Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Noch ein 900-II Problemfall

Noch ein 900-II Problemfall

Themenstarteram 2. Mai 2005 um 17:36

Hallo Saab Fans,

ich habe mir vor einem Weilchen einen 900 Cabrio 2.0 T angelacht, mit knapp 90'000 km (Fahrgestell YS3 DF75 N4S 7021 532, da ich das Baujahr nicht genau kenne), Erstzulassung war am 1.4.95.

Der Wagen ist mit einer Sensonic ausgerüstet.

Nun, nach ein paar 10'000 gemeinsamer km, habe ich nun schon eine kleine Liste mit grösseren und kleineren Prolemen, und möchte bei Euch Rat hohlen.

Als erstes hatte er was mit der Servolenkung, Geradeauslauf hielt nicht und mit starkem Ausschlag ruckelte es in der Lenkung (sie entwickelte ein bisschen Eigeninitiative) - die Lenkung wurde ausgetauscht, ging noch auf Garantie

Der Innentemperatursensor wurde auch getauscht, da die Heizung immer auf Volldampf ging.

Dann kam die Kupplung, bei knapp 100'000 km war sie durch - das ging auch noch knapp auf Garantie - die Saab Händler hat noch etwas erzählt von einem Oelleck und einer erstzten Dichtung, er konnte mir aber nichts genauers erklären.

Später habe ich dann festgestellt dass unter Volllast die Kupplung durchdreht, d.h. sie schleift, dies würde dann obigen Kupplungsverbrauch erklären, oder ? Aber nur, warum schleift sie ?

Ab und zu steigt auch die Sensonic aus (kuppelt nicht mehr aus), dann heisst es dann Motor ab und wieder an - einen Reset wie beim PC, dann funktioniert die Elektronik wieder.

Der dritte Gang hat dann auch einmal angefangen Ermüdungserscheinungen zu zeigen (Synchronisation klappt nicht mehr so ganz).

Vom SID bei dem ab und zu eine Zeile tot ist rede ich schon gar nicht.

Schon störender ist das die Klimaanlage auch nur Kälte erzeugt wenn es ihr gefällt, meistens wird einfach nur die gleichwarme Luft wieder reingepumpt.

Letzten Herbst hat dann auch des Verdeck seinen Dienst verweigert, beim Versuch es zu öffnen geht es nur einen Spalt weit auf und dann ist schluss.

Ja und nun zu guter Letzt hat er noch was mit der Bremse, nach einem 2 monatigem Stillstand waren sie festgefressen. Nach einer Hau-Ruck loslösung eiert er nun beim Bremsen.

Bzgl. Stillstand: Nach zwei, drei neuen Batterien habe ich nun auch raus dass ich besser die Kabel abklemme vor einnem längeren Stillstand, der Ruhestromverbraucht scheint enorm und die Tiefentladung droht.

Der Wagen fährt noch und nur die Bremsen erforderen Handlungsbedarf, aber als Freizeitschrauber (habe auch schon einen Keilriemenriss bei einem Opel Kadett E 1.4 hingekriegt), frage ich mich langsam wie ich nun meinem Saab zu einem langen Leben verhelfe ohne ein Vermögen auszugeben.

Saabige Grüsse !

 

PS: Ich wusste gar nicht dass es bei den Saab Fahrern die Sitte gibt sich zu grüssen, ich kenne das nur als Motorradfahrer

Ähnliche Themen
9 Antworten

Zitat:

frage ich mich langsam wie ich nun meinem Saab zu einem langen Leben verhelfe ohne ein Vermögen auszugeben.

Au weia, da sehe ich tiefschwarz für Dich - man weiß man ja überhaupt nicht wo man anfangen soll ...

Summa summarum klingt mir das nach >= 3000 EUR ...

Ich werde mal schauen was ich für Dich hier finden kann ...

So ...

Zum Thema "Sensonic" (nicht Sentronic) ....

Sensonic Problem

Kostenvoranschlag dafür ...

:(

Schau bitte einfach mal in der Suche nach > Sensonic

Da gäbe es noch zig Threads die nennenswert wären, bitte benutze mal die Suche.

Fast alle der Mängel sind bekannt und sehr sehr kostspielig - Du wirst aber bestimmt noch Antworten dazu bekommen ...

Sensonic im 9ooII Modell 95...

 

@wvn

Ich grüsse Dich!:)

Scheinbar kennst Du Deine Pappenheimer schon recht gut!!!:D

@durrem

Ich grüsse Dich ebenfalls!:)

Kupplungsproblem...

Ist die Kupplung in einer Saab-Werkstatt erneuert worden?

Die Sensonic besitzt eine Elektro-Hydraulische Einheit, welche die Kupplung betätigt. Bei Erneuerung der Kupplung oder überhaupt nach Arbeiten am System, muß diese Einheit durch ein spezielles Fahrprogramm eingestellt werden. Dadurch wird der Schleifpunkt beim Anfahren, als auch der Trennungspunkt beim Schalten festgelegt.

Wenn dieses "Einfahren" nicht erfolgt ist, kann es Probleme geben mit der Kupplungsbetätigung!

Möglich wäre auch, daß sich noch Luft im Hydrauliksystem befindet...:(...dann trennt die Kupplung auch nicht sauber, die Gänge gehen schwer bis kratzend einzulegen!!!

Cabrio-Verdecksystem im 900II MY95

Du entriegelst am Windschutzscheibenrahmen die Verdeckhaken...drückst auf die Verdeckbetätigung...und nix passiert?...Ding-Dong...Verdeck prüfen...??? Schonmal versucht, mit Anheben des ersten Spriegels das Verdeck zu betätigen? Könnte sein, daß das Verdeck die Mikroschalter im Windschutzscheibenrahmen noch berührt!!! Dann geht schon nix mehr.

Wenn durch Anheben das Verdeck immer noch nicht öffnet, löst der Verriegelungsmotor in der Verdeckhaube die hintere Verriegelung nicht!

(Häufiger Fehler bei älteren Cabrio 900II...)

Da gibt´s ein Service-Paket mit Motor und neuen Verdeckhaken bei Saab....:)

Bremsen festgesessen...

Mit Bremsen sollte man tunlichst nicht arglos umgehen!!!

Wenn die Klötze festgerostet waren und die Bremse heiß lief...sind die Klötze ausgeglüht! Und dadurch absolut bröselig geworden. Die Möglichkeit, daß sich ein Bremsklotz während der Fahrt in Staub auflöst, ist gegeben. Zügigst reparieren lassen!!!

.... wobei die Bremsen, im preislichen Vergleich zu den anderen "Problemen", absolut geringfügig sind.

Da werden die Backen der Feststellbremse zusammen mit der Trommel angerostet sein - die Beläge der Betriebsbremse sollten davon aber nicht betroffen sein.

Ich werde meine Bremsen diese Woche komplett neu machen - muß mal schauen ob ich Bilder davon anfertige (ist halt relativ schwierig, da man ständig dreckige Finger hat).

Zitat:

Original geschrieben von wvn

[B

Ich werde meine Bremsen diese Woche komplett neu machen - muß mal schauen ob ich Bilder davon anfertige (ist halt relativ schwierig, da man ständig dreckige Finger hat).

Der Operateur trägt Latex-Handschuhe. Vielleicht sollten wir das auch mal einführen?...Schwester, Tupfer!!!:D

am 3. Mai 2005 um 9:50

ohhhh mein gott.....

das hört sich ja wirklich schlimm an......

das mit der batterie kann ich nur bestätigen..... hat noch keinen urlaub gehalten *gg* und jedes mal knapp 100 € *bäh*

mein auto ist auch 3 wochen gestanden, wie ich im urlaub war..... bremsen waren aber nicht angefressen.... *panik

trotzdem

lg

thom

Themenstarteram 3. Mai 2005 um 13:10

Hallo alle zusammen und Danke für die Antworten !

ich habe schon einiges rumgesurft (auch hier), aber beim Thema Sensonic nicht wahnsinnig viel gefunden. Meine läuft ja im Prinzip ganz ordentlich, nur das nach ca. 90'000 km (ob schon früher, das weiss ich nicht) die Kupplung abgenützt ist, scheint nicht ganz ok. Aber eben, wenn die Haftung verlorengeht bei hohem Drehmoment, dann werden die Kupplungsbeläge natürlich ganz schön abgeschmirgelt !

Ich frage mich nur eben woher das kommt und wie das zu flicken wäre. Oel in der Kupplung ? Ich habe hier schon etwas von undichten Simmerringen gelesen. Oder die Sensonic die Verückt spielt ?

Die Kupplung wurde übrigens in einer grösseren Saab-Werkstatt erneuert.

Falls ich alle par tausend km die Kupplung bei Saab ersetzten lassen muss, wird das ein teurer Spass ! Und aus des der41kater's Antwort muss ich fast schliessen das selbermachen nicht ganz einfach wäre ... bliebe noch die Option die Sensonic rauszuschmeissen sobald die Kupplung wieder fällig wird, ich müsste dann aber ein paar Teile zum Umrüsten auf dem Abbruch hohlen, sonst wird es auch wieder schweineteuer.

 

Das Verdeck habe ich schon ein Weilchen nicht mehr zu öffnen versucht (dem Winter sei Dank), aber ich werde mal versuchen das genauer anzuschauen und zu beschreiben. Und verstehe ich das richtig, sollte ich mal versuchen es manuell zu öffnen ?

Bis bald ...

Kupplungsverschleiss.....

 

@durrem

Ich grüsse Dich!:)

Bei einem normalen Schaltgetriebe würde ich einfach behaupten: "Kupplungsverschleiss ist eine Sache des Fahrer´s!"

Aber bei Deinem Auto kuppelt eine Maschine ein und aus...:)

Ich habe schon Kupplungen ausgetauscht, welche den Kilometerstand 50.000 nicht erlebt haben...:(

Und das waren Menschen, wenn auch ohne Gehör und Gefühl für ein Auto.

Die Sensonic ist ein System, welches nicht wirklich ausgereift ist. Der Fahrer kann eigentlich nur den Kupplungsverschleiss mit dem Gasfuß beeinflussen, indem gefühlvoll nach dem Einkuppeln Gas gegeben wird...:D

100.000km finde ich eigentlich schon ganz O.K.

Verdeck manuell öffnen...

Um Gottes Willen!!! Im Leben nicht!!!

Du solltest nur manuell nachhelfen, wenn das Verdeck vorn auf dem Windschutzscheibenrahmen aufliegt.

Wenn ein leichtes Anheben des Verdecks nicht hilft, muss sowieso eine Saab-Schmiede nachsehen...:)

Themenstarteram 23. Mai 2005 um 17:37

Guten Tag alle zusammen

@7h0m

Leider ist es so !

So nach ca. einem Monat ist die Batterie leer, mit Alarm noch schneller. Ich habe jetzt einen 10er Schlüssel im Auto und klemme sie jetzt ab wenn ich das Auto stehen lasse ...

Das mit den Bremsen war so: nach einer winterlichen fahrt mit viel Salz auf den Strassen habe ich den Wagen für so ca. 2 Monate stehen lassen, danach waren die Bremsen festgehockt (vorne). Gang rein, anfahren dann waren sie frei. Ich habe kürzlich nachgeschaut, man sieht Spuren der Beläge auf den Bremsscheiben, desshalb das eiern beim Bremsen. Beim fahren danach habe ich dann tunlichst ein zu festes Bremsen vermieden und ab und zu die Bremse ein bisschen schleifen lassen. Ich hatte dann schon mal den Eindruck, dass die Bremsen ungebührlich warm seien, aber als ich eine Blick auf die Beläge geworfen habe, hatte ich nicht den Eindruck sie seien ausgeglüht. Das Festhocken ist auch schon früher vorgekommen, aber nicht so festgeklebt wie diesmal.

 

@kater

Dank Sonne und Ferien habe ich dann mal wieder versucht das Verdeck zu öffnen, und oh Wunder ... es ging. Das Zumachen war dannach das Problem ! Mittendrin dann ding-dong und stehenbleiben, die Verdeckklappe offen. Mit rumfummeln ging es dann doch noch zu (öffnen/schliessen und ein bisschen Falten streicheln). Sieht mir nach Sensorproblemen & zu langer Ruhe aus. Oder ?

Kupplung: Ich drücke mich vermutlich nicht klar genug aus. Auch mit neuer Kupplung kommt Schlupf auf sobald das Drehmoment zu gross wird (ich habe das lange nicht bemerkt und den Lärm für das Einsetzen des Turbos gehalten ...). Das Erzeugt dann natürlich gewaltigen Verschleiss. Und ich kann mir das ganz und gar nicht erklären, wieso hält die Kupplung dem vollen Drehmoment nicht stand ? Ich fahre nun so vorsichtig ich kann (nicht zu stark beschleunigen), aber ich habe trotzdem den starken Eindruck das die Kupplung bald wieder fällig wird ! Nach 30'000 km !

Kann es sein dass die Sensonic nie ganz den Fuss vom Kupplungspedal nimmt ? Gibt es da irgendwelche Einstellungen ?

 

Ich wünsche Euch einen schönen Abend

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Noch ein 900-II Problemfall