal Sturz und Spureinstellungen prüfen.

Fallls sie dir einen Bären aufbinden und sagen alles sei in der Toleranz, kannst das zuhause auch selber grob überprüfen:

https://www.youtube.com/watch?v=CQl411KNlwY

Themenstarteram 13. Mai 2016 um 21:50

Hallo an beide,

danke für eure wertvollen Tipps.

Über den Luftdruck gibts nichts zu Lachen, da habe ich auch als nächstes dran gedacht.

Beim meinen A6 4F vorher auch mit 19 Zoll habe ich die immer schön stramm aufgepumpt auf 2,9 - 3 bar - aber wahrscheinlich geht es bei den Runflat-Reifen wirklich mit weniger.

Ich denke durch die schweren Reifen sind auch sicher die ungefederten Massen größer.

Werde ich ausprobieren.

Das Lenkrad steht absolut gerade. Ich habe eben mich vorher in den Foren durchgelesen, BMW = messerscharfes Lenkfeeling, Audi A6 4g eher Pudding in der Mittellage - das haben meine Probefahrten bestätigt.

Bin heute mal zum Testen den ganzen Tag in Comfort+ gefahren - das nervt tierisch und schaukelt wie verrückt, aber er liegt etwas stabiler.

Ich denke es liegt vielleicht auch ein wenig mit daran das die straffe Dämpfung wie ich sie gern habe und einstelle nicht zu den weichen Federraten paßt- weich gedämpft erscheint mir das Auto in sich stimmer - allerdings habe ich mir BMW-Fahren so nicht vorgestellt.

Danke für den Tipp mit der Werkstatt und den Toleranzen, werde ich mal ausprobieren.

Schönes Pfingsten !

Als ich im Jan. 2012 vom Audi 4f Allroad 3.0TDI auf den BMW F10 xDrive 535d umstieg, hat mich die im Vergleich zum Audi große Seitenwindempfindlichkeit des BMW sehr gestört. Bereifung 245/45R18 nonRFT. Bei hoher Geschwindkeit mußte ich ständig am Lenkrad korrigieren, auch bei leichtem Wind, um die Spur zu halten. Bezüglich Seitenwind Unempfindlichkeit gibt es m.E. nichts besseres als den A6 4F oder 4g. Inzwischen habe ich mich an diese BMW 5er Eigenheit gewöhnt.

Ich hab das gleiche Auto, ich hab die gleichen Probleme. BMW hat noch nie von diesen Problemen gehört.

In Köln gibt es einen Reifenhändler der das einstellen kann (angeblich).

Fazit:

Mein letzter BMW! Habe fertig!

Vielleicht kommt ja im neuen G30 ja auch wie in der neuen E-Klasse ein Seitenwind Assistent zum Einsatz.

Dann dürfte das große Problem mit dem Gradeauslauf auch der Vergangenheit angehören.

Mechanische Schlampereien lassen sich nur bedingt durch elektronische Lösungen kompensieren.

Zitat:

@oliverb68 schrieb am 15. Mai 2016 um 20:48:38 Uhr:

Mechanische Schlampereien lassen sich nur bedingt durch elektronische Lösungen kompensieren.

@oliverb68

Was für Schampereien meinst du genau?

Hallo, Also bei mir, einem F10 520d mit M-Paket also Mischbereifung und DDC

gab es eigentlich 2 getrennte Probleme mit dem Geradeauslauf.

1. Mit den 19 Zoll RFT fuhr der Wagen extrem nervös in die Spurrillen (lt. Bmw

normal und der Breite geschuldet Fazit Schönheit muss leiden)

ich nicht und habe Sie daher verkauft und auf 17 Zoll Non RFT gewechselt

Sport hilft aber das wars auch schon

Prinzipiell alles gut bis sehr gut aber da tauchte ein neues (anderes )Problem auf

bei leichtestem Seitenwind konnte ich nicht mehr gerade aus fahren (Winterreifen Non RFT)

Sommerreifen auch ohne RFT aber viel besser.

Die Lösung wird wohl 17 Zoll mit RFT bringen (hart aber nicht zu hart)

Unglaublich wie empfindlich das Fahrzeug auf diverse Reifenkombinationen reagiert.

ich habe nach fast 3 Jahren nun meinen Frieden gefunden.

Probier mal einfach komplett andere Reifen aus. Mein Tipp

liebe Grüße

habe 18" rft auf meinem 35xd aus 12.2015

 

bisher keinerlei Probleme auf den ersten 11' km.

am 17. Mai 2016 um 16:47

Ich merk zwar ein Unterschied auf mein SR mit 20 zoll aber nichts besonderes wenn man der unterschied schon von andere autos kennt.

Hallo in die Runde,

also eine großartige Seitenwindempfindlichkeit kann ich bei meinem höher gebauten GT im Vergleich zum alten E39 und der A-Klasse meiner Frau nicht feststellen. Einzig mit den 19'' Sommerreifen (original in Mischbereifung) kann ich feststellen, dass Spurrinnen gerne nachgelaufen wird. Wenn dann noch leich angebremst werden muß, fühlt sich das tatsächlich etwas schwammig an. Die 17'' Winterreifen sind da dann wieder total unauffällig. Beides sind RFTs, die Sommerreifen sind von Michelin und die fahren sich tatsächlich ähnlich zu den Motorradreifen, die ich mal notgedrungen zu fahren hatte, die sind auch jeder Spurrille nachgelaufen. Die Winterreifen sind von Conti fahren sich total neutral und unauffällig - die machen einfach Ihren Job. Vermutlich werde ich deshalb zum nächsten Sommer (also, Ostern 2017) auf Conti-Sommerbereifung in RFT wechseln.

Bezüglich des Luftdrucks halte ich die Reifen am oberen Ende der Skala - also leicht unter vollgepackt und Besatzung mit vier Personen. Das stimmt im Mittel zu dem Besetzungsprofil des GTs.

Den Fahrerlebnisschalter lasse ich einfach in normal. Sport schaltet - so meine ich - für einen Diesel zu spät und ECO ist für meine normale Fahrstrecke unharmonisch. Einzig die Segelfunktion vermisse ich bei dem normalen Fahrprogramm - das hat nichts mehr mit dem Seitenwind zu tun - also bin ich jetzt wieder weg.

Habe jetzt den m550dxdrive-f11 mit 19" 245 40 19 ringsum. ich merk nix. Super gradeauslauf, messerscharf in kurven.

Auf der A3 gibts schöne Kurvenkombinationen. Mit dem 520d (ohne x Drive) war es bei manchen Kurven so bei 200 grenzwertig. mit dem 550 gehen die auch mit über 240 ohne feuchte Hände. Dann aber eher im Sportprogramm.

Zitat:

@RasmussenRobert schrieb am 12. Mai 2016 um 23:04:24 Uhr:

Hallo,

habe hier über die SuFu schon allerhand gelesen über

Seitenwindempfindlichkeit und Geradeauslauf .

Bei meinem neuen 520d xdrive Touring mit 19 Zoll und DDC merke ich folgendes sehr deutlich:

- unsicheres Fahrgefühl, pendelt irgendwie um die Mittellage
- Seitenwindempfindlich, speziell schon beim Überholen von LKW
- beim Überfahren von Querrillen: Auto schwankt und Lenkrad bewegt sich dabei mit.

Das gleiche Empfinden hatte ich beim Probefahren eines F11 auch und war doch etwas überrascht, weil meine früheren 5er sonst wie ein Brett auf der Straße lagen bzw. wie auf Schienen fuhren.

Das war für mich ein ausschlaggebender Grund keinen F11 zu leasen.

Ich habe mich dann für einen komplett ausgestatteten OPEL Insigina BiTurbo FL entschieden, der, vllt. auch des höheren Gewichtes wegen, wie ein Brett auf der Straße liegt bzw. wie auf Schienen fährt.

In den kommenden Wochen und Monaten stehen die nächsten Probefahrten mit einem F11 an, mal sehen was der hoffentlich gereifte F11 dann anbieten kann. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Nochmal : F11 xdrive - Seitenwind + Geradeauslauf -> Welche Abhilfe ?