ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Neues von Pfusch& Co.

Neues von Pfusch& Co.

Themenstarteram 15. Januar 2003 um 10:21

Hallo allesammt,

heute war es so weit, der erste Service bei unserem C220CDI ist fällig. Da mir schon länger aufgefallen ist das der neue Motor unmengen von Öl säuft hab ich meinen Mann gesagt er sollte doch die Werkstatt heute darauf hinweisen. Nochmal das Auto ist neu hat jetzt ca. 26000km drauf und verbraucht auf 10000km ca 5-6 Lieter Mötor ÖL. (Mein alter 2,5D verbraucht ca. 1,5lieter). Auf diesen Hinweis meinte die Werkstatt (Wiesenthal in Wien) da können sie jetzt gar nichts machen- wir sollten doch ein Fahrtenbuch mit dem Dieselverbrauch- Ölverbrauch führen. Der Ölverbrauch sollte 1% des Dieselverbrauchs betragen. Ich hab ja schon viel gehört, aber das ist mir neu. Ich finde sowas als Schikane, und hinauszögern bis die Garantie abgelaufen ist! Muß man bei Mercedes jetzt schon Fahrtenbücher über die Deffekte führen?

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hy Dieselschraube!

Ja, ja die Fa. Wiesenthal. Solche Arroganten Typen wie dort findet man sonst nirgends (zumindest Wien 10 Troststr.).

War mal an einem Samstag vormittag dort wegen einer "Kabelauskunft" ob´s das richtige sei da ich mir eine E-Antenne dort bestellt hab (E-Antennenkabel war von Werk aus verlegt), und der "Gute Fachmann" vom Kundendienst schnautze mich an "Die Kabeln sind nie Werkseitig vormontiert" ohne auch nur einen Blick im Kofferaum zu machen! Nach vielen bitten hielt ich ihm das Kabel vor die Nase und er war (was für ein Wunder) ahnungslos und mußte einen KFZ-Elektriker rufen!

Soviel zur Fa. Wiesenthal!

Das Problem ist aber das der Ölverbrauch zulässig ist da es ja "nur" 0,5-0,6l auf 1000KM sind.

dere

Themenstarteram 15. Januar 2003 um 16:01

der wiesenthal ist ja noch rellativ harmlos gegen die firma praunsmändtl in IN (da hätt ich noch ein paar schärfere geschichten...) Wenn ein neuer motor schon so viel verbraucht, wie ist es dann in 100000km? muß man da dann bei jeden tankstopp öl nachfüllen? es ist einfach nervig, da wir viel langstercken fahren und dann mal wieder ürplötzlich das display rot das blinken anfängt "ölstand kontrollieren" das erste mal bin ich richtig erschrocken, mittlerweile gewöhnt man sich da dran. ich glaube ja das der ölverbrauch noch höher ist, aber das muß ich nun wirklich genau messen.

Leider ist bei MB ein Ölverbrauch bis zu 1,5l auf 1000KM zulässig! Moderne Autos brauchen kaum mehr als 0,2l auf 1000KM.

Ich weiß das macht dich auch nicht unbedingt glücklich aber so kann sich MB bei "nur"0,6l auf 1000KM locker aus Garantie- od. Kulanzleistungen drücken!

Was hast du für Öl drin?

Übrigen´s mein 180er braucht ca. 0,5l aber auf 15000KM.

dere

Das wird euch jetzt auch nicht helfen, aber...

da ich nebenbei an einer Tankstelle arbeite mache ich die Erfahrung, dass v.A. VW/Audi Pumpe-Düse Diesel unter Vollast regelrecht Öl "saufen". Da sind durchaus mal 1,0 Liter auf 100km drin. Wie wird denn euer cdi gefahren?

Themenstarteram 15. Januar 2003 um 20:02

es ist ein 5W 40 oder 0W40 drin. weis ich jetzt nicht mehr genau. apropo öl: als das erste mal "ölstand kontrollieren" aufleutete wußte ich natürlich auch nicht welches öl man reinschütten muß- wir fanden es auch in keiner betriebsanleitung- da stehen nur immer so "man kann dies und das reinschütten..." angaben. ich wollte aber jetzt nicht unbedingt synthetisches mit mineralischen mischen also bin ich mal wieder zu DB gefahren- der lagerist wußte es gar nicht, dann mußte ich ne halbe stunde auf den meister warten, bis ich endlich wußten welches öl man reinschütten darf... @ only automatic: wenn der wagen 1l auf 100km frißt dann fahr ich ihn nach stuttgart in die entwicklung zurück. er wird auch nicht übermäßig beansprucht da man in Ö sowieso nur 130KM/h fahren darf. wenn ich mal nach D fahre wird er selten schneller als 200KM/h gefahren, da ab 205 KM/h ja dieses eklige pfeiffende geräusch von hinten kommt...

Oh Mann!!!! Natürlich auf 1000km :rolleyes:

Aber.... welches Geräusch kommt ab 205km/h von hinten?

Themenstarteram 16. Januar 2003 um 11:05

das geräusch ist undeffinierbar. als es das erste mal war dachte ich das sich ein lager frißt, aber offenbar ist es ein wind geräusch von hinten. nur keiner weis wo es her kommt. bei MB praunsmändtl kan der standard satz: "bis heim kommen sie allemal noch..." und "da können wir jetzt auch nichts machen weil das zu umständlich ist..." es ist einfach nervig, in wien können sie nichts machen weil man da ja nur max. 130 oder 140KM/h fahren darf- es aber erst bei 200 -210KM/h kommt. also weis ich bis heute noch nicht wie schnell das auto denn nun läuft... solch üble probleme hab ich bei meinem alten 190er nicht!

Themenstarteram 16. Januar 2003 um 11:08

ach ja: mein mann schreibt mir grad eine SMS: "ich habe den wagen gestern vom service geholt, alles ok, nur schalten läßt er sich noch immer nicht richtig" die sind wohl wirklich alle unfähig.

Zitat:

Original geschrieben von dieselschraube

das geräusch ist undeffinierbar. als es das erste mal war dachte ich das sich ein lager frißt, aber offenbar ist es ein wind geräusch von hinten. nur keiner weis wo es her kommt. bei MB praunsmändtl kan der standard satz: "bis heim kommen sie allemal noch..." und "da können wir jetzt auch nichts machen weil das zu umständlich ist..." es ist einfach nervig, in wien können sie nichts machen weil man da ja nur max. 130 oder 140KM/h fahren darf- es aber erst bei 200 -210KM/h kommt. also weis ich bis heute noch nicht wie schnell das auto denn nun läuft... solch üble probleme hab ich bei meinem alten 190er nicht!

Das sind alles Ausreden! An eurer stelle würd ich zu einem anderen MB Betrieb gehen.

Wer ist MB praunsmändtl?

Übrigens die MB Schaltgetriebe sind alle etwas hackelig!

dere

Zitat:

Original geschrieben von dieselschraube

......"da können wir jetzt auch nichts machen weil das zu umständlich ist.......

Was ist das denn für ne schlechte ausrede!!!

Zu umständlich?

Jungs ihr seid ne FACHWERKSTATT

Soll man denn mit seinem fast neuen MB in ne drittklassige

hinterhofwerkstatt?

Aber ich bin ja mal auch froh diese Ölundichtigkeitsprobleme

auch von anderen Herst. zu hören.

 

MfG

Themenstarteram 16. Januar 2003 um 16:50

Zu wieviel werkstätten soll ich denn noch gehen? soll ich ganz deutschland absuchen in der hoffnung das irgendwo ein anständiger mechaniker ist der auch noch mehr als öl und filterwechesln kann? @pokalgolf: der motor ist nicht im sinne eines VW golfs undicht (d.h. das ich die ganze hof einfahrt nicht voller ölspuren hab) sondern er verbrennt es offenbar.

Themenstarteram 16. Januar 2003 um 16:58

ach ja- MB praunsmändtl ist unser örtlicher mercèdes händler in Ingolstadt. und das alle MB schaltgetriebe schlecht schalten halte ich für ein gerücht. das in meinem 190er schaltet perfekt! besser wie bei manch anderer automarke, zumal man es sehr einfach und schön einstellen kann.

Hallo,

hab ich da irgendein neues Gesetz verpasst??? Die GARANTIE-reparatur ist zu umständlich???

Der Hersteller hat genau zweimal die chance einen Fehler zu beheben; fallst dies nicht gelingt steht der Wagen wieder beim Händler und mein Anwalt kümmert sich um den Rest. Und außerdem mit einem Anwalt im Rücken (oder der Androhung) funktionieren auf einmal sehr viele Sachen ganz von allein - bei jeder Werkstatt.

mfg

Themenstarteram 19. Januar 2003 um 18:38

das man das pfeiffende geräusch in österreich nicht reparieren kann seh ich ja mal ein, was währe die lösung? das auto nach stuttagrt verfrachten? und was machen wir in der zwischenzeit? mit ner A klasse fahren? nenene mir wird das auch alles zu blöd das ich mich jede woche mit der werkstatt streite. So wie es jetzt aussieht werden wir uns einen anderen kaufen. Vielleicht wieder ne C klasse.- vielleicht! Sicher ist nur das ich meinen 190er behalte *ggg*

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Neues von Pfusch& Co.