ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Nie mehr Antara - nie mehr Opel

Nie mehr Antara - nie mehr Opel

Opel Antara L-A
Themenstarteram 11. Juli 2009 um 7:55

Ich fahre den Antara jetzt seit 2 Jahren. Er gefällt mir (optisch etc.) immer noch sehr gut, aber mit Opel bin ich mittlerweile fertig.

Mal abgesehen davon, dass Opel nicht deutlicher zeigen könnte, dass eine vernünftige Betreuung des auf den Markt geworfenen Produkts keine Rolle spielt, muss der Kunde auch logistische Albträume ertragen -doch dazu gleich mehr.

Was ist das nur für ein Produkt, bei dem selbst die Händler einem eine "Speedbox" ans Herz legen, damit die Anfahrschwäche (meiner reagiert in kaltem Zustand - vor allem im Winter - erst mal gar nicht aufs Gaspedal. Da muss er erst mal 2 Minuten "warmlaufen") und der hohe Spritverbrauch sich erledigen? Kann Opel soetwas nicht selbst? Könnte sich vielleicht mal ein Profi um die Motorsteuerung kümmern? Dass damit leider die so gelobte Anschlussgarantie flöten geht, steht nur im Kleingedruckten.

 

Meine Klimaanlage funktioniert mittlerweile - nach x Versuchen und zweimaligem Tausch der Bedieneinheit leidlich.

Zunächst bin ich immer erfroren, nach Softwareupdate und dem ersten Tausch wurde ich gargekocht (stellte sich dann heraus, dass die eingebaute Bedieneinheit eh eine Fehlentwicklung war), nach dem zweiten Tausch geht es, aber ohne Nachregeln läuft es auch nicht.

Ist es sonnig muss ich deutlich niedriger einstellen als bei Dunkelheit oder bei Bewölkung. Meine Vermutung ist, dass Opel nicht genug Temperatursensoren verbaut hat (mein Audi hatte - glaube ich - 7 Sensoren, so dass die Sonneneinstrahlung registriert wurde). Aber das ist - wie gesagt - nur eine Vermutung.

 

Dann das Dach: Hattet Ihr schonmal Hagel? Ich hatte - bei zugegeben größeren Hagelkörnern schon mal einen kapitalen Hagelschaden. Der wurde dann für 2000 EUR ausgedellt (Motorhaube und Dach - selbst der Kunststoffspoiler!). Das kann ja mal passieren.

Jetzt habe ich aber festgestellt, dass selbst "Minihagel" einzelne Dellen verursacht. Also entweder ist das Blech viel zu dünn oder das Dach ist derart gespannt, dass dieses Problem auftritt (nicht genug "Spanten"). Die Versicherer werden sich freuen und irgendwann die Prämien erhöhen.

 

Was mir jetzt aber endgültig "das Kraut ausgeschüttet hat" war ein Unfall, den ich hatte. Beschädigung hinten links, Stoßstange und Kotflügel. Sah nicht so dramatisch aus, Auto war fahrbereit, selbst die Rücklichteinheit war unbeschädigt.

Man könnte ja nun meinen, da das Auto hier als Opel verkauft würde gäbe es irgendwo ein Lager und Ersatzteile wären quasi über Nacht verfügbar (so wie bei Audi, VW, Toyota etc. etc. etc.). Aber nein - nicht doch. Den Kotflügel gab es ja relativ zügig, aber ob und wann eine Stoßstange lieferbar wäre, konnte mir keiner sagen. Es gibt also kein Logistiksystem, bei dem die Werkstätten zumindest sagen könnten, wann ein Ersatzteil eintrifft. Als sie dann endlich da war (nach knapp 2 Wochen!) die große Überraschung: Sie muss noch lackiert werden! (Zur Klarstellung: Ich habe auch dieses graue Kunststoff-Teil, nicht in Wagenfarbe!). Das Teil ist total stumpf und recht dunkel. Das weiß in der Werkstatt niemand! Aber mit welchem Lack eigentlich? - Das steht nirgendwo!!!

Nach stundenlangem Telefonieren und Suchen bei Opel wurde dann endlich eine Lacknummer gefunden, mit der das Teil lackiert werden muss.

Zur Erklärung des ganzen Chaos hört man immer wieder, dass das Auto ja in Korea gebaut wird und da einiges anders ist und man da schon etwas Geduld haben müsse. Ob Toyota sich traut, so ne Auskunft zu geben?

Übrigens: Gesamtkosten der Reparatur: gut 5000 EUR - da bleibt einem die Spucke weg!

 

Mir jedenfalls reicht es!

Mir kommt kein Opel mehr ins Haus - egal, was die bauen!

 

Beste Antwort im Thema
am 13. Juli 2009 um 21:20

Leute,Leute,ihr mault und meckert über Opel,ihr meckert über den Antara,die Ersatzteilpreise,Versorgung und Lieferzeiten. Setzt euch doch einfach mal hin und seht mal nach,wo und wer dieses Fahrzeug baut und dann könnt ihr euch darüber beschwerden. Ich informiere mich doch vorher über ein Produkt und nicht nachher und rufe dann nur noch: "Sch... Opel",der kommt mir nicht mehr vor die Tür. Wer der Meinung ist,VW oder Audi sei besser,na dann herzlichen Glückwunsch und eine reiche Oma dazu,wenn ich deren Preispolitik bei Ersatzteilen und Serviceleistungen sehe,kann einen nur schlecht werden. Der Antara ist nun mal kein reines Opelprodukt,wie der Vivaro ebenfalls kein reines Opelprodukt ist,und solche Dinge sollte man bei seiner Bewertung und Äusserung nicht vergessen.

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

Hallo!

Also bei einem nicht dramatischen Schaden gleich den ganzen Kotflügel austauschen kommt mir schon übertrieben vor. Und wenn, dann ist der hintere Kotflügel auch nicht gleich in nullkommanix ausgetauscht. Schließlich muss er vorsichtig herausgetrennt werden, die Scheibe muss unter umständen raus, den neuen Kotflügel wieder einpassen, schweißen, lackieren usw. Das ist ne Menge Arbeit mit einigen Arbeitsstunden. Das kann schon teuer werden. Aber 5000 EURO ist nicht schlecht. Warst wohl in einer Edelschmiede? Na, die Vollkasko wird es wohl richten?

 

Hagel hatte ich in diesem Jahr 5 Mal. Davon 3 Mal kräftig. Aber Dellen habe ich nur 2. Und zwar von meinen Skibindungen, die ich mal versehentlich beim Montieren auf dem Skiträger hineingedrückt habe. Gott sei Dank habe ich einen guten Kumpel, der Blechner und nebenbei Dellendoktor ist. Hat bis jetzt, auch kräftige Parkplatzrempler, alles herausbekommen. Was das Blech angeht, da habe ich ihn auch schon gefragt. Er meinte, dass das Blech nicht sonderlich dünner ist, als bei anderen Fahrzeugen der heutigen Zeit. Beim Antara sind es halt größere Flächen. Das macht es so empfindlich.

 

Du hast u.a. berichtet, die Lacknummer für die Stoßstange wäre so schlecht zu ermitteln. Da Du sie nun hast, könntest Du eine gute Tat vollbringen und sie vielleicht hier mitteilen? Das Forum lebt auch von solchen Informationen.

Das wäre schön!;)

 

Und nun noch Grüße von einem zufriedenen Antarafahrer,

 

Harald:D

Themenstarteram 11. Juli 2009 um 11:02

Also ich habe sie nicht - mein Opelhändler hat sie (sind m.W. sogar zwei Lackschichten - eine Farbschicht und so eine Art Klarlack drüber). Muss ich bei Gelegenheit erfragen und teile sie dann gerne mit.

Hallo @ Glocknerblick,

dann sind wir ja schon zwei die Opel den Rücken kehren.

Meine Erfahrungen mit dem Antara hab ich ja hier auch schon beschrieben.

Eins noch zur Info. Habe in der Waschstraße eine kleine Plastikkappe am Heckscheibenwischer

verloren. Das kleine Teil welches die Schraube abdeckt. Das gibt es nicht einzeln. Sollte den ganzen

Wischerarm für 68 Euro +MWST kaufen. Ich glaube dazu muß man nichts mehr sagen.

Schade für jeden Steuereuro der bei Opel verschleudert wird.

Gruß

Sunny200

KAPPE, WISCHERARM HECKKLAPPE Antara

Teil Nr.: 96661360

Katalog Nr.: 48 03 917

Preis: ca. 0,74 Euro

Das ist ja ein Ding. Mir hat man gesagt gibt es nicht einzeln. (Orginalton Opelhändler).

Noch ein Grund für weg von Opel. Da versucht man einen Opelfahrer der schon genung Stress

mit dieser Kiste hat auch noch über den Tisch zuziehen. Danke für die Info.

Themenstarteram 13. Juli 2009 um 13:24

Das passt ins Bild. Keiner kennt sich aus, die Ersatzteilpreise astronomisch. Habe hier auch was von 600 EUR für ein Spiegelglas gelesen. Einfach eine Frechheit.

Der Antara ist das ungeliebte Stiefkind von Opel und das lässt einem Opel mit jedem Atemzug spüren.

Ich habe kein Problem damit, dass bei einem neuen Auto mal was schieflaufen kann, aber die "Gelassenheit" mit der diese Probleme dann angegangen werden, hält mich von jedem weiteren Opel-Kauf ab.

Es bleibt dabei: Von mir aus kann dieses Werk in Rüsselsheim zusperren, dann hat die S-Bahn wenigstens einen lästigen Halt weniger ...

PS: In welchem Portal kann man denn Ersatzteile für den Antara bestellen??

am 13. Juli 2009 um 21:20

Leute,Leute,ihr mault und meckert über Opel,ihr meckert über den Antara,die Ersatzteilpreise,Versorgung und Lieferzeiten. Setzt euch doch einfach mal hin und seht mal nach,wo und wer dieses Fahrzeug baut und dann könnt ihr euch darüber beschwerden. Ich informiere mich doch vorher über ein Produkt und nicht nachher und rufe dann nur noch: "Sch... Opel",der kommt mir nicht mehr vor die Tür. Wer der Meinung ist,VW oder Audi sei besser,na dann herzlichen Glückwunsch und eine reiche Oma dazu,wenn ich deren Preispolitik bei Ersatzteilen und Serviceleistungen sehe,kann einen nur schlecht werden. Der Antara ist nun mal kein reines Opelprodukt,wie der Vivaro ebenfalls kein reines Opelprodukt ist,und solche Dinge sollte man bei seiner Bewertung und Äusserung nicht vergessen.

Hi!

Der Antara ist gewiss nicht ohne Fehler. Aber schaut Euch doch mal bei den anderen Marken um. Da mein Vater über eine freie Werkstatt verfügt, könnte ich Euch eine ganze Liste anderer Automarken nennen, wo es nicht anders  aussieht. Dabei sind bekannte Modelle, die angeblich so herrlich fehlerfrei sind. Marken und Modelle, bei welchen ich die Besitzer auch schon fluchen hörte: Nie wieder.....!

Ich muß schon schmunzeln, wenn z.B. bei BMW- oder Audimodellen die Federbeine brechen. Dies ist nur ein kleines Beispiel.

Wenn ich schon lese, dass man für eine Abdeckkappe gleich einen ganzen Scheibenwischerarm angeboten bekomme, dann bin ich vielleicht nur beim falschen Händler?

 

Und bei manchen Reparaturen kommen nun mal eine ganze Menge an Arbeitsstunden zusammen. Manche Dinge lassen sich nicht so einfach schnell, schnell reparieren. Mancher Kunde sollte sich doch mal bei den Arbeiten danebenstellen und zuschauen. In der Werkstatt wird nicht gezaubert, wie so mancher meint.

Und dann hinterher, die langen Gesichter und: "Was, so teuer!"

 

Ich hatte an meinem auch einige Macken und war auch ein paar Mal in der Werkstatt. Bei meinem Wagen konnte jedoch alles behoben werden und nun ist Ruhe.

 

Gruß,

Harald

 

Ich bin einfach schon zu viele Automarken gefahren, um zu behaupten, dass mir diese oder jene Marke nicht mehr vor die Tür kommt.

 

Fehler und Probleme gibt es einfach überall und über die Ersatzteilpreise der Japaner sollte man sich erst einmal informieren, bevor man hier behauptet, Opel sei teuer.

 

Ich habe vor ca. 15 Jahren Motorteile für einen Toyota MR 2 gekauft. Für diese paar Teile (Kolben, Kobenringe, Ventile etc) hätte ich bei Opel einen kompletten Austauschblock für einen GSI bekommen.

 

Und über Lieferzeiten von Ersatzteilen fällt mir auch einer ein. Bremsscheiben für den Audi A6 4,2 mit einer Lieferzeit von ca. 6 Monate. Liegt zwar schon 10 Jahre zurück, aber der Wagen hat damals über 100.000 DM gekostet. Und ohne Bremsscheiben fährt man nicht mehr, mit 'ner angedellten Stoßstange schon noch.

 

Und über den "Betrug" von VW mit der Abgasnorm 5 in den Verkaufsprospekten für den Tiguan Diesel, der bei der Zulassung dann doch nur 4 bekommt ..... naja, Fehler passieren halt überall.

 

Gruß

V2

 

 

Der Titel müßte heißen: Nie mehr Antara - nie mehr Daewoo, nie mehr dieser Händler.

Der Antara ist halt leider das letzte große Ei, das GM Opel gelegt hat. Schade für die Kunden.

Gruß cone-A

Themenstarteram 14. Juli 2009 um 9:02

@Karl67

Na Glückwunsch, da bist Du den billigen Argumenten der Verkaufsstrategen ja aufgesessen. Ich bleibe dabei:

Wer hier als heimischer Hersteller unter eigenem Logo ein Auto verkauft, der darf sich nicht damit rausreden, dass ein anderer den Wagen baut.

Wer das nicht auf sich nehmen will, der darf halt keine Fremdgeschöpfe verkaufen. Und ich kann sehr wohl erwarten, dass ein entsprechendes Ersatzteillager irgendwo in Europa und nicht in Korea sitzt.

Ich bin 20 Jahre lang Audi/VW gefahren und muss sagen, dass sowohl Inspektions- als auch Reperaturkosten deutlich niedriger waren als beim Antara - wobei ich mich über die Inspektionskosten bis dato nicht mal beschwert habe. Ich stelle es nur fest: Mein Audi A8 alle 2 Jahre 400-500 EUR, der Antara jährlich gut 400 EUR für die Inspektion.

Ich habe - wie schon gesagt - auch kein Problem damit, dass mal was nicht funktioniert oder schief läuft. Mir fehlt bei Opel im Vergleich zu anderern Herstellern lediglich der Eindruck, dass ausreichender Wille vorliegt die Probleme auch zu beheben. Und das ist für mich unverzeihlich und führt zur Feststellung, dass kein Neukauf mehr in Frage kommt.

Zitat:

Original geschrieben von Glociknerblick

......Ich bin 20 Jahre lang Audi/VW gefahren und muss sagen, dass sowohl Inspektions- als auch Reperaturkosten deutlich niedriger waren als beim Antara - wobei ich mich über die Inspektionskosten bis dato nicht mal beschwert habe. Ich stelle es nur fest: Mein Audi A8 alle 2 Jahre 400-500 EUR, der Antara jährlich gut 400 EUR für die Inspektion........

Ich wiederhole:

Audi A6 4,2 = 6 Monate Lieferzeit für Bremscheiben

VW bewirbt den Tiguan mit Abgasnorm 5, bekomment tut er aber nur 4

 

 

 

am 14. Juli 2009 um 21:28

Zitat:

Original geschrieben von Glociknerblick

Na Glückwunsch, da bist Du den billigen Argumenten der Verkaufsstrategen ja aufgesessen.

am 14. Juli 2009 um 21:47

Zitat:

Original geschrieben von karl67

Zitat:

Original geschrieben von Glociknerblick

Na Glückwunsch, da bist Du den billigen Argumenten der Verkaufsstrategen ja aufgesessen.

Ich bin den Verkaufsstrategen nicht aufgesessen,das ganze Gegenteil. Ich schraube seit Jahren bei einem Opel-Händler,kenne die Probleme dieser Marke,kenne aber auch die Probleme und die Preispolitik von VW und auch Audi,zum einen durch eine sehr gute Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen VW-/Audihändler,durch einen Kumpel,der dort ebenfalls schraubt und dadurch,das wir für 2 grössere Firmen mitlerweile den Sevice für deren VW,egal ob Pkw oder Bus/Transporter und auch Audi machen,mit Originalteilen. Und dort sieht man deren Preispolitik,und tut mir leid für Dich,aber 400,00-500,00 € für eine A8 Durchsicht,kaufe ich Dir nicht ab. Im übrigen, VW Passat(Vorgängermodell 2,0 TDI mit DPF) kostet die 120000km Inspektion laut VW Händler ca.2000,00€,ohne Zusatzarbeiten.Kannst ja mal den VW-Händler fragen,warum das so viel kostet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen