ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Nochmal driften lernen :)

Nochmal driften lernen :)

Themenstarteram 28. April 2003 um 16:30

Hi erstmal,

Also ich hatte mal einen 320i E36 Coupe und habe damit natürlich driften geübt. Bevor ich dazu kam, habe ich erstmal videos angeschaut und mir einfach einige gedanken darüber gemacht, was ich machen müsste. Das hat dann auch ganz gut geklappt, bis ich einmal bei schlechtem wetter doch einen Dreher hatte und in die Leitplanke geknallt bin. Das waren dann 4.000€ Schaden.... Naja, seit dem bin ich nicht mehr gedriftet, aber ich möchte es nun wieder in angriff nehmen richtig driften zu können. Ich wollte mir als erstes videos suchen, auf denen man die lenkbewegungen und pedalaktionen genau mitverfolgen kann, habe aber bisher kaum was gefunden, nur so 3 videos von so japanern die auf einer strecke driften und ab und zu die incar kameras gezeigt werden. Genau sowas suche ich, allerdings am besten nur diese incar szenen. Aber ich finde nichts gutes mehr. Nun wollte ich einfach mal in die Runde fragen wo man solche videos herbekommt?

Beste Antwort im Thema

Hallo Andreas und Co.,

driften lernst Du am besten unter professioneller Anleitung. Scheint zwar im ersten Moment viel Geld zu kosten, kann aber ganz schnell billiger sein, als Du denkst ... Typische Anfängerfehler führen oft zu teuren Schäden an Fahrzeug und u. U. auch am Fahrer.

Außerdem willst Du doch nach dem Kurs mit dem Ergebnis zufrieden sein und nicht frustiert vor Deinem geschundenen Auto stehen, oder?

Schau einfach mal bei uns vorbei! Kleine Kostprobe gefällig?

http://www.myvideo.de/watch/7337800/Drift_Masters

Gruß Frank

www.car-pro.eu

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von BennY1992

wie sieht das mit dem grip der rennstrecken aus, kann man auf jder beliebigen rennstrecke gut driften?

Der Grip ist meiner Meinung nach nicht das Allerwichtigste. Mal gibt es etwas mehr, mal etwas weniger.

Entscheidend ist eher der Streckenverlauf, und ob die Strecke nass ist.

Langsame Kurven sind in der Regel einfacher zu driften ( 2. Gang)

Richtig schnelle Kurven sind was für Profis und angehende Profis.

Nasse Strecken schonen das Fahrzeug, und man hat mehr Zeit, weil alles wesentlich langsamer passiert. Dazu braucht man nicht so viel Leistung.

Trockene Strecken gehen ans Material, und die Reifen verschleissen im Zeitraffer.

Der Fahrstil muss auch aggressiver sein wie auf nasser Fahrbahn.

Vor dem Driften auf Rennstrecken sollte man jedoch immer reichlich Erfahrung sammeln bei mehreren angeleiteten Drifttrainings, wie der Vorredner schon schrieb. Es lohnt sich, dafür ein paar Hundert Euro auszugeben. Ansonsten könnte der Ärger über irgendwelche angerichtete Schäden noch grösser sein.

am 24. August 2010 um 20:58

Zitat:

Original geschrieben von Querwolfe

Zitat:

Original geschrieben von BennY1992

wie sieht das mit dem grip der rennstrecken aus, kann man auf jder beliebigen rennstrecke gut driften?

Der Grip ist meiner Meinung nach nicht das Allerwichtigste. Mal gibt es etwas mehr, mal etwas weniger.

Entscheidend ist eher der Streckenverlauf, und ob die Strecke nass ist.

Langsame Kurven sind in der Regel einfacher zu driften ( 2. Gang)

Richtig schnelle Kurven sind was für Profis und angehende Profis.

Nasse Strecken schonen das Fahrzeug, und man hat mehr Zeit, weil alles wesentlich langsamer passiert. Dazu braucht man nicht so viel Leistung.

Trockene Strecken gehen ans Material, und die Reifen verschleissen im Zeitraffer.

Der Fahrstil muss auch aggressiver sein wie auf nasser Fahrbahn.

Vor dem Driften auf Rennstrecken sollte man jedoch immer reichlich Erfahrung sammeln bei mehreren angeleiteten Drifttrainings, wie der Vorredner schon schrieb. Es lohnt sich, dafür ein paar Hundert Euro auszugeben. Ansonsten könnte der Ärger über irgendwelche angerichtete Schäden noch grösser sein.

was legt man den so auf der rennstrecke an km hin, in der stunde, bzw. am tage?

was fährste fürn Bmw ? und was verbraucht der so bei voller leistung aufer rennstrecke ;)???

am 24. August 2010 um 21:06

querwolfe

ich frag gleich ma, hast du deinen driftauto straßenzugelassen? oder nur für rennstrecke?

ohne Drift Instruktor ist es wirklich ein wenig

Dunkeltuten wie wir hier im Norden sagen.

Empfehle:

Drift Kurs Groß Dölln MIchelin Driving Center

Nürburgring Fahrsicherheitszentrum Driftkurs

ADAC Driftkurs in Eurer Nähe

Sachsenring Driftkurs, kann man sich auch ein präpariertes FAhrzeug leihen.

so und mit einem 318is habe ich auch angefangen.

Sperrdiff nachgerüstet, weil gut mit der Sperre geht,

ohne Sperre keinen Spass macht.

Reifen hinten auf 3 bar aufpumpen

Vorne Reifen mit normalem Luftdruck und gutem Grip

Sportstabi hinten auf hart stellen

Sportstabi vorne auf weich.

Gruss

An alle, die wirklich Driften lernen wollen und Allradantrieb oder Heckantrieb ihr Eigen nennen: Eine Aktion von einem aus dem Subaru Forum:

http://www.subaru-community.com/.../...4-lungauring-19-02-2011-für-335€-inkl-mwst/?s=1d6b45f3dc822d9a58387ea25d6b702cee23538d

Schaut rein und fahrt hin!

Gruß Frank

fast 1000km :(

Oh Sorry schon lange nicht mehr mitgelesen.

Zu ein paar Fragen, die schon eine Weile her sind:

Ich fahr einen E36 M3 3,0 Coupe.

Strassenzugelassen, ohne jegliches besonderes Tuning.

Nur Sportfahrwerk und tiefer. Nicht mal Schalensitze sind drin.

Braucht auf Strecke um die 30 L /100 km

Allerdings sind meine Fahrkünste noch verbesserungswürdig.

Ich würde mich als Fortgeschrittener mit zu wenig Zeit fürs Hobby bezeichnen.

Nehme ca. 3 - 4 mal pro jahr an Drifttrainings und Freien Driftveranstaltungen teil.

Gruss Wolfe

Zitat:

Original geschrieben von JoelAK

fast 1000km :(

Tja, wenn es wirklich nur an der Entfernung liegt: Dann kommst Du am 12. (Basics) und vielleicht noch am 13.02.2011 (Advanced) nach Rothenburg zum Driftkurs?

Gruß Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen