ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Neuer Schlüsse & Tempomat

Neuer Schlüsse & Tempomat

Themenstarteram 28. Februar 2007 um 14:17

Hi zusammen, bei unserer Funkbedienung ist die Halterung abgebrochen - so muss ich eine neue für den TRansit besorgen. Kann man denn diese jetzt integriert bekommen? Für den neuen liefern sie dies ja - fänd ich sehr entspannend und platzsparend.

Und 2. wüsste ich gerne, ob sich an der Tempomantfront etwas Positives tut - wer hat in letzter Zeit evtl. direkt bei Ford einen einbauen lassen? Evtl. mit neuem Lenkrad? Fragen über Fragen - Gruß, Carla

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo Carla... das mit dem Sclüssel is ne teure Sache... der kostet inc. programmiieren son knappen hunni... (zumindest für n Mondeo). Dasmit dem Tempomaten is sonen Sache... ich hätte auch gern mindestens in zweien eins drin. der freundliche hat mir angeboten das Waeco Ding da reinzufrickeln... Preis soll so um die 400,- liegen, incl. zusätzlichem bedienhebel oberhalb des Blinkers...

Obwohl es sich sicher lohnt bei den Transen mal nachzuschauen was das schon verkabelt ist... evtl. liegen die Kabel (so wie für die E-Spiegel) schon und man könnte da was über n neues Lenkrad und ggf. nur ne Progammierung machen, Ich werd meinen freundlichen mal nochma drauf ansetzen... wenn du eher was hörst , hab ich an ordentlichen Lösungen (ohne am Gaspedal rumzubohren und da irgendwas anzuschrauben) ernsthaftes Interesse.

Themenstarteram 28. Februar 2007 um 21:00

Klasse!

 

Schön, dass wir nicht allein mit unseren Zielen sind ;)) Aber EIN Schlüssel nen Hunni?? Mir reicht Edelstahl - Platin muss nicht sein *lol* Zum Tempomat habe ich meinen ´freundlichen´ schon oft gelöchert - er bringt auch nur die Notlösung Waeco -bin leider technisch nicht so fit - aber dass wir den gleichen Motor, die gleiche Elektrik wie im Mondeo haben, bestätigt er mir; wieso dann nicht einfach ein TM einbaubar ist, den der Mondeo z.T. serienmäßig hat, leuchtet nicht ein, oder? Bin auf deine Erfolge gespannt! Gruß, Carla

Gabs denn die TDCI Motoren nicht mit Tempomat ab Werk??? Ich hab da irgendwie n bischen geschlafen bei der BBestellung ...

Na ja, und bei unserem 16er Transit Bus mit Aufbau aus Spanien gabs die Option garnicht. Da haste n Auto, das nur 100 fahren darf auf der Bahn und rödelst ständig miit dem Gaspedal rum. Ne noch größere Sünde als n WoMo ohne Tempomat ist n Bus ohne...

Obwohl... ich hatte damals n James Cook 207, einen von den ersten, mit grandiosen 65 PS... da braquchte man keinen Tempomaten, nur nn Backstein fürs Gaspedal ;)

Themenstarteram 1. März 2007 um 19:02

keine Opition!

 

Das ist ja das Verrückte: trotz gleicher Bauweise gabs die Option zumindest 2003 noch nicht - meines Wissens nach gibts die erst jetzt ab 2007. Vielleicht ist ja ein FORD-Fachmann/frau hier, die uns das erklären kann!!!! Gruß, carla

Hallo Carla... erklären kann ichs nicht, aber es wird schon einen Grund geben... der liegt vmtl. darin, dass Ford es verpasst hat, seine Transen als gehobenen Freizeitlimousine im Markt zu platzieren. Die Marke hat auf der "gefühlten Imageskala" von 1 10 vmtl. eine minus 5 ;). Die Dinger werden immer noch überwiegend als preiswerte NFZ verpingelt... und wellcher Chef gönnt seinem Fahrer schon Komfort... (außer er is manchmal selbst der Fahrer, oder er hat gelernt, das ein zufriedener Fahrer mit nem schönen bequemen Auto auch der bessere ist).

Und um hier noch n paar mehr Allgemeinplätze zu verbraten... ist es wohl leiider wahr, das Ford beim Marketing so der Wille zu Konsequenz fehlt. Gute Autos baun die Jungs schon lange... spätestens seit den 90ern... auch der Transit war besser als die damligen BBrummis oder die frühen Sprinter von DC... sie haben es nur keinem verraten ;) und nix für die Komfortgewohnte Kundschaft getan. Ich muss jetzt eh mal zumm Ford und werde die Jungs nochmals nnerven!

Was will man von einem Konzern auch erwarten bei dem Marketingfuzzis Händlern erklären wollen was der Kunde haben will(dürfte der Händler wohl selbst wissen),wie er Autos zu verkaufen hat(lustig wenn der Verkäufer länger im Geschäft ist als der Fuzzi laufen kann) und vor allem ein Praktikum während des Studiums als Berufserfahrung ansieht das ihn qualifiziert alles besser zu wissen.

Dazu noch die schwachsinnige Politik mit Automatikgetrieben,Vertreterkutschen und die großem Motoren müssen ohne wenn und aber mit Automatik lieferbar sein.Dazu kommt das man mit dem neuen Mondeo sicher im Revier von Audi ,BMW und VW wildern kann.Aber dazu reicht der Fünfzylinder nicht aus.Da braucht man aus Imagegründen einen Sechser.Man könnte ihn ja als Komfortalternative neben dem 2,5L Turbo plazieren.In den Kreisen zählt ein Sechsender doch noch mehr als ein Fünfer und der Motor wäre ja bei Volvo im Regal und die Plattform ist auch dafür ausgelegt.Bei Ford versäumt man wieder mal kaufkräftige Kundschaft zu rekrutieren,nicht jeder der bei Ford nicht das passende findet steigt dann auf Volvo oder Jaguar um.Wenn man die Marke wechseln muß ist der Schritt zu einer eines anderen Konzerns sehr klein.Vor allem da es den meisten Käufern gar nicht klar sein dürfte das Volvo zu Ford gehört.

Ford versteht es aber leider auch sehr gut mühsam verbessertes Image mit einem Handstreich wieder zu zerstören.Wenn man schon unkulant ist sollte man im Einkauf nicht zu stark sparen.

wenn du ein bisschen Fordahnung hättest. politisch wie wirtschaftlich, hattest du den Beitrag nicht geschrieben. Kennst nicht die Verträge zwischen Volvo, Jaguar und Ford, was? Wie man sieht. Und das mit der Automatik und dem 6Zyl. fragst du am besten bei GFT nach ..... und die Marketingabteilung.

Ford will und kann in der jetzigen Situation nicht bei Audi, BMW und VW wildern, zumindest nicht im Highend. Das sind sowieso alles Marken die ich in den letzten 10 Jahren nicht bei Ford im Teardown gesehen habe. Bis auf Golf und kleiner.

Wobei der TDCI moderner sind als die Audi Diesel. Das Fordfahrwerk besser ist als das von BMW (so sagte mir ein BMW-Vorstand!) und VW ein riesen Problem hat nicht so fertigen zu können wie Ford das tut.

da würd ich dem scooter gern mal zustimmen... wer es auf ein vernüntiges Auto mit Prestige gen null kaufen will, kauft nen Ford (oder andere) wer viel Prestige will und auch mit nem unvernünftigen Auto leben kann und will geht zu BMW, Audi oder Mercedes) möglicherweise auch noch zu VW... wenn er denn glaubt das VW zu den "Premiumherstellern" gehört... das ist sicher ein wenig überspitzt formuliert, naturgemäß sind die Schnittmengen aber doch klein zwischen den genannten Gruppen!

Im Umkehrschluss bedeutet das aber wieder, dss Ford sich die 6 und 8 Zylinder Eskapaden nicht leisten kann, wennsie weiter hochwertige Fahrzeuge zu einem Meiner Meinung nach konkurenzlosen Preis anbieten wollen.

Es gibt aber auch noch Leute die auf Premium sch**** aber trotzdem einen Sechszylinder fahren wollen.Oder welche denen die Preise von Audi,BMW oder Mercedes zu abgehoben sind.Die muß man sich angeln.

Bei der Ex-Firma eines Bekannten ist vor Jahren der Fuhrparkleiter auf den ST220 umgestiegen,zuvor hatte er einen A6 3,0.Mit dem Ergebnis das der Fuhrpark innerhalb von knapp 3 Jahren fast nur noch aus Fordmodellen bestand.Hätte Ford den ST nicht gebracht wäre die Firma sicher nicht auf Ford umgestiegen.In diesem Fall hätte es sich sogar rentiert ihm das Auto zu schenken,im Jahr wurden 15-20 Fahrzeuge neu beschafft.Nicht eingerechnet die Autos die Nutzer der Firmenschlampen dann privat kaufen.

Zitat:

Im Umkehrschluss bedeutet das aber wieder, dss Ford sich die 6 und 8 Zylinder Eskapaden nicht leisten kann

Stellt sich die Frage ob der R6 von Volvo nennenswert teurer wäre als der Fünfer-Turbo.@ Scooter,Verträge kann man ändern. :D Vor allem wenn die Muttergesellschaft was von der Tochterfirma will.

Zitat:

wennsie weiter hochwertige Fahrzeuge zu einem Meiner Meinung nach konkurenzlosen Preis anbieten wollen.

Dann müßen sie aber noch etwas am Feinschliff arbeiten.Technisch kann man Ford da nicht viel vorwerfen.Nur artet die Sparerei doch ab und zu in Schlamperei aus.Ebenso sollten sie dann soche schlechten Scherze wie den Kantenrost beim Mk 3 nicht mehr bringen oder wenn so was vorkommt schneller abstellen und den Kunden nicht mehrmalige Reparaturversuche zumuten um dann doch noch das Teil zu tauschen.

Wie gerade der Kantenrost zeigt liegt da Firmenintern was im Argen da ja alle Baureihen betroffen waren oder sind.

Zum thema

 

bevor der Fred hier ins völlig haltlose abgleitet... mal was zum Thema... mein Lieblingslagerist will mir weismachen, dass das keiner will... steuerungsseitig is da aber auch ix angelegt... nix plug und play... wenn man also was ordentliches will müsste man auf n Waeco (oder anderes) Gerät mit nem passenden Adapterkabelbaum hoffen... gibts aber alt. Waeco nich...

@ Carla... ich bleib dran!

Themenstarteram 6. März 2007 um 20:25

danke!

 

ist immer wieder interessant, was ford so denkt ;) kenne KEINEN ford-transit fahrer, der sich nicht sehnlichst einen tempomaten wünscht! gruß, carla

am 10. Mai 2007 um 22:39

Hallo zusammen , mein Vater hat einen Ford TDCI mit 125PS Wohnmobil gekauft.

Dazu habe ich einige Fragen:

gibt es wirklich kein Tempomat, wo man ohne weiteres Nachrüsten kann?

Gibt es eine ZV mit Fernbedienung und evtl. mit Alarmanlage?

Kann es sein , das im Fahrzeug schon die Kabeln schon drin liegen?

Gruß Norbert

am 10. Mai 2007 um 23:15

Tempomat

 

Hallo,

ich habe in meinem neuen Transit einen Tempomat geordert, hat mich 220 € Mehrpreis gekostet und ich kann nur sagen:

ER IST JEDEN CENT WERT !!!!!!!!!!!!!!

In meinem Vorgänger Ducato habe ich einen von Weaco verbaut und der war auch jeden Cent wert. War nur nicht am Lenkrad sondern daneben im Cockpit, ist aber auch gegangen.

So ein Teil zahlt sich von selber ab.

Im Hängerbetrieb nie mehr über die teure 100 km/h Grenze und so auch. Langsamfahrt mit Tempomat sehr angenehm, man kommt gar nicht in die Versuchung bzw. Unachtsamkeit ständig schneller zu werden.

Ich war zwar keine Hilfe für Einbau aber ich kann euch nur Mut machen eine Lösung zu finden...toi toi toi.. ;-)

Gruß Hubsi

2005 u. 2007 sind zwei grundverschiedene Autos. Die Fahrzeug Elektrik läuft heutzutage über Canbus was früher nicht üblich war.

Werde mich mal bei WAECO umschauen, die arbeiten mit elektronischem Gaspedal, also verzichten scheint's auf den blöden Gaszug.

Deine Antwort
Ähnliche Themen