ForumAudi Q3 F3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Q3
  6. Audi Q3 F3
  7. Neuer Q3/SQ3/RSQ3 ab 2018

Neuer Q3/SQ3/RSQ3 ab 2018

Audi Q3 8U
Themenstarteram 25. Juni 2016 um 12:58

Wie findet ihr den Nachfolger?

Ich finde ihn nicht schön, schon gar nicht von hinten.

Der Singleframe ist so groß, da kann man schon Zaunelemente für den Garten draus machen.

Beste Antwort im Thema

Donnerstag hatte ich nun den ganzen Tag den neuen Audi Q3 zur Probe. Mir war wichtig, dabei einen guten Vergleich gegenüber meinem jetzigen Audi Q3 Facelift herstellen zu können. Von außen kannte ich den neuen Q3 schon, ich hatte vor einigen Wochen am Münchner Flughafen das Vergnügen . Dort stand der Q3 in der Edition One ausgestellt. Das Fahrzeug war jedoch verschlossen so dass ich mich nicht hinein setzen konnte. Also hatte ich alle Informationen über den Innenraum, über die Innenraum-Qualität, über die verarbeiteten Kunststoffe sowie das Raumgefühl nur aus dem Internet und den zuvor beschriebenen Artikeln in der Autobild und Autozeitung entnommen . Außen gab es nun keine große Überraschung. Durch den verlängerten Radstand und der sehr breiten Heckpartie bei gleichbleibender Fahrzeughöhe wirkt das Fahrzeug nicht mehr wie ein SUV. OK, muss man mögen…. Ich mag es ! Nun aber zum Innenraum: Was mir auffällt, dass Cockpit sieht gegenüber in dem alten Q3 wirklich sehr geräumig und sehr hochwertig verarbeitet aus ( ja! ich fand den „alten“ nicht besonders gelungen).Ich habe des Öfteren hier gelesen, dass über eine Kunststofforgie gesprochen wurde, ich frage mich jedoch aus welchem Material denn ein Cockpit sonst hergestellt werden soll? Selbstverständlich kann man ein Cockpit komplett mit Leder beziehen, ist aber in dieser Fahrzeugklasse sicherlich nicht zu bezahlen und entspricht auch nicht dem heutigen Lifestyle ( Ich sag nur Vegetarier/ Veganer) . Mein Test-Fahrzeug war mit S line Interieur Ausstattung, d.h. die Sitze waren Kunstleder und Stoffkombination in Verbindung mit einem Sportsitz. Die Sitze waren im Rückenbereich etwas breiter als die vom alten Q3 und waren wir bei Audi gewohnt sehr bequem. Was mir besonders auffiel war die Tatsache dass das Cockpit deutlich tiefer war als beim jetzigen Modell. Ich meine damit den Abstand der vorderen Kante zur Windschutzscheibe hin. Dadurch entsteht ein sehr großzügiges Raumangebot im Fahrzeug. Was auf den Fotos und den Videos nicht so schön zu erkennen ist, die Anordnung der Lüftungsdüsen oberhalb des MMI-Touch. Dort befindet sich eine schwarz glänzende Einfassung welche das Material des MMI wieder aufnimmt und somit einen sehr hochwertigen Eindruck macht. Auch der Übergang vom MMI-Touch Display hin zur Lenksäule ist mit einem durchgehenden schwarz glänzend Kunststoff versehen. Wer dort von mangelnder qualitativer Anmutung spricht, hat überhaupt noch nicht in einem neuen Q3 gesessen. Das Sahnehäubchen waren dann die mit Alcantara bezogene Interieur-Elemente und die mit Alcantara bezogene Armauflage an der Türseite. Hier versprüht der Q3 endgültig Premium. Im Vorfeld hatte ich doch meine Bedenken, wie die Optik der Klimabedienung und des Start-Stop Knopf sich in das Gesamtkonzept einfügt. Das sah auf den Fotos nicht schön aus und machte auch auf den Videos einen nicht harmonischen Eindruck. Dieser Eindruck bewahrheitete sich aber nicht. Diese Einheit ist in einem matten Kunststoff ausgeführt. In den Abendstunden sind die Elemente dezent Beleuchtet und auch gut zu erreichen. Das Fahrzeug hatte eine Ambiente -Beleuchtung welche einen sehr schönen Effekt hatte. Einige kleine Besonderheiten sind mir noch aufgefallen: Die Schalter für die Leseleuchten sind nun berührungslose Sensorschalter ausgestattet, hier reicht ein kleiner Wisch mit der Hand über die LED Lampe. Ebenso die Beleuchtung für das Fahrlicht, bei Dunkelheit dimmt die Hintergrundbeleuchtung des Schalters ab. Wenn die Hand sich dem Schalter nähert, dimmt das Licht automatisch auf.

Nun zu den praktischen Eindrücken:

Es wurde mehrfach beschrieben, dass das Handschuhfach nicht gut zu öffnen sei. Das stimmt, war beim alten Q3 aber auch nicht besser. Was mir auffiel, dass das Handschuhfach nun deutlich größer geworden ist alles beim alten, denn mehr als das Bordbuch und eine kleine Getränkeflasche war in dem alten Handschuhfach nicht zu verstauen. Die Seitentaschen in den Türen sind gleich groß geblieben. Jedoch ist die Öffnung deutlich kleiner, wenn also etwas größeres in die Seitentasche verstaut werden will, muss man anschließend mit dem Arm/Hand recht weit in die Tasche hinein um es wieder heraus zu fischen. Virtual Cockpit und MMI-Touch sind Klasse und im Vergleich zum alten Q3 wirkt es als wenn du ein Tastentelefon mit einem heutigen Smartphone Vergleichs. Dort ist deutlich zu erkennen, dass der neue Audi Q3 aus einer völlig anderen Entwicklungszeit stammt. Auf die Sitzposition war ich besonders gespannt. Hier macht mit der neue Q3 weitaus mehr Freude. Der Kofferraum hat mich am meisten beim alten Q3 gestört, da ich am Anfang der Meinung war das dieser wohl die etwa gleichen Ausmaße des Tiguan hatte. Fehleinschätzung! Beim neuen habe ich deshalb genauer hingeschaut. Ist nun deutlich größer und der höhenverstellbare Boden ist gut zu bedienen. Daumen hoch!

Fahreindruck:

Der 1.5 TFSI mit S-Tronic bewegt die 1,7 Tonnen recht ordentlich und für mich ausreichend.

Ich habe bei beiden ( alten Q3 und dem neuenQ3) die Fahrmodi miteinander verglichen.

Drive Select : Auto und Comfort. Ich empfand das die Abstimmung im Comfort-Modus beim neuen Q3 etwas gemütlich bis träge war. Hier hatte ich auch das Gefühl das die S-Tronic manchmal nicht so recht wusste was es machen soll. Da ich aber immer im Auto-Modus unterwegs bin ist mir das ziemlich egal. Im Auto-Modus läuft der Kleine aber wie ein Uhrwerk!

Sehr willig am Gas und die S-Tronic läuft sauer. Ich kann keinen Unterschied zwischen dem alten 1.4TFSI und dem neuen 1.5 TFSI erkennen. Vom Fahrwerk her hatte das Testfahrzeug ein Sportfahrwerk. Finde ich wie schon mehrfach erwähnt nicht passend für den Wagen. Der Q3 gibt schon in sehr souveränes Fahrgefühl und wirk auf mich sehr gut abgestimmt, soweit ich das als Laie beurteilen kann :-). Wer allerdings häufig Autobahn fährt und dort recht zügig Unterwegs sein will/muss, dem würde ich zum 150PS Diesel raten. Wir haben einen Q5 mit dieser Maschine in der Firma und dort macht der 150PS Diesel richtig Freude. Ok, ist ein Handschalter, eine S-Tronic schluckt aber nicht den Drehmoment. Alles in allem bin ich mit meiner Kaufentscheidung sehr zufrieden und freue mich auf den neunen Q3. Preislich bewege ich mich trotz deutlich gestiegenem Listenpreis nach Rabatt wieder auf dem Endpreis von vor 3,5 Jahren. Dafür das ich jetzt ein aktuelles, voll vernetztes Auto bekomme bin ich zufrieden. Teuer ist es aber auf jeden Fall, wenn wann z.b bei den Koreanern oder bei Volvo schaut, ist der Q3 einfach zu kostspielig. Ich möchte aber wieder einen Audi fahren! Grund: Tolles Design, tolle Materialen und Statussymbol. Ja, ich gebe es offen zu :-)

1997 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1997 Antworten

Sogar in Deutsch und bewegt

Audi Q3 2018

 

Gruß Tom

https://www.netcarshow.com/audi/2019-q3/#4

 

Bei den Assistenten werde ich ich nicht schlau. Passt das System die Geschwindigkeit an je nach Topologie wie beim A4 oder ist das noch ohne diesem Komfort?

 

Bis jetzt habe ich nur Informationen über ein Glasdach gesehen. Denkt ihr, dass man davon ausgehen kann, dass auch im neuen Q3 die Kombination Glas-/Schiebedach verfügbar sein wird?

Wenn nicht alles täuscht hat Audi selbst im Drive select schon den neuen SQ3 geleakt, s. Bild mit markanten Querstreben vorne. Kommt wohl 2019 mit 310 Ps Benziner aus TT.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neuer SQ3 „geleakt“' überführt.]

7c081e9f-6cd8-44e1-b689-f4277e13ba7d

Finde der neue Q3 ist ganz gut gelungen. Als ich hört das der Monitor

oben auf der Mittelkonsole wegfällt war ich erst Enttäuscht.

Nach den ersten Eindrücken finde ich die jetzige Lösung sehr gut.

Weiß schon jemand wie mit dem Head up Display aussieht.

Wird es direkt auf die Scheibe projektiert oder auf eine billige

Plastikscheibe wie beim Q2 oder Tiguan.

Also ich sehe nichts, schon lange keine SQ3, könnte ich auch sagen, es ist ein RSQ3 und 310 PS wird er auch nicht haben, sondern nur 306PS.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neuer SQ3 „geleakt“' überführt.]

Ein RS hat einen Waben-Grill - und das bleibt hoffentlich so!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neuer SQ3 „geleakt“' überführt.]

Das war nur ein Beispiel und der neue TTS hat auch einen.

Genauso die PS Zahl stimmt so nicht denn er bekommt ein Partikelfilter und deshalb hat er 4 PS weniger.

Hätten die Audi Ingenieure die paar PS nicht durch eine geänderte Software wieder ausgleichen können?

na, na, na....schön sauber bleiben ! ;)

310 hat auch der erste RS - die kann man strategisch nicht "mal eben" mit einem S in der nächsten Generation überbieten. Daher wären 306 weiterhin "politisch korrekt".

Finde der Wagen ist zumindest vom Äußerlichen her designtechnisch ganz gut gelungen.

Weniger gut finde ich aber das viel zu stark abfallende Heck - auf Kosten des Kofferraums... dadurch wird der Platz über der Kofferraumabdeckung kaum nutzbar. Das macht BMW beim X1 besser. (Nicht so stark abfallend)...

Finde es außerdem absolut lächerlich dass Audi im Q3 immer noch keine komfortable Lösung anbietet die Rücklehnen aus dem Kofferraum automatisch umzulegen... Auch das macht der X1 besser. Und das obwohl er seit mehr als 3 Jahren auf dem Markt ist. Selbst im VW Tiguan wird eine aus dem Kofferraum umklappbare Rückbank angeboten... also Premium ist was anderes. Das sollte bei Audi im Jahre 2018 Standard sein. Dafür stehen mir dann 30 Farben bei der Ambientebeleuchtung zur Auswahl. Toll.

Wie oft klappst du die Lehnen denn täglich um? Das stört mich nicht so sehr, ich bin auf Motor und Getriebe gespannt.

Zitat:

@qualityguy schrieb am 25. Juli 2018 um 14:22:47 Uhr:

https://www.netcarshow.com/audi/2019-q3/#4

Bei den Assistenten werde ich ich nicht schlau. Passt das System die Geschwindigkeit an je nach Topologie wie beim A4 oder ist das noch ohne diesem Komfort?

Wohl ohne dies.

Habe mir den Artikel durchgelesen und bei der Beschreibung der Assistenzfunktionen sehe ich praktisch eine 1:1 Übereinstimmung mit den Funktionen bei meinem jetzigen Tiguan II.

Zitat:

@ElectroStuff schrieb am 27. Juli 2018 um 06:18:22 Uhr:

...

Weniger gut finde ich aber das viel zu stark abfallende Heck - auf Kosten des Kofferraums... dadurch wird der Platz über der Kofferraumabdeckung kaum nutzbar. Das macht BMW beim X1 besser. (Nicht so stark abfallend)...

Das wird im Konzern bewusst so gemacht. Raum bieten Skoda und VW in diesem Segment, der Q3 soll die etwas engere und sportlichere Alternative darstellen.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Q3
  6. Audi Q3 F3
  7. Neuer Q3/SQ3/RSQ3 ab 2018