ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Neuling: Hilfe und Rat bei kauf des ersten Motorrads

Neuling: Hilfe und Rat bei kauf des ersten Motorrads

Themenstarteram 20. März 2015 um 17:30

Hallo zusammen,

einmal vorweg: Hoffe das hier ist der richtige Ort für meinen ersten Beitrag.

Bin gerade 21 und mache zur Zeit meinen Motorradführerschein. Wollte mich nun mal hier umhören welche Maschine ihr mir empfehlen würdet und worauf ich beim Kauf und generell bei der Maschine achten sollte. Wie schaut es aus mit ABS? Ein muss?

Hatte mich mal auf diversen Seiten umgeguckt und habe dort z.B. diese beiden Schmuckstücke: eine Kawasaki ER-6n, fahre das gleiche Modell auch in der Fahrschule, und eine Suzuki GS 500 F gefunden. Jedoch ist die Kawasaki hierbei 4 Stunden Autofahrt entfernt.

Irgendwie gibt es gebrauchte Kawasakis, jedenfalls in meiner Preisspanne (bis 3000€), nur im Süden unseres schönen Landes...

Naja, was meint ihr? Freue mich auf eure Kommentare.

Grüße,

Dennis

Ähnliche Themen
20 Antworten

Zum Thema ABS, wenn du es dir Leisten kannst, nimms gerne mit, wenn du es dir nicht leisten kannst, würde ich deswegen nicht auf Motorradfahren verzichten. Bis 3000€ ist die Sache mit ABS eher schwierig, also entweder Anzahlen und den Rest finanzieren oder irgendwas ohne ABS kaufen.

Verschleißteile, wie Kette, Ritzel, Bremsbeläge und Reifen sollten noch gut sein. Ich würde auch auf einen allgemein optisch guten Zustand achten.

am 20. März 2015 um 19:11

Also, zunächst würde ich mal mal bedenken, es gibt keine eierlegende Wollmilchsau. Keine schlechte Idee wäre bestimmt, kläre mal im stillen Kämmerlein, was Du von DEINEM Motorrad erwartest und was Du ihm abverlangen willst. Das engt schon mal die Auswahl beachtlich ein. Dann versuch jemanden zu finden, der Dich beim Kauf begleitet, egal ob bei Händler oder von privat. ABS ist schön und du lernst ja jetzt das Bremsen mit ABS, sollte dein Motorrad es nicht haben, unbedingt NEU Bremsen lernen, vielleicht kannst Du sogar nochmal ne Stunde oder zwei bei deiner Fahrschule machen. Nur mal so als Denkanstoß.

Viel Spaß noch beim Fahren und willkommen im Forum

Statt einer GS500 ne ER6 für nur 4 Std fahrt?? Mach es!!!

am 20. März 2015 um 21:27

Und schon geht es los. Ich würde noch nicht mal 4 Minuten für dieses schreckliche Ding fahren. Der arme Mensch, er wollte doch nur einen Rat für ein Rad.... ?? 5 Berater und 8 Meinungen. Aber auch der TS wird SEIN Moped finden. ...

Themenstarteram 20. März 2015 um 22:36

Zitat:

@Elserider schrieb am 20. März 2015 um 21:27:18 Uhr:

Und schon geht es los. Ich würde noch nicht mal 4 Minuten für dieses schreckliche Ding fahren.

Die Kawasaki ER-6n so schlecht deiner Meinung nach?

Hiragana, meld dich mal im ER6 Forum an, da kriegst am schnellsten nen Überblick wie gut oder wie schlecht das Mopped ist. Und kriegst auch ne modellspezifische Kaufberatung mit den typischen Schwachstellen.

Hier sind zu viele unterschiedliche Fahrer mit unterschiedlichen Fahrprofilen und Vorlieben, da kommst auf keinen grünen Zweig.

am 20. März 2015 um 23:03

@Der Zombie. So issses.

@Hiragana:Weder schlecht noch gut noch schlecht, sieht einfach nur sch....e aus, sitze sch....e drauf, Wartungsaufwand im Vergleich mit der GS 500 E einfach sch....e, kurz, einfach nur BÄÄÄhhh. Gibt glaube ich kaum ein Thema, das so emotional besetzt ist, wie die Auswahl eines Motorrades.

Themenstarteram 20. März 2015 um 23:25

Zitat:

@Elserider schrieb am 20. März 2015 um 23:03:18 Uhr:

@Hiragana:Weder schlecht noch gut noch schlecht, sieht einfach nur sch....e aus, sitze sch....e drauf, Wartungsaufwand im Vergleich mit der GS 500 E einfach sch....e, kurz, einfach nur BÄÄÄhhh

Wie groß bist du denn wenn ich fragen darf? Bezüglich des sitzens.

Zitat:

@Elserider schrieb am 20. März 2015 um 23:03:18 Uhr:

@Der Zombie. So issses.

@Hiragana:Weder schlecht noch gut noch schlecht, sieht einfach nur sch....e aus, sitze sch....e drauf, Wartungsaufwand im Vergleich mit der GS 500 E einfach sch....e, kurz, einfach nur BÄÄÄhhh. Gibt glaube ich kaum ein Thema, das so emotional besetzt ist, wie die Auswahl eines Motorrades.

Also nur weil DU die ER nicht leiden kannst ist die also Scheyce? Interessant. Ich mag auch keine BMW weil mir die Optik nicht zusagt, aber mir würde nicht im Traum einfallen zu behaupten das Dinger nix taugen.

Fakt ist außerdem, dem TE muß die gefallen, zum anderen weiß er wie die sich fährt, da er sie ja in der Fahrschule fährt.

Von der Technik her kannst du mit kaum einem Mopped der letzten 20 Jahre etwas wirklich falsch machen.

Wirklich schlechte Motorräder gibt es bei den bekannten Herstellern eigentlich nicht.

Der Kawa-Fan findet Kawa toll, der Suzi-Fan Suzuki und den BMW-Fan fragst du besser erst garnicht.

Wenn die grobe Richtung fest steht - und mit ER6-N und GS500 usw. ist das ja scheinbar ein einfacher Allrounder für den Anfang (gute Wahl!) - dann setz dich auf drei bis vier Modelle drauf und fahr ne Runde. Nimm das, was dir am besten passt.

Ansonsten nimm jemanden mit, der ein bisschen Erfahrung hat, wenn du selbst noch keine Ahnung von Motorrädern hast.

Reifen, Kette, Bremsen, Öl, Lenkkopflager, Schwingenlager, Radlager, Kupplung, Ventilspiel, Vergaser.... Das ist alles kein Beinbruch und teilweise geradezu eine Einladung zum selberschrauben, kann aber auch gut ins Geld gehen. Vor allem, wenn mehrere Sachen fällig sind und du die nicht selbst machen kannst oder willst.

ABS ist zwar gut zu haben, man kann aber auch ohne gut auskommen.

Bei 3.000€ muss man Kompromisse machen. Dafür bekommt man gute, leicht angejahrte Motorräder. Keine Frage. Ein guter technischer Zustand in Kombination mit ABS ist in der Liga aber selten. Das erkaufst du dir in der Preisklasse in der Regel mit Wartungsstau.

 

Achja:

Als Yamaha-Fahrer werfe ich natürlich gerne FZS600 und FZ6 in den Ring ;)

Themenstarteram 20. März 2015 um 23:52

Zitat:

@muhmann schrieb am 20. März 2015 um 23:41:45 Uhr:

Achja:

Als Yamaha-Fahrer werfe ich natürlich gerne FZS600 und FZ6 in den Ring ;)

Die Yamaha Fazer FZS 600 ist echt ein schönes Modell, wäre sogar eine nach 2 1/2 Stunden Autofahrt für mich auch noch super erreichbar. Zwar leider kein ABS dabei, aber wie du bereits sagtest: Da ich nicht mehr als 3000€ ausgeben möchte muss ich halt in solchen "Luxus-Punkten" Abzüge machen. Danke für den Tipp!

Zitat:

@muhmann schrieb am 20. März 2015 um 23:41:45 Uhr:

Ansonsten nimm jemanden mit, der ein bisschen Erfahrung hat, wenn du selbst noch keine Ahnung von Motorrädern hast.

Reifen, Kette, Bremsen, Öl, Lenkkopflager, Schwingenlager, Radlager, Kupplung, Ventilspiel, Vergaser.... Das ist alles kein Beinbruch und teilweise geradezu eine Einladung zum selberschrauben, kann aber auch gut ins Geld gehen. Vor allem, wenn mehrere Sachen fällig sind und du die nicht selbst machen kannst oder willst.

Werde ich machen. Mein bester Kumpel und sein Vater, welcher schon Jahrzehnte Motorrad fährt, werden mir sicher zur Seite stehen. Sonst gäbe es da noch meinen Nachbar. Wie es der Zufall so will ist dieser, ebenfalls wie du, ein Yamaha-Fan - und das >kann man nicht< übersehen!

ABS gabs bei der FZS auch noch nicht. Erst bei der FZ. Aber nicht serienmäßig.

Fahr mal mit zwei-drei Motorrädern und nimm das, was dir am besten gefällt und mit dem du von der Größe und Sitzposition her gut zurecht kommst.

Viel mehr kann man als Anfänger eh nicht feststellen. Macht also garkeinen Sinn, hundert Moppeds Probe zu fahren.

Als Yamaha-Fan würde ich mich nicht bezeichnen. Bin da eher emotionslos.

Ist halt nur mein Mopped ;)

Themenstarteram 21. März 2015 um 0:07

Alles klar. Danke für deine Tipps.

Zitat:

@DerZombie schrieb am 20. März 2015 um 22:45:45 Uhr:

Hiragana, meld dich mal im ER6 Forum an, da kriegst am schnellsten nen Überblick wie gut oder wie schlecht das Mopped ist. Und kriegst auch ne modellspezifische Kaufberatung mit den typischen Schwachstellen.

Hier sind zu viele unterschiedliche Fahrer mit unterschiedlichen Fahrprofilen und Vorlieben, da kommst auf keinen grünen Zweig.

Und genau DAS ist für mich der falsche Weg. 100te verliebte die nur "grün" sehen. Der beste Berater ist der, der die Kiste gar nicht mag. Der sieht die Schwachstellen und haut die negativen Punkte auf den Tisch.

Aber ich sah bei dem Vergleich einen anderen Punkt.

Die GS ist von 1980... Die ER6 kam irgendwann 2006... Da liegen locker 20Jahre dazwischen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Neuling: Hilfe und Rat bei kauf des ersten Motorrads