ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Neuling - Gewichtsverlagerung in den Kurven

Neuling - Gewichtsverlagerung in den Kurven

Piaggio MP3 500
Themenstarteram 17. Juni 2018 um 8:07

Hallo!

Ich habe vor ca 3 Jahren beschlossen, daß ich auch auf 2 Reifen unterwegs sein will. Da ich aber keinen A Schein machen wollte, habe ich 6 Fahrstunden genommen, damit ich mit einer 125er fahren kann. Leider bin ich nicht recht viel gefahren, also so gut wie keine Übung. In meiner Jugend bin ich auch nie Moped gefahren, also wirklich ein Neuling auf dem Gebiet.

Da mein Freund ein Motorrad hat und auch Ausflüge machen will, bin ich jetzt umgestiegen auf eine Piaggio MP3 500, da man die mit B Führerschein fahren darf (wegen den 2 Reifen vorne). Bei meiner ersten Ausfahrt hat so weit alles geklappt, aber leider beim Stehenbleiben ist sie mir umgefallen, da ich nur mit den Fußspitzen den Boden erreiche. Wir überlegen jetzt die Polsterung vom Sitz ein wenig zu verringern, damit ich mit den Füßen besser runter komme.

Ich habe bemerkt, daß das Kurven fahren mit der 500er allerdings etwas schwieriger ist als mit einer 125er. Mein Fahrlehrer hat mir damals erklärt, daß ich in einer Linkskurve das Gewicht nach rechts verlagern muß (also auf die rechte Po Backe) und eben umgekehrt bei einer Rechtskurve. Mein Freund meint, daß das Blödsinn ist und man sich mit dem Körper so in die Kurve legt. Also Gewicht rechts verlagern wenn man nach rechts will. Jetzt bin ich noch mehr verunsichert. Was stimmt jetzt? Ich fange mit den ganzen Ausdrücken wie Legen und Drücken noch nicht viel an.

Könnt ihr mir sagen was jetzt richtig ist? Ich habe Angst vor Kurven und demnach auch noch nicht so viel Spaß beim Fahren. Ich überlege noch zu viel beim Fahren. Vor Kurven fange ich zu denken an, wie ich jetzt das Gewicht verlagern muß und vergesse dabei auf den Kurvenausgang zu schauen und blicke oft auf den Boden.

Mir wäre sehr geholfen, wenn ihr mir sagt, wie ihr euch in Kurven verhält und ob das mit dem Gewicht verlagern stimmt.

LG Petra

Beste Antwort im Thema

Es gibt verschiedene Stile.

Eine Kurve wird mit Lenkimpuls eingeleitet

(und zwar immer, unabhängig vom Stil).

Ich bevorzuge es, dann einfach gerade sitzen zu bleiben. Ich "lege" mich mit dem Fahrzeug in die Kurve.

Das geht gleichermaßen mit Roller und Enduro und allen anderen Töffs.

In Notsituationen oder enger langsamer Fahrt kann auch "drücken" (des Motorrads unter dem Oberkörper weg) angezeigt sein. Das ist beim MP3 nicht so einfach, weil dort die Beine wie im Sessel mitbewegt werden müssen. Auf Fußrasten stehend ist das einfacher (Ski fährt man auch im Stehen).

Der einzige wo Gewichtsverlagerung wirklich hilft, ist der Stil "hängen" / "hang off" für die Rennstrecke.

Kannst Du im öffentlichen Strassenverkehr vergessen (hang off hat Nachteile bei Übersicht und Reaktionsfähigkeit) und der MP3 ist sowieso nicht geeignet dafür, im Sattel rumzurutschen.

Die Stile mit Bildchen anschaulich erklärt z.B. hier:

https://www.motorradonline.de/fahrpraxis/kurven-fahren.815088.html

Vergiß die "Gewichtsverlagerung".

Mach Sicherheitstrainings!

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

Es gibt verschiedene Stile.

Eine Kurve wird mit Lenkimpuls eingeleitet

(und zwar immer, unabhängig vom Stil).

Ich bevorzuge es, dann einfach gerade sitzen zu bleiben. Ich "lege" mich mit dem Fahrzeug in die Kurve.

Das geht gleichermaßen mit Roller und Enduro und allen anderen Töffs.

In Notsituationen oder enger langsamer Fahrt kann auch "drücken" (des Motorrads unter dem Oberkörper weg) angezeigt sein. Das ist beim MP3 nicht so einfach, weil dort die Beine wie im Sessel mitbewegt werden müssen. Auf Fußrasten stehend ist das einfacher (Ski fährt man auch im Stehen).

Der einzige wo Gewichtsverlagerung wirklich hilft, ist der Stil "hängen" / "hang off" für die Rennstrecke.

Kannst Du im öffentlichen Strassenverkehr vergessen (hang off hat Nachteile bei Übersicht und Reaktionsfähigkeit) und der MP3 ist sowieso nicht geeignet dafür, im Sattel rumzurutschen.

Die Stile mit Bildchen anschaulich erklärt z.B. hier:

https://www.motorradonline.de/fahrpraxis/kurven-fahren.815088.html

Vergiß die "Gewichtsverlagerung".

Mach Sicherheitstrainings!

Lenkimpuls...uiuiui da war doch was..

lol.

Fake.

Zitat:

@PetraH79 schrieb am 17. Juni 2018 um 08:07:23 Uhr:

... bin ich jetzt umgestiegen auf eine Piaggio MP3 500... umgefallen, da ich nur mit den Fußspitzen den Boden erreiche.

Zitat:

Die Achsarretierung, die mittels Knopf am Lenker mit lautem Gepiepse aktiviert werden kann, erlaubt ein Stehenbleiben ohne Absetzen der Füße.

Quelle

Aber es gibt Menschen, denen kann man einfach nicht helfen ... Fake ist wahrscheinlicher

Der MP3 ist in Kurven halt noch merklich schwerfälliger als ein Motorrad. Für jemanden ohne Zweiraderfahrung nicht unbedingt der ideale Einstieg, noch dazu, wenn man bei der schweren Fuhre nicht richtig auf den Boden kommt.

Der Hinweis von Subari66 ist grundsätzlich richtig, allerdings muss man auch das üben, und das funktioniert halt nicht immer.

Sinnvoller wäre es gewesen, statt eines teuren MP3 fürs gleiche Geld den Führerschein zu machen und eine passende Maschine zu kaufen.

Zitat:

@Subari66 schrieb am 17. Juni 2018 um 09:13:30 Uhr:

Zitat:

Die Achsarretierung, die mittels Knopf am Lenker mit lautem Gepiepse aktiviert werden kann, erlaubt ein Stehenbleiben ohne Absetzen der Füße.

Du glaubst den Werbeaussagen? LOL!

Wir haben auch einen MP3. Meine Frau hat es auch geschaft, damit umzukippen.

Einmal ist das ganze elektrisch und mit Sensoren gekoppelt. Zum anderen Made in Italy.

Das heisst doppelt: es funktioniert nicht immer zuverlässig.

Regen und Kälte mag er sowieso nicht.

Zum anderen ist man manchmal nicht schnell genug, die Verriegelung greift erst im umkippen (auch schon live gesehen - Frau liegt, Roller steht noch, wenn auch sehr schräg).

Und man kann sogar eben wegen dieser Verriegelung umkippen (habe ich aber noch nicht live gesehen), denn Spurrillen etc. wirken sich wegen des schmalen Radstands dramatisch in Schräglage aus. Da muß man wirklich stehen und darf nicht mehr rollen.

Das Roll Lock ist beim parken und rangieren sehr praktisch.

Es ist aber keine Balancierhilfe. Beide Füße auf den Boden!

Zitat:

@tomS schrieb am 17. Juni 2018 um 09:38:17 Uhr:

Du glaubst den Werbeaussagen? LOL!

Nein, ich beherrsche nur die Zitierfunktion.

Zitat:

@tomS schrieb am 17. Juni 2018 um 09:38:17 Uhr:

Frau liegt, Roller steht noch, wenn auch sehr schräg

Baaaahahahaha ... der Satz ist noch ausbaufähig. Sind Minderjährige hier ?

 

Daß mir ja keiner lacht ... das weckt den Moderator :):cool:

Grundsätzlich sollte man eine Fuhre nur dann kaufen, wenn man mit den Absätzen auf die Straße kommt. Denn, im Gegensatz zur Rennstrecke, es kann einem passieren, auf einer seitlichen Schräge stehenbleiben zu müssen. In dem Fall nützt der Fußspitzenkontakt nichts, da man den tieferliegenden Teil des Bodens (meist rechts) erst dann berührt, wenn bereits zuviel Gewicht durch die Schräge auf das Bein kommt. Das hält kein Mädchen ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Neuling - Gewichtsverlagerung in den Kurven