ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Eieriges Fahrverhalten in Kurven bei BMW F 650. Reifendruck, Federung oder Lenkung?

Eieriges Fahrverhalten in Kurven bei BMW F 650. Reifendruck, Federung oder Lenkung?

Themenstarteram 28. November 2015 um 15:30

Moin!

Hab ja jetzt seit gut drei Wochen meinen A Lappen und bin seitdem schon gute 200km gefahren. Welchen Reifendruck würdet ihr empfehlen bei Metzeler Tourance Reifen?

Ich glaube nämlich das der Reifendruck bei weitem nicht optimal ist...

Kommt mir nämlich so vor als ob ich oft in Kurven pendeln/eintauchen/rutschen würde. Ist ganz schwer zu beschreiben aber ich vermute das es am Reifendruck, Federung oder Lenkung liegt.

Die Federung ist eher mittel bis hart eingestellt bei 70KG und 180 cm.

Mit ist aufgefallen das es einen spürbaren Übergang gibt wenn man den Lenker von der geraden Stellung nach links oder rechts bewegt. Hab erfahren das man kaputte Lenkkopflager testen kann indem man das Motorrad auf den Hauptständer stellt, sich eine andere Person drauf setzt so dass das Vorderrad in der Luft ist und man dann an der Vordergabel vor- und zurück zieht. Da war aber kein Spiel fest zu stellen :/

Irgendwelche Ideen?

Gruß

Dennis

Ähnliche Themen
15 Antworten

Wenn du einen "Rastpunkt" merkst beim Übergang vom geraden Lenker in eine Richtung, ist das Lenkkopflager auch schon fällig. Das kann auch dein schwammiges Fahrverhalten erklären. Reifendruck kannst du in deiner Betriebsanleitung oder beim Reifenhersteller für dein Modell finden. Wie viel bar hast du denn drin?

Denk dran, der Reifendruck wird bei kalten Reifen gemessen.

Gruß

Federung eingestellt? Die Federvorspannunv bestimmt. Auch dazu gibts im Handbuch was zu lesen.

Mittig abgefahrener Reifen. Gib ihr 3 Bar hinten und vorn und fahr zum Reifenhändler.

ist's dann nicht besser -> neue Reifen.

Wenn das noch ein "Tourance" (ohne Zusatz "EXP" oder "NEXT") ist, dann ist der wohl vermutlich auch schon ein wenig betagter....ggf. sogar schon ausgehärtet. Mit zunehmender Laufleistung entwickelt der auch gern mal Sägezahn, was sich dann auch nicht so dolle fährt.

Wie schon beschrieben, erst mal mindestens 2,5 bis max 2,7 Bar rein, wenns dann nicht besser ist zum Reifenhändler und den mal schauen lassen, wie alt/verschlissen der ist.

Das mit dem Rastpunkt würde ich auch mal in der Werkstatt prüfen lassen ...wieviel KM hat die gute denn drauf? Bei meiner hat das Lenkkopflager damals über 100 TKM gehalten.

Klingt wirklich stark nach Reifendruck.

Schau mal ins Netz oder in die BA.

Hinten 2,5 und vorn 2,3. Da würde ich mal anfangen.

Themenstarteram 28. November 2015 um 16:55

Zitat:

@BMW-Onkel schrieb am 28. November 2015 um 15:46:14 Uhr:

Wenn das noch ein "Tourance" (ohne Zusatz "EXP" oder "NEXT") ist, dann ist der wohl vermutlich auch schon ein wenig betagter....ggf. sogar schon ausgehärtet. Mit zunehmender Laufleistung entwickelt der auch gern mal Sägezahn, was sich dann auch nicht so dolle fährt.

Wie schon beschrieben, erst mal mindestens 2,5 bis max 2,7 Bar rein, wenns dann nicht besser ist zum Reifenhändler und den mal schauen lassen, wie alt/verschlissen der ist.

Das mit dem Rastpunkt würde ich auch mal in der Werkstatt prüfen lassen ...wieviel KM hat die gute denn drauf? Bei meiner hat das Lenkkopflager damals über 100 TKM gehalten.

Weiss nicht genau wie viel Bar vorne drauf sind aber hinten habe ich fälschlicherweise 1,9 Bar drauf machen lassen als ich den Reifen vor ein paar Wochen wechseln lies..

Stand in der Betriebsanleitung :rolleyes:

Daher weiss ich auch das es vermutlich zu wenig ist. Habe gerade mal geguckt und der von metzeler empfohlene Reifendruck für die Tourance (Ohne EXP oder Next) sind 1,8Bar vorne und 2,5 Bar hinten. Dachte aberdas ihr mir da vielleicht Empfehlungen geben könnt falls jemand die selben Reifen fährt.

Der Reifen vorne ist so 1-2 Jahre alt glaube ich und Hinten brandneu.

Aber du meinst doch nicht Hinten UND Vorne 2,5-2,7 Bar rauf oder? :confused:

Das Motorrad ist gute 48TKM gelaufen. Was ist denn Sägezahn?

Themenstarteram 28. November 2015 um 16:57

Zitat:

@Papstpower schrieb am 28. November 2015 um 15:39:41 Uhr:

Federung eingestellt? Die Federvorspannunv bestimmt. Auch dazu gibts im Handbuch was zu lesen.

Genau, Federvorspannung meinte ich und das Handbuch habe ich auch schon oft gelesen :cool:

Hast Du eine F650 oder eine F650GS?

1,8 ist mehr was fürs Gelände. Vorne 2,5 und hinten 2,7 ist ein guter Wert für die Straße.

Der Tourance ist ein guter Reifen für leichte Enduros, reagiert aber sehr empfindlich auf Längsrillen. Wenn Du das erste mal auf eine gefräste Fahrbahndecke triffst, fahr langsam.

Themenstarteram 28. November 2015 um 17:33

Zitat:

@Lewellyn schrieb am 28. November 2015 um 17:11:29 Uhr:

Hast Du eine F650 oder eine F650GS?

1,8 ist mehr was fürs Gelände. Vorne 2,5 und hinten 2,7 ist ein guter Wert für die Straße.

Der Tourance ist ein guter Reifen für leichte Enduros, reagiert aber sehr empfindlich auf Längsrillen. Wenn Du das erste mal auf eine gefräste Fahrbahndecke triffst, fahr langsam.

Habe eine F650 (typ 169), also die Ur-F650. Danke für die Tipps. Geht meine mit 180KG denn noch als "leichte Enduro" durch? :D

Bester Kommentar bis jetzt finde ich, Danke! Denkst du denn dass das Lenkkopflager in Ordnung ist? Bzw. das es hauptsächlich am Reifendruck liegt?

Einfach ausprobieren, ordentlich Luft drauf, geht ja schnell und kostet nichts.

Wenn das Phänomen immer noch auftritt, reden wir weiter.

Wenn du sanft über den Reifen streichelst, und dabei kleine Erhebungen bei den einzelnen Profilblöcken spürst, dann nennt man diese Sägezahn.

Zitat:

@Dennis2089 schrieb am 28. November 2015 um 16:55:10 Uhr:

 

Aber du meinst doch nicht Hinten UND Vorne 2,5-2,7 Bar rauf oder? :confused:

Das Motorrad ist gute 48TKM gelaufen. Was ist denn Sägezahn?

Damit fahr ich den Tourance auf der GS...gut, die ist ein par KG schwerer...:D

Was Levellyn zu den Längsrillen angemerkt hat, kann ich durchaus bestätigen...da isser empfindlich...je älter, desto mehr.

Sägezahn sind schräg abgefahrene Profilblöcke (Profilblock ist an einer Seite niedriger als ander anderen)

https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A4gezahnbildung

Gerade beim Tourance und vor allem beim Vorderrad hab ich das schon oft gehabt, bzw. gegen Ende der Laufleistung eigentlich immer.

Den eventuellen Rastpunkt am Lenker kannst du selber "erfühlen" indem du das Mopped auf den Hauptständer stellst. Jemand drückt es hinten runter damit das Vorderrad frei kommt. Dann den Lenker mit ganz wenig Kraft hin und her bewegen und "um die Mitte" eine eventuelle Rastung zu erfühlen.

Ggf. könnte auch die Gabel verspannt sein, falls du in letzter Zeit mal bisken heftiger durch ein Schlagloch durch bist oder nen heftigen Bordstein etwas unsanft bezwungen hast....oder schlicht beim Einbau des Vorderrades etwas falsch gemacht wurde.

Wie weit hast du denn die Federvorspannung zugedreht? Und da gabs auch mal ein Schräubken am Dämpfer für die Einstellung der Dämpfung....

Wenn du schon im Solo-Betrieb das Gefühl hast die Federvorspannung auf Anschlag fahren zu müssen, dann ist das Federbein sicher nicht mehr das beste...

Die F650 dürfte ja auch mittlerweile ihre 20 Jahre auf dem Puckel haben........inwieweit ist denn der Wartungszustand ...vor allem Gabelöl? (wird gern mal vergessen) Hier kann ein Tausch für kleines Geld wahre Wunder vollbringen.

 

Themenstarteram 29. November 2015 um 12:29

Danke erstmal an alle für die vielen Tipps. Da habe ich ja wieder einiges gelernt :) Ich werde den Vorderreifen mal auf Sägezahnbildung prüfen und das mit der Dämpferschraube auch. Wenn alles nichts hilft vielleicht auch mal das Gabelöl wechseln.

Aber als aller erstes werde ich den Reifendruck erhöhen und hoffen das es damit schon getan ist :D

LG

wenn du die DOT nummer findest wäre es nicht schlecht (sollten 4 Ziffern sein!9

2313 als beispiel - 23 Woche 2013

wenn dein Lenker "rastet" hast du schon das Problem des "Eierns"...

wer hat denn die Maschine vorher gefahren?

Sägezahn hatte ich bei meinem Roller auch- Hölle- hat aber nichts mit Eiern zu tun....

Eher mit Laufruhe!

schöne Zeit hier

Tom

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Eieriges Fahrverhalten in Kurven bei BMW F 650. Reifendruck, Federung oder Lenkung?